Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Lurchi2311 ist offline Stranger
    Registriert seit
    28.08.2017
    Beiträge
    5

    Standard Namenssuche: Webseite, App oder doch Bücher?

    Hallo zusammen,

    Auch wenn es bei uns März / April werden wird, machen wir uns die ersten zwanglosen Gedanken um potentielle Namen.

    Nur leider ist man ja so schrecklich unkreativ, daher wäre Hilfe super.

    Wie geht ihr das an? Buch? Webseite? App?

    Einerseits denke ich, ein Buch kostet Geld und ist (hoffentlich) sauberer recherchiert als eine kostenlose App oder Seite.

    Andererseits wollen wir einen deutschen Namen, klassisch, ohne Firlefanz, da lassen sich Apps und Seiten wiederum besser filtern...

    Was empfehlt ihr?

    Und vielleicht ein paar "geistige Tipps": Wie macht ihr euch frei von negativen Assoziationen? Mir geht es so, dass ich viele Namen rein vom sprachlichen her gut fände, aber wenn man nur dran denkt hat man Person XYZ vor Augen und das geht ja so rein garnicht...
    Wenn ich dann noch die "Klingt klasse, aber so heißt doch der/die Kleine vom XYZ, du willst ja kein Nachmacher sein" abziehe, dann wird die Luft sehr dünne.

  2. #2
    Liselotte123 ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    21.08.2014
    Beiträge
    3.989

    Standard Re: Namenssuche: Webseite, App oder doch Bücher?

    Zitat Zitat von Lurchi2311 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    Auch wenn es bei uns März / April werden wird, machen wir uns die ersten zwanglosen Gedanken um potentielle Namen.

    Nur leider ist man ja so schrecklich unkreativ, daher wäre Hilfe super.

    Wie geht ihr das an? Buch? Webseite? App?

    Einerseits denke ich, ein Buch kostet Geld und ist (hoffentlich) sauberer recherchiert als eine kostenlose App oder Seite.

    Andererseits wollen wir einen deutschen Namen, klassisch, ohne Firlefanz, da lassen sich Apps und Seiten wiederum besser filtern...

    Was empfehlt ihr?

    Und vielleicht ein paar "geistige Tipps": Wie macht ihr euch frei von negativen Assoziationen? Mir geht es so, dass ich viele Namen rein vom sprachlichen her gut fände, aber wenn man nur dran denkt hat man Person XYZ vor Augen und das geht ja so rein garnicht...
    Wenn ich dann noch die "Klingt klasse, aber so heißt doch der/die Kleine vom XYZ, du willst ja kein Nachmacher sein" abziehe, dann wird die Luft sehr dünne.
    Mein Rat ist, sich einfach hier bei uns beraten zu lassen

    Es kommt natürlich auch auf den Nachnamen an, aber soll der Name eher kurz oder lang sein.

  3. #3
    Lurchi2311 ist offline Stranger
    Registriert seit
    28.08.2017
    Beiträge
    5

    Standard Re: Namenssuche: Webseite, App oder doch Bücher?

    Naja, wenns nach mir kommt sollte er sich gut brüllen lassen
    Spaß beiseite, wir wissen ja aktuell nicht mal ob wir einen weiblichen oder männlichen Namen brauchen werden.

    Wobei die Mädchen Namen uns deutlich leichter fallen, muss ich sagen, da wären schon ein paar gute Varianten vorrätig.

    Nebenbei, auch wenn wir das Geschlecht bestimmen lassen werden, brauchen wir am Ende dann doch beide Varianten. Wir wollen eine ganz, ganz kleine Auswahl Namen vom anderen Geschlecht auf Lager haben, um diesen - wenn er denn kommt - "Ach du Schei$$e" Moment abzupuffern, wenn sich die Medizin geirrt hat und doch was anderes raus kommt.

    Mir wäre halt so eine Datenbank recht wo man vielleicht eingrenzen kann nach Geschlecht, Abstammung des Namens und sich dann einfach berieseln lassen kann.

  4. #4
    Avatar von Frl.Pinia
    Frl.Pinia ist offline Kind des Südens...
    Registriert seit
    13.11.2011
    Beiträge
    5.145

    Standard Re: Namenssuche: Webseite, App oder doch Bücher?

    Hitliste der beliebtesten Vornamen 2016 [Top 500]

    Vielleicht wirst du ja hier fündig.
    12.2008 - 06.2011 - 01.2017

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •