Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Kindertickets bei Delta Airlines

  1. #1
    ElsasPapa ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Kindertickets bei Delta Airlines

    Hallo zusammen. Wir haben uns sehr über Delta geärgert und möchten vemeiden, dass auch andere Eltern auf diese Masche reinfallen. Daher möchten wir unseren Beschwerdebrief an Delta auch für andere Sichtbar machen:

    "Wir möchten mit unserer zwölf Monate alten Tocher zu ersten mal den Onkel in Amerika besuchen.
    Kindertickets können nicht online auf Delta.com gebucht werden. Beim ersten Gespräch mit dem Delta-Reservierungsbüro wurde uns gesagt, wir sollten erst mal die Erwachsenentickets kaufen und uns dann nochmals melden, um das Kind dazuzubuchen (egal, ob eigener Sitzplatz oder auf dem Schoß). Zudem erhielten wir noch den Tipp, dass wir das Kind auf den Schoß nehmen könnten, einen Autositz mitbringen sollten und für den Fall, dass noch ein freier Sitzplatz in der Nähe ist, dass wir diesen dann in Beschlag nehmen könnten. Andernfalls würde das Bordpersonal den Autositz wie einen Buggy in Empfang nehmen und ohne Mehrkosten im Gepäckraum für uns transportieren.

    Wenige Tage später haben wir die Erwachsenentickets auf Delta.com gebucht und uns beim Delta-Reservierungsbüro gemeldet. Plötzlich ist der von der Kollegin vorgeschlagene Weg nicht machbar. Wir müssten einen extra Sitzplatz für unsere Tochter buchen, wenn wir einen Autositz mitnehmen möchten. Uns wird ein Preis genannt für den Kindersitzplatz: 407,61 Euro (=75% unseres Erwachenentickets). Leider bricht das Gespräch unvermittelt ab.

    Beim dritten Telefonat wird uns dann gesagt, der Kindersitzplatz würde 573 Euro kosten, also mehr als der eine Stunde vorher für einen Erwachsenen gezahlte Preis!!!

    Nach über einer Stunde Telefonat hat uns dann der Supervisor das Angebot gemacht, nur den Preis für unser Kind zahlen zu müssen, den wir auch bezahlt haben (543,48 Euro).

    Auf der Delta Homepage steht, dass ein Kind auf dem Schoß transportiert ca. 10 % des Erwachsenenpreises kostet. An anderer Stelle steht, dass der Preis für das (Kinder-)Ticket vom Alter des Kindes abhängt.
    Unsere Tochter wiegt 10 kg und wird weder Mahlzeiten noch Getränke konsumieren, die von Delta bereitgestellt werden. Der Schluss liegt also nahe, dass man zwar mehr als 10 %, aber doch deutlich unter 100 % des Erwachsenentickets bezahlen muss.

    Zusammengefasst waren wir also gezwungen, erst die Erwachsenentickets zu bezahlen, bevor wir ein Kinderticket zu 105 % des Erwachsenentickets angeboten bekamen, und das nach zweimaliger Falschaussage anderer Kollegen!

    Bitte überdenken Sie Ihre Preis- und Informationspolitik. Es kann nicht sein, dass drei Delta-Miarbeiter drei sehr unterschiedliche Aussagen zur gleichen Anfrage machen. Zudem muss VOR Abschluss eines Vertrages Klarheit darüber herrschen, was für weitere (Kinder-)tickets zu zahlen ist. Und wenn die dann geforderte Summe den Normalpreis übersteigt, lässt das doch stark an der Seriösität Ihres Unternehmens zweifeln."

    Sind wir die einzigen, die sowas erlebt haben?
    Wo kann man transparent und einfach Flugtickets für Kleinkinder buchen?
    Tipps von (leidgeplagten) Eltern sind sehr willkommen!

    Andreas

  2. #2
    Andrea B ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Kindertickets bei Delta Airlines

    Zitat Zitat von ElsasPapa Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen. Wir haben uns sehr über Delta geärgert und möchten vemeiden, dass auch andere Eltern auf diese Masche reinfallen. Daher möchten wir unseren Beschwerdebrief an Delta auch für andere Sichtbar machen:

    "Wir möchten mit unserer zwölf Monate alten Tocher zu ersten mal den Onkel in Amerika besuchen.
    Kindertickets können nicht online auf Delta.com gebucht werden. Beim ersten Gespräch mit dem Delta-Reservierungsbüro wurde uns gesagt, wir sollten erst mal die Erwachsenentickets kaufen und uns dann nochmals melden, um das Kind dazuzubuchen (egal, ob eigener Sitzplatz oder auf dem Schoß). Zudem erhielten wir noch den Tipp, dass wir das Kind auf den Schoß nehmen könnten, einen Autositz mitbringen sollten und für den Fall, dass noch ein freier Sitzplatz in der Nähe ist, dass wir diesen dann in Beschlag nehmen könnten. Andernfalls würde das Bordpersonal den Autositz wie einen Buggy in Empfang nehmen und ohne Mehrkosten im Gepäckraum für uns transportieren.

    Wenige Tage später haben wir die Erwachsenentickets auf Delta.com gebucht und uns beim Delta-Reservierungsbüro gemeldet. Plötzlich ist der von der Kollegin vorgeschlagene Weg nicht machbar. Wir müssten einen extra Sitzplatz für unsere Tochter buchen, wenn wir einen Autositz mitnehmen möchten. Uns wird ein Preis genannt für den Kindersitzplatz: 407,61 Euro (=75% unseres Erwachenentickets). Leider bricht das Gespräch unvermittelt ab.

    Beim dritten Telefonat wird uns dann gesagt, der Kindersitzplatz würde 573 Euro kosten, also mehr als der eine Stunde vorher für einen Erwachsenen gezahlte Preis!!!

    Nach über einer Stunde Telefonat hat uns dann der Supervisor das Angebot gemacht, nur den Preis für unser Kind zahlen zu müssen, den wir auch bezahlt haben (543,48 Euro).

    Auf der Delta Homepage steht, dass ein Kind auf dem Schoß transportiert ca. 10 % des Erwachsenenpreises kostet. An anderer Stelle steht, dass der Preis für das (Kinder-)Ticket vom Alter des Kindes abhängt.
    Unsere Tochter wiegt 10 kg und wird weder Mahlzeiten noch Getränke konsumieren, die von Delta bereitgestellt werden. Der Schluss liegt also nahe, dass man zwar mehr als 10 %, aber doch deutlich unter 100 % des Erwachsenentickets bezahlen muss.

    Zusammengefasst waren wir also gezwungen, erst die Erwachsenentickets zu bezahlen, bevor wir ein Kinderticket zu 105 % des Erwachsenentickets angeboten bekamen, und das nach zweimaliger Falschaussage anderer Kollegen!

    Bitte überdenken Sie Ihre Preis- und Informationspolitik. Es kann nicht sein, dass drei Delta-Miarbeiter drei sehr unterschiedliche Aussagen zur gleichen Anfrage machen. Zudem muss VOR Abschluss eines Vertrages Klarheit darüber herrschen, was für weitere (Kinder-)tickets zu zahlen ist. Und wenn die dann geforderte Summe den Normalpreis übersteigt, lässt das doch stark an der Seriösität Ihres Unternehmens zweifeln."

    Sind wir die einzigen, die sowas erlebt haben?
    Wo kann man transparent und einfach Flugtickets für Kleinkinder buchen?
    Tipps von (leidgeplagten) Eltern sind sehr willkommen!

    Andreas



    Wen interessiert das jetzt? Auf solche Telefonansagen läßt man sich nicht ein. Es gibt noch andere Fluggesellschaften die die USA anfliegen.
    Andrea

  3. #3
    tokyob ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Kindertickets bei Delta Airlines

    Hallo, ich verstehe Euer Problem nicht.

    Ihr muesst euch entscheiden, ob ihr Eure Tochter auf dem Schoss mitnehmen wollt. Das kostet in der Tat nur 10 %. Bis zu einer bestimmten Groesse des Kindes kann man an den Sitzen ganz vorne an der Wand auch eine Art Wiege anbringen. Diese Plaetze werden idR auch extra fuer Familien mit Kleinkindern freigehalten.
    Bilder hier : https://www.google.co.jp/search?q=bu...w=1008&bih=642

    Wenn ihr aber einen 'Autositz' mitnehmen wollt, hat der nicht auf eurem Schoss Platz, sonden braucht einen extra Sitzplatz, den ihr auch bezahlen muesst. Es sei denn ihr habt Glueck und es ist noch ein Platz frei. (Dazu kann man z.B. auch bei 3-er Reihen den Gang und Fensterplatz buchen und hoffen, dass sich niemand in die Mitte setzen will). Solch ein 'Kinderplatz' kostet soviel wie der Preis fuer eine 'normales' Kind, also (meist) 75 % des Erwachsenenpreises. (Und zwar bis die Kinder 12 sind, dann zahlen sie voll). Solch einen Kinderplatz haettet ihr gleich online mitbuchen koennen, falls ihr das gewuenscht haettet.

    Als einzigen 'Grund' zur Beschwerde wuerde ich den 'Preissprung' sehen. Warum das Kinderticket nach ein paar Stunden mehr kosten soll als das fuer Erwachsene ist seltsam. Dann nehmt das Kind halt auf dem Schoss mit oder besser, versucht, die Sitzreservierung an die Wand (Stichwort 'Bulkhead' und 'Basinett' zu aendern.

  4. #4
    Avatar von anian
    anian ist offline Gummistiefel sind doof !

    User Info Menu

    Idee Re: Kindertickets bei Delta Airlines

    Ich verstehe nicht ganz das Problem ? Warum habt ihr den teuren Platz für Eure Tochter denn gebucht ? Ihr hättet doch einfach die Variante "Schoß" buchen können, wenn das mit dem Kindersitz nicht geht. Zudem stellt sich die Frage, ob Euer Kindersitz überhaupt im Flieger benutzt werden darf. Denn dort gibt es nur Beckengurte und eine Befestigung der gängigen Kindersitze ist damit gar nicht möglich.

    Meiner Ansicht nach trifft Delta hier keine Schuld und die Flugpreise ändern sich ziemlich schnell, je nach Nachfrage.

  5. #5
    Avatar von MatBau
    MatBau ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: Kindertickets bei Delta Airlines

    Ich verstehe ebenfalls nicht wirklich das Problem.

    Wenn ihr gleich die Variante "Schoß" gebucht hättet, dann hätte es keine Probleme gegeben. Kindersitze sind soweit ich das erlebt habe in Flugzeugen sowieso nicht möglich.

    Ich denke ebenfalls nicht, dass hier Delta eine Schuld trifft.

  6. #6
    Avatar von MatBau
    MatBau ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: Kindertickets bei Delta Airlines

    Ich verstehe ebenfalls nicht wirklich das Problem.

    Wenn ihr gleich die Variante "Schoß" gebucht hättet, dann hätte es keine Probleme gegeben. Kindersitze sind soweit ich das erlebt habe in Flugzeugen sowieso nicht möglich.

    Ich denke ebenfalls nicht, dass hier Delta eine Schuld trifft.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •