Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Verzweifelt

  1. #1
    Llio ist offline Stranger
    Registriert seit
    06.02.2020
    Beiträge
    5

    Standard Verzweifelt

    Hallo,
    bei uns ist es, wie bei den meisten anderen ganz schön kompliziert. Eigentlich steht mein Beschluss, mich von meinem Mann zu trennen, fest. Wir hängen aber nicht nur privat zusammen, sondern auch beruflich. Das macht es schwer.
    Kurz zur Situation:
    Wir sind verheiratet, haben eine bezaubernde 6 jährige Tochter und seit vier Jahren einen Bioladen. Der läuft leider nicht so gut, wie er sollte, so dass uns am Ende des Monats nichts übrig bleibt. Eigentlich müssten wir dringend in unser Haus investieren (kaputte Heizung, marode Electric, ...). Zum Glück haben wir Kachelöfen und Brennholz satt. Mit der Steuer hinken wir auch hinterher. Ich kann einfach nicht mehr. Ich will endlich mal wieder ein paar Tage Urlaub, Zeit um mit meiner Tochter eine Radtour zu machen, zu meiner Mutter zu fahren, oder Ähnliches.
    Mein Mann und ich streiten ständig. Wir stehen beide enorm unter Druck. Neulich ist es eskaliert. Er wollte nachts mit unserer Tochter zu seinen Eltern. Erst als sie aufwachte und schrie, dass sie zu ihrer Mama wollte hat er nachgegeben und ist alleine los.
    Ich finde das geht gar nicht. Es fällt mir schwer ihm jetzt noch zu vertrauen.
    Er schläft jetzt erstmal im Laden (auch keine Dauerlösung).
    Heute hat er mir unter Tränen gesagt, dass er mich liebe. Ich glaube aber nicht, dass das reicht.
    Ach dieser ganze Prozess ist so schwierig und schmerzhaft und unsere Tochter kriegt soviel mit.
    So, das musste mal raus. Vielleicht wisst Ihr ja Rat.
    Viele Grüße, Llio

  2. #2
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist gerade online Bibbi siemazwanzich
    Registriert seit
    30.06.2002
    Beiträge
    93.586

    Standard Re: Verzweifelt

    ganz ehrlich, für mich klingt das nicht nach Beziehungsproblemen, sondern nach Geldproblemen.
    Läuft der Laden schon länger schlecht? Gebt ihn auf.
    Geht zum Arbeitsamt, sucht euch normal bezahlte Stellen und arbeitet an eurer Beziehung. Geldsorgen belasten immer.

  3. #3
    Avatar von Danniiii
    Danniiii ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    28.04.2010
    Beiträge
    3.701

    Standard Re: Verzweifelt

    Ich sehs genauso wie Pippi. Legt den Laden auf Eis und geht normal arbeiten.

    Ihr liebt Euch doch! Macht vllt ne Paartherapie, dann wird das schon wieder!





  4. #4
    Llio ist offline Stranger
    Registriert seit
    06.02.2020
    Beiträge
    5

    Standard Re: Verzweifelt

    Hallo Pippi,
    danke, dass du so schnell geantwortet hast. Sicherlich haben wir massive Geldsorgen. Das Problem ist aber, dass mein Mann den Laden nicht aufgeben will. Oder aber er droht damit abzuhauen und uns im Stich zu lassen. Er hat mir gesagt, dass er mit mir kein Kind großziehen könne.... Dann sagt er wieder er wolle dieses oder jenes.
    Ich halte dieses ganze hin und her nicht mehr aus und weiß auch nicht, was i h da glauben soll.
    Manchmal wünsche ich mir er würde tatsächlich einfach abhauen.
    Viele Grüße,
    Llio

  5. #5
    Llio ist offline Stranger
    Registriert seit
    06.02.2020
    Beiträge
    5

    Standard Re: Verzweifelt

    P.S. Das ganze geht schon seit Jahren so.

  6. #6
    Llio ist offline Stranger
    Registriert seit
    06.02.2020
    Beiträge
    5

    Standard Re: Verzweifelt

    Hallo Dani, auch dir Danke für die schnelle Antwort. Deine Nachricht hatte ich übersehen.

  7. #7
    cosima ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    96.836

    Standard Re: Verzweifelt

    Das ist eine heftige und schwierige Situation.
    Kannst du mit deinem Mann so gar nicht mehr vernünftig reden?
    Vermutlich ist er einfach in Panik wegen der Finanzen und sieht kein Land mehr.

    Wie ist denn die rechtliche Lage, wem "gehört" der Laden, wer hat gemietet, haftet ihr beide?
    Falls ja kannst du allein wenig tun und Rat einholen ist auch schwierig.
    Schuldnerberatung wird euch als Selbständige nicht nehmen, Anwälte kosten Geld.
    Habt ihr einen Steuerberater mit dem ihr mal reden könnt?

    Wenn ihr schon beim Finanzamt hinterher hinkt wird das sowieso bald knallen, die sehen sich das nicht lange an.

    Wie wäre es wenn du klar handelst, deinem Mann ruhig und bestimmt mitteilst dass du das nicht mehr mit trägst und dann ab sofort nicht mehr in den Laden gehst, jede Arbeit dafür einstellst und dir statt dessen einen Job suchst?

  8. #8
    Llio ist offline Stranger
    Registriert seit
    06.02.2020
    Beiträge
    5

    Standard Re: Verzweifelt

    Hallo Cosima,
    danke für deine mitfühlenden Worte. Bei der Schuldnerberatung war ich schon. Bei uns beraten die jeden, auch Selbständige. Die Frau dort hat mir aufgrund unseres Mietvertrags von dem Laden geraten solange wie möglich durchzuhalten um dann regulär zu kündigen.
    Es ist bei uns so: Mein Mann besitzt das Geschäft und ich das Haus. Bevor wir den Laden übernommen haben, haben wir Gütertrennung vereinbart. Allerdings stehe ich im Mietvertrag drinn. Regulär kündigen können wir erst wieder zu April 2021. Das heißt im Zweifelsfall mussten wir die Miete bis dann auch zahlen. Sollte mein Mann in die Insolvenz gehen, müsste ich dafür haften. Mit einem Gehalt kann ich die jedoch nicht stemmen. ..
    Dann wäre das Haus in Gefahr.
    Ich würde am liebsten probieren regulär kündigen und dann sehen, wie weit wir kommen. Das ist natürlich schwierig, wenn wir getrennt sind. Mein Mann möchte entweder sofort aufhören oder gar nicht.
    So, ich hoffe das war jetzt nicht zu kompliziert.
    Viele Grüße,
    Llio

  9. #9
    Calais ist offline Stranger
    Registriert seit
    09.05.2018
    Beiträge
    12

    Standard Re: Verzweifelt

    Ich denke, das eine Problem wirkt sich da auch auf das andere aus. Wenn es eh schon Beziehungsprobleme gibt und dann Geldsorgen dazukommen ist das ja noch eine größere Belastung für die Beziehung. Das ist eine Art Teufelskreis nehme ich an. Allerdings muss ich auch ehrlich sein, was seine Aussagen angeht - das finde ich überhaupt nicht gut, zu sagen dass er das Kind nicht mit dir großziehen will und dir damit droht, abzuhauen? Sowas würde ich mir nicht gefallen lassen, da würde es mir auch superschwer fallen, ihm zu vertrauen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •