Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11
  1. #1
    Klara91 ist offline Stranger
    Registriert seit
    28.11.2017
    Beiträge
    17

    Standard Gründe seinen Namen nicht zu mögen

    Hallo ihr!

    Diese Fragen richten sich an alle, die ihren Namen NICHT mögen! (Oder an die, die etwas über andere erzählen können, die unglücklich mit ihrem Namen sind.)

    - Warum mögt ihr euren Namen nicht?
    - Was gefällt euch an ihm nicht?
    - Ggf.: Hat sich an eurer Meinung zu eurem Namen seit der Kindheit was geändert?
    - Und, falls ihr das sagen mögt: Wie ist euer Name?

    Es interessiert mich, welche Namen negativ empfunden werden und vor allem die Gründe!

    Ach ja, und: Wie würdet ihr am liebsten stattdessen heißen, wenn ihr heute einen Namen aussuchen könntet?

    LG Meta (die ihren Namen hasst :()

  2. #2
    Klara91 ist offline Stranger
    Registriert seit
    28.11.2017
    Beiträge
    17

    Standard Re: Gründe seinen Namen nicht zu mögen

    Ach so, nicht wundern: Das habe ich für eine Freundin reingestellt!

  3. #3
    Joy33 ist offline enthusiast
    Registriert seit
    10.08.2014
    Beiträge
    233

    Standard Re: Gründe seinen Namen nicht zu mögen

    Ich mag meinen Namen nicht besonders (wobei ich ihn auch nicht schrecklich finde), weil es der häufigste Vorname der frühen 80er in Verbindung mit einem der drei häufigsten Nachnamen in Deutschland ist. Egal wo ich hingehe, es gibt schon eine, die heißt wie ich und ich muss mein Geburtsdatum nennen - es ist auch schon vorgekommen, das nicht mal das reichte... und Infos zur Schreibweise muss ich trotzdem immer geben...

  4. #4
    jodelle ist gerade online old hand
    Registriert seit
    12.04.2015
    Beiträge
    793

    Standard Re: Gründe seinen Namen nicht zu mögen

    Mein Name war mir schlicht zu häufig (auch in Kombination mit Zweitnamen) und in meiner Lateinklasse gab es ungelogen exakt ein Mädchen das NICHT so hieß wie ich (wir waren fünf Mädchen).
    Und da er so häufig ist, gibt es natürlich auch verschiedene Schreibweisen, sodass ich ihn immer wieder buchstabieren muss.

    Da schließe ich mich Joy an: jedes Mal beim Arzt muss ich das Geburtsdatum angeben (wenn das reicht), da ich einen extrem häufigen Nachnamen habe.

    Wir planen ein Geschwisterkind! Start: 05/17


    05.09.: positiv getestet
    20.09.: Das Herz schlägt!

  5. #5
    Avatar von Frau-Suhrbier
    Frau-Suhrbier ist offline die immer lacht
    Registriert seit
    11.12.2014
    Beiträge
    10.529

    Standard Re: Gründe seinen Namen nicht zu mögen

    Ich bin Jahrgang 75 und irgendwie scheint mein Name damals sehr, sehr beliebt gewesen zu sein.
    Außerdem klingt er nicht schön, irgendwie hart und nicht melodisch.

  6. #6
    Thori ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    14.12.2016
    Beiträge
    3.272

    Standard Re: Gründe seinen Namen nicht zu mögen

    Ich mag meinen Namen und habe nichts zu meckern .
    Mein Vati mochte seinen Namen überhaupt nicht - hat sich einen anderen Vornamen gebastelt und der stand dann auch so auf seinem Grabstein.
    Es gab nur ganz wenige Menschen in seinem Umkreis die seinen richtigen Vornamen gekannt haben .

    Thori

  7. #7
    Liselotte123 ist gerade online Carpal Tunnel
    Registriert seit
    21.08.2014
    Beiträge
    3.992

    Standard Re: Gründe seinen Namen nicht zu mögen

    Meine Mutter kann ihren Namen nicht leiden. Sie hätte lieber die Langform und keine Abkürzung des Namens.

    Die Langform ist weiter verbreitet und auch heute noch eher gebräuchlich.

  8. #8
    Juliane1 ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    04.06.2010
    Beiträge
    3.345

    Standard Re: Gründe seinen Namen nicht zu mögen

    Meine Eltern mögen beide ihren Namen nicht. Der Name meiner Mutter ist einer dieser -gard-Namen, die in den 30er, 40er Jahren häufiger waren. Sie fand ihn damals schon altmodisch. Aber vor allem hat sie gestört, dass sie "nur" das Mädchen war und man auf den letzten Drücker einen Namen für sie ausgesucht hat (kann ich völlig verstehen, dass das enttäuschend ist). Mein Vater trägt einen sehr, sehr alten Namen, den er eigentlich bis ins Alter schrecklich findet. Auch wenn jetzt einige sagen, toll und besonders. Er hat auch immer ganz klar gesagt, dass es einem Kind nichts nützt, wenn der Name nur alt und traditionell ist aber sonst einfach aus der Zeit gefallen. Ein Name müsse einfach auch etwas in die Zeit passen. Was ja nicht gleichzeitig bedeutet, dass er sehr häufig sein muss. Ich fand das immer einen guten Ansatz.

    Ich habe zwei weitere Geschwister und wir tragen alle häufige und beliebte Vornamen aus unserer Generation in Kombination mit ZN aus der Familie und einem sehr seltenen NN, an dem alle sehr hängen. Und wir sind alle sehr zufrieden damit.

  9. #9
    Avatar von Spatzeline
    Spatzeline ist offline glücklich
    Registriert seit
    31.05.2010
    Beiträge
    5.633

    Standard Re: Gründe seinen Namen nicht zu mögen

    Ich mag meinen Namen nicht, er ist einfach fad und altbacken. Hin und wieder begegnet mir eine Frau mit dem selben Namen, aber das kommt selten vor und bei Kindern wird er mittlerweile glaub ich gar nicht mehr vergeben.
    Wenn ich es mir aussuchen könnte, würde ich wohl Stephanie, Sabine oder Andrea heißen. Namen, die halt in den späten 70ern modern waren und nicht den, den ich jetzt habe.

  10. #10
    jodelle ist gerade online old hand
    Registriert seit
    12.04.2015
    Beiträge
    793

    Standard Re: Gründe seinen Namen nicht zu mögen

    Meine Schwester mochte übrigens lange ihren Namen nicht, weil sie nach einem Wilhelm Busch Gedicht benannt wurde.

    Wir planen ein Geschwisterkind! Start: 05/17


    05.09.: positiv getestet
    20.09.: Das Herz schlägt!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •