Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30
Like Tree8gefällt dies

Thema: 25 und ungewollt Schwanger mit Zwillingen

  1. #1
    Mila87 ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard 25 und ungewollt Schwanger mit Zwillingen

    Hallo ihr Lieben,

    ich schreibe hier weil ich mich schon etwas belesen habe und ganz begeistert von der Idee bin, mich mit unparteiischen Menschen über mein "Problem" auzutauschen.
    Wie schon in der Überschrift erwähnt habe ich Anfang der Woche erfahren, dass ich schwanger bin. Ich bin vollkommen verzweifelt und konnte mich gar nicht freuen. Meine beste Freundin begleitete mich zum Frauenarzt und da kam direkt der nächste Schock: Es sind zwei Kinder. Ich bin aus allen Wolken gefallen und saß auf diesem Stuhl und habe nur geweint. Ich bi in der sechsten Woche... Herztöne kann man noch nicht sehen.
    Ich bin noch mitten in meinem Studium und fühle mich überhaupt gar nicht bereit dazu, ein Kind zu haben und vorallem keine zwei Kinder. Mit meinem Freund bin ich seit eineinhalb Jahren zusammen. Wir verstehen uns zwar sehr gut, wohnen aber auch gar nicht zusammen. Außerdem ist er arbeitstechnisch extrem eingebunden (im Sommer arbeitet er bis zu 18 Stunden pro Tag).
    Jetzt habe ich ganz furchtbare Angst. Jeden Tag schwanken meine Gefühle zwischen Angst und großer Verzweiflung, manchmal liege ich Stundenlang im Bett und weine die ganze Zeit, weil ich nicht weiß wie war das schaffen sollen.
    Mein Freund und ich haben eigentlich eher ein Partyleben geführt, haben sehr viele Freunde und gehen oft raus. Zudem habe ich ein Pferd was ich jetzt schon nicht mehr reiten darf. Das macht mich total fertig :-(
    Im Sommer hat mein Freund mir einen Hundewelpen geschenkt. Schon damit war ich anfangs sehr überfordert. Ich weiß einfach nicht was ich machen soll. Ich habe so sehr Angst dass mein Körper und ich selbst mich ganz stark verändere! Ich hab Angst dass ich nie wieder ich selbst sein werde. Zudem habe ich große Angst vor der Schwangerschaft, vor den Schmerzen und davor, dass mir und meinem Freund die Verantwortung über den Kopf wächst. ....

    Wir haben alles doch ganz anders geplant!

  2. #2
    mittagsbluemchen ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: 25 und ungewollt Schwanger mit Zwillingen

    Hallo Mila87,

    in meinem Umfeld hat es eine Zwillingsmama, die Kleinen werden bald zu krabbeln anfangen. Die Familie hat noch einen 5jährigen Sohn und war eigentlich auf weiteren Nachwuchs eingestellt. Als sich dann aber gleich 2 Kinder eingeschlichen hatten, ist für sie auch erst mal die Welt zusammengebrochen. Die Mutter war wie gelähmt und hatte riesige Zunkunftsängste. Die Schwangerschaft erwies sich dann auch nicht ganz komplikationslos. Als es zu anstrengend wurde, hat ihr der Arzt eine Haushaltshilfe verordnet. Die Babies kamen erst kurz vor der geplanten Termin zur Welt und entwickeln sich seither prächtig. Jetzt ist die Mutter eine glückliche Zwillingsmama, wie sie selber sagt, was sie sich vor einem Jahr überhaupt nicht vorstellen konnte.
    Bei Dir hört sich das alles schon komplexer an, doch ich bin ziemlich sicher, dass auch Du die bevorstehende Herausforderung packen kannst, wenn Du Dich darauf einlässt und vielleicht auch Hilfe annimmst. Als meine Tochter klein war, war sie mit einem Zwillingspärchen befreundet. Die Beiden hatten der Mutter auch eine Verschnaufpause beim Studium verschafft, was sie allerdings recht schnell wieder aufgenommen hat. Für 2 Tage die Woche kamen die Kleinen dann zu uns.
    Könntest Du auf die Unterstützung von (Party)Freunden, Familie zurückgreifen, wenn Deine Partner beruflich extrem eingespannt ist, oder kann er dann vielleicht doch ein wenig kürzer treten? Gibt es „wellcome“ (Ehrenamtliche ünterstützen Familien im ersten Jahr nach der Geburt eines Kindes) auch in Deiner Nähe? Die Wellcome-Engel kommen natürlich auch bei Zwillingen oder auch Drillingen, wie ich neulich von einer Kollegin gehört habe.

    Du hast Recht – ein Kind bedeutet immer Veränderung. Ja, persönliche Bereicherung. Man wächst mit der Herausforderung, wenn man sie annimmt. Ganz sicher bedeutet es nicht, dassdas Leben vorbei ist, wenn Kinder das sind. Die Zeit, wo sie klein sind und die Eltern sehr brauchen, geht schnell vorbei. Und der Blick in leuchtene Kinderaugen wiegt so mache Entbehrung auf. Du bist noch ganz am Anfang, hast noch viel Zeit, die Zukunft umzuplanen. 25 ist ein gutes Alter, den richtigen Zeitpunkt für ein Kind gibt es quasi nie – Dir wünsche ich von Herzen Mut und Kraft, Dich auf die neue Lebenssituation einzustellen.

  3. #3
    Avatar von zesco
    zesco ist offline immer im Stress ;-)

    User Info Menu

    Standard Re: 25 und ungewollt Schwanger mit Zwillingen

    Wenn man ungewollt schwanger wird ist es immer erst ein Schock. Egal ob man schon Kinder hat oder noch nicht. Oder man eins oder Mehrlinge erwartet. Kinder bedeuten immer einer Veränderung. Aber sie muss nicht immer negativ sein. In der Regel ist sie das auch nicht. Ein Großteil der Eltern, die total verzweifelt über eine ungewollte Schwangerschaft waren, sind im Nachhinein froh sich so entschieden zu haben und können sich kein anderes Leben mehr vorstellen.
    Das kann ich Dir versichern, da ich auch so eine Mutti bin. Auch ich war vor 3 Jahren total verzweifel und konnte mir absolut nicht vorstellen, dass das irgendwie funktioniert mit dem Kind. Heute kann ich sagen, dass mein Leben definitiv besser läuft (auch beruflich) als es ohne Kind gelaufen wäre.

    Was hat Dein Freund zur SS gesagt?

    Es gibt letztlich nur zwei Möglichkeiten: Entweder Ihr stellt Euch dieser Aufgabe oder eben nicht. Die Frage ist nur, ob Du mit der 2. Alternative wirklich leben kannst. Oder ob Du Dich Dein ganzes Leben fragen wirst, wer diese beiden Menschen geworden wären...

  4. #4
    Segelwind ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: 25 und ungewollt Schwanger mit Zwillingen

    Hallo Mila87,
    es tut mir bis in die Seele weh, dass Du stundenlang im Bett liegst und weinst und mit Deinem Problem so alleine bist. Es ist gut, dass Du Dich hier ans Forum wendest und Hilfe suchst.
    Es kann nicht darum gehen, was Du machen sollst, sondern darum, dass Du eine Entscheidung treffen kannst, auf die Du in vielen Jahren stolz sein kannst.
    Du weißt nicht ob Du es schaffen kannst. Wir alle wachsen mit und an unseren Aufgaben.
    Es ist nicht leicht, wenn einem alle Pläne über den Haufen geschmissen werden. Aber wenn ich in meinem Leben nur bekommen hätte, was ich gewollt und geplant hätte, dann wäre mein Leben leer und kalt geblieben.
    MfG Segelwind

  5. #5
    Mila87 ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: 25 und ungewollt Schwanger mit Zwillingen

    Hallo ihr Lieben, erst einmal vielen Dank für eure tröstenden Worte. Es tut sehr gut all das zu lesen und macht mich etwas tapferer. Gegen das ständige Weinen und die Angst kann ich leider rein gar nichts tun. Das Gefühl überkommt mich einfach und ich fühle mich ganz plötzlich all dem gar nicht gewachsen und weine und weine und weine ....
    Wie gesagt, neben meiner Angst all dem nicht gewachsen zu sein kommt die Veränderung, die ich jetzt schon bemerke. Seit 2 Tagen liege ich mit absolut nicht auszuhaltener Übelkeit nur noch im Bett. Auch das ist nicht gerade ein aufmunterndes Gefühl. Zudem schränkt es mich in meinem Alltag natürlich imens ein.

    Zu meinem Freund: Für uns war klar, dass wir irgendwann Kinder haben möchten. Nur nicht jetzt schon. Unser Umfeld ist auch nicht so angelegt, Freundetechnisch, dass man sich sehr leicht darauf einstellen könnte. Das wäre wirklich auch ein großer Punkt, wo jeder von uns einbüßen müsste.
    Von den Großeltern (es gibt 4 Paaare,da alle getrennt sind) haben wir die vole Unterstützung. Daswäre ein positiver Punkt.

    Auch finanziell wäre alles ganz gut. Da ich bereits eine Ausbildung habe und neben dem Studium in Teilzeit angestellt bin würde ich Elterngeld bekommen + Mehrlingszuschlag + doppeltes Kindergeld + das Gehalt von meinem Freund. Das wäre ja schonmal einiges....

    Also hier findet man kein Argument, was dagegenspricht. Bleibt nur noch die Angst in jeglicher Hinsicht. Angst es nicht zu schaffen, dem nicht gewachsen zu sein, dass sich alles verändert und ich habe - auch wenn dass jetzt oberflächlich klingt - auch sehr starke Angst, dass mein Körper nie wieder der Alte oder ähnlich dem Alten wird. Das wäre sehr schlimm für mich. Ich hatte eine Zeit lang mit Depressionen zu kämpfen und hätte Angst davor, mich immer hässlich zu fühlen :-(

  6. #6
    Simsalabim83 Gast

    Standard Re: 25 und ungewollt Schwanger mit Zwillingen

    Hallo Du,

    in erster Linie musst du versuchen was hinter den ganzen "Abers" steht.
    Denn Partyleben konnte ich noch bis zur 30sten Woche ( ohne Rauch und Alk ) wunderbar führen,
    Ich sehe viele Hochschwangere reiten und eine reitbeteiligung lässt sich immer finden.
    Studium und Kind ist meistr gut möglich, denn die meisten Unis sind recht kinderlieb.

    Wenn du einen Hund mit eibnem Kidn vergleichen magst :
    Ich würde mir nie nie nie nie nie mals einen Hund anschaffen, habe aber zwei Kinder. Und ich finde nicht, dass man das gut vergleichen kann.
    Zwillinge haben den Vorteil dass du ab einer gewissen Zeit einfach Kindr hast, die sich mit sich selber beschöftigen können.
    Beim BafÖg Amt zB kannst du zwei Bummelsemester bekommen wegen der Kinder.

    Wenn du die Kinder willst, schaffst du das alles, denn du wirst nicgt morgen Mama, sondern so in circa 8 Monaten!! Bis dahin kann man viel organisiern.


    PS: Ich bin die Einzige mit kindern im gfreundeskreis. Das geht schon. Wir treffen uns oft zu Homeparties, wenn die Kinder schlafen oder wir haben einen Babysitter und gehen Partymachen.
    Das leben macht mit Kindern auch Spaß und mir Organisation ist ALLES machbar.
    Ich bin wirklich oft noch unterwegs und die Omis reissen sich darum, wer auf welches Kind aufpassen darf :)

  7. #7
    Avatar von Murksi
    Murksi ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: 25 und ungewollt Schwanger mit Zwillingen

    Zitat Zitat von Mila87 Beitrag anzeigen
    Hallo ihr Lieben,

    ich schreibe hier weil ich mich schon etwas belesen habe und ganz begeistert von der Idee bin, mich mit unparteiischen Menschen über mein "Problem" auzutauschen.
    Wie schon in der Überschrift erwähnt habe ich Anfang der Woche erfahren, dass ich schwanger bin. Ich bin vollkommen verzweifelt und konnte mich gar nicht freuen. Meine beste Freundin begleitete mich zum Frauenarzt und da kam direkt der nächste Schock: Es sind zwei Kinder. Ich bin aus allen Wolken gefallen und saß auf diesem Stuhl und habe nur geweint. Ich bi in der sechsten Woche... Herztöne kann man noch nicht sehen.
    Ich bin noch mitten in meinem Studium und fühle mich überhaupt gar nicht bereit dazu, ein Kind zu haben und vorallem keine zwei Kinder. Mit meinem Freund bin ich seit eineinhalb Jahren zusammen. Wir verstehen uns zwar sehr gut, wohnen aber auch gar nicht zusammen. Außerdem ist er arbeitstechnisch extrem eingebunden (im Sommer arbeitet er bis zu 18 Stunden pro Tag).
    Jetzt habe ich ganz furchtbare Angst. Jeden Tag schwanken meine Gefühle zwischen Angst und großer Verzweiflung, manchmal liege ich Stundenlang im Bett und weine die ganze Zeit, weil ich nicht weiß wie war das schaffen sollen.
    Mein Freund und ich haben eigentlich eher ein Partyleben geführt, haben sehr viele Freunde und gehen oft raus. Zudem habe ich ein Pferd was ich jetzt schon nicht mehr reiten darf. Das macht mich total fertig :-(
    Im Sommer hat mein Freund mir einen Hundewelpen geschenkt. Schon damit war ich anfangs sehr überfordert. Ich weiß einfach nicht was ich machen soll. Ich habe so sehr Angst dass mein Körper und ich selbst mich ganz stark verändere! Ich hab Angst dass ich nie wieder ich selbst sein werde. Zudem habe ich große Angst vor der Schwangerschaft, vor den Schmerzen und davor, dass mir und meinem Freund die Verantwortung über den Kopf wächst. ....

    Wir haben alles doch ganz anders geplant!
    Hallo!
    Laß Dich eratmla ganz doll drücken!! Hast Du mit Deinem Freund gesprochen? Gäbe es Menschen die Dich unterstützen können (Eltern etc).
    Ich habe meine Tochter wärend des Studiums bekommen. Mein Mann war zu dem Zeitpunkt atbeitstechnisch recht weit weg und wir haben und nur jedes 2. WE geshen.
    Es war sehr anstrengend aber machbar. Ich habe mein Studium beendet. Mit 2 Kindeer wird es schwerer, aber auch das ist machbar. Laß Dich beraten über die Möglichkeiten, wo Du Unterstützung bekommen kannst.
    Was Dein Körper angeht und Deine Seele, da brauch man sich nichts vormachen,. du wirst nie wieder so sein wie früher. Du wirst Du selbst sein, aber nie wieder wie früher. Der Körper veränder sich in der Schwangerschaft. Man kann zwar wieder schlank, sportlich etc. sein, aber es wird trotzdem anders sein. Beim Gefühlsleben ist es ähnlich. Prioritäteten verschieben sich und die Sichtweise der Welt. Ich persönlich empfand es sehr bereichernd.
    Was das Reiten angeht. Ich kenne Frauen, die bis kurz vor der Entbindung geritten sind, frag da lieber DEin Arzt. Ein Sturz ist schon sehr gefährlich.
    Was die Geburtsschmerzen angeht. Der Körper bereitet sich 9 Monate darauf vor. S9ie sind schlimm, aber dank PDA und ähnliches erträglich.
    Alles gute!
    LG
    Meine liebste Bino Tixe
    Planie Bino Diamondgirl
    Meine April Bino 2009: Mariesolveigh

  8. #8
    Avatar von zesco
    zesco ist offline immer im Stress ;-)

    User Info Menu

    Standard Re: 25 und ungewollt Schwanger mit Zwillingen

    Zitat Zitat von Mila87 Beitrag anzeigen
    Also hier findet man kein Argument, was dagegenspricht. Bleibt nur noch die Angst in jeglicher Hinsicht. Angst es nicht zu schaffen, dem nicht gewachsen zu sein, dass sich alles verändert und ich habe - auch wenn dass jetzt oberflächlich klingt - auch sehr starke Angst, dass mein Körper nie wieder der Alte oder ähnlich dem Alten wird. Das wäre sehr schlimm für mich. Ich hatte eine Zeit lang mit Depressionen zu kämpfen und hätte Angst davor, mich immer hässlich zu fühlen :-(
    Glaub mir - jede Frau hat Angst. Auch Frauen, die jahrelang auf ein Kind warten, haben Angst wenn Sie dann schwanger sind. Wie ich schon geschrieben habe, bedeutet ein Kind immer eine enorme Veränderung für alle Beteiligte. Das ist aber kein Grund für Angst. Es ist nur die Ungewissheit, weil man ja nie die Erfahrung hat wie es mit einem Kind (mehr) sein wird. Deshalb hat auch eine Frau die bereits zwei Kinder hat Angst, wenn sie mit dem dritten Wunschkind schwanger ist. Dein Gefühle sind völlig normal. Du musst Dir selbst vertrauen. Du schaffst das. Die Natur hat das schon so eingerichtet und wenn Du Dir nicht zu viel von anderen reinreden lässt, sondern Deinem Bauchgefühl vertraust, wirst Du die beste Mutti, die sich Deine Kinder nur wünschen können.

    Eine Freundin von mir hat Zwillinge bekommen. Sie hat sie spontan und ambulant geboren. Ist also ein paar Stunden nach der Geburt wieder nach Hause gefahren. Zwei Tage nach der Geburt hat man Ihr absolut nicht angesehen, dass sie überhaupt mal schwanger war und sie ist wirklich schlank. Man kann also nicht pauschal sagen, dass eine Schwangerschaft die Figur versaut. Ich persönlich kennen niemanden, der nach der Geburt wesentlich anders aus sah, als davor.

    Ich verstehe Deine Ängste - aber wie gesagt, die hat fast jede Frau. Schau einfach mal in das Monatsforum hier. Du dürftest wahrscheinlich im September entbinden
    Geburtstermin September
    hier wirst Du feststellen, dass viele Deine Ängste teilen und Du kannst Dich mit Ihnen austauschen. (Falls ich mich jetzt verrechnet habe - es gibt natürlich auch ein August- oder Oktoberforum)
    Hemera gefällt dies

  9. #9
    Simsalabim83 Gast

    Standard Re: 25 und ungewollt Schwanger mit Zwillingen

    Zitat Zitat von Mila87 Beitrag anzeigen
    Hallo ihr Lieben, erst einmal vielen Dank für eure tröstenden Worte. Es tut sehr gut all das zu lesen und macht mich etwas tapferer. Gegen das ständige Weinen und die Angst kann ich leider rein gar nichts tun. Das Gefühl überkommt mich einfach und ich fühle mich ganz plötzlich all dem gar nicht gewachsen und weine und weine und weine ....
    Wie gesagt, neben meiner Angst all dem nicht gewachsen zu sein kommt die Veränderung, die ich jetzt schon bemerke. Seit 2 Tagen liege ich mit absolut nicht auszu

    Zu meinem Freund: Für uns war klar, dass wir irgendwann Kinder haben möchten. Nur nicht jetzt schon. Unser Umfeld ist auch nicht so angelegt, Freundetechnisch, dass man sich sehr leicht darauf einstellen könnte. Das wäre wirklich auch ein großer Punkt, wo jeder von uns einbüßen müsste.
    Von den Großeltern (es gibt 4 Paaare,da alle getrennt sind) haben wir die vole Unterstützung. Daswäre ein positiver Punkt.

    Auch finanziell wäre alles ganz gut. Da ich bereits eine Ausbildung habe und neben dem Studium in Teilzeit angestellt bin würde ich Elterngeld bekommen + Mehrlingszuschlag + doppeltes Kindergeld + das Gehalt von meinem Freund. Das wäre ja schonmal einiges....

    Also hier findet man kein Argument, was dagegenspricht. Bleibt nur noch die Angst in jeglicher Hinsicht. Angst es nicht zu schaffen, dem nicht gewachsen zu sein, dass sich alles verändert und ich habe - auch wenn dass jetzt oberflächlich klingt - auch sehr starke Angst, dass mein Körper nie wieder der Alte oder ähnlich dem Alten wird. Das wäre sehr schlimm für mich. Ich hatte eine Zeit lang mit Depressionen zu kämpfen und hätte Angst davor, mich immer hässlich zu fühlen :-(
    Die hatte ich sogar trotz unschkindern durchgehend.
    Meine Figur ist zwar runiert aber das stört einen weniger als man denkt ( und glaub mir, ich habe mich früher ueber mein Aussehen definiert!).
    und alles adnere kommt mit der zeit. Ihr habt noch ZEIT euch auf alles einzustellen :)

  10. #10
    Mila87 ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: 25 und ungewollt Schwanger mit Zwillingen

    Ich bin ser dankbar über eure bestärkenden Worte. Trotzdem werde ich wohl erst einmal abwarten, was passiert. Meine FA sagt, dass bei einer Zwillingsschwangerschaft leicht eins abgehen kann. Ich habe mich fest dazu entschieden, wenn dann beide zu bekommen oder gar keins. Auch wenn das jetzt nicht fair klingt.... :-(

    Reiten und Joggen darf ich nicht mehr, weils ne Risikoschwangerschaft ist. Bin froh dass das Wetter "mitspielt". Bei dem Wetter liegt man auch gerne mal im Bett und ist faul! Anders wäre es im Frühling, da hätte ich ein viel stärkeres Bedürfnis zu Reiten und vielleicht tue ich das dann auch, vorausgesetzt ich schaffe es aufzusteigen ;-)

    Am vierten habe ich meinen nächsten Termin. Da wird sich herausstellen ob beide Herztöne vorhanden sind. Ich gehe aber nächste Woche trotzdem erst einmal zur SChwangerschaftskonfliktberatung - sicher ist sicher.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte