Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Wie lange ASH und Rundrücken?

  1. #1
    MissMilo ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Wie lange ASH und Rundrücken?

    Wie lange müssen die Kleinen eine ASH und auch Rundrücken haben?
    Ich frage mich das, weil ich gerade überlege mir eine emei zuzulegen und heute bei der Probe festgestellt habe, dass meine Kleine sich etwas durchstreckt. Naja, momentan ist sie ja noch kein Jahr alt und daher kommt ein gerade Rücken ja nicht in Frage, aber da hab ich mich echt gefragt, wie lange solch eine Haltung wichtig ist.
    Ich denke mal, dass das mit 2 Jahren ja nicht mehr nötig sein wird. Vielleicht hat sie ja irgendwann keinen Bock mehr auf Rundrücken. Wird Kindern das irgendwann unbequem? Reicht dann ein breiter Steg für die Bequemlichkeit (z.B. Buzzidil) oder ist dann eine emei immer noch besser?

  2. #2
    bibi77 ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Reden Re: Wie lange ASH und Rundrücken?

    Zitat Zitat von MissMilo Beitrag anzeigen
    Wie lange müssen die Kleinen eine ASH und auch Rundrücken haben?
    Ich frage mich das, weil ich gerade überlege mir eine emei zuzulegen und heute bei der Probe festgestellt habe, dass meine Kleine sich etwas durchstreckt. Naja, momentan ist sie ja noch kein Jahr alt und daher kommt ein gerade Rücken ja nicht in Frage, aber da hab ich mich echt gefragt, wie lange solch eine Haltung wichtig ist.
    Ich denke mal, dass das mit 2 Jahren ja nicht mehr nötig sein wird. Vielleicht hat sie ja irgendwann keinen Bock mehr auf Rundrücken. Wird Kindern das irgendwann unbequem? Reicht dann ein breiter Steg für die Bequemlichkeit (z.B. Buzzidil) oder ist dann eine emei immer noch besser?
    Der Buzzi ist auch aus TT-Stoff und damit ist bei entsprechendem Alter des Kindes (ab ca. Gr. 62) sowohl Rundrücken als auch ASH möglich. Bei anderen fertigen THs ala Manduca oder Ergo wäre zumindest ein Abbinden nötig. Für kleine Babys sind beide THs nur empfehlenswert sofern nichts anderes vorhanden ist und abgebunden wurde. Es hängt ansonsten sehr vom Entwicklungsstand des Kindes ab. Ich würde meinen ab ca. 1 Jahr ist der Rundrücken nicht mehr so wichtig. Hier die Ansicht von z. B. Clauwi (ich denke grundsätzl. gilt das auch für TBs von anderen Schulen - ich bin von TSDD).



    -------------------------------------------------------------------

    Entwicklung der kindlichen Wirbelsäule

    Die Entwicklung der kindlichen Wirbelsäule verläuft in drei Schritten und dauert ungefähr ein Jahr.

    Wenn das Kind geboren wird, befindet es sich in der sogenannten Totalkyphose. Die Wirbelsäule des Kindes ist noch gekrümmt wie im Mutterleib, der Rücken des Kindes schaut gerundet aus.

    Die erste Phase der Aufrichtung beginnt mit ca. 6 Wochen, wenn das Kind in Bauchlage den Kopf heben und für ca. 3 Sekunden halten kann und endet ca. im 4. Lebensmonat, wenn das Kind in den sicheren „Unterarmstütz“ geht und über einen Zeitraum von mindestens einer Minute den Kopf aufrecht hält. Man nennt diese Streckung Halslordose. Dabei strecken sich die 7 Halswirbel nach vorn und oben.

    Die nächste Stufe ist die Streckung der Brustwirbelsäule, genannt Brustkyphose. Die 12 Brustwirbel strecken sich nach oben und hinten. Abgeschlossen ist diese Streckung, wenn das Kind selbständig sitzen kann. Dies ist selten vor dem 7. Lebensmonat, eher um den 8. oder 9. Lebensmonat der Fall. Zu diesem Zeitpunkt ist das Kind im wachen Zustand in der Lage sehr aufrecht zu sitzen. Jedoch wenn es einschläft erschlaffen die Muskeln und der Rücken wird wieder rund. Nun muss das Kind, wenn es sich jetzt im Tragetuch oder einer Tragehilfe befindet, gut abgestützt werden.

    Die dritte Streckung ist die Lendenlordose, wenn die 6 Lendenwirbel sich aufrichten. Das Kind wird sich an Tischen und Stühlen hochziehen und das Laufen üben. Sobald es selbständig laufen kann, ist diese Streckung abgeschlossen und das Kind hat die für den Menschen typische Wirbelsäule in doppelter S-Form.


    Reifung der Hüfte

    Das Becken ist vorerst als reiner Knorpel vorgebildet. Die Verknöcherung beginnt innerhalb des Knorpels in den Knochenkernen, die sich vergrößern und schließlich in der Mitte der Hüftpfanne zusammentreffen. Bis das Knorpelwachstum abgeschlossen ist, bleiben die Knorpel jedoch durch eine y-förmige Wachstumsfuge getrennt.

    Die Verknöcherung des Knorpelgewebes ist bis zur Geburt noch nicht abgeschlossen, sondern erfolgt erst in den ersten Lebensmonaten. Hier erklärt es sich nun, warum ein Säugling die Beine in einer angehockten und leicht abgespreizten Haltung anzieht, wenn er von seiner Mutter oder seinem Vater aufgenommen wird. Die Anhock-Spreiz-Haltung seiner Beinchen ermöglicht es dem Säugling, auf der Hüfte der Mutter Platz zu nehmen. Dabei drücken die Oberschenkelköpfe in die Pfannenzentren und nicht gegen die hinteren und oberen Abschnitte der noch knorpeligen und weichen Pfannenwände, und die Bänder, die sich zwischen Oberschenkelkopf und Pfannenwand befinden, sind entspannt und können demzufolge nicht überdehnt werden. In dieser Stellung werden am Schenkelhalskopf und der Hüftpfanne alle Bereiche gleichmäßig belastet, was für die Entwicklung der Knochenkerne notwendig ist, damit sich die Kugelform des Oberschenkelkopfes und die Hohlkugelform der Hüftpfanne normal ausbilden können.

    In Zahlenwerten ausgedrückt bedeutet dies:
    Um die Hüftreifung optimal zu unterstützen, nimmt das Baby von Natur aus eine ideale Position ein, indem es die Beine in einem Winkel von ca. 100° - 110°(Winkel von Oberschenkel zu Vertikaler => Babys Knie sollten sich auf Höhe seines Bauchnabels befinden) anhockt und gleichzeitig die Beine in einem Winkel von etwa 60° bei Neugeborenen und 90° bei älteren Babys (Winkel zwischen den Oberschenkeln) abspreizt.

    Verbindung von Wirbelsäule, Beckengürtel und Hüftgelenken:

    Das Becken verbindet die Wirbelsäule mit den Beinen. Der Beckengürtel besteht aus: 2 Hüftbeinen und dem Kreuzbein. Er ist ein geschlossener, knöcherner, federnder Ring. Die Hüftbeine bestehen aus 3 miteinander verwachsenen Knochen, die an der Bildung der Hüftgelenkspfanne beteiligt sind. Sie stoßen Y-förmig in der Hüftgelenkspfanne aneinander. Diese Y-Fugen verknöchern zwischen dem 14.-18. Lebensjahr (und sind dann nicht mehr sichtbar).

    Das Kreuzbein ist der untere Teil der Wirbelsäule und bildet gleichzeitig den rückwärtig gelegenen Anteil des knöchernen Beckenringes. Über das Kreuzbein-Darmbein-Gelenk ist es mit dem Becken gelenkig verbunden.

    Schlußfolgerung:

    Der kyphotisch gerundete Rücken und die Anhock-Spreiz-Haltung bedingen einander. Dies bedeutet, dass der Rücken des Kindes nur dann richtig rund werden kann, wenn die Beinchen entsprechend angehockt sind und sich wiederum die Beinchen des Kindes nur in der richtigen Position anhocken lassen, wenn sein Rücken rund werden kann.

    Die Bewegungen der Wirbelsäule haben direkten Einfluss auf die Bewegungen des Beckens. Kann das Kind seiner Entwicklung entsprechend den Rücken runden, so kippt das Becken beim Rundwerden leicht nach hinten und ermöglicht die Anhock-Spreiz-Stellung der Beinchen.
    Wird hingegen der Rücken des Kindes gerade (oder gar ins Hohlkreuz) gedrückt, so kippt das Becken eher nach vorne und die Beinchen verbleiben nicht mehr in der idealen Position. Einem kräftigen Kind ist es sicherlich möglich, die Position von sich aus eine Weile zu halten, aber spätestens, wenn das Kind einschläft, läßt die Muskelspannung nach und die Beine fallen nach unten.



    Ich hoffe, dass hilft Dir weiter. Die Entscheidung ob Buzzi oder Emei würde ich nach Bequemlichkeit für Euch beide auch hinsichtlich der Handhabung treffen, da Dein Kind schon älter ist.
    Geändert von bibi77 (19.05.2012 um 10:29 Uhr)
    GLG Bianca

    Mungo-Jerrie mit Larissa und Milena an der Hand!
    Momo73 mit Joel an der Hand und Emily auf dem Arm!

    http://lbyf.lilypie.com/BZFtp2.png

    http://lbyf.lilypie.com/DQVtp2.png


    http://lb1m.lilypie.com/Lb5Hp1.png

  3. #3
    Avatar von Tantzmaus
    Tantzmaus ist offline Zertifizierte Tragetante

    User Info Menu

    Standard Re: Wie lange ASH und Rundrücken?

    Wie alt ist Dein Kind doch gleich?

    Du, der Rundrücken ist im Grunde vor allem im Lendenwirbelbereich wichtig!
    Das bedingt sich aber dadurch, dass die Hüftgelenke der Kinder am Anfang noch nach vorne orientiert sind.

    Eine wirkliche Halskyphose (also wölbung nach hinten) gibt es nicht wirklich, da die Kinder ja meist schon direkt nach der Geburt beginnen den Kopf zu heben.

    Es ist nicht gut, die Kinder im Halswirbelbereich in eine extreme Rundung zu zwingen.

    Ich hatte mich darüber auch mit Frau. Dr. kirkilionis unterhalten und sie sagte auch, dass diese übertriebene Haltung nicht sinnvoll ist.

    Eine leichte Rundung ist ok, Im BWS Bereich gut und im Lendenwirbelbereich notwenig.

    Die Rundung im LWS (Lendenwirbelbereich) verliert sich, wenn die Kinder beginnen sich auf zu richten, aus dem Krabbeln an etwas hochziehen etc.

    Es ist völlig normal, dass im ersten Jahr die Rundung im Brustwirbelbereich immer weniger wird.

    Die AHS ist weiterhin wichtig, das hat auch etwas mit der Bequemlichkeit zu tun .

    Hilft Dir das etwas?

  4. #4
    MissMilo ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Wie lange ASH und Rundrücken?

    Ja, das hilft mir beides etwas. Ich hab einfach überlegt, ob denn die emei wirklich das richtige auf Dauer ist, weil sie im gegensatz zu den anderen Tragehilfen den Rücken gar nicht gerade macht. Und wenn der Rundrücken später nicht sein muss, könnte es das Kind ja vielleicht stören.
    Ich sehe eigentlich immer nur Kinder in der Manduca im Fast-Spagat und geradem Rücken. Ist das für Kinder die schon laufen können ungesund? Beides meine ich, der Spagat und der platte Rücken?
    Als ich heute das Buzzidil ausprobiert habe war ich fast schon entsetzt, dass es dem Ergo und der Manduca so gleicht (trotz Tragetuchstoff) Ich habe mein bestes gegeben, aber eine ASH habe ich genauso wie im Ergo nicht hinbekommen. Und trotz der Schultertrgäger am Hüftgurt war der Rücken platt. Die emei hat mich einfach vom ersten Moment umgehauen, so eine perfekte ASH geht sonst eigentlich nur im Tuch. Nur ist sie so teuer für den Fall, dass diese Haltung für das Kind später umbequem wird. Wird das irgendwann für die kleinen unbequem?

  5. #5
    bibi77 ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Wie lange ASH und Rundrücken?

    Zitat Zitat von MissMilo Beitrag anzeigen
    Ja, das hilft mir beides etwas. Ich hab einfach überlegt, ob denn die emei wirklich das richtige auf Dauer ist, weil sie im gegensatz zu den anderen Tragehilfen den Rücken gar nicht gerade macht. Und wenn der Rundrücken später nicht sein muss, könnte es das Kind ja vielleicht stören.
    Ich sehe eigentlich immer nur Kinder in der Manduca im Fast-Spagat und geradem Rücken. Ist das für Kinder die schon laufen können ungesund? Beides meine ich, der Spagat und der platte Rücken?
    Als ich heute das Buzzidil ausprobiert habe war ich fast schon entsetzt, dass es dem Ergo und der Manduca so gleicht (trotz Tragetuchstoff) Ich habe mein bestes gegeben, aber eine ASH habe ich genauso wie im Ergo nicht hinbekommen. Und trotz der Schultertrgäger am Hüftgurt war der Rücken platt. Die emei hat mich einfach vom ersten Moment umgehauen, so eine perfekte ASH geht sonst eigentlich nur im Tuch. Nur ist sie so teuer für den Fall, dass diese Haltung für das Kind später umbequem wird. Wird das irgendwann für die kleinen unbequem?
    Also, die ASH wird soweit ich sagen kann, nicht unbequem fürs Kind, ganz im Gegenteil. Die meisten Kinder nehmen die ASH (sofern sie öfter getragen wurden) noch nach einiger Zeit "freiwillig" ein. Wenn Dir die Emei gefällt, wird es für Euch bestimmt auch passen. Der Rundrücken wird später event. noch beim Schlafen gebildet, aber auch nicht immer.
    GLG Bianca

    Mungo-Jerrie mit Larissa und Milena an der Hand!
    Momo73 mit Joel an der Hand und Emily auf dem Arm!

    http://lbyf.lilypie.com/BZFtp2.png

    http://lbyf.lilypie.com/DQVtp2.png


    http://lb1m.lilypie.com/Lb5Hp1.png

  6. #6
    MissMilo ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Wie lange ASH und Rundrücken?

    Ja, ich glaube die Entscheidung ist gefallen.
    Aber jetzt mal die andere Frage. Ist denn dieser Spagat und platte Rücken, die man bei der Manduca und Co sieht ungesund bei älteren Kindern?

  7. #7
    bibi77 ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Wie lange ASH und Rundrücken?

    Zitat Zitat von MissMilo Beitrag anzeigen
    Ja, ich glaube die Entscheidung ist gefallen.
    Aber jetzt mal die andere Frage. Ist denn dieser Spagat und platte Rücken, die man bei der Manduca und Co sieht ungesund bei älteren Kindern?
    Also der Spagat ist bestimmt nicht soooo bequem, aber der Rücken dürfte schon i. O. sein.
    GLG Bianca

    Mungo-Jerrie mit Larissa und Milena an der Hand!
    Momo73 mit Joel an der Hand und Emily auf dem Arm!

    http://lbyf.lilypie.com/BZFtp2.png

    http://lbyf.lilypie.com/DQVtp2.png


    http://lb1m.lilypie.com/Lb5Hp1.png

  8. #8
    Avatar von Tantzmaus
    Tantzmaus ist offline Zertifizierte Tragetante

    User Info Menu

    Standard Re: Wie lange ASH und Rundrücken?

    Wenn das Kind schon laufen kann, kann man es in einer Manduca und Co eigentlich nicht in einen Spagat setzen...die Beine wären zu lang.
    ;-)

    Es sei denn es ist ein laufendes Mini-Kind...ab Kleidergröße 74/80 geht das mit dem Spagat nicht mehr (v.a. nicht in einer Manduca)

    Ein Spagat setzt ja auch ausgestreckte Unterschenkel voraus.

    Und nein...die AHS ist für größere nicht unbequem.

    Es ist wie in einem Sessels sitzen.

    Und die Knie müssen bei einem Kind, welches schon laufen kann, auch nicht mehr auf Bauchnabelhöhe sein....einfach nur bis zur Kniekehle unterstützt ist wunderbar.

  9. #9
    Avatar von CarrieCute
    CarrieCute ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Wie lange ASH und Rundrücken?

    unser sohn ist jetzt 21 monate alt und er nimmt auch beim hochheben automatisch die ASH ein. er fühlt sich sehr wohl und wird seit fast einem jahr ausschließlich getragen. letzten august in prag waren wir auch nur mit manduca unterwegs und er hat sich -wie immer am körper von mama oder papa- wohlgefühlt.
    das einzige, was mit der zeit für große kinder unbequem werden kann, ist der zu kleine steg. die manduca wird hier nur noch ab und an verwendet, da der steg auf beiden seiten jeweils ca 3-4 cm zur kniiekehle hat und unser sohn schon sagte, dass es weh tut. deswegen sind wir bei längeren strecken mit dem tuch unterwegs
    ich liebäugel ja mit einer trage in toddlergröße, aber dazu fehlt uns das geld. wobei ich nächsten monat bei einer trageberaterin die emei und den buzzi testen möchte
    Carrie

    http://lb3f.lilypie.com/oUTbp2.png

    www.embryotox.de infos über Medikamente in Schwangerschaft und Stillzeit

    www.rabeneltern.de und ja, wir sind Rabeneltern


    http://lmtf.lilypie.com/5xiOp1.png
    mit meiner RLBino Arwen1860

  10. #10
    Avatar von Tantzmaus
    Tantzmaus ist offline Zertifizierte Tragetante

    User Info Menu

    Standard Re: Wie lange ASH und Rundrücken?

    Du kannst Dir ja auch mit Tüchern "Steigbügel" dran knoten...wie beim Boba...da empfinden viele Kids auch als angenehm.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •