Ergebnis 1 bis 5 von 5
Like Tree2gefällt dies
  • 1 Post By bibaburi
  • 1 Post By bizzie

Thema: Scheidung, aber wie teuer???

  1. #1
    Sarah0295 ist offline Stranger
    Registriert seit
    24.03.2020
    Beiträge
    3

    Standard Scheidung, aber wie teuer???

    Hallo,

    Ich hab ein Frage.. Mein Mann und ich wollen uns scheiden lassen und sind auch schon ein Jahr getrennt. Jetzt wollen wir uns endlich scheiden lassen, damit wir weiter unser Leben leben könne. Haben auch schon alles geklärt was Kinder, Hunde und Haus angeht.. Aber jetzt meine Frage, wie teuer ist eigentlich so eine Scheidung?? Hab da wirklich gar keine Vorstellung... Kann man sich das mal durchrechnen lassen, gibt es vielleicht sogar einen Rechner irgendwo??

    Liebe Grüße

  2. #2
    Sarah0295 ist offline Stranger
    Registriert seit
    24.03.2020
    Beiträge
    3

    Standard Re: Scheidung, aber wie teuer???

    Mhm schade... ich werde jetzt am Wochenende noch mal recherchieren...

  3. #3
    bibaburi ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    30.06.2008
    Beiträge
    53

    Standard Re: Scheidung, aber wie teuer???

    Hallöchen,
    Ich kann dir nur sagen wie es bei meiner Scheidung war.
    Es wurde eine Gerichtsgebühr anhand unserem Nettoeinkommen der letzten drei Monate berechnet.
    Da wir eine gemeinsame Anwältin ( es gilt eine Pflicht) hatten, haben wir uns die Gebühr geteilt.
    Wenn du Fragen hast, darfst du mir gerne eine PN schreiben.
    LG Sabrina
    Sarah0295 gefällt dies

  4. #4
    Sarah0295 ist offline Stranger
    Registriert seit
    24.03.2020
    Beiträge
    3

    Standard Re: Scheidung, aber wie teuer???

    DANKE!
    Das passt ja anscheinend sehr gut mit den Nettoeinkommen...
    Ich habe gerade auch noch einen Scheidungskostenrechner gefunden.
    https://www.online-scheidung-deutsch...skostenrechner

    Ist ja anscheinend genau das was du auch beschrieben hast
    Ich werde mich noch mal zum Thema einvernehmliche Scheidung schlau machen...weil das habt ihr ja auch gemacht oder wieso konntet ihr nur einen Anwalt nehmen? Vertritt der dann beide vor Gericht??

    LG

  5. #5
    Avatar von bizzie
    bizzie ist gerade online Pooh-Bah
    Registriert seit
    23.09.2011
    Beiträge
    1.703

    Standard Re: Scheidung, aber wie teuer???

    Ein Anwalt darf immer nur eine Partei und ihre Interessen vertreten. Man nennt es bei einer einvernehmlichen Scheidung oft "gemeinsamer Anwalt", Fakt ist, dass es der Anwalt desjenigen ist, der ihn beauftragt. Ist also nur eine gute Idee, wenn man sich sehr sicher ist, dass derjenige, der den Anwalt beauftragt, den anderen nicht doch über den Tisch ziehen will.

    Alles, über was ihr euch selber vorab einigt, senkt die Gerichtskosten, denn was geklärt ist, hat ja keinen Streitwert.

    Mein 1. Mann und ich haben eine Trennungs- und Scheidungsfolgenvereinbarung aufgesetzt, in der wir alle Absprachen schriftlich festgehalten haben (Hausrat, Vermögen, Sorgerecht, Kindesunterhalt, Umgangsrecht etc.). Die war noch nichtmal notariell beglaubigt, nur von uns und zwei Zeugen unterschrieben und wurde so vom Gericht akzeptiert, ist allerdings schon etwas her (2001). Das Gericht hat nur geprüft, ob unsere Vereinbarung keine rechts- oder sittenwidrigen Absprachen enthält. Vor Gericht musste also nur der Versorgungsausgleich geklärt werden, den kann man ja nicht alleine machen und unsere Scheidung war daher sehr günstig.

    Ich habe unseren "gemeinsamen Anwalt" beauftragt, vor Gericht waren wir mit diesem Anwalt, nur für den letzten tatsächlichen Akt der Scheidung musste auch mein Mann anwaltlich vertreten sein, dafür hat der Richter einfach einen Anwalt von draußen auf dem Gang gebeten, das kurz zu übernehmen. War kein Problem, hat auch nichts gekostet.
    Sarah0295 gefällt dies

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •