Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 30
Like Tree8gefällt dies

Thema: 25 und ungewollt Schwanger mit Zwillingen

  1. #11
    Nordwind82 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: 25 und ungewollt Schwanger mit Zwillingen

    Zitat Zitat von Mila87 Beitrag anzeigen
    Ich bin ser dankbar über eure bestärkenden Worte. Trotzdem werde ich wohl erst einmal abwarten, was passiert. Meine FA sagt, dass bei einer Zwillingsschwangerschaft leicht eins abgehen kann. Ich habe mich fest dazu entschieden, wenn dann beide zu bekommen oder gar keins. Auch wenn das jetzt nicht fair klingt.... :-(

    Reiten und Joggen darf ich nicht mehr, weils ne Risikoschwangerschaft ist. Bin froh dass das Wetter "mitspielt". Bei dem Wetter liegt man auch gerne mal im Bett und ist faul! Anders wäre es im Frühling, da hätte ich ein viel stärkeres Bedürfnis zu Reiten und vielleicht tue ich das dann auch, vorausgesetzt ich schaffe es aufzusteigen ;-)

    Am vierten habe ich meinen nächsten Termin. Da wird sich herausstellen ob beide Herztöne vorhanden sind. Ich gehe aber nächste Woche trotzdem erst einmal zur SChwangerschaftskonfliktberatung - sicher ist sicher.
    Ja, es klingt so ganz und gar nicht fair deinen Zwillingen gegenüber. Sollte sich eines der Kinder nicht weiterentwickeln oder fehlgeboren werden (was bei einer Zwillingsanlage recht häufig vorkommt) willst du auch dein Zweites hergeben?

    Die Rahmenbedingungen sind doch stimmig, du stellst dir dich schon als schwangere Reiterin vor.

    Kinder sind ein Geschenk und meistens nicht planbar. Wann, wenn nicht jetzt?
    * tief im Herzen (22.02.2012 - 9+5 SSW)

    und unser zweites

    * Unvergessen (31.07.2012 - 10+4 SSW)




    http://lbyf.lilypie.com/t6B1p2.png

    http://lb3f.lilypie.com/NXXpp2.png





    Doppelglückskurve

    http://www.smilies.4-user.de/include..._winke_020.gif http://www.mynfp.de/signature/show/8.../signature.png

  2. #12
    Avatar von zesco
    zesco ist offline immer im Stress ;-)

    User Info Menu

    Standard Re: 25 und ungewollt Schwanger mit Zwillingen

    Ich wünsche Euch alles Gute!

    Zitat Zitat von Mila87 Beitrag anzeigen
    Ich bin ser dankbar über eure bestärkenden Worte. Trotzdem werde ich wohl erst einmal abwarten, was passiert. Meine FA sagt, dass bei einer Zwillingsschwangerschaft leicht eins abgehen kann. Ich habe mich fest dazu entschieden, wenn dann beide zu bekommen oder gar keins. Auch wenn das jetzt nicht fair klingt.... :-(

    Reiten und Joggen darf ich nicht mehr, weils ne Risikoschwangerschaft ist. Bin froh dass das Wetter "mitspielt". Bei dem Wetter liegt man auch gerne mal im Bett und ist faul! Anders wäre es im Frühling, da hätte ich ein viel stärkeres Bedürfnis zu Reiten und vielleicht tue ich das dann auch, vorausgesetzt ich schaffe es aufzusteigen ;-)

    Am vierten habe ich meinen nächsten Termin. Da wird sich herausstellen ob beide Herztöne vorhanden sind. Ich gehe aber nächste Woche trotzdem erst einmal zur SChwangerschaftskonfliktberatung - sicher ist sicher.

  3. #13
    Mila87 ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: 25 und ungewollt Schwanger mit Zwillingen

    ich war nun heute in der Konfliktberatung. Hätte zumindest schon einmal den Schrieb zum Schwangerschaftsabbruch. Unsere Entscheidung steht immernoch nicht fest, weil es einfach so schwer ist :-(
    Tendieren allerdings momentan eher zu nein, was wohl auch für unsere Beziehung nichts wirklich gutes bedeutet...

  4. #14
    mittagsbluemchen ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: 25 und ungewollt Schwanger mit Zwillingen

    Tut mir echt leid für Dich, da wirst Du ja heftig von der Schwangerschaftsübelkeit geplagt. Das kann schon sehr schlauchen und die Angst schüren, allem nicht gewachsen zu sein. Tip, sprich Deinen Arzt an, wenn es kaum mehr auszuhalten ist. Er kann Dir auch was verordnen, was den Kindern nicht schadet.
    Und was die Angst in bezug auf die Veränderung Deines Körpers angeht, diese wird bei Zweien schon massiv sein während der Schwangerschaft. Aber wie ich im Bekanntenkreis gesehen habe, können Zwillingsmamas sogar wieder schneller ihre alte Figur erlangen als manche Frau, die nur ein Kind geboren hat.
    So wie Du schreibt, scheint Deine Ausgangsbasis gar nicht so schlecht zu sein für die baldige Familiengründung: rechte gute finanzielle Basis, die Unterstützung seitens der Großeltern. Und im Moment schaffst Du es, Beruf und Studium unter einen Hut zu bringen, wenn das keine gute Basis ist, auch die Doppelbelastung mit Zwillingen zu meistern? Hoffe, Du kannst bald wieder aus dem Gedanken- und Angstkarusell aussteigen und entspannt in die Zukunft blicken.

  5. #15
    mittagsbluemchen ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: 25 und ungewollt Schwanger mit Zwillingen

    warst Du zusammen mit Deinem Freund bei der Beratung? Wie meinst Du das, dass „das wohl für Eure Beziehung nichts wirklich Gutes bedeutet“? Stellt die (Mehrlings)Schwangerschaft für Eure Beziehung gerade eine enorme Belastungsprobe dar? Du hast bisher viel von Dir erzählt? Wie geht es Deinem Freund bei dem Gedanken, bald (doppelt) Vater zu werden? Ist er eher pro oder eher contra?

  6. #16
    Mila87 ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: 25 und ungewollt Schwanger mit Zwillingen

    Ja, ich war zusammen mit meinem Freund bei der Beratung. Allerdings hat er nicht wirklich viel gesagt (ist das bei Männern immer so...?). Er war eher sehr passiv, das hat glaube ich auch ein bisschen unreif gewirkt.
    Ich merke schon, dass mein Freund die Kinder eher nicht haben will, er traut es sich allerdings nicht wirklich zu sagen. Seit einer Woche reden wir gar nicht mehr über das Thema. Die Zeit verstreicht einfach .... ich liege im Bett und kann kaum aufstehen vor Übelkeit und für ihn geht das leben einfach so weiter (so kommt es mir zumindest vor).
    Wie ihr seht ist immernoch keine Lösung in Sicht. Meine Ängste sind auch imemrnoch da und wenn ich meine Augen schließe dann wünsche ich mir eigendlich, dass alles so ist wie früher... ich weiß nur dass ich mich der Verantwortung nicht mehr entziehen kann.
    Sind diese Grundsatzfragen, zb. ob man überhaupt den richtigen Partner hat, normal?

  7. #17
    Avatar von mamle
    mamle ist offline Nr. 2 ist auf dem Weg!!!!

    User Info Menu

    Standard Re: 25 und ungewollt Schwanger mit Zwillingen

    Deine Ängste kann ich sehr gut nachvollziehen, ich hatte auch viele Ängst und Zweifel obwohl meine Tochter ein Wunschkind war. Die Übelkeit und alle anfänglichen Beschwerden gehen in der Regel auch wieder weg. Aber ich kann dich verstehen, denn es Schlaucht einen total.

    Ja, ich war zusammen mit meinem Freund bei der Beratung. Allerdings hat er nicht wirklich viel gesagt (ist das bei Männern immer so...?). Er war eher sehr passiv, das hat glaube ich auch ein bisschen unreif gewirkt.

    Ich kann ja jetzt nicht alle Männer über einen Kamm schären, aber meine Mann ist auch so. Er hat nicht viel gesagt oder gefragt während der Schwangerschaft und hat viele Dinge mit sich selber ausgemacht. Ich dachte natürlich das ihm alles egal ist ..... Jetzt ist er ein wunderbarer Vater. Wahrscheinlich können Männer, gerade in der Frühschwangerschaft, die Situation nicht so gut beurteilen. Da sie die Veränderungen auch erst mit dem wachsenden Bauch richtig erleben.

    LG mamle

  8. #18
    marieli Gast

    Standard Re: 25 und ungewollt Schwanger mit Zwillingen

    Zitat Zitat von Mila87 Beitrag anzeigen
    Allerdings hat er nicht wirklich viel gesagt (ist das bei Männern immer so...?). Er war eher sehr passiv, das hat glaube ich auch ein bisschen unreif gewirkt.
    Ja, da stimme ich Mila zu, ich glaube viele Männer sind so. Wir wollen ja beide ein Kind, aber trotzdem er verliert keine großen Worte dazu und es scheint als wäre es ihm egal, wenn ich meine Tage bekomme. Aber wenn er mit seinen Nichten zusammen ist, merkt man, dass er total gut mit Kindern kann und wenn es um die Urlaubsplanung geht, dann plant er so als wäre es ganz selbstverständlich, dass ich von jetzt bis November schwanger bin (schönn wär's...). Ich glaub Männer sind erstens von Natur aus häufig nicht für große Worte gemacht und zweitens haben sie es viel schwerer die SS greifen zu können. Immerhin fühlt er es ja nicht.

    Zitat Zitat von Mila87 Beitrag anzeigen
    Sind diese Grundsatzfragen, zb. ob man überhaupt den richtigen Partner hat, normal?
    Ich schätze schon. Wir sind wohnen seid 2 Jahren zusammen, sind verlobt, gerade in ein Reihenhaus gezogen, haben eine Familienkutsche gekauft und trotzdem überfällt mich die Grübelei immer mal wieder. Was wäre wenn...? Ich denke, dass Sorgen machen ist wohl einfach Teil des Eltern seins.

    Ich glaube Du solltest mal Deinen Freund aus der Planung rausnehmen. Stell Dir vor, was Du tun würdest, wenn es ihn einfach nicht mehr geben würde. Würdest Du Dich alleine für oder gegen die Kinder entscheiden? Wäre es vielleicht sogar eine schöne Vorstellung sie einfach zu bekommen, dem Leben die Stirn zu bieten und Dir ein Leben als (vorerst) alleinerziehende aufzubauen? Oder würdest Du sie lieber nicht austragen und ein wildes Single-Leben führen?

    Ich wünsche Dir ganz viel Kraft und Mut für Deine Entscheidung!

  9. #19
    Mila87 ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: 25 und ungewollt Schwanger mit Zwillingen

    Liebe marieli,

    wenn ich ehrlich bin würde ich mich wohl gegen die Kinder entscheiden, wenn ich alleine wäre. Ich glaube nicht, dass die Kinder allein mich wirklich so glücklich machen würden. Zumindest kann ich mir das jetzt noch gar nicht vorstellen. Wennich alleine wäre wäre ich wohl einfach auch zu eingeschränkt. Das würde nicht so viel Sinn machen...
    Ich habe immernoch große Angst vor der Entscheidung. Wir haben am Montag den nächsten Termin. Mal sehen ob nach wie vor alles in Ordnung ist bei den beiden.

  10. #20
    Avatar von HiHiHi
    HiHiHi ist offline glücklich!

    User Info Menu

    Standard Re: 25 und ungewollt Schwanger mit Zwillingen

    Zitat Zitat von Mila87 Beitrag anzeigen
    Meine Ängste sind auch imemrnoch da und wenn ich meine Augen schließe dann wünsche ich mir eigendlich, dass alles so ist wie früher... ich weiß nur dass ich mich der Verantwortung nicht mehr entziehen kann.
    Sind diese Grundsatzfragen, zb. ob man überhaupt den richtigen Partner hat, normal?
    Hallo Du! Ich misch mich hier mal ein, versuche Dich zu verstehen, fällt mir etwas schwer, weil ich mir nix sehnlicher wünschen würde als noch mal ein Baby zu bekommen. Angst gehört zu jeder Schwangerschaft, ich kann mich noch gut an eine totale Panikatake erinnern, als ich zum ersten Mal schwanger war und festgestllt habe dass unser Backofen total verdreckt ist. Ich mag Dir noch zu bedenken geben, dass es nie mehr so sein wird wie vorher, denn wenn Du Diese Babys bekommst wirst Du Mutter und das wirft das ganze Leben um, nicht unbedingt nur negativ! Und wenn Du Dich entschließt sie nicht zu bekommen wirst Du diese Entscheidung Dein ganzes Leben nicht vergessen! Wie Du es drehst, Dein früheres Leben bekommst Du nicht wieder.
    Du bist ja noch ganz am Anfang, es bleibt noch viel Zeit um da reinzuwachsen! Ich dürck Dir die Daumen, dass Du zu einer Entscheidung kommst, die für Euch alle die richtige ist!

    liebe Grüße und eine Portion Kraft und Mut von HiHiHi
    Zwei in der Schule und Theo im Herzen, gestorben in der 38 SSW (*27.06.2008) und so sehr vermißt!

    http://by.lilypie.com/MtLMp1/.png

    http://lbyf.lilypie.com/VUYjp1.png

    Meine Flickr Seite: http://www.flickr.com/photos/wertvollerstern/

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
>
close