Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13
  1. #1
    Avatar von anja501
    anja501 ist offline starlet
    Registriert seit
    14.05.2008
    Beiträge
    433

    Rotes Gesicht wirklich genug Luft?

    Hallo,
    ich trage meinen Sohn nun öfter im TT. Ich möchte seine Nähe einfach genießen, denn zu oft wird er z.B. nach dem Stillen schnell wieder weggelegt, weil nicht soviel Zeit ist. Aber am Nachmittag sind wir immer sehr lange draussen und dann trage ich ihn.

    Nun zu meiner eigentlichen Frage: Wie kann ich sichergehen, dass er auch immer genügend Luft bekommt? Bin immer am rumfummeln, Tuch etwas zur Seite, versuchen das Köpfchen etwas zur Seite zu drehen...

    Ich weiß: Sie atmen ruhiger im Tuch, solange die Nase frei ist kann nichts passieren, das Tuch ist auch etwas Luftdurchlässig...
    aber trotzdem bin ich so unsicher!

    Und wenn er seine Nase in meine Brust vergräbt? Mach ich irgendetwas falsch? Habe ihn so gebunden, dass ich seinem Kopf bequem einen Kuss geben kann, dann ist der doch hoch genug oder?

  2. #2
    DrHaseAssi ist offline Veteran
    Registriert seit
    02.01.2010
    Beiträge
    1.400

    Standard Re: wirklich genug Luft?

    Alles gut. meine tochter hat seit ihrer Geb. die ersten 4 Monate mindestens fast ausschließlich im TT gewohnt. ich hatte auch immer erst sorge und die lästigen Menschen drum rum offensichtlich auch:) sie hat ihren kopf auch immer direkt gerade gedreht so dass die Nase schön zwischen meinen Brüsten lag... na wenns bequem ist... Heute ist sie 10 Monate, lebt immernoch und macht ihre ersten Schritte... und es war irrre heiß letztes Jahr im Sommer....

  3. #3
    Avatar von Laiila
    Laiila ist offline Legende
    Registriert seit
    12.10.2008
    Beiträge
    21.591

    Standard Re: wirklich genug Luft?

    meine maus hat mindestens das erste jahr nur geshclafen wenn sie ihr gesicht feste in ein spucktuch gedrückt hat :D
    irgendwo kommt immer luft her :z
    Account inaktiv

  4. #4
    Avatar von waldelfchen
    waldelfchen ist offline Veteran
    Registriert seit
    13.01.2011
    Beiträge
    1.389

    Standard Re: wirklich genug Luft?

    Die Frage hab ich mir auch immer gestellt. Aber es scheint wirklich immer irgendwo Luft herzukommen. Ich versuche aber auch vorsichtig den Kopf zur Seite zu drehen, wenigstens ein ganz kleines bisschen.
    Anulika und Laiila - schön, dass es euch gibt.


    http://lb3f.lilypie.com/2LfCp1.png

    http://lagf.lilypie.com/2l2Up1.png

    Kleine Elfe auf dem Arm (mit Liebe getragen, gestillt und familiengebettet) und einer Sternenelfe (11. SSW) unvergessen tief im Herzen

  5. #5
    Avatar von Tantzmaus
    Tantzmaus ist offline Zertifizierte Tragetante
    Registriert seit
    23.11.2007
    Beiträge
    5.873

    Standard Re: wirklich genug Luft?

    Die Kinder vergraben die Nase gern...da riecht es so gut ;-)

    Im Normalfall bekommne sie genug Luft, da durch die Plattgedrückte Nase die Nase so konzipiert ist, dass die Luft auch dann zirkuliert, wenn die Kinder beim Stillen frontal mit der Nase an der Brust liegen.

    Sollten die Atemwege doch mal verlegt sein, erstickt kein normal gesundes Kind einfach mal so.

    Bei Sauerstoffmangel steigt der Kohlendioxidgehalt im Blut an und das macht eine Aufwachreaktion im Gehirn.

    Solange das Kind den Kopf frei drehen kann und nicht fixiert ist, legt es den Kopf einfach anders und atmet weiter.

    Deshalb binde ich auch nie den Kopf mit ein und vermittle das auch nicht so.

  6. #6
    Avatar von waldelfchen
    waldelfchen ist offline Veteran
    Registriert seit
    13.01.2011
    Beiträge
    1.389

    Standard Re: wirklich genug Luft?

    Danke für die Antwort, dass beruhigt mich.
    Anulika und Laiila - schön, dass es euch gibt.


    http://lb3f.lilypie.com/2LfCp1.png

    http://lagf.lilypie.com/2l2Up1.png

    Kleine Elfe auf dem Arm (mit Liebe getragen, gestillt und familiengebettet) und einer Sternenelfe (11. SSW) unvergessen tief im Herzen

  7. #7
    Avatar von anja501
    anja501 ist offline starlet
    Registriert seit
    14.05.2008
    Beiträge
    433

    Daumen hoch Re: wirklich genug Luft?

    Zitat Zitat von Tantzmaus Beitrag anzeigen
    Die Kinder vergraben die Nase gern...da riecht es so gut ;-)

    Im Normalfall bekommne sie genug Luft, da durch die Plattgedrückte Nase die Nase so konzipiert ist, dass die Luft auch dann zirkuliert, wenn die Kinder beim Stillen frontal mit der Nase an der Brust liegen.

    Sollten die Atemwege doch mal verlegt sein, erstickt kein normal gesundes Kind einfach mal so.

    Bei Sauerstoffmangel steigt der Kohlendioxidgehalt im Blut an und das macht eine Aufwachreaktion im Gehirn.

    Solange das Kind den Kopf frei drehen kann und nicht fixiert ist, legt es den Kopf einfach anders und atmet weiter.

    Deshalb binde ich auch nie den Kopf mit ein und vermittle das auch nicht so.
    Danke dir, das überzeugt mich.

    Warum sollte man aber denn z.B. "Himmel und Nestchen" im Babybett weglassen? Was ist da wohl der Unterschied?

  8. #8
    Avatar von waldelfchen
    waldelfchen ist offline Veteran
    Registriert seit
    13.01.2011
    Beiträge
    1.389

    Standard Re: wirklich genug Luft?

    ich könnte mir vorstellen, dass es bei manchen Babies im Tiefschlaf nicht funktioniert. Ein Baby was getragen wird, schläft ja anders. Es merkt ja deine Bewegungen und fällt damit nicht in so einen absoluten Tiefschlaf.

    Könnte ich mir zumindest vorstellen? Also so als Laie.
    Anulika und Laiila - schön, dass es euch gibt.


    http://lb3f.lilypie.com/2LfCp1.png

    http://lagf.lilypie.com/2l2Up1.png

    Kleine Elfe auf dem Arm (mit Liebe getragen, gestillt und familiengebettet) und einer Sternenelfe (11. SSW) unvergessen tief im Herzen

  9. #9
    Avatar von CarrieCute
    CarrieCute ist offline Poweruser
    Registriert seit
    13.02.2010
    Beiträge
    8.298

    Standard Re: wirklich genug Luft?

    Zitat Zitat von waldelfchen Beitrag anzeigen
    ich könnte mir vorstellen, dass es bei manchen Babies im Tiefschlaf nicht funktioniert. Ein Baby was getragen wird, schläft ja anders. Es merkt ja deine Bewegungen und fällt damit nicht in so einen absoluten Tiefschlaf.

    Könnte ich mir zumindest vorstellen? Also so als Laie.
    denke ich auch. noch dazu kommt der elterliche herzschlag und der atem
    Carrie

    http://lb3f.lilypie.com/oUTbp2.png

    www.embryotox.de infos über Medikamente in Schwangerschaft und Stillzeit

    www.rabeneltern.de und ja, wir sind Rabeneltern


    http://lmtf.lilypie.com/5xiOp1.png
    mit meiner RLBino Arwen1860

  10. #10
    Avatar von kicka
    kicka ist offline juhu....
    Registriert seit
    19.09.2007
    Beiträge
    1.039

    Standard Re: wirklich genug Luft?

    durch die seitliche nasenatmung bekommt jedes kind beim aufrechten tragen immer genug luft!!

    in den sogenannten pouches, die absolut nicht zu empfehlen sind - aber in amerika gerade total hip - sind schon babys erstickt :(

    durch das gewicht ziehen sich diese stark gepolsterten tragen oben zu und lassen keine luft in die trage :(

    also: immer schön aufrecht tragen, denn das ist die beste trageweise für die kinder! die wiegetrageweise ist leider somit auch nicht wirklich empfehlenswert!

    gggggggggggglg kicka
    http://alterna-tickers.com/tickers/g.../l962hanqi.png

    unser marlenekind ist da...:liebe:
    geliebt - gestillt - getragen - familiengebettet - UNGEIMPFT!!
    *13. mai 2008 3190 gramm 51 cm

    www.schatzekind.de
    www.tragenetzwerk.de

    vorstand des tragenetzwerkes, trageberatung und stillbegleitung

    *** bilder *** texte *** alles *** meins ***

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •