Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Wandern mit Baby

  1. #1
    Avatar von Kadia
    Kadia ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Wandern mit Baby

    Hallo zusammen

    Ich vertreib mir grad das miese Wetter mit Freuen auf den Frühling! Ich träum davon dieses Jahr endlich wieder mal richtig wandern zu gehen, den ganzen Tag unterwegs in schönen Landschaften auf nicht ganz so ausgetretenen Wegen.

    Ich denke mein Kleiner ist im Frühling dann auch soweit, dass man solche Touren mit ihm machen kann - letztes Jahr waren wir auch unterwegs, aber er war halt irgendwie noch so "zerbrechlich", also waren es mehr lange Spaziergänge. Ich werd ihn wohl mal langsam dran gewöhnen auf dem Rücken mitzureisen in Ergo oder Manduca, dann läuft es sich für mich auch leichter.

    Seid ihr auch manchmal wandern mit Baby? Welche Strecken traut ihr euch? Ich werd immer gleich nervös wenns irgendwo mehr bergab geht, die Pfade schmal werden etc - leider sind das die schönsten Strecken. Wie macht ihr es mit Pausen? Den Mahlzeiten? Und wie finden eure Kleinen die Touren in die Natur?

    Würd mich über Erfahrungsberichte freuen!

    Liebe Grüße,

    Kadia

  2. #2
    Avatar von Mrs.Sophie
    Mrs.Sophie ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Wandern mit Baby

    Wir gehen regelmäßig in den Wald. Da unser Grosser zwischenzeitlich aber selbst läuft werden dir Touren wieder kürzer. Sonst haben wir schon mal 15-20 km gewagt, jetzt sind es wenn es hoch kommt 6 eher weniger, oder wir nehmen für den Grossen die Kraxxe und für den Kleinen die Manduca (er wird jetzt aber sonst eher in die Kraxxe umziehen). Bei uns gibt es im Wald gut verteilt Wanderhütten, die wir zwecks Mittagessen oder Kaffee immer mit in die Touren einplanen. Da wird gegessen. Ansonsten haben wir immer Getränke und Obst dabei. Mit zwei Tragekindern konnten wir ja nicht so viel mitnehmen.

    Quasselstrippe (02/09) und Träumerchen 12/10

    Alles Liebe

    Mrs. Sophie

    Ever tried. Ever failed. No matter. Try again. Fail again. Fail better.

  3. #3
    clausi420 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Wandern mit Baby

    wir gehen auch viel wandern u. haben den kleinen auch oft im ergo (gut mittlerweile will er lieber selbst laufen).
    wir sind auch schon berge hochgewandert, richtig steil kraxeln natürlich nicht, aber normale wanderwege hochwärts u. eben auch wieder abwärts.
    mich hats auch mit dem kleinen schonmal hingehauen bergab, ich hab ihn refelexartig beschützt (allerdings vorne dran) u. hab mich auf den allerwertesten fallen lassen. ich war zwar grün u. blau, sohnemann ist aber nix passiert, nicht mal erschrocken hat er sich
    "Kinder machen nicht das, was wir sagen, sondern das, was wir tun." Jesper Juul





    http://lb4f.lilypie.com/OrBfp2.png

  4. #4
    Avatar von weberin1971
    weberin1971 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Wandern mit Baby

    ...mit guter Trage (manduca o.ä.) und gutem, geländeangepasstem Schuhwerk zzgl. ggf. Stöcken kein Problem -- Wir waren max. 10 km unterwegs...


    Wir waren VIER Jahre lang Reboarder - nu guckt er nach vorn...

  5. #5
    Dany1982 Gast

    Standard Re: Wandern mit Baby

    Wir waren im letzten Sommer (da war die Gretl gut 1 Jahr alt) in den Bergen rund um Garmisch wandern. Wir hatten die manduca dabei und haben mal vorne, mal auf dem Rücken getragen.

    Gegessen haben wir unterwegs ganz normal: also Obst als Zwischenmahlzeit und mittags Frischkäsebrot etc aus der Lunchbox - abends dann warm.

    Gefallen hats ihr mal mehr - mal weniger gut... aber mit genügend Pausen hat alles gut geklappt.

    Jetzt - also für den kommenden Wanderurlaub im Sommer - haben wir uns ne Kraxe zugelegt, weil sie da noch mehr sieht und sie die Enge der manduca nicht mehr so gut leiden kann.
    Außerdem hab ich das Gefühl, dass bei einem Sturz das "Gestell" der Kraxe doch eher was abfängt, als die manduca.

  6. #6
    waldhexchen ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Wandern mit Baby

    Wir waren, als unsere Tochter acht Monte alt war, mit der Manduca in der Sächsischen Schweiz wandern, auf Touren von ca. 12-15km pro Tag. Mit ausreichend Vorsicht konnten wir so auch Kletterstiegen, Kamine und Bergsteigerpfade begehen - an den gefährlichen Stellen haben wir uns halt sehr langsam bewegt, um nirgendwo "anzuecken". Ging prima - ein Kaminaufstieg wurde komplett im Rücken auf der Manduca verschlafen.

    Ansonsten fanden wir für die Trage- und Krabbelpausen eine leichte Alu-Rettungsdecke als UNterlage bzw. eine Matschhose recht praktisch :-) , an Proviant hatten wir auch Obst, belegte Brote, Trockenfrüchte/Nüsse und für unsere Tochter Gläschen, Obstbecher und Reiswaffeln dabei.

    Als dann das Laufalter begann, sind wir auf die Kraxe umgestiegen (da Gepäckfach und schnelleres Ein- und Aussteigen), und jetzt, mit 3,5 Jahren, haben wir Eltern wieder beide normale Tagesrucksäcke dabei und die Manduca eingepackt griffbereit. Für kürzere Ausruhphasen (bis 1h) können wir unsere Tochter (momentan 16kg) sehr gut vorn tragen und den Rucksack auf dem Rücken belassen. :-)

    Und da sich im Moment die Tourenlänge doch in recht bescheidenem Umfang bewegt, versuchen wir besonders spannende Steckenführungen mit schönen Kraxelpassagen, Höhlen ect. auszusuchen...


    Wir freuen uns mit dir auf den Frühling + liebe Grüße,
    Waldhexchen

  7. #7
    platypussy ist offline Lactivist

    User Info Menu

    Standard Re: Wandern mit Baby

    Zitat Zitat von Kadia Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen

    Ich vertreib mir grad das miese Wetter mit Freuen auf den Frühling! Ich träum davon dieses Jahr endlich wieder mal richtig wandern zu gehen, den ganzen Tag unterwegs in schönen Landschaften auf nicht ganz so ausgetretenen Wegen.

    Ich denke mein Kleiner ist im Frühling dann auch soweit, dass man solche Touren mit ihm machen kann - letztes Jahr waren wir auch unterwegs, aber er war halt irgendwie noch so "zerbrechlich", also waren es mehr lange Spaziergänge. Ich werd ihn wohl mal langsam dran gewöhnen auf dem Rücken mitzureisen in Ergo oder Manduca, dann läuft es sich für mich auch leichter.

    Seid ihr auch manchmal wandern mit Baby? Welche Strecken traut ihr euch? Ich werd immer gleich nervös wenns irgendwo mehr bergab geht, die Pfade schmal werden etc - leider sind das die schönsten Strecken. Wie macht ihr es mit Pausen? Den Mahlzeiten? Und wie finden eure Kleinen die Touren in die Natur?

    Würd mich über Erfahrungsberichte freuen!

    Liebe Grüße,

    Kadia
    wir sind mit kind im ergo schon oefter in den italienischen alpen (600-1700m) rumgelaufen. ob das als wandern zaehlt, weiss ich nicht, bin kein pro, aber 1-2 stunden (ein weg) gingen immer gut. da liefen immer massenhaft leute mit kraxen und (huestel) bb's rum. buggy geht da halt nicht. die groesste "sorge" war eigentlich sonne, aber wenn man das kind einschmiert, hut aufsetzt, pausen macht, nicht in der mittagszeit rumlaeuft, geht es sehr gut. wir haben auch ne kraxe (vaude glaube ich), aber die wird nie benutzt, ist mir zu wackelig und sperrig und wenn das kind schon laeuft, geht es aus dem ergo schneller raus und den kann man besser verstauen als die kraxe. tasche mit tagesbedarf traegt dann halt der mann, bzw der, der grade nicht traegt.
    Geändert von platypussy (06.01.2012 um 00:52 Uhr)

  8. #8
    Avatar von Kadia
    Kadia ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: Wandern mit Baby

    Hallo allerseits und vielen Dank für eure schönen Wander-Erfahrungs-Berichte! Ihr macht mir Mut und etzt freu ich mich noch mehr auf den Frühling

    Viel spazieren und unterwegs waren wir auch schon letztes Jahr, auch im Urlaub, aber an längere Strecken haben wir uns noch nicht rangewagt. Da war ja auch noch Stillen in sehr kurzen Abständen angesagt. Dieses Jahr wird das auch was mit den längeren Touren. Ob ich mich allerdings ans Klettern wage weiß ich noch nicht. Bin da immer sehr vorsichtig. Wir werden uns da langsam rantasten und gucken, wo wir uns mit wohlfühlen.

    Danke für eure Berichte und Tipps. Vor allem das mit der Alu-Decke ist eine Super-Idee für die Pausen. Ich denke, die Manduca wird dann für dieses Jahr auch noch reichen.

    Was ich mich nun noch frage: Was macht ihr gegen plötzlichen Wetterumschwung? Habt ihr ein spezielles Regencover dabei? Wenn man grad mitten im Wald ist kann der Rückweg ja lang werden und Baby sollte ja nicht nass werden....

    Liebe Grüße,

    Kadia

  9. #9
    Dany1982 Gast

    Standard Re: Wandern mit Baby

    Zitat Zitat von Kadia Beitrag anzeigen

    Was ich mich nun noch frage: Was macht ihr gegen plötzlichen Wetterumschwung? Habt ihr ein spezielles Regencover dabei? Wenn man grad mitten im Wald ist kann der Rückweg ja lang werden und Baby sollte ja nicht nass werden....

    Liebe Grüße,

    Kadia
    Wir sind in Garmisch - unter anderem - die Höllentalklamm gelaufen. Da ist´s ja auch ziemlich nass.
    Männe hatte die Gretl in der manduca vorne und hatte nen Regenponcho mit weitem "Ausschnitt" (eigentlich zum Endurofahren gedacht) an. Da konnte die Gretl auch mit rausschauen - war dann wie so ne Art Tragejacke. Außerdem hatte sie einen Regenhut auf. Das hat gut geklappt.
    Außerdem hatte ich Babylegs dabei, wenns plötzlich kalt geworden wäre.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •