Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Lenamarie ist offline old hand

    User Info Menu

    Frage Übelkeit durch langsames Abstillen???

    Hi Ihr!

    Mein Sohn ist 15 Monate alt und ich stille immer weniger. Bis Januar hatte ich voll gestillt, dann hat er immer mehr Interesse an unserem Essen gefunden und ich habe nach und nach weniger gestillt. Jetzt ißt er schon fast normal. Ich stille ihn abends zum Einschlafen (beide Seiten), morgens als 1. Frühstück (eine Seite) und zum Mittagschlaf (eine Seite). Hab nun auch gar nicht mehr sooo viel Milch, also Milchstau oder so ist kein Thema. (Seit 17.8. haben wir diese 3 Stillzeiten) Nun ist mir seit gestern so schlecht und ich bin etwas geruchsempfindlich. Eigentlich so, wie ich es von den beiden Schwangerschaften kenne (ab 7.SSW). Habe gestern einen SST gemacht, der war aber 2008 abgelaufen. Das Kontrollfeld hat aber sofort richtig angezeigt und der Test war negativ. Hab mir neue bestellt, aber die kommen ja erst nächste Woche.
    Kennt das jemand? Vielleicht ändern sich einfach durch das wenige Stillen die Hormone so, dass mir dadurch so schlecht ist?

    Viele Grüße!
    cat131313

  2. #2
    Avatar von Mumsel
    Mumsel ist offline Möchtegern-Triathlet

    User Info Menu

    Standard Re: Übelkeit durch langsames Abstillen???

    Also ich hätte ja auch schwanger getippt.

    Könnte das sein?

    Ansonsten, naja, vielleicht äußert sich das schon so durch die Hormonumstellung. Wobei dreimal stillen ja noch recht viel ist.
    Ich war nur ne Weile, als wir bei einmal stillen gelandet waren, kratzbürstig. Ist bei mir auch ein typisches Signal das ich schwanger bin.

    Wobei ich jetzt nicht wüsste, was abstillen und Schwangerschaft an Hormonausstoß gemein haben. *nach ner Krankenschwester brüll*
    Mumsel mit der Kinderschar: T1 (2007), T2 (2009), S1 (2012) und der Erbse

  3. #3
    Lenamarie ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Übelkeit durch langsames Abstillen???

    Danke für Deine Antwort!
    Naja, ausschließen kann ich eine SS nicht 100%, aber ich wünsche es mir jetzt nicht wirklich. In 1 Jahr wär´s ja ok, aber jetzt steht erstmal ein Umzug an mit tapezieren, streichen und all sowas. Ich bin einmal SS umgezogen, das reicht eigentlich!!!
    Hoffe doch sehr, dass es mit der Hormonumstellung zu tun hat ;-)

  4. #4
    Wir-vier ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: Übelkeit durch langsames Abstillen???

    Hallo,

    als ich meinen Sohn mit eineinhalb Jahren abgestillt habe, fühlte ich mich ähnlich. Schwanger war ich nicht und nach ein paar Tagen war es vorbei mit der Übelkeit.

  5. #5
    Lenamarie ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Übelkeit durch langsames Abstillen???

    Hallo!
    Ich warte ungeduldig auf meine SSTests! Mir ist soooo schlecht. Gestern hatte ich auch heftig Durchfall. Es fühlt sich an wie SS-Übelkeit. Glaube nicht mehr, dass es vom Abstillen kommt. Es könnte höchstens ein Magen-Darm-Virus sein. Bitte, bitte! Möchte nicht unbedingt zum 2. Geb. meines Kleinen schon eine Nr. 3 haben. In 1 Jahr SS werden, wäre deutl. besser!
    Naja, wir werden sehen!
    LG cat131313

  6. #6
    Karlene Gast

    Standard Re: Übelkeit durch langsames Abstillen???

    Zitat Zitat von Lenamarie Beitrag anzeigen
    Hallo!
    Ich warte ungeduldig auf meine SSTests! Mir ist soooo schlecht. Gestern hatte ich auch heftig Durchfall. Es fühlt sich an wie SS-Übelkeit. Glaube nicht mehr, dass es vom Abstillen kommt. Es könnte höchstens ein Magen-Darm-Virus sein. Bitte, bitte! Möchte nicht unbedingt zum 2. Geb. meines Kleinen schon eine Nr. 3 haben. In 1 Jahr SS werden, wäre deutl. besser!
    Naja, wir werden sehen!
    LG cat131313
    War denn eine Verhütungspanne dabei und käme es rechnerisch hin?
    Ich drück dir die Daumen dass es so kommt, wie du dir vorstellst

  7. #7
    Lenamarie ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Übelkeit durch langsames Abstillen???

    Eine Verhütungspanne gab es nicht. Ich nehme die Östrogenfreie Pille und hab sie nie vergessen. Aber laut meiner FÄ, soll die ja nicht ganz so sicher sein.
    Meine Tage hab ich noch nicht wieder gehabt, da ich ja noch nicht ganz abgestillt habe. Ich hab also leider keine Anhaltspunkte. :-(
    Danke für´s Daumen drücken! Ich wünsche mir ein neg. Testergebnis! In 1 Jahr darfs dann positiv ausfallen. ;-)

  8. #8
    Karlene Gast

    Standard Re: Übelkeit durch langsames Abstillen???

    Und, hast du jetzt nochmal getestet?

  9. #9
    Lenamarie ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Übelkeit durch langsames Abstillen???

    Ja, ich hab jetzt nochmal getestet. Der Test war negativ. Die Übelkeit ist aber immernoch da. Zwar weniger, aber schon noch unangenehm.
    Glaube inzwischen nicht mehr, dass es von der Hormonumstellung kommt. Hab aber auch keine Ahnung, was es sein könnte. Es ist nun schon der 6. Tag mit Übelkeit (Montag war der schlimmste) Sehr seltsam!!!

>
close