Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 46

Thema: Mit Gesicht nach vorne tragen: Haptonomisch empfohlen???

  1. #31
    Abbi ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Mit Gesicht nach vorne tragen: Haptonomisch empfohlen???

    Zitat Zitat von trichini69 Beitrag anzeigen
    hallo abbi, mein beitrag sollte an einer anderen stelle stehen.

    klar, bleiben die sinne noch aktiv, aber das kind den ganzen tag angebunden am brust rumtragen, ist wohl nicht entwicklungsfördernd.

    gruß
    trichini
    "Wohl nicht" klingt nach einer Selbsteinschätzung
    Ich möchte als Beispiel für die Gegenseite (also ausdauerndes und langes Tragen) mal anbringen, dass in vielen Ländern dieser Erde die Kinder vom Tag der Geburt an bis weit ins Kleinkindalter täglich stundenlang in einer Pose (meist auf dem Rücken) getragen werden (müssen) und es grade von dort nicht bekannt ist, dass es körperliche oder geistige Rückstände geben würde. Die Kinder entwickeln sich genauso durchschnittlich wie ungetragene westliche Kinder.
    In einer der letzten Eltern stand doch sogar was davon, dass die in der Mongolei (?) dauergepuckten Kinder irgendwann zeigen, dass es jetzt genung ist und dann trotzdem genauso schnell/langsam krabbeln, sitzen und laufen wie alle anderen Kinder.

    Ich glaube wirklich nicht, dass es einem Kind irgendwie schaden kann, wenn es in einer orthopädisch korrekten Pose lange getragen wird. Wenn es Abwechslung braucht, meldet es sich schon, da kann man sich auf die kleinen Instinktgesteuerten sehr gut verlassen!

  2. #32
    Avatar von Jaanu
    Jaanu ist offline + 38.500 Beiträge ;)

    User Info Menu

    Standard Re: Mit Gesicht nach vorne tragen: Haptonomisch empfohlen???

    da stimme ich zu.

    Allerdings denke ich auch, dass das Kind eine gewisse zeit am Tag braucht, in der es strampeln und sich bewegen kann.

    "We are what we repeatedly do. Excellence then is not an act, but a habit." - Aristoteles


    06 10


  3. #33
    ImkeS ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: Mit Gesicht nach vorne tragen: Haptonomisch empfohlen???

    Dem stimme ich zu. Natürlich braucht und will ein Baby eine gewisse Zeit strampeln, sich bewegen oder spielen am Tag. Und ich meine auch, dass selbst ein ganz kleines Baby sehr deutlich zeigt, wenn es genug hat vom Tragen und etwas anderes will. Außerdem trägt man sein Baby doch sowieso nicht den ganzen Tag. Es gibt immer Phasen, wo das TT Pause hat. Sei es beim spielen auf dem Wickeltisch oder beim Füttern/Stillen oder einfach, weil man sich anders mit seinem Kind beschäftigt.

  4. #34
    Lanah ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Mit Gesicht nach vorne tragen: Haptonomisch empfohlen???

    Zitat Zitat von Jaanu Beitrag anzeigen
    ok also ich habe mir den link durchgelesen.
    Also ich muss sagen, mir geht das alles einen Schritt zu weit.
    Dabei bin ich unbewusst wahrsceinlich sogar eine Haptonomikerin (oder wie sagt man das :D)
    denn ich habe meinen Sohn nach der Geburt 3 Monate lang kaum aus der Hand gegeben.
    Er wollte einfach immer an mir dran sein.
    Und ich habe ihn auch gelassen.
    Und wir stillen noch :D

    Einiges in dem Artikel finde ich ziemlich überzogen (Vollstillen mit 18 Monaten )
    Ich finde, man kann sowas nicht aufzwingen.
    Man soll sich auf sein Gefühl verlassen und auf das Kind eingehen.

    Und das mit dem nach vorne tragen halte ich für Blödsinn.
    Ich habe das bei meinem Sohn auch ab und an gemacht, aber "nur" so, und dann auch noch das Tragetuch schlecht zu machen, das finde ich total daneben.
    Mein Sohn hat sich nur im Tragetuch wohl gefühlt, das war das einzige, was ihn mal ohne Stillen beruhigt hat.

    Und dieser Babytrekker Tragesack sieht echt gruselig aus.
    Ich hab mir das meiste eben auch durchgelesen und bei vielen gebe ich auch recht bzw. habe ich vieles auch so gemacht, meine kinder nicht aus den händen gegeben, immer bei mir gehabt, viel getragen als sie klein waren, sie haben beide kaum gefremdelt, habe auch spät zugefüttert, bzw. hat der erste erst spät angefangen sich für essen zu interessieren (etwa mit einem Jahr) und auch dann wenig gegessen, viel mumi getrunken und auch da war es so, dass ich schwanger war und er dann einfach nicht mehr wollte irgendwann. und lange gestillt habe ich auch den zweiten (2 jahre und er würde immernoch wollen). allerdings trage ich meine kinder nicht den ganzen tag in der gegend rum und mache sonst nix mehr, wie soll das denn gehen? meinen haushalt mit einer hand machen oder wenns kind schläft und ich das kind dann mal ablegen darf, aber nicht muss... wann solls denn so drehen, krabbeln, laufen lernen wenn ichs den ganzen tag nur rumschlepp und was soll mein armer rücken sagen??? jaja..

    und das tragen find ich auch krass, mir tun kinder die falschrum getragn werden auch immer leid, das sieht einfach schlimm und unnatürlich aus. hab gestern ne mama gesehen, selbst total klein und zierlich mit glückskäfer locker umgehängt, träger rutschten runter, kind, noch ziemlich klein guckte vorne raus, dafür musste der reisverschluss noch aufgemacht werden, damit es da noch luft kriegt. und mama musste noch mit dem arm stützen, denn kind hing so unter der brust irgendwo rum... blödes halbwissen tragen gut, nur wie weiß man net.. auch die kinder vorwärts im babybjörn tun mir leid, so stocksteif grade gehalten, ich bin ja auch mit bauchanbauch nicht überzeugt von dem teil, aber andersrum...
    bin wohl ne tragetuchüberzeugte mama durch und durch

  5. #35
    Avatar von Jaanu
    Jaanu ist offline + 38.500 Beiträge ;)

    User Info Menu

    Standard Re: Mit Gesicht nach vorne tragen: Haptonomisch empfohlen???

    ich auch :)
    Auch der ergo konnte mich nicht begeistern.

    "We are what we repeatedly do. Excellence then is not an act, but a habit." - Aristoteles


    06 10


  6. #36
    Lanah ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Mit Gesicht nach vorne tragen: Haptonomisch empfohlen???

    Zitat Zitat von Jaanu Beitrag anzeigen
    ich auch :)
    Auch der ergo konnte mich nicht begeistern.
    Ich hab mich eigentlich kaum mit anderen tragemöglichkeiten beschäftigt, weil ich total vom tragetuch und den vielen möglichkeiten überzeugt bin. ergo carrier? schonmal gehört
    von dem ganzen haptodingsda hab ich noch nie was gehört... und trotzdem gut gelebt

  7. #37
    Avatar von KatjaM
    KatjaM ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Mit Gesicht nach vorne tragen: Haptonomisch empfohlen???

    Liebe Trichini,
    dann erklär mir doch mal folgendes: meine Tochter habe ich nur hin und wieder getragen im Glückskäfer, bei meinem Sohn hatte ich dann 3 Jahre später ein Tragetuch (was für mich viel bequemer war)und habe ihn die erste zeit wirklich jeden Tag stundenlang getragen, z.T. max. bis zu 7 Stunden. Das arme unterentwickelte Kind konnte sich mit 3 Monaten vom Rücken auf bauch und umgekehrt drehen, mit 5 Monaten krabbeln, mit 8 Monaten zum stehen hochziehen und mit 12 Monaten laufen, alles mind. 2 Monate früher als seine (weniger getragene) Schwester. hat ihm das Tragen so geschadet???

    Katja

  8. #38
    Lanah ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Mit Gesicht nach vorne tragen: Haptonomisch empfohlen???

    Zitat Zitat von KatjaM Beitrag anzeigen
    Liebe Trichini,
    dann erklär mir doch mal folgendes: meine Tochter habe ich nur hin und wieder getragen im Glückskäfer, bei meinem Sohn hatte ich dann 3 Jahre später ein Tragetuch (was für mich viel bequemer war)und habe ihn die erste zeit wirklich jeden Tag stundenlang getragen, z.T. max. bis zu 7 Stunden. Das arme unterentwickelte Kind konnte sich mit 3 Monaten vom Rücken auf bauch und umgekehrt drehen, mit 5 Monaten krabbeln, mit 8 Monaten zum stehen hochziehen und mit 12 Monaten laufen, alles mind. 2 Monate früher als seine (weniger getragene) Schwester. hat ihm das Tragen so geschadet???

    Katja
    Ohja, so einen hab ich auch, der alles so früh konnte *wunder* Wahrhsceinlich hätten unsre Kinder ohne Tragetuch (und uns dabei auch noch anschaun müssen) sich schon mit 1 Monat gedreht, mit 3 hingesetzt und gekrabbelt und wären dann so mit 7/8 Monaten gelaufen.
    Entwickeln Kinder sich motorisch denn viel besser wenn sie falschrum getragen werden? Woran merkt man das?

  9. #39
    Avatar von KatjaM
    KatjaM ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Mit Gesicht nach vorne tragen: Haptonomisch empfohlen???

    Ähm, nein, mir ging es um Trichinis Post, dass man täglich nur 30 min tragen soll, sonst kann das Kind sich nicht entwickeln, weil es so eingeschnürt ist...?! Ich glaube nicht, dass Kinder sich motorisch besser entwickeln, wenn man sie falschrum trägt, oder war das Ironie, dann hab ich sie nicht verstanden...

    Katja

  10. #40
    Avatar von sanit
    sanit ist offline Michmaus-Milchbar

    User Info Menu

    Standard Re: Mit Gesicht nach vorne tragen: Haptonomisch empfohlen???

    nein...egal, welche richtung: mehr als 30min sind demnach tabu....

    wir sind hier aber ein böser haufen :D


    Texte, Bilder...alles meins!!!! Don`t use it!!!

Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •