Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 50
  1. #1
    minerva7 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Schwiegermutter bietet ihre Brust an.

    Hallo Leute,

    kann noch garnicht wirklich fassen was mir da am WE passiert ist. Habe es erst heute wirklich realisiert und brauche dringend eurer Feedback!!!

    Kurz zum Hintergrund: Bei meiner SM wurde im vergangenen Sommer Krebs diagnostiziert und sie macht z.Z. Chemotherapie. Die Ärzte sagten im vergangenen Jahr sie habe nur noch 24 Monate zu leben. Bis jetzt ist sie nicht gesund, aber ihr gesundheitlicher Zustand hat sich stabilisiert.

    Hier die Story:
    SM hat unsere Tochter 2 Mo., nicht gesehen. War natürlich ganz verrückt nach ihr.( Unsere Maus ist 9 Mo. alt und bekommt gerade Zähnchen. Zu dem ist sie in 'fremder' Umgebung ganz auf Mama fixiert. D.h. aus dem Zimmer gehen bedeutet höchste Alarmstufe fürs Mäuschen. ) Wird noch am Morgen, und in der Nacht gestillt. Ansonsten gibt es Brei und Fläschchen.

    Saß mit SM im Wohnzimmer auf der Couch. Mäuschen hat mit Oma gespielt. Ich bin für 5 min auf's WC verschwunden (3Zi.- Wohnung!!!!) und unsere Tochter hat gemeckert, mich gerufen und war weinerlich. Als ich wieder komme sagt SM zu mir, dass sie ihre Brust rausgeholt hat und UNSERER Tochter angeboten hat. Die hat aber nur daran herumgespielt.- Gott sei dank!!!

    Ich war total geplättet! Was sollte ich sagen. Sie hat sowie so mehr Freiheiten, weil Sie krank ist, aber ich finde das geht mehr als zu weit. Was meint ihr? Wie soll ich damit umgehen?
    Mich ärgert das voll, denn es ist nicht ihr Kind.
    Stillen ist etwas ganz besonderes und nicht das Vorrecht für jeden.

    Finde das voll unfair, denn ich habe das Gefühl sie versucht Mutterersatz zu spielen und nicht Oma zu sein. Bin so wütend, aber wie soll ich da jetzt noch was sagen?

    Bin gespannt auf eure Meinung dazu....
    Gruß minerva7

  2. #2
    Avatar von Ariane978
    Ariane978 ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Schwiegermutter bietet ihre Brust an.

    oh gott!!! mir fehlen die worte. iiiiiii!!!! das ist doch kinderschänderei. du musst ihr sagen, dass das nicht geht oder lass die beiden nie wieder alleine. nein nicht oder. und.

  3. #3
    Avatar von Julie-Anne
    Julie-Anne ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Schwiegermutter bietet ihre Brust an.

    Boah...
    Ich bin geschockt!!!
    Schwiegermütter sind ja immer so ein Thema, aber das geht wirklich garnicht!!! Das schlägt dem Fass den Boden aus!!!
    Ich würde ihr das auf jeden Fall klar machen, dass du das nicht willst! Auch wenn sie krank ist, was wirklich schlimm ist! Aber das eine hat mit dem anderen nichts zu tun! Wie soll man denn da entspannt das Kind mit der Oma alleine lassen?!? Ich könnte das nicht!
    Was sagt denn dein Mann? Findet er das in Ordnung?

  4. #4
    simone_ ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Schwiegermutter bietet ihre Brust an.

    hm,
    das ist ja wirklich eine schwierige situation und eine ganz schöne gratwanderung, aber ich glaube dass selbst in anbetracht der schweren krankheit deiner schwimu hier wohl die grenze geht(wäre bei mir auf alle fälle so!)ich denke mal dass es okay ist wenn sie eure tochter verwöhnt und betüddelt,...aber die brust geben ist eine nummer zu gut gemeint finde ich!!

    vielleicht kannst du ihr ja sagen dass du es sehr schätzt mit wieviel einsatz sie sich um ihre enkelin kümmert, dass du aber den "brustrausholteil"sehr gerne selbst übernehmen würdest-aber danke trotzdem!
    so dass sie nicht gekränkt ist und aber vermittelt kriegt dass du ihre bemühungen(alles ausser stillversuche)sehr schätzt!!

    vielleicht könnt ihr dann gemeinsam drüber lachen!das ist ja so als würde ich den mann meiner freundin wildest abknutschen weil er sie grade vermisst!:-))

    ich bin sicher, sie wird das verstehen!was sagt denn dein mann dazu?

  5. #5
    Frabas ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Schwiegermutter bietet ihre Brust an.

    Nein, das geht überhaupt nicht.
    Aber wie ich damit umgehen würde? - keine Ahnung!
    Lg,
    PAtricia

  6. #6
    Avatar von ivonne1977
    ivonne1977 ist offline Julischnuffel

    User Info Menu

    Standard Re: Schwiegermutter bietet ihre Brust an.

    Oh mein Gott,
    ich würde sie nie wieder mit der Kleinen alleine lassen!!! Sag Ihr auf jeden Fall das des einfach nicht geht. Oh meine Nerven... Das ist doch, mir fehlen die Worte... Egal ob sie so krank ist Du muß das auf jeden fall klar stellen. Vielleicht eher sachlich und nicht ausrasten obwohl Du dazu in der Verfassung währst.

  7. #7
    -bibi- Gast

    Standard Re: Schwiegermutter bietet ihre Brust an.

    Es zeigt die Hilflosigkeit Deiner Schwiegermutter, und es geht zu weit.

    Meine Tante (sehr, sehr überzeugte Stillmutter mittlerweile erwachsener Kinder) wollte mal probieren, ob meine Tochter (damals 10 Wochen alt, Flaschenkind) wirklich Probleme beim Stillen hätte - sie wollte sie anlegen. Trotz Abstillens vor vielen Jahren meinte sie, dass da evtl. noch ein paar Tröpfchen kommen könnten, die dem Kind doch nur gut täten.

    Da habe ich sehr deutliche Worte gesprochen. Unser Verhältnis ist seitdem merklich abgekühlt.

  8. #8
    RuaSalvia ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Schwiegermutter bietet ihre Brust an.

    Hallo!

    Ich kann verstehen, warum dich das so aufregt (mir wäre es genau so gegangen)!
    Allerdings glaube ich, dass deine SchwiMu, bewusst oder unbewusst, "beweisen" wollte, dass sie auch mit Brustkrebs noch eine Frau und potentielle Mutter ist.

    Insofern mach ihr klar, dass Du solche Aktionen nicht willst und lass es gut sein

    LG
    Sabine

    P.S.: Vielleicht ist das noch was für die SchwieMu: www.mistel-therapie.de
    GIBT'S NICHT MEHR.... see you!!

  9. #9
    minerva7 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Schwiegermutter bietet ihre Brust an.

    Naja,

    mit ihrer Brust ist alles ok. Sie hat Krebs an der Leber, leider inoperabel.

    Ihren jüngsten Sohn hat sie 2,5 Jahre gestillt. Sollte das also ausreichend ausgelebgt haben.

    Heftig ist es alle mal und danke für eure Beiträge. Sie kann sich sicher sein erstmal nicht mit unserer Tochter allein gelassen zu werden. Sie wollte sie mal für ne Woche ganz allein bei sich haben. Wer weiß, was ihr alles einfällt, was sie bei Ihren Kindern versäumt hat. Lehrerinnen sind da unberechenbar. Davon war ich sowie so nicht begeistert. Jetzt steht es nicht mehr zur Diskussion. Meinem Mann ist übrigens alles aus dem Gesicht gefallen, als er das gehört hat.

    Der Vergleich mit dem Abküssen hat mir gut gefallen.
    Diese Frau ist leider ein Kontrollfreak. Alles muss nach ihrem Kopf gehen. Jetzt da sie krank ist glaubt sie auch einen moralischen Anspruch darauf zu haben. Ich kann ihr einfach nicht vertrauen, dass sie hinter meinem Rücken nicht doch macht was sie meint. Daher.... aber das führt jetzt zu weit, gehört wohl ehrer in das Forum Familie- Schwiegermutter.

    Also Ladys, danke noch mal!
    Gruß minerva7

  10. #10
    minerva7 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Schwiegermutter bietet ihre Brust an.

    Ja, leider können manche Stillmütter einfach nicht akzeptieren, dass es eben nicht bei allen klappt.
    Gut, dass Du was gesagt hast. Schon heftig wie manche glauben in das Persönlichkeitsrecht von anderen eingreifen zu dürfen.
    Innerhalb der Familie wehren ist nicht so einfach. Hut ab!
    Gruß minerva7

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
>
close