Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Thema: 500kcal...täglich

  1. #11
    Avatar von purzel157
    purzel157 ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: 500kcal...täglich

    also ich finds bescheuert zu hungern. und wenn man nur 500kcal zu sich nimmt trinkt man mehr weil ja der unger ausgetrickst werden muss. und das wasser wird auch nur wieder eingelagert. bringt also nix außer das man sich seinen körper kaputt macht.

    etwas mehr bewegung- oder bewusst darauf achten mal die treppe zu nehmen, mit dem rad zu fahren oder mit den kids etwas längere spaziergänge, spielplatzbesuche etc. brinbgt schon viel. wenn man darauf noch achtet viel obst und gemüse, wenig fleisch und abends keine kohlenhydrate, also o & G zu sich zu nehmen, nimmt man auch ab. so habe ich jedenfalls nach der geburt die 22kg wieder abgenommen. es hat zwar fast 9 monate gedauert. aber ich war sogar weihnachten lecker dabei und habe nix zu genommen!

    ok ich muss noch knapp 5 kilo schaffen, das sind die schlimmsten. aber hungern? ist nicht die richtige lösung.

    mfg, purzel
    http://lb3f.lilypie.com/9xtdp2.png


    - Für Rechtschreibfehler entschuldige ich mich schon mal im Vorraus!! -

  2. #12
    katinka81 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: 500kcal...täglich

    also wenn man nur schnell mal 2 kleine kilos loswerden will find ich das okay.

  3. #13
    fabala Gast

    Standard Re: 500kcal...täglich

    Zitat Zitat von katinka81 Beitrag anzeigen
    also wenn man nur schnell mal 2 kleine kilos loswerden will find ich das okay.
    Manchmal fing das "große" Übergewicht mit ein paar "lächerlichen" Pfündchen zu viel an, die mit einer Crashdiät bekämpft wurden.

  4. #14
    katinka81 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: 500kcal...täglich

    Zitat Zitat von fabala Beitrag anzeigen
    Manchmal fing das "große" Übergewicht mit ein paar "lächerlichen" Pfündchen zu viel an, die mit einer Crashdiät bekämpft wurden.
    weiß ich nicht, ich hatte noch nie NUR ein par pfündchen zuviel, sondern immer reichlich

    ich bin der meinung, dass man mit vernunft abnehmen muss.. klar. dass 500 kalorien defintiv zu wenig sind ist auch klar.
    aber man muss auch eine "diätform" auswählen, die zu einem passt und mit der man klar kommt. sonst wirds trotz aller vernunft nix.
    ich habe letztes jahr fast 30 kilo abgenommen durch FDH und sport.
    viele sind der meinung, dass es zu schnell ging, aber ich sehe den erfolg und ich habe in dem einen jahr danach nun "nur" 4 kg wieder zugenommen, gegen die ich nun wieder angehe. also wenn man will, dann klappt vieles. man darf sich nur selbst nicht veräppeln.
    und bei den paar pfündchen würde ich kein problem sehen das mit ein paar tagen wenig essen zu erreichen. das wird den stoffwechsel nicht kaputt machen *festdermeinungbin*

  5. #15
    Maxie Musterfrau ist gerade online 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: 500kcal...täglich

    Zitat Zitat von katinka81 Beitrag anzeigen
    weiß ich nicht, ich hatte noch nie NUR ein par pfündchen zuviel, sondern immer reichlich
    Auch bei ein paar Pfündchen muss man im Grunde nur schauen, WIE man die sich angefuttert hat, und dieses Dinge dann wieder ändern plus etwas mehr Bewegung. Das müsste schon reichen und ist einfacher als 1 Woche lang zu hungern.

    ich bin der meinung, dass man mit vernunft abnehmen muss.. klar. dass 500 kalorien defintiv zu wenig sind ist auch klar.
    aber man muss auch eine "diätform" auswählen, die zu einem passt und mit der man klar kommt. sonst wirds trotz aller vernunft nix.
    ich habe letztes jahr fast 30 kilo abgenommen durch FDH und sport.
    viele sind der meinung, dass es zu schnell ging, aber ich sehe den erfolg und ich habe in dem einen jahr danach nun "nur" 4 kg wieder zugenommen, gegen die ich nun wieder angehe. also wenn man will, dann klappt vieles. man darf sich nur selbst nicht veräppeln.
    Solange Du das FDH dauerhaft durchhältst und nur die gesunde/ausgewogene Hälfte der früheren Mengen isst, ist das doch in Ordnung. :)

    Im Grunde ist jede Ernährungsumstellung FDH: Man lässt die Dickmacher weg und isst/trinkt die gesunden Sachen. Einschränken muss man sich immer.

    und bei den paar pfündchen würde ich kein problem sehen das mit ein paar tagen wenig essen zu erreichen. das wird den stoffwechsel nicht kaputt machen *festdermeinungbin*
    Wenn man sich die paar Pfündchen im Urlaub oder über gewisse feiertage angefuttert hat, ja. In 2 Wochen nimmt man keine 3kg Fett zu.

    Schleichen sich 3-4kg zu viel über einen längeren Zeitraum auf die waage, würde ich schon mal schauen, wo's an der Ernährung hakt. Zumindest, wenn ich schon eine "Vorgeschichte" mit Übergewicht und dem Hang zur falschen Ernährung habe. Mir geht's zumindest so.

    LG

  6. #16
    fabala Gast

    Standard Re: 500kcal...täglich

    Zitat Zitat von katinka81 Beitrag anzeigen
    weiß ich nicht, ich hatte noch nie NUR ein par pfündchen zuviel, sondern immer reichlich

    ich bin der meinung, dass man mit vernunft abnehmen muss.. klar. dass 500 kalorien defintiv zu wenig sind ist auch klar.
    aber man muss auch eine "diätform" auswählen, die zu einem passt und mit der man klar kommt. sonst wirds trotz aller vernunft nix.
    ich habe letztes jahr fast 30 kilo abgenommen durch FDH und sport.
    viele sind der meinung, dass es zu schnell ging, aber ich sehe den erfolg und ich habe in dem einen jahr danach nun "nur" 4 kg wieder zugenommen, gegen die ich nun wieder angehe. also wenn man will, dann klappt vieles. man darf sich nur selbst nicht veräppeln.
    und bei den paar pfündchen würde ich kein problem sehen das mit ein paar tagen wenig essen zu erreichen. das wird den stoffwechsel nicht kaputt machen *festdermeinungbin*
    Ich meine mit meiner Aussage, dass jedes Übergewicht oft anfing, weil man die ersten 2 Kilos zu viel mit einer Crashdiät loswerden wollte.

    Jede Diät sorgt häufig dafür weniger Muskelmasse und mehr Fett zu bekommen.
    Je häufiger der Wechsel zwischen "normalem" Essen und Diät, desto größer die "Chance" seinen Stoffwechsel zu versauen.

  7. #17
    Pat05 ist offline newbie

    User Info Menu

    Standard Re: 500kcal...täglich

    500 kcal ist viel zu wenig! Wenn du wieder "normal" isst - also mehr als 500 kcal - wird der Körper einbunkern, weil er "Angst" hat, wieder in so eine Hungerphase zu geraten. Ernährungsexperten empfehlen ein maximales Kaloriendefizit von 500 kcal. D. h. wenn du normal 2000 kcal isst je Tag, dass du diese Kalorienzufuhr um maximal 500 kcal reduzierst, also dann 1500 kcal zu dir nimmst jeden Tag.... Wie man an dem Beispiel sieht sind insgesamt 500 kcal am Tag viel zu wenig.

  8. #18
    Elena Römel ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: 500kcal...täglich

    Das ist kacke.
    Bring gar nichts.
    Unser Körper braucht täglich viel Energie. Diese Energie kommt mit der Nahrung.
    Es geht nicht darum, wie viel kcal man täglich zu sich nimmt. Egal wie viel man isst. Wichtig ist mehr kcal zu verbrennen als man zu sich nimmt. Merke dir!

  9. #19
    MamiJo ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: 500kcal...täglich

    Bitte mach das nicht. 500 kcal deckt nicht mal im Ansatz deinen Grundumsatz (also, das was dein Körper für seine Grundfunktionen wie Atmung, Blutkreislauf, Wärmeerhaltung oder Verdauung braucht - körperliche Aktivität ist da noch nicht eingerechnet).

    Wie schon andere geschrieben haben, geht dein Körper da in den Hungermodus und fährt alle nicht-essentiellen Funktionen runter. Du würdest sehr schnell merken, dass du körperlich nicht mehr leistungsfähig bist, und auch deine Basisfunktionen würden darunter leiden. Meistens macht sich das in Schwindelattacken, konstantem Frieren und Verdauungsstörungen bemerkbar. Glaub mir, das macht keinen Spaß und ist keineswegs gesund.

    Wenn du abnehmen möchtest, dann gibt es so viele bessere, gesündere und nachhaltigere Wege, deine Ziele zu erreichen!

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •