Like Tree1gefällt dies

Thema: Alltagstaugliche aber "unverbrauchte" Namen, die nicht in eine Schublade passen?

  1. #11
    Avatar von Toffi.Fee
    Toffi.Fee ist offline Bissi bekloppt
    Registriert seit
    16.12.2009
    Beiträge
    3.303

    Standard Re: Alltagstaugliche aber "unverbrauchte" Namen, die nicht in eine Schublade passen?

    Sandra
    Maria
    Anna
    Eva
    Cornelia
    Marlene
    Mona :)
    Larissa (ich kenn Geschwister Lin.da und La.rissa)

    Thorben
    Gabriel
    Ruben
    Thilo
    Silas
    Rafael
    Hendrik
    Simon
    Richard
    Florian
    Ferdinand
    Timo

    Schön find ich die jetzt aber nicht alle
    Ich bin wie ich bin.
    Die einen kennen mich, die anderen können mich. (Adenauer)

  2. #12
    Avatar von kati1966
    kati1966 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    28.01.2007
    Beiträge
    54.839

    Standard Re: Alltagstaugliche aber "unverbrauchte" Namen, die nicht in eine Schublade passen?

    Zitat Zitat von Abba123 Beitrag anzeigen
    Eine bessere Überschrift ist mir leider nicht eingefallen.
    Was sind für euch Namen, die alltagstauglich sind (das heisst für mich: nicht zu exotisch, allgemein bekannt, eindeutige Schreibweise und Aussprache), aber noch "unverbraucht" und eher selten. Damit meine ich: keine so häufigen Namen wie es im Moment z.B. Mia, Leon oder Emma sind. Der Name sollte auch nicht gleich in eine Schublade gesteckt werden können (Stichwort: Kevinismus, Emilismus, Omanamen, direkt einer bestimmten Generation zuordbar).
    Gibt es solche Namen eurer Meinung nach? Schön sollten sie natürlich auch noch sein ;-)

    Bin gespannt auf eure Einschätzung. Dann poste ich später auch mal meine Ideen zu diesem Thema.
    Nina
    Daniel

  3. #13
    Avatar von event_horizon
    event_horizon ist offline Graph v. Ortho undercover
    Registriert seit
    02.10.2009
    Beiträge
    9.395

    Standard Re: Alltagstaugliche aber "unverbrauchte" Namen, die nicht in eine Schublade passen?

    Diana
    Hilda
    Krista
    Uta
    Linda

    Thomas
    Lorenz
    Justus
    Gregor
    Tristan



















    Zitat Zitat von Abba123 Beitrag anzeigen
    Eine bessere Überschrift ist mir leider nicht eingefallen.
    Was sind für euch Namen, die alltagstauglich sind (das heisst für mich: nicht zu exotisch, allgemein bekannt, eindeutige Schreibweise und Aussprache), aber noch "unverbraucht" und eher selten. Damit meine ich: keine so häufigen Namen wie es im Moment z.B. Mia, Leon oder Emma sind. Der Name sollte auch nicht gleich in eine Schublade gesteckt werden können (Stichwort: Kevinismus, Emilismus, Omanamen, direkt einer bestimmten Generation zuordbar).
    Gibt es solche Namen eurer Meinung nach? Schön sollten sie natürlich auch noch sein ;-)

    Bin gespannt auf eure Einschätzung. Dann poste ich später auch mal meine Ideen zu diesem Thema.
    Mit dem 8. Zwerg (10/2014), Schneeweißchen (06/2017) und einem, das dann doch nicht kam (12. SSW, 11/2018)

  4. #14
    Avatar von event_horizon
    event_horizon ist offline Graph v. Ortho undercover
    Registriert seit
    02.10.2009
    Beiträge
    9.395

    Standard Re: Alltagstaugliche aber "unverbrauchte" Namen, die nicht in eine Schublade passen?

    Zitat Zitat von event_horizon Beitrag anzeigen
    Diana
    Hilda
    Krista
    Uta
    Linda

    Thomas
    Lorenz
    Justus
    Gregor
    Tristan
    Und

    Esther
    Carmen
    Liane
    Veronika/Vera
    Julia
    Aurelia
    Christine/a
    Viola
    Judith
    Susanna/e
    Karen
    Ruth

    Henning
    Oliver
    Wolfgang
    Joachim
    Kaspar
    Matthias
    Zacharias
    Jasper
    Severin
    Laurin
    Mit dem 8. Zwerg (10/2014), Schneeweißchen (06/2017) und einem, das dann doch nicht kam (12. SSW, 11/2018)

  5. #15
    mannu ist offline Glückliche Mama!
    Registriert seit
    18.09.2007
    Beiträge
    501

    Standard Re: Alltagstaugliche aber "unverbrauchte" Namen, die nicht in eine Schublade passen?

    Wie wäre es mit:

    Verena
    oder
    Marian
    ....mit Sternchen im Herzen (7.SSW - Sep.2009)....
    Wir werden dich niemals vergessen können!!!!!!!!

    Seit dem 04.05.2011 lebt unser kleiner Sonnenschein bei uns!!! Wir sind so glücklich und dankbar!!!


    http://www.eltern.de/forenticker/show/12634

  6. #16
    Avatar von Schokominza
    Schokominza ist offline Ekelpäck
    Registriert seit
    15.08.2002
    Beiträge
    42.783

    Standard Re: Alltagstaugliche aber "unverbrauchte" Namen, die nicht in eine Schublade passen?

    Pia,
    Maja,
    Ella,
    Lea,
    Ronja,
    Antonia
    Nele,
    Mila,
    Paula,
    Ida,
    Julia,




    Tim,
    Ole,
    Max,
    Bela,
    Jonas,
    Anton,
    Felix,
    Moritz,
    Jan,
    Julius

    sowas eben.
    "Ich stehe gern über den Dingen.
    Da ist nicht so ein Gedränge"


  7. #17
    Abba123 ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    60

    Standard Re: Alltagstaugliche aber "unverbrauchte" Namen, die nicht in eine Schublade passen?

    Danke für die vielen Antworten. Ich gehe mal alle durch:

    Zitat Zitat von Greca Beitrag anzeigen
    Hallo,
    auch Anna ist nicht zeitlos - in meiner Generation ('71) kenne ich keine einzige, den Namen fanden wir als Teenies total komisch :)

    Im Sinne der Ausgangsfrage, vielleicht Sina, Vera, Claas oder Timo...?
    Ja, Sina, Vera, Claas und Timo gehören für mich auch zu "neutralen" Namen


    Zitat Zitat von Toffi.Fee Beitrag anzeigen
    Sandra
    Maria
    Anna
    Eva
    Cornelia
    Marlene
    Mona :)
    Larissa (ich kenn Geschwister Lin.da und La.rissa)

    Thorben
    Gabriel
    Ruben
    Thilo
    Silas
    Rafael
    Hendrik
    Simon
    Richard
    Florian
    Ferdinand
    Timo

    Schön find ich die jetzt aber nicht alle
    Sandra würde ich sofort in die 70er/80er-Schublade stecken. Florian und Simon auch 80er und Larissa 80er/90er. Marlene ist mittlerweile schon wieder so ein Trendname, glaube ich. Silas auch. Die restlichen passen aber gut!


    Zitat Zitat von kati1966 Beitrag anzeigen
    Nina
    Daniel
    Daniel ist für mich auch typisch 80er. Nina aber schon sehr neutral, das stimmt! Aber auch sehr häufig.


    Zitat Zitat von event_horizon Beitrag anzeigen
    Diana
    Hilda
    Krista
    Uta
    Linda

    Thomas
    Lorenz
    Justus
    Gregor
    Tristan
    Hilda assoziiere ich persönlich mit einem Geburtsjahrgang ca. 1920er/1930er. Eine Uta ist für mich in den 1960ern/1970ern geboren. Und Justus ist auch gerade so ein Trendname (den ich aber auch sehr schön finde!) Bei den restlichen stimme ich zu!

    Zitat Zitat von event_horizon Beitrag anzeigen
    Und

    Esther
    Carmen
    Liane
    Veronika/Vera
    Julia
    Aurelia
    Christine/a
    Viola
    Judith
    Susanna/e
    Karen
    Ruth

    Henning
    Oliver
    Wolfgang
    Joachim
    Kaspar
    Matthias
    Zacharias
    Jasper
    Severin
    Laurin
    Ich finde, die passen alle ziemlich gut, außer: Susanne (typisch 70er/80er), Oliver (80er), Wolfgang (40er/50er), Jasper, Aurelia und Laurin ("Trendnamen")

    Zitat Zitat von mannu Beitrag anzeigen
    Wie wäre es mit:

    Verena
    oder
    Marian
    Verena ist für mich auch 80er. Marian passt aber gut zu dem, was ich meinte!


    Zitat Zitat von Schokominza Beitrag anzeigen
    Pia,
    Maja,
    Ella,
    Lea,
    Ronja,
    Antonia
    Nele,
    Mila,
    Paula,
    Ida,
    Julia,


    Tim,
    Ole,
    Max,
    Bela,
    Jonas,
    Anton,
    Felix,
    Moritz,
    Jan,
    Julius

    sowas eben.
    Deine Liste finde ich total schön. Aber ich finde, da sind viele Trendnamen dabei. Als neutral bzw. "unverbraucht" würde ich da nur einordnen: Antonia, Pia und Moritz. Evtl. auch Julia, aber der ist auch sooo häufig.

  8. #18
    dudatonka ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    2.996

    Standard Re: Alltagstaugliche aber "unverbrauchte" Namen, die nicht in eine Schublade passen?

    Also ich glaube da kann man fast nur Klassiker aufzählen.
    Linda z.B. ist fuer mich ein totaler Retro-Name. Passt zu Tanja, Susanne, Stephanie, Manuela, Jasmin. Ich wuerde eine Linda sofort in die 70er Jahre Schublade stecken.

    Klassiker, die es schon immer gegeben hat und immer geben wird, die aber momentan nicht in der Top 20 sind passen am ehesten wuerd ich sagen.

    Sowas wie
    Julia
    Elisabeth
    Katharina
    Franziska
    Caroline

    Alexander
    Leonard
    Florian
    Sebastian
    Jonathan
    Tobias

    Von all diesen genannten Namen kenne ich kleine Kinder, Babies, grosse Kinder und Erwachsene...aber nicht besonders viele aus einer Altersklasse.

  9. #19
    Abba123 ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    60

    Standard Re: Alltagstaugliche aber "unverbrauchte" Namen, die nicht in eine Schublade passen?

    Zitat Zitat von dudatonka Beitrag anzeigen
    Also ich glaube da kann man fast nur Klassiker aufzählen.
    Linda z.B. ist fuer mich ein totaler Retro-Name. Passt zu Tanja, Susanne, Stephanie, Manuela, Jasmin. Ich wuerde eine Linda sofort in die 70er Jahre Schublade stecken.

    Klassiker, die es schon immer gegeben hat und immer geben wird, die aber momentan nicht in der Top 20 sind passen am ehesten wuerd ich sagen.

    Sowas wie
    Julia
    Elisabeth
    Katharina
    Franziska
    Caroline

    Alexander
    Leonard
    Florian
    Sebastian
    Jonathan
    Tobias

    Von all diesen genannten Namen kenne ich kleine Kinder, Babies, grosse Kinder und Erwachsene...aber nicht besonders viele aus einer Altersklasse.
    Ich glaube das ist wirklich doch sehr subjektiv bzw. evtl. auch regional unterschiedlich. Habe jetzt schon häufiger gehört, dass Linda teilweise mit den 80ern assoziiert wird (70er war mir neu). Aber hier ist mir der Name bislang überhaupt erst drei Mal begegnet. Ein Mal Jahrgang 50er, ein Mal 80er und ein Mal 90er. Hingegen verbinde ich die von dir genannten Klassiker Julia, Katharina, Alexander, Florian und Sebastian ganz klar mit den 80ern. Gefühlt hieß meine halbe Stufe so. Ich kenne so viele Leute, die so heißen, so dass ich nie in Betracht ziehen könnte, diese jetzt noch zu vergeben, auch wenn es wirklich schöne Namen sind.

  10. #20
    mariposalinda ist offline enthusiast
    Registriert seit
    05.11.2012
    Beiträge
    343

    Standard Re: Alltagstaugliche aber "unverbrauchte" Namen, die nicht in eine Schublade passen?

    Zitat Zitat von Abba123 Beitrag anzeigen
    Hingegen verbinde ich die von dir genannten Klassiker Julia, Katharina, Alexander, Florian und Sebastian ganz klar mit den 80ern. Gefühlt hieß meine halbe Stufe so. Ich kenne so viele Leute, die so heißen, so dass ich nie in Betracht ziehen könnte, diese jetzt noch zu vergeben, auch wenn es wirklich schöne Namen sind.
    Da fehlt nur noch 5 x Stefanie :-) trotzdem finde ich diese 80er-Jahre-Namen tausendmal schöner als das, was jetzt gerade zuhauf vergeben wird (Mia, Leon usw.)

    Das mit den Schubladen würde ich nicht allzu ernst nehmen - irgendeine Schublade lässt sich immer finden, wenn man danach sucht. Gerade in Internetforen ist es doch das liebste Hobby mancher Schreiber, irgendwelche alten Klischees warmzuhalten bzw. neue dazuzuerfinden, wenn die alten langweilig geworden sind (wen reißt heute jetzt noch der 227. Kevinismus-Witz vom Hocker). Klar gibt es Namen, die sozusagen von selber in die Schubladen springen, aber man kann auch alles übertreiben.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •