Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14
  1. #1
    mama2402 ist offline Stranger
    Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    1

    Standard sorgerechtsstreit

    Hallo zusammen,

    vor kurzem habe ich mich von dem Vater meines Kindes getrennt.
    Nun möchte ich gern das alleinige Sorgerecht und das Aufenthaltsbestimmungsrecht für mich beantragen.

    Allerdings weiß ich nicht, wie meine Chancen gegenüber dem Gericht stehen werden.
    Also der Kindesvater sitzt zur Zeit in der JVA im Offenen Vollzug, hat ein Alkoholproblem und wird auch teilweise aggressiv unter Alkoholeinfluss.
    Da ich mein Kind davor schützen möchte, möchte ich das alleinige Sorgerecht beantragen.
    des weiteren hat er noch drei weitere Kinder von anderen Frauen, um die er sich jahrelang nicht gekümmert hat.

    wie seht ihr meine Chancen auf einen erfolgreichen Prozess?

    wäre sehr dankbar um antworten und vielleicht auch ratschläge, wie ich vorgehen kann.

    danke

  2. #2
    Blauauge ist offline kein Veteran
    Registriert seit
    15.07.2003
    Beiträge
    1.818

    Standard Re: sorgerechtsstreit

    Zitat Zitat von mama2402 Beitrag anzeigen
    wie seht ihr meine Chancen auf einen erfolgreichen Prozess?
    schlecht ...

    Mit dem Aufenthaltsbestimmungsrecht magst Du ja evtl. mit triftigen Gründen durchkommen, aber das Sorgerecht bekommst Du heute kaum alleine. Mir sind nur Fälle bekannt, in denen der Kampf um das alleinige Sorgerecht nach hinten los ging.
    Der (Ex-)Mann einer Bekannten saß auch in Haft, die Scheidung ging schnell durch, aber das alleinige Sorgerecht bekam die Mutter nicht. Und da waren beileibe keine Nettigkeiten vorgefallen.

  3. #3
    MostlyHarmless ist offline Irdisch
    Registriert seit
    20.06.2011
    Beiträge
    9.328

    Standard Re: sorgerechtsstreit

    Zitat Zitat von mama2402 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    vor kurzem habe ich mich von dem Vater meines Kindes getrennt.
    Nun möchte ich gern das alleinige Sorgerecht und das Aufenthaltsbestimmungsrecht für mich beantragen.

    Allerdings weiß ich nicht, wie meine Chancen gegenüber dem Gericht stehen werden.
    Also der Kindesvater sitzt zur Zeit in der JVA im Offenen Vollzug, hat ein Alkoholproblem und wird auch teilweise aggressiv unter Alkoholeinfluss.
    Da ich mein Kind davor schützen möchte, möchte ich das alleinige Sorgerecht beantragen.
    des weiteren hat er noch drei weitere Kinder von anderen Frauen, um die er sich jahrelang nicht gekümmert hat.

    wie seht ihr meine Chancen auf einen erfolgreichen Prozess?

    wäre sehr dankbar um antworten und vielleicht auch ratschläge, wie ich vorgehen kann.

    danke
    Was willst du konkret erreichen? Wovor hast du konkret Angst, wo sind derzeit konket Probeme, was denkst, du, was bei alleiniger elterlicher Sorge anders wäre?

    Momentan ist das zu schwammig, um dir wirklich einen Rat geben zu können.

  4. #4
    paula197 ist offline Stranger
    Registriert seit
    11.08.2013
    Beiträge
    17

    Standard Re: sorgerechtsstreit

    Hallo mama2402,

    das Du Dich von dem Mann getrennt hast, finde ich die richtige Entscheidung für Dich und das Kind! Wie Deine Chancen vor Gericht aussehen mögen, kann Dir wahrscheinlich nur ein Fachanwalt näher erläutern! Informationen und Beratung solltst Du auf jeden Fall durch einen Rechtsanwalt für Familienrecht einholen. Ein guter Bekannter von mir hat sich letztes Jahr auch scheiden lassen. Anfangs war die Trennung für beide Parteien sehr schmerzhaft und mutierte zum Rosenkrieg. Nach mehreren außergerichtlichen Treffen mit den jeweiligen Anwälten, haben sich beide für eine außergerichtliche Einigung entschieden. Hier trug der Anwalt auch eine wichtige Funktion als Mediator. Ob das bei Dir auch so einfach werden wird, bezweifel ich nach Deinen Aussagen! Vielleicht möchtest Du ja auch den Anwalt konsultieren und Dir im Vorfeld genügend Informationen einholen! Der Fachanwalt hat seine Kanzlei in Berlin. Der Fachexperte für Scheidungsrecht Ljoscha Reister hat für solche Probleme wie Deinen immer ein offenes Ohr und bietet kompetente Fachberatung an. Einen mir bekannten Anwalt kannst Du natürlich auch konsultieren. Dieser hat seine Kanzlei in Potsdam - Mauersberger & Kollegen Rechtsanwälte u. Fachanwälte - und ist unter Mauersberger - Rechtsanwälte & Fachanwälte zu erreichen. Ich wünsche Dir einen erfolgreichen Sorgerechtsstreit und alles Gute für Deine bzw. Eure Zukunft!

    Liebe Grüße

  5. #5
    andreas34 ist offline Stranger
    Registriert seit
    23.10.2013
    Beiträge
    9

    Standard Re: sorgerechtsstreit

    Zitat Zitat von paula197 Beitrag anzeigen
    Hallo mama2402,

    das Du Dich von dem Mann getrennt hast, finde ich die richtige Entscheidung für Dich und das Kind! Wie Deine Chancen vor Gericht aussehen mögen, kann Dir wahrscheinlich nur ein Fachanwalt näher erläutern! Informationen und Beratung solltst Du auf jeden Fall durch einen Rechtsanwalt für Familienrecht einholen. Ein guter Bekannter von mir hat sich letztes Jahr auch scheiden lassen. Anfangs war die Trennung für beide Parteien sehr schmerzhaft und mutierte zum Rosenkrieg. Nach mehreren außergerichtlichen Treffen mit den jeweiligen Anwälten, haben sich beide für eine außergerichtliche Einigung entschieden. Hier trug der Anwalt auch eine wichtige Funktion als Mediator. Ob das bei Dir auch so einfach werden wird, bezweifel ich nach Deinen Aussagen! Vielleicht möchtest Du ja auch den Anwalt konsultieren und Dir im Vorfeld genügend Informationen einholen! Der Fachanwalt hat seine Kanzlei in Berlin. Der Fachexperte für Scheidungsrecht Ljoscha Reister hat für solche Probleme wie Deinen immer ein offenes Ohr und bietet kompetente Fachberatung an. Einen mir bekannten Anwalt kannst Du natürlich auch konsultieren. Dieser hat seine Kanzlei in Potsdam - Mauersberger & Kollegen Rechtsanwälte u. Fachanwälte - und ist unter Mauersberger - Rechtsanwälte & Fachanwälte zu erreichen. Ich wünsche Dir einen erfolgreichen Sorgerechtsstreit und alles Gute für Deine bzw. Eure Zukunft!

    Liebe Grüße
    Hi,

    ich finde Deine Ausführungen etwas zu harmlos ggü. mama2402! So wie ich das herausgelesen habe, hat Sie sich ja von dem Partner getrennt, weil dieser eine Menge auf dem Kerbholz hat und eine sichere Zukunft fast unmöglich erscheint! Alleine schon der Aspekt, dass dieser Mann Alkohol zu sich nimmt und eine potentielle Gefahr für beide darstellt, reicht doch schon für eine etwaige Trennung und den Gedanken an ein alleiniges Sorgerecht! Nicht jedem ist es vergönnt, wie bei Deinem Bekannten, dass eine Scheidung außergerichtlich entschieden bzw. absolviert wird! Sie muss sich auf jeden Fall einen kompetenten Anwalt nehmen, welcher Sie mit Rat und Tat unterstützt! Ich wünsche Dir auf diesem Wege alles erdenklich Gute für Dein Kind und Dich für die Zukunft!

    Tschüß

  6. #6
    Gast

    Standard Re: sorgerechtsstreit

    zu recht ist es heute sehr schwer das alleinige Sorgerecht zu bekommen, viel zu viele Frauen haben damit schindluder getrieben-

    Ich lese keinen einzigen Grund weshalb ein gericht es dir zusprechen sollte und glaube mir so ein Antrag wird genaustens geprüft.

    Da er sogar im offenen Vollzug ist stehen seine sozialproggnosen sehr gut.

    Mit dem Aufenthaltsbestimmungsrecht könntest du Glück haben , evtl aber auch nur.

    Selbst ein nicht kümmern ist kein Grund, Grund zählt nur wenn er das Kindeswohl gefärdet und selbst da wird sehr stark abgewogen.

    Zitat Zitat von mama2402 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    vor kurzem habe ich mich von dem Vater meines Kindes getrennt.
    Nun möchte ich gern das alleinige Sorgerecht und das Aufenthaltsbestimmungsrecht für mich beantragen.

    Allerdings weiß ich nicht, wie meine Chancen gegenüber dem Gericht stehen werden.
    Also der Kindesvater sitzt zur Zeit in der JVA im Offenen Vollzug, hat ein Alkoholproblem und wird auch teilweise aggressiv unter Alkoholeinfluss.
    Da ich mein Kind davor schützen möchte, möchte ich das alleinige Sorgerecht beantragen.
    des weiteren hat er noch drei weitere Kinder von anderen Frauen, um die er sich jahrelang nicht gekümmert hat.

    wie seht ihr meine Chancen auf einen erfolgreichen Prozess?

    wäre sehr dankbar um antworten und vielleicht auch ratschläge, wie ich vorgehen kann.

    danke

  7. #7
    andreas34 ist offline Stranger
    Registriert seit
    23.10.2013
    Beiträge
    9

    Standard Re: sorgerechtsstreit

    Es ist neutzutage nicht unbedingt einfach, das alleinige Sorgerecht zu bekommen. Bei dieser Vorgeschichte stehen trotzdem die Chancen ziemlich gut :-)

    Lg

  8. #8
    Avatar von shioril
    shioril ist offline träumende Sturmjägerin
    Registriert seit
    06.09.2010
    Beiträge
    4.886

    Standard Re: sorgerechtsstreit

    Zitat Zitat von andreas34 Beitrag anzeigen
    Es ist neutzutage nicht unbedingt einfach, das alleinige Sorgerecht zu bekommen. Bei dieser Vorgeschichte stehen trotzdem die Chancen ziemlich gut :-)

    Lg
    Sehe ich anders. Ich sehe in der aktuelle Beschreibung der TE auch keine Kindswohlgefährdung und nur bei dieser gibt es das alleinige Sorgerecht. Und das Gericht prüft da sehr genau, wie knoblix bereits ausführte.

    @mama2402
    Hier das Forum zu bemühen, ist nicht gerade förderlich, da viele vom deutschen Rechtssystem wenig Ahnung haben und aus dem Bauch heraus entscheiden, wie sie in solch einem Fall entscheiden würden.
    Da auch nicht bekannt ist, wie viel Alkohol er trinkt usw. usf. rate ich Dir dringend, Dich bei einem Fachanwalt/Fachanwältin für Familienrecht beraten zu lassen.

    Diese kennen sich in diesem besonderen Gebiet sehr gut aus und können aufgrund Deiner Schilderung Dir einen Tip bezüglich Chancen geben. Solltest Du Bedenken haben, sofern Du kein Geld haben solltest, es gibt Beratungshilfe und Prozesskostenhilfe, aber auch hierzu kann Dir ein Anwalt mehr sagen (zB ob Du berechtigt bist, diese zu erhalten usw.usf.)

    LG
    shioril
    mit Duracell-Hase 2010
    und Maus 2014

  9. #9
    andreas34 ist offline Stranger
    Registriert seit
    23.10.2013
    Beiträge
    9

    Standard Re: sorgerechtsstreit

    Zitat Zitat von shioril Beitrag anzeigen
    Sehe ich anders. Ich sehe in der aktuelle Beschreibung der TE auch keine Kindswohlgefährdung und nur bei dieser gibt es das alleinige Sorgerecht. Und das Gericht prüft da sehr genau, wie knoblix bereits ausführte.

    @mama2402
    Hier das Forum zu bemühen, ist nicht gerade förderlich, da viele vom deutschen Rechtssystem wenig Ahnung haben und aus dem Bauch heraus entscheiden, wie sie in solch einem Fall entscheiden würden.
    Da auch nicht bekannt ist, wie viel Alkohol er trinkt usw. usf. rate ich Dir dringend, Dich bei einem Fachanwalt/Fachanwältin für Familienrecht beraten zu lassen.

    Diese kennen sich in diesem besonderen Gebiet sehr gut aus und können aufgrund Deiner Schilderung Dir einen Tip bezüglich Chancen geben. Solltest Du Bedenken haben, sofern Du kein Geld haben solltest, es gibt Beratungshilfe und Prozesskostenhilfe, aber auch hierzu kann Dir ein Anwalt mehr sagen (zB ob Du berechtigt bist, diese zu erhalten usw.usf.)

    LG
    Guten Morgen,

    ich teile ja Deine Ansicht, doch trotz alledem können ja liebe Worte gesagt werden. Natürlich sollte Sie einen Fachanwalt für Familienrecht konsultieren. Das ist vollkommen klar. Beim nächsten Mal achte ich darauf, wie ich etwas ausdrücke!

    Liebe Grüße

  10. #10
    MarianneRIe ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    10.06.2014
    Beiträge
    51

    Standard Re: sorgerechtsstreit

    erinnert mich ganz stark an meinen Sorgerechtsstreit :(

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •