Like Tree8gefällt dies

Thema: Dilemma um Hannes ;)

  1. #11
    Avatar von Latido
    Latido ist offline addict
    Registriert seit
    30.11.2011
    Beiträge
    667

    Standard Re: Dilemma um Hannes ;)

    Zitat Zitat von Alexa87 Beitrag anzeigen
    Es ist diesmal wirklich nicht einfach. Wir kennen das Geschlecht des Babys nicht. Ich hatte bereits eine schwierige Entscheidung beim Mädchennamen. Siehe Vornamendilemma Mathilda. Gegen Mathilda hat mittlerweile niemand mehr was einzuwenden. Es wird entweder eine Clara Mathilda oder eine Mathilda Luise.
    Der Jungenname Hannes stand lange fest. Jetzt hat aber vor kurzem eine gute Bekannte einen Hannes bekommen und der Clou ist, dass ihre und meine Tochter (fast gleich alt) auch schon denselben Namen haben. Was würdet ihr machen? Welche Alternativen zu Hannes fallen euch ein?
    Kriterien: Nicht zu ausgefallen, eher klassisch, ein bisschen frech. Und wenn möglich nicht extrem häufig. Und falls ihr Hannes trotzdem nehmen würdet, was fallen euch für Zweitnamen ein?
    Sehr, sehr hübsche Mädchennamen habt ihr! Hannes würde ich eher nicht nehmen oder vorher mit den anderen Eltern sprechen.

    Johann
    Matti
    Mattis
    Mats
    Carl
    Emil
    Oskar
    Moritz
    Philipp
    Frederik
    Michel
    Mika
    Luis
    Till
    Henri
    Hugo
    Felix
    Fritz
    Kalle
    Latido
    mit Zwillingsmädels (*2013)

  2. #12
    coco80 ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    04.09.2015
    Beiträge
    1.616

    Standard Re: Dilemma um Hannes ;)

    Thilo
    Timo
    Tom
    Tim
    Mika
    Aurel
    Simon
    Malte
    Milan
    Gregor
    Georg
    Hanno
    Bruno
    Hugo
    Clemens

  3. #13
    Avatar von kati1966
    kati1966 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    28.01.2007
    Beiträge
    54.843

    Standard Re: Dilemma um Hannes ;)

    Zitat Zitat von Alexa87 Beitrag anzeigen
    Es ist diesmal wirklich nicht einfach. Wir kennen das Geschlecht des Babys nicht. Ich hatte bereits eine schwierige Entscheidung beim Mädchennamen. Siehe Vornamendilemma Mathilda. Gegen Mathilda hat mittlerweile niemand mehr was einzuwenden. Es wird entweder eine Clara Mathilda oder eine Mathilda Luise.
    Der Jungenname Hannes stand lange fest. Jetzt hat aber vor kurzem eine gute Bekannte einen Hannes bekommen und der Clou ist, dass ihre und meine Tochter (fast gleich alt) auch schon denselben Namen haben. Was würdet ihr machen? Welche Alternativen zu Hannes fallen euch ein?
    Kriterien: Nicht zu ausgefallen, eher klassisch, ein bisschen frech. Und wenn möglich nicht extrem häufig. Und falls ihr Hannes trotzdem nehmen würdet, was fallen euch für Zweitnamen ein?
    Wir haben hier einen Hannes mit Bruder Mor,itz. Ich finds perfekt.

  4. #14
    Alexa87 ist offline Stranger
    Registriert seit
    02.11.2018
    Beiträge
    17

    Standard Re: Dilemma um Hannes ;)

    Vielen Dank für die vielen Vorschläge. Moritz finde ich auch sehr schön, aber unser Nachbarsjunge heißt so. Und wir haben schon relativ oft Kontakt.
    Simon finde ich auch schön, mein Mann aber nicht. Bleiben vielleicht noch Leonhard oder Lorenz. Da bin ich mir aber nicht 100%ig sicher. Danke auf jeden Fall!

  5. #15
    Alexa87 ist offline Stranger
    Registriert seit
    02.11.2018
    Beiträge
    17

    Standard Re: Dilemma um Hannes ;)

    Die große Schwester heißt Helene Charlotte. Der Zweitnamen ist stumm.

  6. #16
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist gerade online Bibbi siemazwanzich
    Registriert seit
    30.06.2002
    Beiträge
    88.277

    Standard Re: Dilemma um Hannes ;)

    Zitat Zitat von Alexa87 Beitrag anzeigen
    Es ist diesmal wirklich nicht einfach. Wir kennen das Geschlecht des Babys nicht. Ich hatte bereits eine schwierige Entscheidung beim Mädchennamen. Siehe Vornamendilemma Mathilda. Gegen Mathilda hat mittlerweile niemand mehr was einzuwenden. Es wird entweder eine Clara Mathilda oder eine Mathilda Luise.
    Der Jungenname Hannes stand lange fest. Jetzt hat aber vor kurzem eine gute Bekannte einen Hannes bekommen und der Clou ist, dass ihre und meine Tochter (fast gleich alt) auch schon denselben Namen haben. Was würdet ihr machen? Welche Alternativen zu Hannes fallen euch ein?
    Kriterien: Nicht zu ausgefallen, eher klassisch, ein bisschen frech. Und wenn möglich nicht extrem häufig. Und falls ihr Hannes trotzdem nehmen würdet, was fallen euch für Zweitnamen ein?
    Johannes

  7. #17
    Thori ist offline Poweruser
    Registriert seit
    14.12.2016
    Beiträge
    7.493

    Standard Re: Dilemma um Hannes ;)

    Vom Prinzip her kann es ja jeder halten wie er es möchte .
    Aber mir wären Kinder von Bekannten , Nachbarn , Arbeitskollegen oder Verwandte so was von egal wenn mir der Name gefällt.

    Aus guten Bekannten können mit den Jahren entfernt Bekannte werden - Nachbarn können weg ziehen oder neue kommen dazu .

    Meine Hebamme meinte damals oh nein nicht schon wieder dieser Name . Hat mich nicht zum umdenken bringen können .

  8. #18
    Alexa87 ist offline Stranger
    Registriert seit
    02.11.2018
    Beiträge
    17

    Standard Re: Dilemma um Hannes ;)

    Ich bin auch schon fast so weit. Warum sollte man einen Namen nehmen der einem nicht so gut gefällt. Ist doch eigentlich Blödsinn. Wenn wir uns nicht so regelmäßig sehen würden und es nicht gleich beide Gescgwiste betreffen würde, wäre es mir total egal.
    Zickzackkind und Thori gefällt dies.

  9. #19
    Avatar von Zickzackkind
    Zickzackkind ist offline Legende
    Registriert seit
    01.05.2015
    Beiträge
    11.632

    Standard Re: Dilemma um Hannes ;)

    Zitat Zitat von Alexa87 Beitrag anzeigen
    Ich bin auch schon fast so weit. Warum sollte man einen Namen nehmen der einem nicht so gut gefällt. Ist doch eigentlich Blödsinn. Wenn wir uns nicht so regelmäßig sehen würden und es nicht gleich beide Gescgwiste betreffen würde, wäre es mir total egal.
    Meine Jungs waren mit den beiden erwähnten Brüdern im Kindergarten - seit der GS haben sie keinerlei Kontakt mehr. Die Mutter habe ich nach Jahren zufällig mal wieder getroffen, weil sie die Sternensinger organisiert und meine Tochter mitgemacht hat. Sie hätte den Namen problemlos vergeben können - wäre eigentlich ganz lustig gewesen. Wir hatten beide einfach einen guten Geschmack
    99/02/07/13

  10. #20
    Thori ist offline Poweruser
    Registriert seit
    14.12.2016
    Beiträge
    7.493

    Standard Re: Dilemma um Hannes ;)

    Zitat Zitat von Alexa87 Beitrag anzeigen
    Ich bin auch schon fast so weit. Warum sollte man einen Namen nehmen der einem nicht so gut gefällt. Ist doch eigentlich Blödsinn. Wenn wir uns nicht so regelmäßig sehen würden und es nicht gleich beide Gescgwiste betreffen würde, wäre es mir total egal.
    Wie ich schon anmerkte man muss sich mit der Entscheidung wohl fühlen . Wenn das nicht der Fall ist dann muss man weiter suchen .
    Ich selbst habe mir solche Gedanken nie gemacht und ich staune immer über diese Rücksichtnahme .
    Bei meinem Sohn spielte sein Vorname nach der Grundschule kaum noch eine Rolle da hatte er seinen Spitznamen weg .

    Johannes als Alternative wie hier schon geschrieben wurde finde ich auch gut .

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •