Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    FlotteSchnecke ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Wie rege ich meinen Milchfluss wieder an

    Mein Kleiner ist jetzt 9 Wochen alt.
    Durch einen schwierigen Start mit Uni-Klinik aufenthalt, war ich nach der Geburt gezwungen abzupumpen, was auch prima funktionierte (elektrische Pumpe), mit einem sehr guten Milchfluss.
    Als unser Kleiner nach Hause kam, habe ich nur noch gestillt und das Abpumpen seingelassen. Nach kurzer Zeit, kam es mir so vor, als wenn mein Sohn nicht mehr satt werden würde, denn er trank abends bis zu einer Stunde an der Brust und hungerte nachher immer noch... Durch Sorge habe wir angefangen mit Pre zuzufüttern... Super Sache, denn er wird satt und schläft bis zu 9 Stunden am Stück Nachts. Ist zwar praktisch, aber ich wollte 6 Monate voll stillen. Um meinen Milchfluss wieder anzuregen, habe ich vor einer Woche angefangen mit einer Handpumpe abzupumpen, aber die Milch bleibt aus...Wenn ich Glück habe 120ml aus beiden Brüsten nach 3-4 Stunden tagsüber bzw. 6 Stunden nachts, so wie mein Sohn mich läßt, es kann auch schonmal noch länger sein... Lege ich meinen Sohn an die Brust, schläft er nach kurzer Zeit vor Erschöpfung ein, daher habe ich jetzt komplett auf Fläschen umgestellt-> Mengenkontrolle
    Wie rege ich meinen Milchfluss wieder an, obwohl ich viel Wasser bzw. Still-Tee trinke?? Habe ich durch Pumpen keine Chance??

  2. #2
    Stehauffrau ist offline wollsüchtige Stricktante

    User Info Menu

    Standard Re: Wie rege ich meinen Milchfluss wieder an

    Maximal 2-3 Tassen Stilltee pro Tag, mehr kann sogar kontraproduktiv sein - insgesamt sollten 2-3 Liter Flüssigkeit zusammenkommen, mehr muß nicht sein.
    Milchmenge steigern geht am besten durch immer wieder anlegen und nicht zufüttern, das was er aus der Flasche bekommt wird an der Brust ja nicht mehr abgefragt.
    Viel Hautkontakt/Körperkontakt - wenn möglich, verbringt viel Zeit kuschelnd im Bett, so ausgezogen wie ihr es aushaltet ohne zu frieren . Ist das nicht möglich, pack dir den Zwerg zumindest ins Tragetuch.

    Und generell: wenn du schreibst ihr hattet einen schwierigen Start mit KH und allem drum und dran, wäre es evtl einfach möglich daß der kleine Kerl jetzt Nähe braucht? Daß es ihm gar nicht sooo sehr um die Milch geht sondern primär um das bei-Mama-sein was im KH ja nicht in dem Ausmaß möglich ist....

    Das was du mit der Pumpe bekommst sagt nichts über die Menge aus die dein Kind an der Brust bekommt, Pumpen ist nie so effektiv wie ein Baby :).
    Wenn du dich mit Pumpen sicherer fühlst, laß den Kleinen an der einen Seite saugen - Milchflußanregung, Signal an die Brust zur Produktion, und nebenher bekommt er noch den einen oder anderen Schluck ab *g* - und pumpe an der anderen Seite.

    Erzähl mal wie es weitergeht bei euch!

  3. #3
    FlotteSchnecke ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Wie rege ich meinen Milchfluss wieder an

    Vielen liebenDank für Deine Hilfe, werde Dich auf dem Laufenden halten...

  4. #4
    sommerwiese ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Wie rege ich meinen Milchfluss wieder an

    hallo,

    ich glaube nicht dass du zu wenig milch hast. die menge die du beim abpumpen heraus kriegst, ist nicht unbedingt aussagekräftig. das baby saugt viel effektiver an der brust als die pumpe. ausserdem ist es oft so, dass man mit pumpen den milchspendereflex nicht auslösen kann. den spürst du wenn es in der brust kribbelt bzw. tropft - auch auf der seite wo du gerade nicht abpumpst.

    ich an deiner stelle würde mit pre vorsichtig sein und nur mit fläschchen. nicht dass er die brust dann nicht mehr nimmt. gibt es nicht mit 8 wo auch einen schub? kann ja sein dass dein kleiner ja einige tage früher dran ist.

    und wenn er am abend bis zu einer stunde saugt ist das ganz normal: man nennt das clustern. er sichert sich damit die milch für den nächsten tag. er regt so die milchbildung an.

    lg
    sommerwiese