Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Avatar von IsabelK
    IsabelK ist offline Member

    User Info Menu

    Unglücklich Kampf gegen Mundsoor!Wer noch?

    Mein Süßer hat seit knapp 2 Wochen einen weißen Belag auf der Zunge und den Lippen.
    Anfangs dachte ich(so blöd, wie ich bin... :o(), dass es die Milch ist, die auf der Zunge klebt... auch nach 4 Std. war das noch da *wiedummkannmansein*
    Und dann noch seit 4 Tagen einen wunden Po.

    Doch dann der Blitzgedanke: Soor!!!
    Sofort zum Arzt. Salben bekommen. FÄ gefragt, ob sich die Bw mit anstecken können -> "NEEEEEEEEEEEEEEEEEEEIN" sagte sie und ich war erstmal beruhigt.
    Dann der Schock gestern früh: Wunde Bw mit Bläschen

    Jetzt kann ich mir vorstellen, warum der Süße ständig meckert beim stillen und immer nicht richtig an die Bw geht. Der Zustand war schon nicht mehr auszuhalten und ich wollt schon oft auf Flasche umsteigen
    Jetzt tut es mir auch furchzbar doll weh und ich versuchs heute mit Stillhütchen - hab gestern abend erstmals wieder(nach den ersten Tagen stillen) geweint - vor Schmerzen.
    Hoffentlich verheilt der Soor beim Süßen wieder schnell - es ist sonst unerträglich. Ich würd es aushalten können, doch um Henry tuts mir sehr leid, wenn er nicht in Ruhe trinken kann.

    fertig mit*auskotz* Danke für Eure Aufmerksamkeit.

  2. #2

    User Info Menu

    Standard Re: Kampf gegen Mundsoor!Wer noch?

    Ich kopier mich mal selbst

    IMMER Brust UND Baby behandeln!

    In der Regel wird empfohlen den gleichen Wirkstoff zu benutzen.

    Wirstoffe der Wahl lt. Embryotox sind Nystatin oder Miconazol.

    Zusätzlich kannst Du (sofern Du nicht wund/ offen bist) die Brustwarze nach dem Stillen mit einer Lösung aus Wasser und Essig abwaschen (1 Tasse Wasser und 3 Eßl. Essig), dann die Salbe drauf.

    Stilleinlagen sehr häufig wechseln. Sieh zu, dass die BW nicht dauerfeucht sind ( durch feuchte Stilleinlagen)

    Sämtliche Kleidung die Hautkontakt mit den betroffenen Stellen (Mund, Po, Busen) hat so heiß wie möglich waschen und evt. vorher in Essiglösung einweichen bzw. alternativ ein Hygienewaschmittel verwenden.

    Schnuller austauschen und peinlich genau sterilisieren. Gleiches gilt für Stillhütchen.

    In der Zeit der Infektion abgepumpte Milch sollte wegen der Gefahr der Wiederansteckung nicht mehr verfüttert werden und auch nicht ins Badewasser (sonst Pilz am Po) gekippt werden.

    Alle Maßnahmen mind. 10 Tage länger durchführen wie die Beschwerden vorhanden sind.

    Auch daran denken gegebenenfalls den Partner mit zu behandeln (soll ja schonmal vorkommen, dass man nicht nur ein Baby an der Brust hat...)

    Sollten die Beschwerden innerhalb von 14 Tagen nicht besser werden und der Pilz auch im Windelbereich angekommen sein, könnte eine system. Behandlung notwendig werden.

    Soor ist lästig aber mit konsequenter Hygiene gut in den Griff zu bekommen.

    Liebe Grüße Anja
    Kinder bringen Farbe ins Leben


    Paul 06/02, Lea-Maria 08/03, Kurt und Johann 02/05,
    Gustav 04/07 und Clara-Louisa 02/09

  3. #3
    Kathinka Gast

    Standard Re: Kampf gegen Mundsoor!Wer noch?

    Elfenbeinchen hat ja schon geschrieben was man gegen die Soor machen kann. Es ist aber echt wichtig, dass ihr beide behandelt wird, denn ansonsten steckt ihr euch immer wieder gegenseitig an.
    Was hat denn der Kinderarzt gesagt?

    Lg Kathrin

  4. #4
    Avatar von IsabelK
    IsabelK ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: Kampf gegen Mundsoor!Wer noch?

    Also uns gehts nen bissl besser.
    Dem Kinderarzt musste ich alles aus der Nase ziehen, weil der nix von allein erzählt hat.-> Irgendwie flachen die Ärzte alle ab.
    "Ja, halt draufmachen und hmmm..." seine Worte! Nix zur Bw Behandlung o.ä.

    Der Pilz ist bei Henry nicht mehr zu sehen. Meine Bw sind nur noch leicht rot.
    -> das war ne Tortour - Schmerzen bis zum abwinken! Ich wünschs Keinem!

    Wie lange soll ich nun noch die Creme draufmachen? Und wie lange die Stillhütchen benutzen? Das ist schon sehr nervig mit den sterilisieren.

  5. #5
    Schatzilein3 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Kampf gegen Mundsoor!Wer noch?

    Hallo!Also meine kleine hatte auch Mundsoor! ein roter wunder Po heisst meistens das sich im Darm auch ein Pilz befindet!Ich habs mit Homeopathie in den Griff bekommen!Medikamente und Salben haben nicht viel geholfen!Ich hab ihr auch Calendula Salbe auf den Wunden Po gegeben!In den Medikamenten sind meistens nicht so tolle Sachen drin!ach ja,Kässpappele Tee hilft bei Mundsoor!Gibts in der Apotheke zu kaufen!Einfach damit spülen!Bzw. mit einem Tuch oder mit was weichen reintröpfeln und leicht einmassieren!Nicht soviel das es geschluckt wird!lg

  6. #6
    Schatzilein3 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Kampf gegen Mundsoor!Wer noch?

    und was auch hilt ist Inotyol salbe!Ist eine Wund und Heilsalbe!Die ist super!Kann auch für jedes Wehwechen verwendet werden!

  7. #7
    Avatar von silm
    silm ist offline Huhn

    User Info Menu

    Standard Re: Kampf gegen Mundsoor!Wer noch?

    Meine Kleine hatte auch Mundsoor und die Kinderärztin verschrieb ein Mundgel für sie und eine (immer brav abzuwaschende!) Salbe für die Brust. Habe dann das Mundgel auch für die Brust genommen, denn jedesmal erst umständlich die Brust säubern und nach dem Stillen wieder auftragen (evtl auch nachts!) war mir zu stressig - dann lieber eine klebende Brust.
    Habe bestimmt fast 2 Wochen behandelt, dann war es gut.
    Silm

  8. #8
    Avatar von Sternchen74
    Sternchen74 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Kampf gegen Mundsoor!Wer noch?

    Uns geht´s genauso. Wichtig ist es, die Salbe auch noch ein paar Tage nach Verschwinden des Belages zu verwenden, da der Soor sehr hartnäckig ist.

    LG, Sternchen