Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    bergfee ist offline milk, mom & rock 'n roll

    User Info Menu

    Unglücklich Weniger Milch wenn man krank ist ???

    Guten Abend die Damen,

    Bin ziemlich erkältet und hab das gefühl das ich weniger milch habe - bon normal ne sprudelnde milchquelle und könnte glatt nebenbei als amme abreiten :) stillle voll und pumpe meist einma am tag zusätzlich ab weil ich bald wieder in die uni muss und vorräte anlege :) ich hatte noch nie das gefühl das eine brust ganz leer getrunken ist oder so und hab auch egal wann immer ganz easy soviel ich wollte abpumpen können ... nun hab ich aber das gefühl die quelle ist versiegt ... also satt werden tut der kleine auf alle fälle aber pumpen ging die letzten tage gar nicht und es ist auch nicht so 'prall' wie sonst . kann das von der erkältung kommen oder ist das schwachsinn ?

    merci
    Crashkid (01 /08)
    Bino: Frau Muemue

    Finger Weg von meinen Bildern und Texten !!!

  2. #2
    Jott ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Weniger Milch wenn man krank ist ???


    Hallo bergfee,

    wenn man krank ist, kann es durchaus sein, dass man weniger Milch hat. Bei mir selber war das so, als ich Magen-Darm-Infekt hatte, wegen des immensen Flüssigkeitsverlustes.

    Auch wenn Du "nur" eine Erkältung hast, empfehle ich Dir, auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr zu achten und eventuell mehr zu trinken als sonst, wenn Du gesund bist.

    Andererseits ist es aber auch so, dass die Brüste sich irgenddwann nicht mehr so prall anfüllen und nicht mehr spannen, weil sich die Milchmenge optimal auf die Bedürfnisse des Babys eingestellt hat.

    Will heißen: Du hast zwar nicht mehr die Dolly-Buster-Brüste und der Busen sieht aus und fühlt sich an wie der einer Nicht-Stillenden, hast aber trotzdem noch gaaanz viel Milch für Dein Kind, eben weil sich das Ganze eingependelt hat.

    Liebe Grüße,
    Jott.

>
close