Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. #1
    Eve1974 ist offline Member

    User Info Menu

    Unglücklich Mir ist die Hand ausgerutscht - - -

    Hallo,

    meine Tochter ist seit etwa einer Woche in die totale Trotzphase gekommen - über Nacht ist sie von einem super braven Kind zu einem kleinen Wüterich geworden. Ich bin teilweise ziemlich hilflos. Bei uns gehen derzeit NUR die alltäglichen Sachen so gar nicht, also wickeln, in den Autositz einsteigen usw. Ich versuche, das alles ganz gelassen zu sehen, und meist gelingt mir das auch, dass ich einfach kurz warte und sie dann doch irgendwann überzeuge, aber ab und an wird es mir auch zuviel (bin auch noch schwanger und irgendwie seitdem leichter reizbar...). Heute mittag war es dann soweit - wir hatten gerade einen anderen Trotzanfall hinter uns, alles war wieder ok, dann musste ich die Windel wechseln - von einer Minute auf die andere Tobsucht, strampeln und hat mich in den Bauch getreten. Irgendwie ist da eine Sicherung bei mir durchgebrannt. Ich habe es nicht geschafft, ihr die Windel anzuziehen, ohne sie richtig heftig festzuhalten, was ihr vielleicht auch ein wenig weh getan hat. Natürlich hat sie sich wie von Sinnen noch mehr gewehrt. Als sie mich dann wieder getreten hat, habe ich ihr mit der flachen Hand auf das nackte Bein gehauen und sie echt angebrüllt. Sie hat auch AUa geschrien, also kann ich mir leider nicht einreden, dass sie das gar nicht so war genommen hätte. Ich war immer noch wütend und habe sie in ihr Bett zwecks Mittagsschlaf gelegt, konnte aber eben noch widerstehen, rauszurauschen und habe mich daneben auf den Boden gelegt. Da wurde mir dann auch sofort klar, dass das alles Mist gewesen war, ich habe erstmal selbst heulen müssen, dann habe ich die Kleine, die auch heulte, geholt und ganz intensiv mit ihr gekuschelt, mich auch bei ihr entschuldigt und ihr aber auch nochmal gesagt, dass auch sie nicht treten darf. Sie war dann auch versöhnlich, aber mir tut das soooooo leid alles. Ich habe jetzt außerdem Angst, dass mir sowas nochmal passiert, außerdem komme ich mir vor wie eine Assoziale! Ich habe mein Kind noch nie geschlagen und will das auch nieeeeeee wieder tun. Aber wie komme ich bloß mit solchen Trotzreaktionen zurecht, bei Sachen, wo es eben einfach sein muss, die einfach erledigt werden müssen?! Die Ratgeber enden immer bei Situationen, die Lara noch lange nicht akzeptiert (z.B. warten und dann geht es, oder Sachen mit entscheiden lassen "Du darfst die Widel selber anziehen, oder beim Anziehen "Welche Hose magst Du denn anziehen"...)?
    Ich bin echt verzweifelt und fühle mich ziemlich unfähig und außerdem auch teilweise überfordert. Ich kann mit meinem Bauch auch körperlich gar nicht mehr so reagieren wie sonst und bin außerdem auf einmal total nah am Wasser gebaut...

    Für Tips wäre ich wirklich dankbar :-(
    LG, Eva mit Mädels (2005 & 2007)

  2. #2
    Avatar von Puttelchen
    Puttelchen ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Mir ist die Hand ausgerutscht - - -

    huhu,
    ich kann dich verstehen bei meinem kind ist das nicht anderst wenn er nicht so will wie ich dann kommt sein dickkopf er hatte mir auch mal doll in bauch getreten u habe ihm auch einen klapps auf den po gegeben es tat mir auch so leid u weh ich habe noch nie mein sohn geschlagen aber kinder brauchen eben grenzen u die setzen die eltern ein kind muss sich auf uns verlassen können u nicht wir auf die kinder!!!! du packst das schon einfach zusammen machen mit deiner kleinen.

  3. #3
    Eve1974 ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: Mir ist die Hand ausgerutscht - - -

    Hallo,

    danke für die aufmunternden Worte. Trotz allem suche ich aber dringend nach einer Lösung, wo es nicht zum Alltag wird, Klapse zu verteilen. Ich weiß, es ist eine kontroverse Diskussion, aber ich bin überzeugt davon, dass die Seele meiner Kleinen Kratzer kriegt, wenn ich das noch öfter bringe. Und ich will ja auch nicht, dass sie dieses Mittel als Lösung anwendet, wenn etwas nicht so läuft, wie sie es möchte. Hast Du das denn dann noch öfter so gemacht, oder ging es dann wieder ohne Klaps?
    LG, Eva mit Mädels (2005 & 2007)

  4. #4
    samgee ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Mir ist die Hand ausgerutscht - - -

    Und sie bestimmte Dinge selbst entscheiden zu lassen geht nicht? Bei uns ging das schon mit 1,5 Jahren (damals noch mit zeigen). Bei uns gibt es z.B. morgens immer die Wahl zwischen "Milch oder Wasser" oder "blaue Socken oder rote". Das ist doch auch eine Entscheidung. Eine Frage wie "was willst du denn Anziehen?" ist natürlich sinnlos....

    Mit dem Treten auf dem Tisch mache ich so, dass ich Jan seit langem auffordere sich etwas mit zum Spielen auszusuchen und dann zum wickeln zu kommen. Das geht recht gut. Damit ist er beschäftigt und hat das Gefühl, auch vorher die Wahl gehabt zu haben, auch wenn die Auswahl nichts mit dem Wickeln zu tun hatte.... Wenn er trotzdem tritt, gehe ich wortlos zwei Schritte weg vom Tisch und schaue aus dem Fenster. Nachdem wir einmal fast eine Stunde gebraucht haben, um die Pampers dranzukriegen, weiss er, worums geht. Dass er mich nicht provozieren kann, weil ich sein Spiel nicht mitspiele. Und er so nicht zum Spielen kommt.

    Genrell bei solchen Machtkäpfen ist wichtig, dass du die Konsequenz, die du aufzeigst, auch wirklich bereit bist durchzuziehen. Und vor allem, dass es unmittelbar im Zusammenhang geschieht. Also "dann gehn wir morgen nicht in den Zoo" ist viel zu komplex, als dass Kleinkinder den Zusammenhang kapieren.

  5. #5
    osterei ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Mir ist die Hand ausgerutscht - - -

    oje :(
    ist nicht gut gelaufen.
    meine "notbremse" wenn ich kurz vorm platzen bin ist, daß ich den raum verlasse u einfach mal durchschnaufe od die augen zumach, einfach mal kurz flüchte aus dieser situation (meine trotzt auch gerade..) und meine ruh hab -das hilft mir immer total wieder etwas "runterzukommen".
    viele wutausbrüche lassen sich auch verhindern indem ich sie mehr miteinbeziehe ("magst du die windel selber anziehen oder soll ich dir helfen?") -bei einem richtigen trotzanfall hilft das allerdings nicht, da ist sie selbst so in rage daß ich gar nicht richtig an sie rankomme -in den fällen bin ich aber meist ganz ruhig, weil sie mir da eher leid tut daß sie grad nicht aus ihrer haut kann als daß ich mich ärgern müsste.

    sei nicht zu hart zu dir !
    es ist jetzt einmal passiert u es ist gut daß du dir darüber gedanken machst u neue lösungen für solche extremsituationen suchst!
    und schließlich habt ihr euch wieder ausgesöhnt u du hast dich entschuldigt, und somit die situation wieder zum guten gewendet :)










    http://b4.lilypie.com/PRf7p1/.png



    http://b2.lilypie.com/hcdnp1/.png
























    meine bino ist Kerstin24

    osterei - ehemals mariandl

  6. #6
    BHeil ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Mir ist die Hand ausgerutscht - - -

    Hallo,

    ich kann Dich verstehen, mir ging es auch schon so. Mein Großer wird Mitte September zwei Jahre alt und mein Kleiner ist 10 Wochen jung :-) Bei mir hatte man dann Ende März noch einen Leistenbruch festgestellt, d. h. ich durfte den Großen nicht mehr heben.. hat alles in der Schwangerschaft nicht einfach gemacht. Ich hatte öfters mal Situationen, wo ich beinahe verzweifelt bin.

    Ich versuchte ihn evtl. abzulenken (man kennt ja Lieblingsspielsachen, Lieder,....). Gerade heute hatte er auch wieder so eine Phase, ihm konnte man es nicht recht machen. Selbst entscheiden können die wirklich noch nicht, da machen die mit einem was sie wollen.
    Ich ziehe ihm halt dann die Schuhe einfach an, auch wenn er dann kurz weint. Beim wickeln muss ich auch ab und an ihn festzuhalten. Aber er weiß schon meist was los ist und gibt nach ner Zeit auf.

    Denke es ist wichtig, dass sie merken, dass sie nicht alles mit uns machen können.

    Wenn dann Ruhe ist, schmuse ich auch gerne und drücke den Großen. Im Großen und Ganzen ist er echt ein Goldstück. Er darf genauso mal schlechte Laune oder so haben wie wir.

    Ich versuche ruhig zu bleiben, kann aber Deine Situation verstehen - mir ging es auch so.
    Halte durch - alles Gute!

    Gruß
    Bianca

  7. #7
    Avatar von capri_sonne
    capri_sonne ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Mir ist die Hand ausgerutscht - - -

    Hallo,

    also wenn ich in Deine Sig schaue, wird der Altersabstand wie bei meinen Kindern sein.

    Ich kann Dir nur sagen, was bei uns meist gut klappt:
    Ich habe mir zu allem Neos okay abgeholt, also z.B." wir ziehen uns jetzt an und gehen raus, okay?/Hast Du das verstanden?"
    Ich habe echt Romane erzählt und immer und immer wieder mir alles abnicken lassen.
    Bei uns hat es vieles leichter gemacht.

    Das hilft allerdings nicht bei Deiner Wickelsituation; da denke ich, war es bis auf den Klaps doch okay, wie Du reagiert hast. Ihr habt drüber geredet und es aus der Welt geschafft, DAS ist das Wichtigste.
    Das habe ich mit meinem Sohn mindestens einmal täglich

    es grüßt die capri_sonne
    +3

  8. #8
    Yvonne07 ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: Mir ist die Hand ausgerutscht - - -

    Hallo. Habe gestern deine Antwort gelesen. Mein Großer macht mir manchmal den Eindruck das er auf Durchzug schaltet. Es gibt Tage da geht es besser und es gibt Tage da hört er gar nicht. Heute war mal wieder so ein Morgen. Und ich dachte mir ich probier es einfach mal aus. Er hat getrödelt und getrödelt ... . Letztendlich habe ich ihn genommen und ihm gesagt er solle mich anschauen, habe ihm dann gesagt er solle sich die Schuhe anziehen und ihn das dann wiederholen lassen. Und siehe da er hat es dann gemacht. :-))
    LG
    Yvonne

  9. #9
    Avatar von capri_sonne
    capri_sonne ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Mir ist die Hand ausgerutscht - - -

    Glückwunsch :)

    Ich hoffe, das war keine Eintagsfliege

    Ich habe manchmal das Gefühl, wenn Neo auf Durchzug schaltet, hört er mich wirklich nicht. Da ist er so in seiner Welt drin, dass er mich manchmal ganz verwundert anschaut, wenn ich genervt lauter werde. Oft kommt dann ein "Was hast Du gesagt, Mama?"

    es grüßt die capri_sonne
    +3

  10. #10
    Yvonne07 ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: Mir ist die Hand ausgerutscht - - -

    Das Gefühl hab ich auch manchmal. Heute früh kam es mir allerdings so vor wie "Null Bock". Und leider mußte ich dem Kleine Racker heute Nachmittag eine Auszeit verordnen. Das hat mich dann nicht nur Nerven sondern obendrin eines meiner Liebling-T-Shirts gekostet... .
    Wenn es ganz schlimm kommt dann gönn ich mir eine Auszeit und sag mir das das ganze auch irgendwann mal vorbei ist... .

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
>
close