Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19
Like Tree2gefällt dies

Thema: Modenamenpanik

  1. #11
    lillemor9 ist offline Mamileinchen
    Registriert seit
    20.05.2012
    Beiträge
    1.415

    Standard Re: Modenamenpanik

    Zitat Zitat von Jottum Beitrag anzeigen
    Seit wir überlegen, konkret eine Nummer zwei zu planen, rückt natürlich auch das Namensthema wieder in den Vordergrund. Und, was soll ich sagen: Es ist wie bei No 1. Vor der Schwangerschaft gefielen mir Isadora und Ellinor, Florentine und Alva - und in der Schwangerschaft war gefühlsmäßig ganz schnell klar, dass ein reales Mädchen den allseits beliebten Namen mit F. (Menschen, denen dieser Name gefällt, gefällt auch etwa Greta...) tragen würde. Das berühmte Plöpp. Sitzt, passt, wackelt und passt zum Kind. So sehr ich bei anderen namensvergebenden Eltern innerlich gähne (ach, schon wieder ein Jakob, eine Emma, ein Karl, eine Louisa und hier sogar ein Ben...), so sehr kommt mir jetzt wieder der Prototyps-Modename für die etwas verspäteten Trend-Begreifer in den Sinn. Oskar. Ich liebe diesen Namen. Anders als etwa den Namen Artur,der in meinem Umfeld derzeit gern von der "Bloß-kein-Modename"-Fraktion vergeben wird. Oder Veith. Oder Falk. Oder Gernot.

    Naja, aber ich liebe auch nach wie vor meine Freitag-Umhängetasche, und die trägt kein modebewusster Mensch mehr seit 2008

    Wie haltet ihrs mit der Modenamenpanik? Anstecken lassen oder einfach machen?
    Letztlich sind es ja Namen, die ein Kind sein Leben lang trägt, und keine passenden Accessoires zum
    Smafolk-Strampler (ist DAS eigentlich noch in, oder hinke ich da ebenfalls hinterher??)

    Ich kann mich sehr gut in dein "Problem" hinein versetzen. Unsere Kinder tragen keine Modenamen, wuerde ich sagen (zumindest aktuell nicht, wer weiss, vielleicht kommt das noch, man kann sich ja nie sicher sein). Allerdings fuer ein 3. Maedchen gefaellt uns ein Name, den es inzwischen schon oefter gibt, passend auch in die Schiene von F., Greta, Emma, Paula. Aber ich merke immer wieder, dass ich doch gedanklich zu diesem Namen zurueckkehre und mein Herz daran haengt. Also vermutlich wuerden wir uns doch dafuer entscheiden.

    Ich mag Oskar. Wenn man DEN Namen gefunden hat, wird man vermutlich nicht anders koennen, als ihn zu vergeben. Alles andere fuehlt sich wie 2. Wahl an.

    LG
    Februar 07, Juni 09, April 11, November 13


    Es war eine Mutter, die hatte vier Kinder,
    den Frühling, den Sommer, den Herbst und den Winter.

  2. #12
    DoraMaar ist offline think pink!
    Registriert seit
    16.03.2010
    Beiträge
    4.697

    Standard Re: Modenamenpanik

    Zitat Zitat von dudatonka Beitrag anzeigen
    Mir geht's ähnlich. Tochters Name stand schon viele viele Jahre vor ihrer Geburt fest, damals galt er als unvergebbar altbacken. Heute ist er ein typischer Modename (Ma.tilda). Mich stört es schon, dass er jetzt so häufig wird, aber wunderschön und einzig passend für meine Tochter ist er trotzdem.
    Sohnemann hat einen Gott sei Dank sehr selten vergebenen Namen, das finde ich viel besser.
    Aber: für eine Nr. 3 gefällt mir einfach nur Emil. Und nix anderes. Ich versuch seit Monaten, mich von was anderem zu überzeugen, aber ich komm immer wieder auf den "langweiligen" Emil zurück, den ich mir als einzigen Namen für einen weiteren Sohn vorstellen kann. Der ist sogar noch häufiger als Ma.tilda....
    ...aber, falls es tatsächlich ein Junge werden sollte, dann wird's wohl ein Emil. Ich werd sicher keinen anderen Namen vergeben, nur weil er weniger "in" ist.

    Also umbedingt Oskar nehmen. Das ist ein toller Name und passt zur Schwester. Und ist Dein Ploepp...was willst Du mehr?!
    Magst du verraten (PN?) wie dein Sohn heißt?
    A*05/05 BE*12/06 LE*01/09

  3. #13
    DoraMaar ist offline think pink!
    Registriert seit
    16.03.2010
    Beiträge
    4.697

    Standard Re: Modenamenpanik

    Ich finde Oskar passt super zu Frieda und beim zweiten Kind muss man ja nicht anfangen nach außergewöhnlichen Namen zu suchen, wenns einem beim ersten auch wurscht war. Frieda und Gernot finde ich sehr viel unpassender!
    Azeezah gefällt dies
    A*05/05 BE*12/06 LE*01/09

  4. #14
    Avatar von chick
    chick ist gerade online Supermutti!!!
    Registriert seit
    10.08.2006
    Beiträge
    10.288

    Standard Re: Modenamenpanik

    Schon vor der Schwangerschaft wusste ich: Wenn ich noch mal mit einem Mädchen schwanger bin, dann MUSSS das eine Emma werden.

    Dann war ich mit einem Mädchen schwanger, und plötzlich kamen die Zweifel. Wegen der Häufigkeit. Aber außer Emma plöppte nichts so wirklcih. Also blieb es bei Emma (in München in ihrem Geburstjahr auf Platz 7 oder so, was bedeutet, dass es ca. 117 Emmas gab, eine Quote von 1,xxxx %.

    Im Nachhinein bin ich froh, dass wir bei Emma gebleiben sind, weil der name SO gut zu ihr passt.

    Obwohl: sie könnte auch Milla heißen.

  5. #15
    Jottum ist offline enthusiast
    Registriert seit
    30.01.2012
    Beiträge
    304

    Standard Re: Modenamenpanik

    Zitat Zitat von DoraMaar Beitrag anzeigen
    Ich finde Oskar passt super zu Frieda und beim zweiten Kind muss man ja nicht anfangen nach außergewöhnlichen Namen zu suchen, wenns einem beim ersten auch wurscht war. Frieda und Gernot finde ich sehr viel unpassender!
    Naja, beim ersten gab's das gleiche "Problem" ja auch schon - ein Modename trotz des Wissens darum. Vor der Schwangerschaft hieß meine ungeborene Tochter noch zu 100 Prozent Ellinor. Ich tu mich eben ein bisschen schwer, dass Offensichtlich zu akzeptieren: Dass man die eigene Individualität in jeglicher Hinsicht überschätzt. Und weder die selbstgenähte Tasche, noch ein kleiner Nepomuk im tibetanischen Tragesack oder die Fensterglas-Nerdbrille daran etwas ändert.

  6. #16
    Jottum ist offline enthusiast
    Registriert seit
    30.01.2012
    Beiträge
    304

    Standard Re: Modenamenpanik


  7. #17
    Gast

    Standard Re: Modenamenpanik

    Zitat Zitat von Jottum Beitrag anzeigen
    Ich möchte gar nicht wissen, welcher Name zu einer von mir geklöppelten Tasche passt
    Probier das mal, vielleicht kommt Dir dann beim Anblick der Tasche die Erleuchtung

  8. #18
    Avatar von Frl.Pinia
    Frl.Pinia ist offline Kind des Südens...
    Registriert seit
    13.11.2011
    Beiträge
    5.231

    Standard Re: Modenamenpanik

    ich wusste auch schon vor der schwangerschaft: wenn es ein junge wird, dann muss er SO heissen. wir haben zwar immer mal wieder nach anderen namen geguckt, aber und gefiel einfach keiner so gut und wir konnten uns für unseren sohn einfach keinen besseren, hübscheren namen vorstellen. es plöppte einfach. als er dann ausgerechnet an seinem namenstag auf die welt kam, haben wir doch nochmal ganz kurz überlegt, ob wir das trotzdem machen sollen. vllt. wird er mal deswegen gehänselt? aber es war einfach unser plöpp und es gab nichts mehr dran zu rütteln.

    bei unserer tochter war die sache schwieriger. ich wollte, wie bei unserem sohn, bei dem dieser name bereits feststand ( sollte es ein mädchen werden ), eine caroline. meinem mann fiel dann irgendwann plötzlich ein, dass er den namen doch nicht mehr mochte, da er eine unsympathische mit diesem namen kennt. also flog der dann auch wieder von der liste. irgendwann waren wir dann kurzzeitig bei miriam, aber der plöppte einfach nicht, fühlte sich nicht richtig an. eines tages habe ich eine alte namensliste von mir gefunden und wir haben sie uns zusammen angeschaut. bei einem namen plöppte es dann bei beiden sofort. wir liessen es noch ein paar tage auf uns wirken, da der name wirklich sehr selten ist, aber wir waren uns sicher: das ist er. ein paar in unserer familie finden den namen nicht so berauschend, kannten ihn bisher nicht und wollten uns davon abbringen, das "arme kind " so zu nennen. aber das bestärkte uns nur noch viel mehr, unsere tochter so zu nennen. heute haben sich alle damit " abgefunden " und wir würden ihn immer wieder wählen. er passt einfach zu ihr.

    oskar finde ich auch toll. wenn es euer plöpp ist, dann nehmt ihn. und zur schwester passt er auch hervorragend.
    12.2008 - 06.2011 - 01.2017

  9. #19
    Avatar von fimo
    fimo ist offline old hand
    Registriert seit
    01.10.2008
    Beiträge
    1.013

    Standard Re: Modenamenpanik

    Zitat Zitat von Jottum Beitrag anzeigen
    Naja, beim ersten gab's das gleiche "Problem" ja auch schon - ein Modename trotz des Wissens darum. Vor der Schwangerschaft hieß meine ungeborene Tochter noch zu 100 Prozent Ellinor. Ich tu mich eben ein bisschen schwer, dass Offensichtlich zu akzeptieren: Dass man die eigene Individualität in jeglicher Hinsicht überschätzt. Und weder die selbstgenähte Tasche, noch ein kleiner Nepomuk im tibetanischen Tragesack oder die Fensterglas-Nerdbrille daran etwas ändert.
    Aber nur so nebenbei Nepomuk ist einfach wunderschön ......ich würde meinen Sohn liebend gerne so nennen, wenn die bessere Hälfte mitspielen würde, und auch wenn es mir schon nicht unwichtig ist, dass die Namen nicht häufig sind, wäre es der Name einfach nur weil er so schön ist und nicht weil er individuell ist.

    Aber grundsätzlich zum Thema: wenn es DER Name ist, würde ich den Namen vergeben (ich kenne übrigens auch ein Geschwisterpaar mit den Namen, passen wirklich toll zusammen). Ich persönlich habe das Glück, dass es bei allzu häufigen Namen nicht plöppt und die auf meiner Liste (trotz alten deutschen Ursprungs) selten sind, denn mich stört es schon, wenn die Namen im Umfeld oft vorkommen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •