Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13
Like Tree5gefällt dies

Thema: vater verlassen...? aber wie...

  1. #1
    nelejasmin ist offline Stranger
    Registriert seit
    16.11.2014
    Beiträge
    4

    Standard vater verlassen...? aber wie...

    Will keinen großen roman schreiben und ich entschuldige mich schon im voraus für satzzeichen und Rechtschreib fehler gg

    Vorgeschichte:
    Ausbildung angefangen
    Kindsvater kennengelernt
    Er verheiratet ich in einer Beziehung beide unglücklich
    Affäre begonnen
    Schwanger geworden von ihm
    (Hatte mit meinem freund keinen sex mehr)
    Er wollte das ich abtreibe
    Ich nicht
    Hab mich in ihn verliebt er auch in mich
    Ich wollte noch keine Beziehung er aber
    Dann wollte er keine aber ich
    Er hat mich sehr lange in der ss unterstützt haben auch miteinander geschlafen alle meinten wir wären zusammen
    Dann wollte er wieder eine Beziehung mit mir, dann hat er solange darauf eingeredet bis ich sagte ok versuchen wir es
    Dann kam der große krach bei ihm und seiner Frau Kündigung der whg also beschlossen wir zusammen zu ziehen
    Sind dann zusammen gezogen und jm september kam dann unsere kleine zur welt
    Nun das Problem er arbeitet mit seiner frau zusammen und ist auch privat mittlerweile gut gestellt mit ihr
    Was bei mir nicht gut ankommt (eifersucht ect, streit usw)
    Dann erfuhr ich von seiner Schwester das er zu ihr gesagt hatte er liebt mich nicht wir würden nicht zusammen passen und es ist nur eine zweckbeziehung das hat er eine woche vor der Geburt gesagt! Ich war so schockiert wollte reden reden reden aber von ihm kam nix..
    Er hat mich wochenlang hingehalten und gemeint er weiß nicht ob er mich liebt ect...dann hab ich das erfahren das es nicht so ist und etwas später hab ich ihm dann gesagt ich will klare Verhältnisse haben und hab die Beziehung beendet..wir machen alles weiterhin wie immer er hat whgkosten ect und ich haushaltskosten ect klappt gut aber das Verhältnis zueinander geht immer mehr in die Brüche ..er ist nicht in der lage verantwortund für die kleine zu übernehmen er war schon paar mal weg er musste sich um nix kümmern! Er konnte duschen und sich im allgemeinen richten ohne sich um die kleine zu kümmern jetzt wollte ICH mal weg nach 11 wochen baby Haushalt ect und es hat überhaupt NICHTS funktioniert!
    Meine Schwester kam extra 60km her um mit mir was zu unternehmen während ich mich gerichtet habe hat er nicht einmal seine tochter genommen nein meime Schwester hat sie solange genommen sie war um 18 uhr da und wir sind erst um 00:00 uhr weg und er war nicht einmal in der lage sie zu nehme alles musste ich alleine mache !
    Hab bis zur letzten flasche gewartet um 23:00 uhr hat sie angefangen zu weinen...da wusste ich schon ich kanns vergessen mit weggehen..
    Als sie sich beruhigt hatte sind wir leise gegangen..etwas später schrieb ich ihm ob alles ok wäre und sie nun schläft hnd da sendet er mir ne sprach Nachricht mit ihrem weinen und schrieb dazu "reicht das..."
    Natoll...das hat mir mein herz zerrissen und mir das Gefühl gegeben ok er kommt nicht klar mit ihr...
    Wir also
    Zurück um 01:00 uhr und zur whg rein alles ruhig. ..die kleine schläft... toll... umsonst heim...
    Er mir Vorwürfe gemacht ich soll mich verpissen was ich hier will...hab versucht ihm das zu erklären wegen dr Nachricht schreit er mich an ich hätte vorher fragen sollen ob ich heim kommen soll und ich solle mich verpissen er bekommt das alleine hin...Abend gelaufen... ich verstehe ihn nicht was das alles soll er kann nicht.al sein eigenes kind behüten und beruhigen. ..! Er war total genervt wenn sie als weint und ich bin da hebt er sie auch hoch und sagt zu ihr wie mit einem erwachsenen "ohhh ist jetzt mal langsam gut jetzt" wie soll man so ein baby beruhigen aber wenn ich ihm sag wie er es zu handeln hat bin ich gleich eime übermutter oder drückt sie mir in den arm mit den Worten "hier weist ja sowieso alles besser"
    Er ist den ganzen tag auf Arbeit von 8:00- manchmal 22:00 uhr und kümmert sich dann um den hund und sich ich oder das baby sind ihm scheissegal nur er und sein hund
    Hätte ich damals gewusst das es für ihn nur zweckbeziehung und alles ist wären ich NIEMALS mit ihm zusammen gezogen!!!
    Musste das mal loswerden ist wohl doch ein roman geworden. ..

  2. #2
    Rina1203 ist offline glücklich mit Mäuschen
    Registriert seit
    27.09.2014
    Beiträge
    456

    Standard Re: vater verlassen...? aber wie...

    ich habe zwar kein Kind, aber seh zu das Du mit der kleinen in eine eigene Wohnung ziehst. Dann musst du dich nicht ärgern und er sieht das Kind nach vorheriger Absprache. Sollte er keine Gefühle für dich haben, dann wird es nicht besser. Denk an deine kleine und Dich

  3. #3
    Avatar von fiofio
    fiofio ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    20.04.2013
    Beiträge
    2.719

    Standard Re: vater verlassen...? aber wie...

    Zitat Zitat von nelejasmin Beitrag anzeigen
    ..er ist nicht in der lage verantwortund für die kleine zu übernehmen er war schon paar mal weg er musste sich um nix kümmern! Er konnte duschen und sich im allgemeinen richten ohne sich um die kleine zu kümmern jetzt wollte ICH mal weg nach 11 wochen baby
    Wenn man als Mutter eines elf Wochen alten Kindes nachts unbedingt weggehen muss, sind das eben die Verhältnisse, in denen das Kind groß wird. Was regst du dich auf? Ist halt eure Einstellung zum Kind.
    Habibi007 gefällt dies

  4. #4
    nelejasmin ist offline Stranger
    Registriert seit
    16.11.2014
    Beiträge
    4

    Standard Re: vater verlassen...? aber wie...

    Meine kleine schläft seit sie 5 wochen alt ist durch, das heißt sie liegt um 00:00 uhr im bett und schläft bis 10-12 uhr ohne Unterbrechung durch.... das heißt es wäre durchaus kein Problem gewesen das ich drei vier Stunden weggehen! Er ist 33 und ich 23 meinst du nicht das ich auch mal eine kurze auszeit möchte? Er muss lernen mehr Verantwortung zu übernehmen nur leider lässt sich ein mann in diesem alter nichts von einer 23 jährigen sagen!

  5. #5
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist offline Bibbi siemazwanzich
    Registriert seit
    30.06.2002
    Beiträge
    88.390

    Standard Re: vater verlassen...? aber wie...

    Zitat Zitat von nelejasmin Beitrag anzeigen
    Meine kleine schläft seit sie 5 wochen alt ist durch, das heißt sie liegt um 00:00 uhr im bett und schläft bis 10-12 uhr ohne Unterbrechung durch.... das heißt es wäre durchaus kein Problem gewesen das ich drei vier Stunden weggehen! Er ist 33 und ich 23 meinst du nicht das ich auch mal eine kurze auszeit möchte? Er muss lernen mehr Verantwortung zu übernehmen nur leider lässt sich ein mann in diesem alter nichts von einer 23 jährigen sagen!
    sowas lernt man nicht - das kann man, oder kann nicht.

    Jemand, der in der Ehe fremdgeht, ist niemand, auf den man sich verlassen kann.

    Schmeiß ihn raus, du musst dich doch eh schon um alles kümmern. Da macht es keinen Unterschied.

    Und lerne daraus für die Zukunft. Finger weg von gebundenen Männern.

  6. #6
    nelejasmin ist offline Stranger
    Registriert seit
    16.11.2014
    Beiträge
    4

    Standard Re: vater verlassen...? aber wie...

    Ich glaube kaum das es eine rolle spielt ob er gebunden war oder nicht, rausschmeissen funktioniert nicht das würde ich nicht schaffen

  7. #7
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist offline Bibbi siemazwanzich
    Registriert seit
    30.06.2002
    Beiträge
    88.390

    Standard Re: vater verlassen...? aber wie...

    Zitat Zitat von nelejasmin Beitrag anzeigen
    Ich glaube kaum das es eine rolle spielt ob er gebunden war oder nicht, rausschmeissen funktioniert nicht das würde ich nicht schaffen
    tja, was fragst du dann? Scheinbar bist du zufrieden mit der Situation

  8. #8
    nelejasmin ist offline Stranger
    Registriert seit
    16.11.2014
    Beiträge
    4

    Standard Re: vater verlassen...? aber wie...

    Nein ich bin nicht zufrieden!
    Ich habs versucht ihn vor die Tür zu setzten! Doch wenn er dann vor mir steht und lauter wird und dann ins sz geht ist es wohl klar das ich dann nicht noch hinterher renne wenn mein Kind da ist!!
    Wollte eigentlich nur ein paar Tipps und etwas luft ablassen und keine Vorwürfe bezüglich was tabu ist und was nicht! Vorallem ist es schon über ein jahr her und wir sind nicht gleich Glücklich zusammen gekommen !
    Hier geht es nicht ums thema Affäre mit einem verheiratetem mann sondern Trennung!wenn du über soetwas herziehen willst bist du hier wirklich falsch !
    Da will man einmal ne meinung wegen dem vorfall und es wir am unwesentlichen rumgehackt

  9. #9
    Gast

    Standard Re: vater verlassen...? aber wie...

    Zitat Zitat von nelejasmin Beitrag anzeigen
    Da will man einmal ne meinung wegen dem vorfall und es wir am unwesentlichen rumgehackt
    Ich finde das gesagte nicht am unwesentlichen rumgehackt. Sondern im Gegenteil genau die Punkte getroffen.
    Jemand der schon am Anfang Hüh und Hott macht, der nicht für klare Verhältnisse sorgt, eine Affaire anfängt und nie was zuende bringt (das mit dir nicht, das mit seiner Frau nicht), dann ist das ein klares Indiz dafür, dass der Mensch so ist und so bleibt. Und solange er so Dumme wie seine Frau und dich findet, die ihm den Allerwertesten wischen und ihm alles verzeihen, solange wird er das auch weiterhin machen. Ist nur die Frage ob du das mit dir machen lässt.

    Ihr seid nicht verheiratet. Stelle ihm die Koffer vor die Tür, wechsel das Schloß aus und schmeiße ihn raus. Oder bist du finanziell von ihm abhängig? Dann regel zuerst das und dann schmeiß ihn raus. Ist er der Hauptmieter, dann suche dir eine eigene Wohnung. Du hast von 8-22 Uhr Zeit den Umzug zu organisieren. Und der Hund kann so lange ja mal alleine bleiben.
    Sascha und Pippi27 gefällt dies.

  10. #10
    Sascha ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    173.809

    Standard Re: vater verlassen...? aber wie...

    Zitat Zitat von fiofio Beitrag anzeigen
    Wenn man als Mutter eines elf Wochen alten Kindes nachts unbedingt weggehen muss, sind das eben die Verhältnisse, in denen das Kind groß wird. Was regst du dich auf? Ist halt eure Einstellung zum Kind.
    Als Mutter eines 11 Wochen alten Kindes darf man keinesfalls mal am Abend weggehen?
    Gut, dass ich das noch nicht wusste, als meine Kinder in dem Alter waren.
    nina37 gefällt dies
    Sascha
    das war ja wohl individualtaktischer Nonsens

    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •