Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 50
  1. #21
    -bibi- Gast

    Standard Re: Schwiegermutter bietet ihre Brust an.

    Zitat Zitat von Marau Beitrag anzeigen
    Das denke ich auch.

    Ich werde ja auch verdächtigt, aber der "Opa" im FB neben mir hätte das ganz sicher mitbekommen:D. Er wurde im Gegensatz zu mir jeden Pups der "Kurzen" mitbekommen.

    Naja, das Thema hat sich ja erledigt.
    Es ist aber ein Unterschied, ob das "Fremdstillen" auf Wunsch der Mutter hin geschieht oder auf Wunsch - in dem Fall - der Schwiegermutter.

    Du scheinst ja auch bitter enttäuscht zu sein, dass Deine Schwiegertochter nicht gestillt hat.
    Was hättest Du denn davon gehalten, wenn Deine Schwiegermutter heimlich eines Deiner Kinder mit der Flasche gefüttert hätte?

  2. #22

    User Info Menu

    Standard Re: Schwiegermutter bietet ihre Brust an.

    PERVERS!! mehr fällt mir dazu nicht ein. gehört schon fast in den bereich der sexuellen belästigung! wobei ich das fast schon wieder streichen würde...
    ich würde ihr ziemlich (!!!) deutlich sagen, dass sie solche aktionen unterlassen soll! krankheit hin oder her!! DAS geht GAR NICHT!!
    was sagt dein mann dazu?
    Geändert von babygluecklich (11.03.2008 um 23:59 Uhr)

  3. #23
    Avatar von DasUpfel
    DasUpfel ist gerade online Indoor-Germanin

    User Info Menu

    Standard Re: Schwiegermutter bietet ihre Brust an.

    Da stimm ich jetzt einfach mal zu.

    lg
    Uschi

  4. #24
    Avatar von DasUpfel
    DasUpfel ist gerade online Indoor-Germanin

    User Info Menu

    Standard Zwei Seelen in meiner Brust

    Hi minerva, :)

    im Grunde kann ich nichts Schlimmes daran finden, ein 'fremdes' Kind zu stillen. Jahrhundertelang haben Frauen damit ihr Brot verdient. Ich für mich kanns mir nicht vorstellen, aber deshalb ist es noch lange nicht pervers oder kinderschändend oder sonstwas.

    Was allerdings nicht geht: Dass es ohne deine Erlaubnis geschieht! Sie hätte zumindest vorher mal fragen können und ich würde hier eine ganz deutliche Ansage machen, dass das in keinster Weise von mir gewünscht oder geduldet wird.

    lg
    Uschi

  5. #25
    Britta02 Gast

    Standard Re: Schwiegermutter bietet ihre Brust an.

    Vll bekomm ich jetzt Prügel, aber ich schreibs trotzdem, nachdem ich nun ne Nacht drüber geschlafen habe.

    Bei Schimpansen wird ein Baby, dessen Mutter gerade abkömmlich ist ebenfalls angelegt, unabhängig davon, ob die 'Tante' nun Milch hat oder nicht. Einfach zur Beruhigung.

    Den Trieb, anzulegen, finde ich von einer Frau also gar nicht soooo ungewöhnlich.

    Ich kenne das Verhältnis du deiner Schwimu nicht - vermutlich nicht so gut. Und ich kenne die Einstellung deiner Schwimu zum Stillen (auch zum eigenen stillen?) nicht. Sagen, dass du das nicht möchtest ist in Ordnung. Aber etwas Nachsicht mit Instinkten, über die alle Stillenden doch immer so glücklich sind, wäre doch auch mal angebracht.

    So, und jetzt könnt ihr einprügeln. :)

  6. #26
    thalli ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Schwiegermutter bietet ihre Brust an.

    Zitat Zitat von Britta02 Beitrag anzeigen
    Vll bekomm ich jetzt Prügel, aber ich schreibs trotzdem, nachdem ich nun ne Nacht drüber geschlafen habe.

    Bei Schimpansen wird ein Baby, dessen Mutter gerade abkömmlich ist ebenfalls angelegt, unabhängig davon, ob die 'Tante' nun Milch hat oder nicht. Einfach zur Beruhigung.

    Den Trieb, anzulegen, finde ich von einer Frau also gar nicht soooo ungewöhnlich.

    Ich kenne das Verhältnis du deiner Schwimu nicht - vermutlich nicht so gut. Und ich kenne die Einstellung deiner Schwimu zum Stillen (auch zum eigenen stillen?) nicht. Sagen, dass du das nicht möchtest ist in Ordnung. Aber etwas Nachsicht mit Instinkten, über die alle Stillenden doch immer so glücklich sind, wäre doch auch mal angebracht.

    So, und jetzt könnt ihr einprügeln. :)
    nein, ich prügel nicht ich kann deine gedanken sehr gut nachvollziehen. vielleicht hat sie ja wirklich das stillen als letzten ausweg gesehen, das krümelchen zu beruhigen.
    sicher ist es nicht in ordnung, das ungefragt zu tun, aber pervers ist etwas anderes.
    lg Katrin mit Rico 05/89, Kara Amy 12/04 und Ben 07/08

    http://by.lilypie.com/7Gz5p2/.png

    http://lb5f.lilypie.com/7d9lp2.png

  7. #27

    User Info Menu

    Standard Re: Schwiegermutter bietet ihre Brust an.

    Zitat Zitat von Britta02 Beitrag anzeigen
    Vll bekomm ich jetzt Prügel, aber ich schreibs trotzdem, nachdem ich nun ne Nacht drüber geschlafen habe.

    Bei Schimpansen wird ein Baby, dessen Mutter gerade abkömmlich ist ebenfalls angelegt, unabhängig davon, ob die 'Tante' nun Milch hat oder nicht. Einfach zur Beruhigung.

    Den Trieb, anzulegen, finde ich von einer Frau also gar nicht soooo ungewöhnlich.

    Ich kenne das Verhältnis du deiner Schwimu nicht - vermutlich nicht so gut. Und ich kenne die Einstellung deiner Schwimu zum Stillen (auch zum eigenen stillen?) nicht. Sagen, dass du das nicht möchtest ist in Ordnung. Aber etwas Nachsicht mit Instinkten, über die alle Stillenden doch immer so glücklich sind, wäre doch auch mal angebracht.

    So, und jetzt könnt ihr einprügeln. :)

    naja, zum einen sind wir keine affen, zum anderen war die mama gerade mal 3 meter weit weg - es bestand also keine gefahr. und selbst wenn... die brust der sm hat da nix aber auch gar nix verloren!!!!!!!!! wenn untereinander abgesprochen wäre - du darfst, wenn du möchtest - obwohl ich das auch schon SEHR befremdlich fände...
    aber sooo??? gut, das der schwiegerpapa nicht da war und seine brust angeboten hat...

    in meinen augen ist das, was die sm gemacht hat, eindeutig sexueller mißbrauch an minderjährigen! tut mir leid...

  8. #28
    mamaherkules ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Schwiegermutter bietet ihre Brust an.

    Hat jemand "Die weiße Massai" gelesen?

    Es ist dort auch üblich, dass die Großmütter oder Tanten Babys auf die sie aufpassen mit der Brust beruhigen.

    Sicher ist es in unserem Kulturkreis inzwischen (leider?) sehr befremdlich.
    Vor allem, da es unabgesprochen war.
    Aber trotzdem würd ich da nun keine Wellen drum machen. Eine freundliche Klarstellung, dass das nicht mehr vorkommen soll sollte genügen.
    Liebe Grüße
    Christine mit 3 Kids an der Hand (07/93; 01/95; und 04/04) und Kleinem Prinzen (09/91) für immer tief im Herzen.
    Wenn es im Staate besser werden soll, muss bei den Kindern angefangen werden. (Martin Luther)

  9. #29
    Avatar von Sittich
    Sittich ist offline Kuckuck!!!

    User Info Menu

    Standard Re: Schwiegermutter bietet ihre Brust an.

    Also von sexuellem Missbrauch oder Perversion zu sprechen, finde ich auch ziemlich übertrieben.

    O.k. find ich das Verhalten der SchwiMu nicht. Es ist ein Übergriff, aber wohl eher gegen die SchwiTochter als gegen das Kind. Mal abgesehen davon, dass doch auch hygienische Bedenken bestehen (Hepatitis), oder ist da keine Übertragung möglich?

    Mir tut diese Frau leid. Aus vielen Gründen.
    Dennoch würde ich ihr meine Wünsche bezüglich des Stillens klar, aber höflich und unwiderruflich mitteilen.

    Gruß
    vom Sittich
    ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥
    Viele Grüße vom Sittich
    und dem kleinen Powerfloh (11/07)

  10. #30
    Britta02 Gast

    Standard Re: Schwiegermutter bietet ihre Brust an.

    Zitat Zitat von babygluecklich Beitrag anzeigen
    naja, zum einen sind wir keine affen, zum anderen war die mama gerade mal 3 meter weit weg - es bestand also keine gefahr. und selbst wenn... die brust der sm hat da nix aber auch gar nix verloren!!!!!!!!! wenn untereinander abgesprochen wäre - du darfst, wenn du möchtest - obwohl ich das auch schon SEHR befremdlich fände...
    aber sooo??? gut, das der schwiegerpapa nicht da war und seine brust angeboten hat...

    in meinen augen ist das, was die sm gemacht hat, eindeutig sexueller mißbrauch an minderjährigen! tut mir leid...
    Sexueller Mißbrauch wäre zur eigenen Befriedigung. Da wir alle nicht in die Schwimu reingucken können wird man es wohl nicht wissen. Ich finde es nicht OK, gleich von sowas auszugehen. Da kommt mir echt die Galle hoch. Ich steck das in einen Topf mit denen die meinen, Familienbett wäre sexueller Mißbrauch. Wo ist das denn bitte pervers? Das sind doch nur die eigenen Gedanken? und WENN stillen in erster Linie Nahrungsaufname ist, aber eben den Kuschelfaktor hat, was ist denn dann anders daran ob mein Kind nur im Arm gehalten und geschaukelt oder die Brust gereicht bekommt? Doch nur dass wir den Wert des einen anders bemessen als den des anderen Beruhigens.

    Unabhängig davon bleibt es aber dabei, dass ich denke, das Einverständis der Mutter sollte da sein. Aber manchmal handelt man eben einfach intuitiv. Ds is nix mit Überlegen ob das nun richtig ist, das ist aus dem Bauch heraus. Ja, Mensch macht Fehler. Aber verurteilen kann ich das Verhalten der Schwimu eben nicht und pervers oder unmöglich finde ich es auch nicht.

    Ich wäre in so einem Fall wohl eher interessiert gewesen, also ob mein Kind nun tatsächlich eine andere Brust nimmt, vor allem wenn keine Milch rauskommt bzw. es nicht nach Milch riecht. Und scheinbar funktioniert es ja (bei diesem Kind) auch nicht, was ja zeigt, dass wir vll doch wieder etwas weiter sind in der Evolution als die Schimpansen.

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte