Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12
Like Tree1gefällt dies

Thema: 2 Fragen zur Namensgebung

  1. #1
    familie08 ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    05.06.2008
    Beiträge
    2.060

    Frage 2 Fragen zur Namensgebung

    Hallo zusammen,
    nein, wir suchen aktuell keinen Namen.
    Trotzdem beschäftige ich mit dem Thema einfach gerne weil ich es interessant finde. So nun aber meine zwei Fragen:

    Wie ist es bei unisex Namen braucht man da immer noch einen zweiten Vornamen oder hat sich da mittlerweile was geändert?

    Gibt es eigentlich auch eine Liste der am wenigsten vergebenen Namen? Jedes Jahr werden doch die Favouriten bekannt gegeben. Gibt es denn auch eine "Gegenliste"?

    LGfamilie08
    "Ich will einfach so sein, wie ich will!"Zitat Töchterchen 14.04.2011


    Bub2005
    Mädel2008
    Bub2010
    Mädel2014
    und Sternchen ganz fest im Herzen28.6.2013

    http://www.hebamme4u.net/babyTicker/bT_pics/92390.gif

  2. #2
    Avatar von Zickzackkind
    Zickzackkind ist offline Legende
    Registriert seit
    01.05.2015
    Beiträge
    10.434

    Standard Re: 2 Fragen zur Namensgebung

    Braucht man nach wie vor und von einer Gegenliste wüsste ich nichts.
    99/02/07/13

  3. #3
    Cluilia ist offline addict
    Registriert seit
    29.08.2018
    Beiträge
    423

    Standard Re: 2 Fragen zur Namensgebung

    Die Antwort auf die erste Frage findest du hier:

    https://blog.beliebte-vornamen.de/20...namen-erlaubt/

    Ich bezweifle, dass es eine Gegenliste gibt. Vermutlich gibt es viel zu viele Namen, die innerhalb eines Jahres nur einmal vergeben werden. Mit „viel" meine ich deutlich mehr als nur einige hundert. Auf der verlinkten Seite findest du aber zahlreiche außergewöhnliche Vornamen.

  4. #4
    Avatar von Elyse
    Elyse ist offline Legende
    Registriert seit
    27.12.2010
    Beiträge
    22.468

    Standard Re: 2 Fragen zur Namensgebung

    Unisex-Namen dürfen ohne Zweitnamen vergeben werden.

    Es gibt jedes Jahr die Top 500 Liste der vergebenen Vornamen. Was nicht darauf zu finden ist, kann meines Erachtens als selten bezeichnet werden.

  5. #5
    Avatar von Zickzackkind
    Zickzackkind ist offline Legende
    Registriert seit
    01.05.2015
    Beiträge
    10.434

    Standard Re: 2 Fragen zur Namensgebung

    Zitat Zitat von Elyse Beitrag anzeigen
    Unisex-Namen dürfen ohne Zweitnamen vergeben werden.
    Seit wann?
    99/02/07/13

  6. #6
    Avatar von Elyse
    Elyse ist offline Legende
    Registriert seit
    27.12.2010
    Beiträge
    22.468

    Standard Re: 2 Fragen zur Namensgebung

    Zitat Zitat von Zickzackkind Beitrag anzeigen
    Seit wann?
    2008? Steht in dem Link von Cluilia.

  7. #7
    Avatar von Zickzackkind
    Zickzackkind ist offline Legende
    Registriert seit
    01.05.2015
    Beiträge
    10.434

    Standard Re: 2 Fragen zur Namensgebung

    Zitat Zitat von Elyse Beitrag anzeigen
    2008? Steht in dem Link von Cluilia.
    Uns wurde 2013 beim Standesamt gesagt, unsere Tochter bräuchte einen ZN
    Wir haben extra nachgefragt, weil sie bei Tochter eins den Namen erst als nur männlich eingestuft hatten und wir diesmal vor der Geburt sichergehen wollten.
    99/02/07/13

  8. #8
    RoseT ist offline enthusiast
    Registriert seit
    22.09.2018
    Beiträge
    307

    Standard Re: 2 Fragen zur Namensgebung

    Zitat Zitat von Zickzackkind Beitrag anzeigen
    Uns wurde 2013 beim Standesamt gesagt, unsere Tochter bräuchte einen ZN
    Wir haben extra nachgefragt, weil sie bei Tochter eins den Namen erst als nur männlich eingestuft hatten und wir diesmal vor der Geburt sichergehen wollten.
    Ich kenne mehrere Kinder mit unisex Namen ohne ZN. Von einem weiteren weiss ich, dass das Standesamt trotzdem dazu geraten hat, um es dem Kind zu erleichtern. Aber es ist keine Pflicht mehr.

  9. #9
    Avatar von Frau-Suhrbier
    Frau-Suhrbier ist offline die immer lacht
    Registriert seit
    11.12.2014
    Beiträge
    13.943

    Standard Re: 2 Fragen zur Namensgebung

    Zitat Zitat von RoseT Beitrag anzeigen
    Ich kenne mehrere Kinder mit unisex Namen ohne ZN. Von einem weiteren weiss ich, dass das Standesamt trotzdem dazu geraten hat, um es dem Kind zu erleichtern. Aber es ist keine Pflicht mehr.
    So kenne ich das auch: Empfehlung ja, aber keine Pflicht mehr.

    Regenbogenweihnachtsbaum

  10. #10
    familie08 ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    05.06.2008
    Beiträge
    2.060

    Standard Re: 2 Fragen zur Namensgebung

    Das ist ja interessant. Wäre aber andererseits auch irgendwie logisch nach der ganzen Genderdiskussion. In der Praxis stelle ich mir es schwierig vor mit einem Unisexnamen ohne "Zuordnung" zu einem Geschlecht. Gerade Schriftverkehr wird da vermutlich schwierig.

    Ok, keine Gegenlist. Hatte ich schon fast vermutet. Schade eigentlich könnte man so ja vielleicht an seltene Fundstücke kommen.

    Danke für eure Einschätzungen!
    "Ich will einfach so sein, wie ich will!"Zitat Töchterchen 14.04.2011


    Bub2005
    Mädel2008
    Bub2010
    Mädel2014
    und Sternchen ganz fest im Herzen28.6.2013

    http://www.hebamme4u.net/babyTicker/bT_pics/92390.gif

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •