Ergebnis 1 bis 6 von 6
Like Tree1gefällt dies
  • 1 Post By Ochsma

Thema: Schreit hier irgendein Baby, obwohl es getragen wird?

  1. #1
    Ochsma ist offline enthusiast
    Registriert seit
    03.07.2008
    Beiträge
    254

    Standard Schreit hier irgendein Baby, obwohl es getragen wird?

    Hallo,

    bei uns wird seit kurz nach der Geburt getragen, fast den ganzen Tag, weil der Kleine nicht liegen mag (außer nachts inzwischen, zum Glück). Ist er müde, so schreit er. Das einzige, was ihn beruhigt ist das ständige Auf- und Abwippen auf dem Pezziball oder ein recht kräftiges Tänzeln mit ihm im Tragetuch oder in der Manduca.

    Aber er schreit erst einmal trotzdem :-( Eigentlich schreit er sich ein paar Minuten lang in jeden Tagesschlaf, was ich total traurig finde für ihn. Schlafen ist doch so schön... Es ist auch nicht so, dass es ihm im Kinderwagen oder im abgedunkelten Zimmer im Bett oder so besser gehen würde, da beruhigt er sich schlicht gar nicht. Und mit ihm im Tuch darf ich auch während seines Schlafes nicht still stehen oder still sitzen, das ist ganz schön schweißtreibend mit nunmehr 6 1/2 kg Gepäck. Er ist aber gesund und, wenn er ausgeschlafen und satt ist, total fröhlich. Er kann richtig laut lachen und interessiert sich für alles, bis er nach ca. einer Stunde wieder müde ist.

    Es macht auch keinen großen Unterschied, ob ich ihn bei den ersten Müdigkeitsanzeichen (wegschauen, Augen reiben, gähnen) ins Tuch nehme, dann wütet er erst einmal kräftig darin, bis er einschläft, oder ob ich warte, bis er außerhalb schon ziemlich quakig wird, dann schläft er im Tuch manchmal schneller ein... Ist ihm das Wegdämmern unheimlich? Hat er Angst vor dem "unbewussten" Zustand?

    Also, weinen sich auch andere Tragekinder in den Schlaf, die eigentlich getragen werden, damit sie nicht weinen müssen?



  2. #2
    Gast

    Standard Re: Schreit hier irgendein Baby, obwohl es getragen wird?

    Ja!
    Unsere Jüngste war und ist manchmal noch so. Die ersten 4 Monate ist sie fast nur schreiend eingeschlafen, ab dann immer öfter auch beim Stillen. Die Stunden, die ich mit ihr im Tragetuch auf dem Pezziball verbracht habe, kann man kaum zählen. Das ist richtig anstrengend und tut einem so leid. Man denkt sie hat doch alles, sie ist satt, hat Nähe und Bewegung, warum kann sie nicht einfach einschlafen? Ich glaube schon, dass der Übergang eventuell Angst auslöst.
    Mittlerweile ist sie 10 Monate alt und sie schreit noch immer ganz kurz vor dem Einschlafen. Z.B. wenn ich ihr den Schlafsack anziehe schreit sie und wenn ich sie dann ins Bett lege ist sie sofort ruhig, krustelt sich zurecht und schläft ein. Im Auto spuckt sie den Schnuller aus, schreit, gibt man ihr den Schnuller wieder, ist sie sofort ruhig und schläft ein. Vielleicht braucht sie das zum Spannungsabbau.
    Ich drücke Euch die Daumen, dass das bald besser wird. Wir waren übrigens bei einer Physiotherapeutin mit Ostheopadiezusatz, da sie sich gar nicht ablegen ließ. Bei ihr wurde der Mororeflex nicht abgebaut, sie stand ständig unter Adrenalin und war dadurch total verspannt. Man konnte sie aber auch wach nicht ablegen. Ab da wurde auch das Schlafen schnell viel besser. Alles Gute

  3. #3
    HellesLicht ist offline enthusiast
    Registriert seit
    07.08.2013
    Beiträge
    247

    Standard Re: Schreit hier irgendein Baby, obwohl es getragen wird?

    Mein Großer und meine Jüngste waren auch so. Was bei der Jüngsten relative gut geholfen hat, war strammes Gehen. Also nicht in der Wohnung auf- und abtingeln, sondern raus und zackig drauflosmarschieren. Da ist sie relativ gut eingepennt ohne viel Geschrei.

    Nicht immer einfach, wenn noch ein Kind da ist, aber probier's mal.

    In den Schlaf stillen geht auch nicht?

    Ich hab meine Kleine übrigens mit 1,5 Jahren mittags immer noch eine Stunden auf dem Rücken rumgeschleppt, damit sie sich so weit entspannt hat, dass ich sie hinlegen und in den Schlaf streicheln konnte. Aber keine Angst, diese Exemplare sind selten

  4. #4
    Ochsma ist offline enthusiast
    Registriert seit
    03.07.2008
    Beiträge
    254

    Standard Re: Schreit hier irgendein Baby, obwohl es getragen wird?

    Zitat Zitat von Zickzackkind Beitrag anzeigen
    Ja!
    Unsere Jüngste war und ist manchmal noch so. Die ersten 4 Monate ist sie fast nur schreiend eingeschlafen, ab dann immer öfter auch beim Stillen. Die Stunden, die ich mit ihr im Tragetuch auf dem Pezziball verbracht habe, kann man kaum zählen. Das ist richtig anstrengend und tut einem so leid. Man denkt sie hat doch alles, sie ist satt, hat Nähe und Bewegung, warum kann sie nicht einfach einschlafen? Ich glaube schon, dass der Übergang eventuell Angst auslöst.
    Mittlerweile ist sie 10 Monate alt und sie schreit noch immer ganz kurz vor dem Einschlafen. Z.B. wenn ich ihr den Schlafsack anziehe schreit sie und wenn ich sie dann ins Bett lege ist sie sofort ruhig, krustelt sich zurecht und schläft ein. Im Auto spuckt sie den Schnuller aus, schreit, gibt man ihr den Schnuller wieder, ist sie sofort ruhig und schläft ein. Vielleicht braucht sie das zum Spannungsabbau.
    Ich drücke Euch die Daumen, dass das bald besser wird. Wir waren übrigens bei einer Physiotherapeutin mit Ostheopadiezusatz, da sie sich gar nicht ablegen ließ. Bei ihr wurde der Mororeflex nicht abgebaut, sie stand ständig unter Adrenalin und war dadurch total verspannt. Man konnte sie aber auch wach nicht ablegen. Ab da wurde auch das Schlafen schnell viel besser. Alles Gute
    D

    Danke schön für Deine Antwort. Deine Erfahrung macht mir Mut. Beim Kinderarzt und bei der Osteopathie waren wir auch, bei ihm war aber nichts. Man kann ihn auch mittlerweile mal auf den Rücken legen, wenn er ausgeschlafen ist, dann sieht er sich ein Weilchen interessiert um.
    Zickzackkind gefällt dies



  5. #5
    Ochsma ist offline enthusiast
    Registriert seit
    03.07.2008
    Beiträge
    254

    Standard Re: Schreit hier irgendein Baby, obwohl es getragen wird?

    Zitat Zitat von HellesLicht Beitrag anzeigen
    Mein Großer und meine Jüngste waren auch so. Was bei der Jüngsten relative gut geholfen hat, war strammes Gehen. Also nicht in der Wohnung auf- und abtingeln, sondern raus und zackig drauflosmarschieren. Da ist sie relativ gut eingepennt ohne viel Geschrei.

    Nicht immer einfach, wenn noch ein Kind da ist, aber probier's mal.

    In den Schlaf stillen geht auch nicht?

    Ich hab meine Kleine übrigens mit 1,5 Jahren mittags immer noch eine Stunden auf dem Rücken rumgeschleppt, damit sie sich so weit entspannt hat, dass ich sie hinlegen und in den Schlaf streicheln konnte. Aber keine Angst, diese Exemplare sind selten
    Auch Dir vielen Dank. Das mit dem strammen Gehen hilft hier auch, aber nicht schneller als die anderen Methoden. Da ich viel mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs bin, kann ich das Marschieren oft nutzen, aber ohne Geschrei schläft er leider trotzdem nicht ein.
    In den Schlaf stillen geht nur abends, mit Ach und Krach. Er zappelt so dermaßen los, wenn ihm die Augen zufallen wollen - so als ob er das Einschlafen um jeden Preis vermeiden möchte... Am Tag schläft er nur ganz selten dabei ein und auch wenn ich regungslos neben ihm liegen bleibe, wacht er zwei Minuten später auf...

    Aber ich habe vergessen, dass es eine Sache gibt, in der er eingeschlafen ist, ohne zu schreien: der Fahrradanhänger. Der hat bisher ca. 10 Male funktioniert. Da kann er hinausschauen und die Augen fallen irgendwann dabei zu. Aber ich kann ja nicht sechsmal am Tag mit ihm eine Stunde lang fahren... Denn zu den 10 Stunden nachts braucht er am Tag noch mindestens 6 Stunden Schlaf. Naja, mich beruhigt es ja schon, dass andere das Phänomen überhaupt kennen. Die meisten haben ja Babies, die von alleine einschlafen, so im Bett oder auf dem Arm. So ein Exemplar ist bei uns noch nicht gelandet ;-) Aber der erste ist wenigstens bei Gehopse und Körperkontakt ohne zu schreien eingeschlafen.

    So und der Kleine schläft nach diesen beiden Texten nun auch wieder.



  6. #6
    Avatar von Tigerblume
    Tigerblume ist gerade online Legende
    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    26.184

    Standard Re: Schreit hier irgendein Baby, obwohl es getragen wird?

    Zitat Zitat von Ochsma Beitrag anzeigen
    So ein Exemplar ist bei uns noch nicht gelandet ;-)
    Hier ebensowenig. Da ich jedoch von meiner älteren Tochter weiß, dass es vorüber geht, bin ich einigermaßen entspannt.

    Was bei uns ausserdem gut geht ist Schaukeln in einer Babyschaukel die an der Decke hängt (nicht so ein bisschen hin und her schaukeln sondern mit kräftig Schwung - muss man zwar auch dabei bleiben aber ist nicht so anstrengend wie durch die Gegend schleppen) und tagsüber Pucken (gerade wenn das Baby sich wieder wachzappelt).

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •