Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 59
Like Tree1gefällt dies

Thema: familiengerechtes Auto

  1. #41
    ThomasA ist offline Member
    Registriert seit
    19.02.2020
    Beiträge
    110

    Standard Re: familiengerechtes Auto

    Nochmal an alle, wäre sehr nett, wenn ein paar Anregungen für ein zweites Auto kommen würden. Das wäre das Auto für meine Frau, das Auto ist eigentlich ziemlich egal, es kann ein Van sein, ein SUV oder auch ein Cabrio, wenn es nicht gerade nur zwei Sitze hat.
    Wäre schön, wenn so in die Richtung geht, wie die anderen Mütter hier beschreiben haben, also BMW, Mercedes (wenn nicht zu teuer ), Audi, solche Sachen
    LG Thomas

  2. #42
    Sofiasfamily ist offline Member
    Registriert seit
    29.02.2020
    Beiträge
    139

    Standard Re: familiengerechtes Auto

    Hallo Thomas,
    also wie gesagt, ich fahre einen Audi A5 Cabriolet 45 TFSI quattro mit 245 PS. Von der Bedienung ist das Auto eigentlich ganz einfach, das Cockpit ist digital, was mir sehr gut gefällt, da kann man sich die Ansichten auch einstellen, wie man möchte. Von den Windgeräuschen hört man im Auto auch sehr wenig, auch wenn man schnell über die Autobahn fährt. Bis 70 km/h kann man sich auch bei geöffnetem Verdeck in einer normalen Lautstärke unterhalten, alles darüber, wird dann etwas lauter... .
    Der Kofferraum ist jetzt nicht besonders groß, dazu ist noch eine Halterung angebracht, wo das Verdeckt gehalten wird, somit ist er auch nicht sehr hoch, aber für die Einkaufstaschen reicht es, wenn man etwas quetscht.... ich lege aber eh meistens die Einkäufe in den Fußraum auf der Rücksitzbank.
    Ich habe mich auch für das Sportpaket entschieden, das hat mir auch gut gefallen, da wirkt das Auto nochmal anders.
    Wenn ich die Kinder zur Schule fahre reicht das, es ist ja auch Platz, um einen Freund mal mitzunehmen.

    Also ich kann dir den A5 als zweites Auto sehr empfehlen, ich fahre jeden Tag gerne damit, zur Zeit aus gegebenem Anlass zu wenig, aber die paar Male bei dem genialen Wetter mit offenen Verdeck.

  3. #43
    schneckele13 ist offline Ptit escargot
    Registriert seit
    06.02.2005
    Beiträge
    13.279

    Standard Re: familiengerechtes Auto

    Zitat Zitat von ThomasA Beitrag anzeigen
    Das freut mich zu hören, ja der X5 ist wirklich klasse, gerade das Sportpaket gefällt mir sehr gut.

    Vllt. kannst du ja nich ein bisschen was über deinen 2er erzählen, denn meine Frau will jetzt auch ein neues Auto haben, denn der Tiguan nervt sie, das war wohl ein Montagsauto...
    LG
    Ich habe mit den 220d mit X-Drive. Der hat 190 PS und zieht wirklich gut (das muss auch mein Mann zugeben!).
    Eigentlich wollte ich die 150 PS-Version, aber ich habe ihn als Jahreswagen gekauft, da stand er einfach so da (auch der Allradantrieb war nicht wirklich vorgesehen, ist aber angenehm). Sportpaket habe ich nicht, war wie gesagt ein Jahreswagen, statt dessen habe ich die Luxuryline. Verbrauch auf Langstrecke bei halbwegs sparsamer Fahrweise 5,5 Liter (das ist unser Verbrauch wenn wir zB vom Ruhrgebiet nach Paris fahren, das sind 600 km), ansonsten fahre ich mit 6,5 Liter im Schnitt. Bei voller Besatzung und Beladung und wenn man schneller als 130 km fahren wil, wird er aber schon durstiger.

    Ich mag die kompakten Abmessungen des Autos, das fällt mir immer wieder auf, wenn ich in den 5er steige, der ist nach vorne und hinten so lange. Mein Reifenhändler meinte, dass der 2er auf der Plattform des Minis gebaut wurde, keine Ahnung ob das korrekt ist, der Wendekreis ist aber relativ klein.
    Platzangebot - der Kofferraum ist wohl um 70 l kleiner als der des Tourans, aber lt BMW größer als der des 5ers. Er ist einfach höher als eine Limousine und man sitzt auch höher.
    Die 3. Sitzreihe ist allerdings nur für Kinder bis ca 150 cm - danach wird es eng, insbesondere für die Beine. Ich glaube, der X5 war da schon geräumiger, da waren die Kinder auch noch kleiner, kann das nur schwer vergleichen. Wenn Du keinen 7-Sitzer willst/brauchst, kannst Du Dir ja mal den Active Tourer anschauen, den gibt es auch als Plug-in. Da ist der Kofferraum zwar auch kleiner, aber sicherlich ausreichend.

    Ansonsten ist er halt durch und durch ein BMW - die Verarbeitung ist schon top. Ich bin nach 3,5 Jahren und 80.000 km immer noch zufrieden.
    LG Schneckele13 mit

    06er Sommerkind
    08er Herbstkind
    12er Winterkind

  4. #44
    Registriert seit
    19.02.2020
    Beiträge
    151

    Standard Re: familiengerechtes Auto

    Ich kann dir auch noch ein Fahrzeug, bzw. zwei Fahrzeuge empfehlen,
    keine Sorge es kommt jetzt auch nicht die G Klasse oder der Range Rover Sport

    Wir haben auch noch ein drittes Auto, auch ein Cabrio, wie der A5. Bei uns ist es nur eine Mercedes C Klasse als Cabriolet, auch ein Vorführwagen. Da habe ich die C 300 mit Allrad, das heißt bei Mercedes 4Matic. Der Motor liefert 258 PS und verbraucht so um die sieben Liter. Auch in dem Fahreug habe ich das Automatikgetriebe, weil ich das aus den anderen gewöhnt bin. Die C Klasse hat auch relativ viel Platz, vorne ist ausreichend Platz, da gibt es auch viele Fächer, wo man seinen Kram lagern kann. Hinten geht es auch, kommt darauf an, wie der Fahrersitz eingestellt ist, ich persönlich bin jetzt 1,77 m groß und wenn mein einer Sohn mit 1,89 hinter mir sitzt, geht das auch noch, wobei der meistens fährt.
    Für den alltäglichen Bedarf reicht der Kofferraum auch völlig aus, ich gehe mit dem Auto manchmal einkaufen und habe da auch keine Probleme. Aber so direkte Erfahrungen aus dem Alltag kann ich dir nicht wirklich geben, weil ich meistens mit dem Range Rover unterwegs bin. Ich fahre mit dem Cabrio manchmal die Kinder ins Training oder hole auch noch zwei, drei Freunde mit, da hat ja jetzt auch keiner groß Gepäck dabei, dann passt das alles. Das einzig nervige ist eben, dass man die Sitze herumklappen muss, aber das weiß man ja, wenn man ein Coupé oder Cabrio kauft, aber die Sitze klappen zumindest elektrisch um..
    Das Auto geht auch gut, er beschleunigt sehr schnell, das macht mir sehr viel Spaß gerade im Sommer, wenn das Verdeck offen ist. Solltest du dich für diese Auto interessieren, empfehle ich dir auch, dass du die AMG Line nimmst, das ist zwar dann noch etwas teurer, aber das Design ist richtig schon. Der Nagel-Diamant Kühlergrill ist mein Highlight bei dem Fahrzeug, sehr schön.
    Ich liebe auch die Verarbeitung bei Mercedes, das ganze Leder und die Materialien sprechen mich sehr an, das gibt einem wirklich das Gefühl in einem hochwertigen Fahrzeug zu sitzen. Persönlich finde ich die Verarbeitung bei Mercedes und Range Rover besser, wie bei BMW, da fand ich meinen X5 jetzt nicht ganz so top im Innenraum und den Materialien, obwohl ich das große Lederpaket mit BMW Individual hatte.

    Als zweites kann ich dir auch noch einen. Erbendes GLA empfehlen, den hat mein Mann in der Kanzlei. Die Anwälte nutzen das Auto, um zu Gerichtsterminen zu fahren, die weiter weg sind. Ich selber bin den auch schon ein paar Male gefahren, der ist auch sehr schön. Man hat ausreichend Platz, der Verbrauch ist sehr gut und er ist nicht all zu teuer. Gerade als zweites Auto finde ich den sehr gut, würde ich mal so spontan sagen.
    Kannst ja mal schauen.

  5. #45
    Registriert seit
    19.02.2020
    Beiträge
    151

    Standard Re: familiengerechtes Auto

    Zitat Zitat von schneckele13 Beitrag anzeigen
    Ich habe mit den 220d mit X-Drive. Der hat 190 PS und zieht wirklich gut (das muss auch mein Mann zugeben!).
    Eigentlich wollte ich die 150 PS-Version, aber ich habe ihn als Jahreswagen gekauft, da stand er einfach so da (auch der Allradantrieb war nicht wirklich vorgesehen, ist aber angenehm). Sportpaket habe ich nicht, war wie gesagt ein Jahreswagen, statt dessen habe ich die Luxuryline. Verbrauch auf Langstrecke bei halbwegs sparsamer Fahrweise 5,5 Liter (das ist unser Verbrauch wenn wir zB vom Ruhrgebiet nach Paris fahren, das sind 600 km), ansonsten fahre ich mit 6,5 Liter im Schnitt. Bei voller Besatzung und Beladung und wenn man schneller als 130 km fahren wil, wird er aber schon durstiger.

    Ich mag die kompakten Abmessungen des Autos, das fällt mir immer wieder auf, wenn ich in den 5er steige, der ist nach vorne und hinten so lange. Mein Reifenhändler meinte, dass der 2er auf der Plattform des Minis gebaut wurde, keine Ahnung ob das korrekt ist, der Wendekreis ist aber relativ klein.
    Platzangebot - der Kofferraum ist wohl um 70 l kleiner als der des Tourans, aber lt BMW größer als der des 5ers. Er ist einfach höher als eine Limousine und man sitzt auch höher.
    Die 3. Sitzreihe ist allerdings nur für Kinder bis ca 150 cm - danach wird es eng, insbesondere für die Beine. Ich glaube, der X5 war da schon geräumiger, da waren die Kinder auch noch kleiner, kann das nur schwer vergleichen. Wenn Du keinen 7-Sitzer willst/brauchst, kannst Du Dir ja mal den Active Tourer anschauen, den gibt es auch als Plug-in. Da ist der Kofferraum zwar auch kleiner, aber sicherlich ausreichend.

    Ansonsten ist er halt durch und durch ein BMW - die Verarbeitung ist schon top. Ich bin nach 3,5 Jahren und 80.000 km immer noch zufrieden.
    Ja, eine Freundin von mir hat auch dieses Modell, auch sie ist damit sehr zufrieden, davor hatte sie einen X1, aber sie meinte, dass der Grand Tourer besser sei...

  6. #46
    ThomasA ist offline Member
    Registriert seit
    19.02.2020
    Beiträge
    110

    Standard Re: familiengerechtes Auto

    Zitat Zitat von schneckele13 Beitrag anzeigen
    Ich habe mit den 220d mit X-Drive. Der hat 190 PS und zieht wirklich gut (das muss auch mein Mann zugeben!).
    Eigentlich wollte ich die 150 PS-Version, aber ich habe ihn als Jahreswagen gekauft, da stand er einfach so da (auch der Allradantrieb war nicht wirklich vorgesehen, ist aber angenehm). Sportpaket habe ich nicht, war wie gesagt ein Jahreswagen, statt dessen habe ich die Luxuryline. Verbrauch auf Langstrecke bei halbwegs sparsamer Fahrweise 5,5 Liter (das ist unser Verbrauch wenn wir zB vom Ruhrgebiet nach Paris fahren, das sind 600 km), ansonsten fahre ich mit 6,5 Liter im Schnitt. Bei voller Besatzung und Beladung und wenn man schneller als 130 km fahren wil, wird er aber schon durstiger.

    Ich mag die kompakten Abmessungen des Autos, das fällt mir immer wieder auf, wenn ich in den 5er steige, der ist nach vorne und hinten so lange. Mein Reifenhändler meinte, dass der 2er auf der Plattform des Minis gebaut wurde, keine Ahnung ob das korrekt ist, der Wendekreis ist aber relativ klein.
    Platzangebot - der Kofferraum ist wohl um 70 l kleiner als der des Tourans, aber lt BMW größer als der des 5ers. Er ist einfach höher als eine Limousine und man sitzt auch höher.
    Die 3. Sitzreihe ist allerdings nur für Kinder bis ca 150 cm - danach wird es eng, insbesondere für die Beine. Ich glaube, der X5 war da schon geräumiger, da waren die Kinder auch noch kleiner, kann das nur schwer vergleichen. Wenn Du keinen 7-Sitzer willst/brauchst, kannst Du Dir ja mal den Active Tourer anschauen, den gibt es auch als Plug-in. Da ist der Kofferraum zwar auch kleiner, aber sicherlich ausreichend.

    Ansonsten ist er halt durch und durch ein BMW - die Verarbeitung ist schon top. Ich bin nach 3,5 Jahren und 80.000 km immer noch zufrieden.
    Ist auf keinen Fall uninteressant

  7. #47
    ThomasA ist offline Member
    Registriert seit
    19.02.2020
    Beiträge
    110

    Standard Re: familiengerechtes Auto

    Zitat Zitat von SchweizerJulia Beitrag anzeigen
    Ich kann dir auch noch ein Fahrzeug, bzw. zwei Fahrzeuge empfehlen,
    keine Sorge es kommt jetzt auch nicht die G Klasse oder der Range Rover Sport

    Wir haben auch noch ein drittes Auto, auch ein Cabrio, wie der A5. Bei uns ist es nur eine Mercedes C Klasse als Cabriolet, auch ein Vorführwagen. Da habe ich die C 300 mit Allrad, das heißt bei Mercedes 4Matic. Der Motor liefert 258 PS und verbraucht so um die sieben Liter. Auch in dem Fahreug habe ich das Automatikgetriebe, weil ich das aus den anderen gewöhnt bin. Die C Klasse hat auch relativ viel Platz, vorne ist ausreichend Platz, da gibt es auch viele Fächer, wo man seinen Kram lagern kann. Hinten geht es auch, kommt darauf an, wie der Fahrersitz eingestellt ist, ich persönlich bin jetzt 1,77 m groß und wenn mein einer Sohn mit 1,89 hinter mir sitzt, geht das auch noch, wobei der meistens fährt.
    Für den alltäglichen Bedarf reicht der Kofferraum auch völlig aus, ich gehe mit dem Auto manchmal einkaufen und habe da auch keine Probleme. Aber so direkte Erfahrungen aus dem Alltag kann ich dir nicht wirklich geben, weil ich meistens mit dem Range Rover unterwegs bin. Ich fahre mit dem Cabrio manchmal die Kinder ins Training oder hole auch noch zwei, drei Freunde mit, da hat ja jetzt auch keiner groß Gepäck dabei, dann passt das alles. Das einzig nervige ist eben, dass man die Sitze herumklappen muss, aber das weiß man ja, wenn man ein Coupé oder Cabrio kauft, aber die Sitze klappen zumindest elektrisch um..
    Das Auto geht auch gut, er beschleunigt sehr schnell, das macht mir sehr viel Spaß gerade im Sommer, wenn das Verdeck offen ist. Solltest du dich für diese Auto interessieren, empfehle ich dir auch, dass du die AMG Line nimmst, das ist zwar dann noch etwas teurer, aber das Design ist richtig schon. Der Nagel-Diamant Kühlergrill ist mein Highlight bei dem Fahrzeug, sehr schön.
    Ich liebe auch die Verarbeitung bei Mercedes, das ganze Leder und die Materialien sprechen mich sehr an, das gibt einem wirklich das Gefühl in einem hochwertigen Fahrzeug zu sitzen. Persönlich finde ich die Verarbeitung bei Mercedes und Range Rover besser, wie bei BMW, da fand ich meinen X5 jetzt nicht ganz so top im Innenraum und den Materialien, obwohl ich das große Lederpaket mit BMW Individual hatte.

    Als zweites kann ich dir auch noch einen. Erbendes GLA empfehlen, den hat mein Mann in der Kanzlei. Die Anwälte nutzen das Auto, um zu Gerichtsterminen zu fahren, die weiter weg sind. Ich selber bin den auch schon ein paar Male gefahren, der ist auch sehr schön. Man hat ausreichend Platz, der Verbrauch ist sehr gut und er ist nicht all zu teuer. Gerade als zweites Auto finde ich den sehr gut, würde ich mal so spontan sagen.
    Kannst ja mal schauen.
    An eine GLA habe ich tatsächlich auch schon gedacht, meine Frau hätte auch gerne mal ein Cabrio, aber ich tue mich damit etwas schwer

  8. #48
    Sofiasfamily ist offline Member
    Registriert seit
    29.02.2020
    Beiträge
    139

    Standard Re: familiengerechtes Auto

    Meine beste Freundin hat seit letzten Montag einen Jaguar E-Pace, der ist so in dem Q3, GLA Format, vllt. wäre das ja nich was für euch.

  9. #49
    Registriert seit
    19.02.2020
    Beiträge
    151

    Standard Re: familiengerechtes Auto

    Hat meine Nachbarin auch, der ist recht schön und preislich auch in Ordnung.

  10. #50
    Registriert seit
    19.02.2020
    Beiträge
    151

    Standard Re: familiengerechtes Auto

    Mal eine andere Frage: Was haltet ihr denn von Plug-in Hybriden? Hat einer Erfahrungen damit?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •