Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    SabrinaK86 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Tagesmutter und Schwanger

    Hi ihr Lieben!
    Ich wurde heute völlig verunsichert...mein Mann und ich haben uns für ein zweites Kind endschieden. Ich arbeite mitlerweile seit 1 1/2 Jahren als Tagesmutter in einer Grosstagespflegestelle und nun wurde ich heute nach einem Gespräch völlig durcheinander gebracht und ich habe das Gefühl, dass mir riesen Steine in den Weg gelegt wurde. Wer von euch hat da schon Erfahrungen gemacht? Ich suche wem zum Austausch.
    Wir betreuen ein haufen Kinder, sind für viele Familien da und tuen einiges für sie. Jetzt gehts um meine eigene Familie und da sind diese vielen Fragen, die mich zur Verzweiflung bringen. Da ist Kinder bekommen auf einmal sehr schwierig und scheinbar unmöglich. Ich könnte heulen und alle Zukunftspläne und -wünsche sind dahin.
    Was sind eure Erfahrung? Wieso und warum habt ihr euch für ein Kind endschieden, wie lief es bei euch?
    Liebe Grüsse

  2. #2
    Echelon ist offline Flo(h)-Dompteur

    User Info Menu

    Standard Re: Tagesmutter und Schwanger

    Wir haben uns ebenfalls für ein zweites Kind entschieden... Und ich habe daher beschlossen, meine Tagespflege unter anderem aus diesem Grund zum 30.09. aufzugeben.
    Die mit dem Flo(h) tanzt
    __________________________________________________ ____

    provehito in altum


  3. #3
    Nadine83 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Tagesmutter und Schwanger

    wir bekommen gerade kind 3 hatten es uns seh gewünscht allerdings haben wir auch 2,5jahre drauf gewartet und garnciht damit gerechnet als es nun unterwegs war. Ich arbeite nach wie vor weiter habe bisher um 1kind reduziert 1kind ist jetzt 3wochen in urlaub und 1kind bleibt bis es losgeht und geht dann in urlaub . jenachdem wann baby nun kommt (in 3wochen ist et) kommen sie dann wieder oder gehen zu einer kollegin in vertretung. ja und dann arbeite ich demnächst mit 1-2kidnern weiter +baby. eine kollegin macht es ähnlich sie arbeitet auch dann mit baby und 2-3takis weiter und ihren eiegnen 2

  4. #4
    Avatar von LinaFee
    LinaFee ist offline Endlich komplett <3

    User Info Menu

    Standard Re: Tagesmutter und Schwanger

    Ich arbeite seit 4 Jahren als Tagesmutter. Im Dezember 2012 haben wir unser zweites Kind bekommen. Ich habe zwei Monate Pause (vier Wochen vorher und vier Woche nachher) gemacht und dann weiter gearbeitet. Habe zwei Takis, die schon von Anfang an bei mir sind. Die Eltern wussten ja schon lange genug Bescheid und haben sich dementsprechend anderweitig für diesen Zeit Unterstützung geholt. So eine Geburt kommt ja nicht gerade überraschend

    Von einem Kind habe ich mich allerdings zu denn Sommerferien 2012 getrennt. Da wusste ich, mit diesen Eltern gubts nur Stress. War die beste Entscheidung meines Lebens.

    Könntest du dein Baby dann mir in die Arbeit nehmen?
    Liebe Grüße Linafee



    http://www.hochzeitsticker.com/signatur/am1Oryi5zSt.jpg



    Trinilein, mit kleinem Mädl Anywhere_is mit Baby im Arm

    Und Katsching, meine Dezember Bino mit Baby im Arm

  5. #5
    SabrinaK86 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Tagesmutter und Schwanger

    Vielen lieben Danke für eure Nachrichten! Mitlerweile habe ich auch endlich Auskunft von meiner Krankenkasse bekommen und mit der zuständigen Elterngeldkasse habe ich auch schon gesprochen. Mich hat vorallem Abgeschreckt, dass mir kein Krankengeld zusteht. Wäre bei einer komplizierten Schwangerschaft ja doof. Aber wie es aussieht hab ich da nun doch eine positive Nachricht bekommen. Wie seit ihr versichert und wie lief das bei euch?
    Ich könnte den Zwerg dann mit zur Arbeit nahmen. Da wir aber eine Grotagespflegestellen sind und hier die Vieren von 10 Kindern umhrfliegen, möchte ich das eigentlich bis zum 6ten Monat ungern. Nach vielem überlegem und dikutieren, sind wir jetzt soweit, dass mein Mann wohl in Elternzeit geht und ich dann halbtags wieder die Mädels hier unterstütze. Mein Glück ist hier dann auch, dass wir zu dritt sind und ich einer Kollegin für die Zeit, die ich geplant zu Hause bin, meine Kinder überschreiben kann. Jetzt müssen wir finanziell noch klären, ob wir das wuppen können.
    Wie sah das bei euch und dem Mutterschutz aus? Habt ibr euch Geld dafür zur Seite gelegt? Habt ihr bis zuor Geburt gearbeitet?
    Was muss ich noch bedenken? was würdet ihr beim nächsten Mal anders machen? Ich wei nicht wirklich, wo mir der Kopf steht.
    Vielen lieben Dank für eure Hilfe

  6. #6
    HellerStern ist offline 12/09 & 09/12

    User Info Menu

    Standard Re: Tagesmutter und Schwanger

    du kannst dich so versichern dass du krankengekd bekommst wenn was sein sollte ist das ganz vernünftig.
    ich hatte diesen zusatz bei meiner kk gebucht.
    ansonsten bekommt man ganz normal mutterschaftsgeld von der kk.
    ich hätte mir nie und nimmer vorstellen können mit meinem kleinen baby zu arbeiten.
    ich wollte da jede sekunde genießen weil es mein letztes kind gewesen sein wird.
    wenn man es aus finanziellen gründen muß ist das was anderes. aber man bekommt ja auch elterngeld.

    ich habe bis zum mutterschutz gearbeitet. mit 2 kindern und meiner eigenen großen. das war völlig okay aber auch anstrengend.

    alles gute...
    Geändert von HellerStern (30.10.2013 um 22:23 Uhr)