Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32
Like Tree1gefällt dies

Thema: Alltagstaugliche aber "unverbrauchte" Namen, die nicht in eine Schublade passen?

  1. #1
    Abba123 ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    60

    Standard Alltagstaugliche aber "unverbrauchte" Namen, die nicht in eine Schublade passen?

    Eine bessere Überschrift ist mir leider nicht eingefallen.
    Was sind für euch Namen, die alltagstauglich sind (das heisst für mich: nicht zu exotisch, allgemein bekannt, eindeutige Schreibweise und Aussprache), aber noch "unverbraucht" und eher selten. Damit meine ich: keine so häufigen Namen wie es im Moment z.B. Mia, Leon oder Emma sind. Der Name sollte auch nicht gleich in eine Schublade gesteckt werden können (Stichwort: Kevinismus, Emilismus, Omanamen, direkt einer bestimmten Generation zuordbar).
    Gibt es solche Namen eurer Meinung nach? Schön sollten sie natürlich auch noch sein ;-)

    Bin gespannt auf eure Einschätzung. Dann poste ich später auch mal meine Ideen zu diesem Thema.

  2. #2
    Avatar von Lupa79
    Lupa79 ist offline Legende
    Registriert seit
    31.05.2007
    Beiträge
    16.743

    Standard Re: Alltagstaugliche aber "unverbrauchte" Namen, die nicht in eine Schublade passen?

    Zitat Zitat von Abba123 Beitrag anzeigen
    Eine bessere Überschrift ist mir leider nicht eingefallen.
    Was sind für euch Namen, die alltagstauglich sind (das heisst für mich: nicht zu exotisch, allgemein bekannt, eindeutige Schreibweise und Aussprache), aber noch "unverbraucht" und eher selten. Damit meine ich: keine so häufigen Namen wie es im Moment z.B. Mia, Leon oder Emma sind. Der Name sollte auch nicht gleich in eine Schublade gesteckt werden können (Stichwort: Kevinismus, Emilismus, Omanamen, direkt einer bestimmten Generation zuordbar).
    Gibt es solche Namen eurer Meinung nach? Schön sollten sie natürlich auch noch sein ;-)

    Bin gespannt auf eure Einschätzung. Dann poste ich später auch mal meine Ideen zu diesem Thema.
    Hmm, schwierig. Vielleicht sowas wie Miriam, Mathea, Vera, Linda bzw. Konrad, Tristan, Justus, Hen(d)rik, Thilo?!
    LG Lupa
    mit Lupita *21.04.2015 endlich im Arm
    und dem kleinen Engel C. *+17.03.14 (21. SSW) für immer im Herzen



    http://www.smilies.4-user.de/include...e_baby_093.gif



    Paulchen ist da! (18.05.2011)
    Der Kleine Wolf ist gelandet! (02.01.2014)





    http://www.world-of-smilies.com/wos_...e_vfbstutt.gif

  3. #3
    ausweglos ist offline addict
    Registriert seit
    02.03.2008
    Beiträge
    510

    Standard Re: Alltagstaugliche aber "unverbrauchte" Namen, die nicht in eine Schublade passen?

    Miriam
    Katharina
    Marlene
    Elisabeth
    Jasmin


    Jonathan
    David
    Benjamin
    Simon
    Tobias
    Matthias

  4. #4
    lillemor9 ist offline Mamileinchen
    Registriert seit
    20.05.2012
    Beiträge
    1.401

    Standard Re: Alltagstaugliche aber "unverbrauchte" Namen, die nicht in eine Schublade passen?

    Carolin/e
    Frederik
    Februar 07, Juni 09, April 11, November 13


    Es war eine Mutter, die hatte vier Kinder,
    den Frühling, den Sommer, den Herbst und den Winter.

  5. #5
    Juliane1 ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    04.06.2010
    Beiträge
    3.664

    Standard Re: Alltagstaugliche aber "unverbrauchte" Namen, die nicht in eine Schublade passen?

    Oh sehr schwer! Vor allem, wenn die alltagstauglichen dann auch eher selten sein sollen... Irgendeine Schublade gibts doch immer

    Miriam
    Linda
    Elisabeth
    Carla
    Felicitas

    Ich glaube, ich passe... Vor allem in Sachen Generation und selten funktioniert es gerade nicht.

  6. #6
    Abba123 ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    60

    Standard Re: Alltagstaugliche aber "unverbrauchte" Namen, die nicht in eine Schublade passen?

    Also ich schreibe euch mal auf, was mir dazu so eingefallen ist. Waren ja tatsächlich schon einige Übereinstimmungen dabei:

    Linda (so heisst meine Tochter - eben weil ich gerne Namen mag, die normal sind, aber derzeit nicht so häufig vergeben werden)
    Judith
    Vera
    Viola
    Alexa
    Flora
    Nora
    Alice
    Franka
    Ruth
    Miriam

    Hendrik
    Hanno
    Thilo
    Marius
    Arthur
    Manuel
    Gregor
    Nils
    Arne/Arno

    Bei den Jungsnamen finde ich das übrigens viel schwieriger!

  7. #7
    Avatar von Maumau
    Maumau ist offline *wichtiger Chefwichtel*
    Registriert seit
    17.01.2004
    Beiträge
    43.223

    Standard Re: Alltagstaugliche aber "unverbrauchte" Namen, die nicht in eine Schublade passen?

    nee, ich glaube nicht, dass es solche Namen gibt. Zumindest die Namen die Lupa, ausweg,Lille und Juliane genannt haben sind ja keineswegs selten.

    Viele der Namen sind zeitlos......... gab es immer z.B. Katharina, Anna.

    Und die Häufigkeit der Namen varriert ja auch von Region zu Region.
    Emma, angeblich ein Spitzenplatzname, ist mir erst zweimal begegnet (jedenfalls bei Menschen unter 20).
    Und ich bin Erzieherin und kenne sehr viele Namen und Kinder.

  8. #8
    Avatar von Maumau
    Maumau ist offline *wichtiger Chefwichtel*
    Registriert seit
    17.01.2004
    Beiträge
    43.223

    Standard Re: Alltagstaugliche aber "unverbrauchte" Namen, die nicht in eine Schublade passen?

    Zitat Zitat von Abba123 Beitrag anzeigen
    Also ich schreibe euch mal auf, was mir dazu so eingefallen ist. Waren ja tatsächlich schon einige Übereinstimmungen dabei:

    Linda (so heisst meine Tochter - eben weil ich gerne Namen mag, die normal sind, aber derzeit nicht so häufig vergeben werden)
    Judith
    Vera
    Viola
    Alexa
    Flora
    Nora
    Alice
    Franka
    Ruth
    Miriam

    Hendrik
    Hanno
    Thilo
    Marius
    Arthur
    Manuel
    Gregor
    Nils
    Arne/Arno

    Bei den Jungsnamen finde ich das übrigens viel schwieriger!
    Arthur ist ein Spitzenplatzname bei den Russlanddeutschen.
    Da gibt es in jeder Familie mindestens einen.
    Selten ist was anderes.

    Und Nils ist in Norddeutschland extrem häufig.

    Nora ist ein absoluter Modename, mir sind eine ganze Reihe in den letzten 20 Jahren im Kindergarten begegnet. Ebenso wie Miriams.
    Wobei die Noras so zwischen 1 und 2o sind und die Miriams ehr zwischen 10 und 30.

  9. #9
    Greca ist offline on the run
    Registriert seit
    05.05.2013
    Beiträge
    137

    Standard Re: Alltagstaugliche aber "unverbrauchte" Namen, die nicht in eine Schublade passen?

    Hallo,
    auch Anna ist nicht zeitlos - in meiner Generation ('71) kenne ich keine einzige, den Namen fanden wir als Teenies total komisch :)

    Im Sinne der Ausgangsfrage, vielleicht Sina, Vera, Claas oder Timo...?
    Viele Grüße,
    Greca

  10. #10
    Abba123 ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    19.02.2013
    Beiträge
    60

    Standard Re: Alltagstaugliche aber "unverbrauchte" Namen, die nicht in eine Schublade passen?

    Zitat Zitat von Maumau Beitrag anzeigen
    Arthur ist ein Spitzenplatzname bei den Russlanddeutschen.
    Da gibt es in jeder Familie mindestens einen.
    Selten ist was anderes.

    Und Nils ist in Norddeutschland extrem häufig.

    Nora ist ein absoluter Modename, mir sind eine ganze Reihe in den letzten 20 Jahren im Kindergarten begegnet. Ebenso wie Miriams.
    Wobei die Noras so zwischen 1 und 2o sind und die Miriams ehr zwischen 10 und 30.
    Natürlich, solche Listen sind immer auch subjektiv und auch regional geprägt. Nora z.B. ist mir persönlich hier noch nie untergekommen (arbeite aber zugegebenermaßen auch nicht mit Kindern). Ich bin bei der Liste mal von der TOP500-Liste von 2012 auf beliebte-vornamen.de ausgegangen und habe mir nur die hinteren Ränge angeschaut
    Ich würde mich auch nicht zu sehr an dem "selten" aufhängen. In der Generation der jetzigen Neugeborenen sind das (laut Statistik) seltene Namen. Mir war es da vor allem wichtig, dass er im Moment nicht mehr ständig vergeben wird, man ihn aber auch nicht automatisch mit einer bestimmten Generation in Verbindung bringt (das wäre bei mir z.B. bei Erika, Gaby oder Jessica der Fall - werden im Moment zwar nur selten vergeben, man hat aber sofort ein gewisses Alter der Namensträgerinnen im Kopf).
    Bei Arthur muss ich dir aber auch Recht geben, stimmt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •