Like Tree2gefällt dies

Thema: Und noch einmal...

  1. #141
    coco80 ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    04.09.2015
    Beiträge
    1.865

    Standard Re: Und noch einmal...

    Zitat Zitat von Sanmi Beitrag anzeigen
    Danke für eure Meinungen.

    Naim ist für mich jetzt auch raus, auch wenn es einer der beiden einzigen Vorschläge meines Mannes ist. Es geht mir mit dem Namen wie euch.

    Jarno habe ich jetzt auch ausgeschlossen. Erinnert mich zu sehr an Arno, was für mich Opas sind. Und habe gar nicht mehr an meinen Neffen Jaron gedacht:

    Matthis ist mir irgendwie zu hart.

    Lionel..., da denke ich auch an Messi. Aber ist der Name damit schubladig? Oder denkst du das unabhängig davon? Die Abkürzung Lio für Lionel würde ich sogar toll finden. Lio gehört schon immer zu meinen Favoriten, dachte aber bis heute immer, dass das nicht zu Li.lia gehen würde und daher war er gleich raus. Lionel als offizieller Name und Lio rufen? Oder doch was wagen und Lio nehmen?

    Was würdet ihr denn eher machbar finden? Lilia und Lio oder Mina und Mio? Lilia und Lio ist in der Hinsicht vielleicht besser, weil die beiden nicht direkt aufeinander folgen und vom Alter her so weit auseinander sind, dass sie nicht so häufig zusammen gerufen oder genannt werden. Außerdem nur das zweite L und nicht das dritte M.

    Interessant, dass zwei von euch von dieser Auswahl Timeo am besten finden würden. Hätte ich jetzt nicht erwartet.

    Coco: Nevio und Timeo liegen für mich auf einer ähnlichen Schiene. Würde mich interessieren, wieso der eine Name für dich am besten passen würde, der andere aber raus wäre?
    Für mich sind die beiden Namen zwei verschiedene Welten. Für mich geht Nevio eher in Richtung Lionel und schubladig und Timeo Richtung Klassik. Ist einfach so.

  2. #142
    Liselotte123 ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    21.08.2014
    Beiträge
    4.569

    Standard Re: Und noch einmal...

    Zitat Zitat von Sanmi Beitrag anzeigen
    Danke für eure Meinungen.

    Naim ist für mich jetzt auch raus, auch wenn es einer der beiden einzigen Vorschläge meines Mannes ist. Es geht mir mit dem Namen wie euch.

    Jarno habe ich jetzt auch ausgeschlossen. Erinnert mich zu sehr an Arno, was für mich Opas sind. Und habe gar nicht mehr an meinen Neffen Jaron gedacht:

    Matthis ist mir irgendwie zu hart.

    Lionel..., da denke ich auch an Messi. Aber ist der Name damit schubladig? Oder denkst du das unabhängig davon? Die Abkürzung Lio für Lionel würde ich sogar toll finden. Lio gehört schon immer zu meinen Favoriten, dachte aber bis heute immer, dass das nicht zu Li.lia gehen würde und daher war er gleich raus. Lionel als offizieller Name und Lio rufen? Oder doch was wagen und Lio nehmen?

    Was würdet ihr denn eher machbar finden? Lilia und Lio oder Mina und Mio? Lilia und Lio ist in der Hinsicht vielleicht besser, weil die beiden nicht direkt aufeinander folgen und vom Alter her so weit auseinander sind, dass sie nicht so häufig zusammen gerufen oder genannt werden. Außerdem nur das zweite L und nicht das dritte M.

    Interessant, dass zwei von euch von dieser Auswahl Timeo am besten finden würden. Hätte ich jetzt nicht erwartet.

    Coco: Nevio und Timeo liegen für mich auf einer ähnlichen Schiene. Würde mich interessieren, wieso der eine Name für dich am besten passen würde, der andere aber raus wäre?
    Zitat Zitat von coco80 Beitrag anzeigen
    Für mich sind die beiden Namen zwei verschiedene Welten. Für mich geht Nevio eher in Richtung Lionel und schubladig und Timeo Richtung Klassik. Ist einfach so.
    Ich sehe das wie Coco.

    Ist nur ein Gefühl. Lionel ist für mich wie Diego. Was für Fussballfans und daher etwas schubladig.

    Lilia wird aber doch wahrscheinlich Lily gerufen, oder? Lio und Lily hört sich schon recht ähnlich an. Dann würde ich noch eher Mio nehmen. Lio wird auch immer mit Leo verwechselt werden, denke ich.

  3. #143
    Sanmi ist gerade online Member
    Registriert seit
    22.12.2014
    Beiträge
    112

    Standard Re: Und noch einmal...

    Gut begründet, ihr beiden. Damit kann ich was anfangen. Genau da liegt für mich auch die Schwierigkeit und Gefahr bei unseren Vorlieben für Namen. Ich mag das wirklich Klassische nicht. Das sind nicht wir. Trotzdem soll es aber irgendwo doch noch "normal" bleiben, auch wenn es etwas ausgefallener ist. Schubladig darf es auf keinen Fall werden.

    Dann vielleicht mal diese Herangehensweise...

    Tom, Jano, Mio, Lio, Nevio, Matti, Lino, Timeo, Lion

    Könntet ihr die Namen bitte mal nach "Schubladigkeit" ordnen? Und vielleicht den Namen nennen, der für euch am ehesten beide Kriterien erfüllt, also ausgefallen und doch irgendwo klassisch? Geht das überhaupt? Ist das dann das Mittelfeld der Liste? Sorry..., ich wusste ja, es wird wieder schwierig.

    Liselotte... Nein Li.lia wird von allen mit vollem Namen gerufen, wie die anderen auch. Sie wäre auch absolut keine "Lily". Meine Mädels sind zwar zierlich und einerseits richtige Mädchen, aber trotzdem auch kleine "Wildfänge" und "Naturkinder". Eine gute Mischung. So wie ich es mir bei der Wahl der Namen gedacht habe. Die meisten, die sie nicht von Geburt an kennen, und auch sie selbst betonen den Namen nur nicht so "blumig" (Li-li-a) wie wir, sondern eher härter (Lil-ja).

  4. #144
    dudatonka ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    3.062

    Standard Re: Und noch einmal...

    Tom: normaler Name, international immer gleich ausgesprochen, selbsterklärend
    Matti: nordisch-skandinavisch trendy, klingt nach nem frechen Wildfang und entspannten Eltern mit leichtem Öko-Touch
    Jano: sieht falsch geschrieben aus, klingt etwas lahm, und so als würde das sch hinten fehlen, aber sicher vergebbar

    Alle anderen sind für mich schubladig-erfunden-zu süßlich-mit anderer Bedeutung belegt.
    Lino oder Lion finde ich ganz schlimm.
    Nevio eigentlich auch.
    Mio find ich zur Schwester Mina ungünstig. Ich würd immer noch Emilio nehmen und das Kind Mio abkürzen. So wie Emilia ja Mia abgekürzt wird.
    Lio wird immer erklären müssen, dass er NICHT Leo heißt (warum eigentlich nicht Leo?)
    Timeo erinnert mich an das Haarshampoo und ich weiß nicht, wie man es betonen soll. Ich hätte es jetzt TimEo gesprochen.

    Laurin ist raus?
    Und was ist z.B. mit Anian (Ann-jahn gesprochen)?
    Oder Phelan?
    (die habe ich aber bestimmt schon mal vorgeschlagen. Weiß ich nicht mehr genau)
    Gefällt Euch sowas wie Quinn?
    Oder Lovis? Oder Luis?



    Zitat Zitat von Sanmi Beitrag anzeigen
    Gut begründet, ihr beiden. Damit kann ich was anfangen. Genau da liegt für mich auch die Schwierigkeit und Gefahr bei unseren Vorlieben für Namen. Ich mag das wirklich Klassische nicht. Das sind nicht wir. Trotzdem soll es aber irgendwo doch noch "normal" bleiben, auch wenn es etwas ausgefallener ist. Schubladig darf es auf keinen Fall werden.

    Dann vielleicht mal diese Herangehensweise...

    Tom, Jano, Mio, Lio, Nevio, Matti, Lino, Timeo, Lion

    Könntet ihr die Namen bitte mal nach "Schubladigkeit" ordnen? Und vielleicht den Namen nennen, der für euch am ehesten beide Kriterien erfüllt, also ausgefallen und doch irgendwo klassisch? Geht das überhaupt? Ist das dann das Mittelfeld der Liste? Sorry..., ich wusste ja, es wird wieder schwierig.

    Liselotte... Nein Li.lia wird von allen mit vollem Namen gerufen, wie die anderen auch. Sie wäre auch absolut keine "Lily". Meine Mädels sind zwar zierlich und einerseits richtige Mädchen, aber trotzdem auch kleine "Wildfänge" und "Naturkinder". Eine gute Mischung. So wie ich es mir bei der Wahl der Namen gedacht habe. Die meisten, die sie nicht von Geburt an kennen, und auch sie selbst betonen den Namen nur nicht so "blumig" (Li-li-a) wie wir, sondern eher härter (Lil-ja).

  5. #145
    joeysmami ist offline Member
    Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    193

    Standard Re: Und noch einmal...

    Ich finde diesen Begriff schubladig so verständlich, aber auch so schwierig.
    Es gibt auch Entwicklungen von hübschen Namen, die von bürgerlich zu schubladig gewandert sind im Laufe einiger Jahre. Und regionale Unterschiede gibt es auch noch. Für mich sind weder Nevio noch Lionel schubladig. Ich bin Gymnasiallehrerin im Norden und würde mich bei diesen Namen nicht wundern. Bei Timeo schon eher, da würde ich denken, die Eltern haben sich da wohl einen sehr besonderen Namen ausgesucht.
    Von deiner Liste ist mir Tom schlicht zu langweilig und Timeo irgendwie zu gestelzt. Alle anderen mag ich von der Tendenz her Nevio,Lio und Lion etwas weniger, Matti, Jano, Lino etwas mehr, bei Mio bin ich unentschieden. Ich finde auch nicht, dass bei Jano etwas fehlt oder er tranig klingt, obwohl ich eher härtere Namen mag. (Wir hatten Janus auf der Liste)
    Alle diese Namen sind eher selten, aber nicht seltsam. Ich habe sowohl einen Lionel als auch einen Lino (Bruder Luan) im Unterricht. Keine dieser Familien wirken komisch oder so. Ein Name an den ich mich irgendwie gar nicht gewöhnen kann ist zum Beispiel Hugo.

    Eure Kriterien, also ausgefallen und doch etwas klassisch wäre wohl am ehesten Nevio, vielleicht Jano.
    Ich glaube tatsächlich, ein Jano würde passen. Der Name ist eher weicher, aber ich kann mir gut einen kleinen Jano vorstellen, der mit seinen Schwestern draußen herumtollt. Nevio kann ich mir eher beim Geige üben vorstellen...
    Und Matti passt gar nicht so in eure Linie
    Tom passt nicht zu den Schwestern, geht aber immer, ebenso Tim

  6. #146
    Sanmi ist gerade online Member
    Registriert seit
    22.12.2014
    Beiträge
    112

    Standard Re: Und noch einmal...

    Ihr seid echt toll im Beraten. Danke, dass ihr euch so viel Mühe macht.

    Ihr habt recht unterschiedliche Ansichten, die es mir nicht gerade einfacher machen. Oft hätte ich zudem gerade eine andere Meinung erwartet. Aber vielleicht zeigt das auch, dass es tatsächlich nur selten DIE Schublade gibt. Wäre schön, wenn sich noch ein paar dazu melden würden. Vielleicht ergeben sich ja doch noch eindeutigere Tendenzen.

  7. #147
    Sanmi ist gerade online Member
    Registriert seit
    22.12.2014
    Beiträge
    112

    Standard Re: Und noch einmal...

    Dudatonka...

    Laurin ist fast raus. Er schmuggelt sich zwar immer mal wieder rein, aber irgendwas spricht dagegen.

    Luis ist sehr schön, aber als ich mal die ganzen Babygalerien in der Umgebung durchging... Massenware. So leider auch Leo. Selbst Lio wird hier im Süden immer mal wieder vergeben. Das wird sicher der neue Leo. So wie aus dem zu häufigen Liam ein Lian wurde. Aber du hast Recht... er würde sich wegen der klanglichen Nähe auch dann erklären müssen, auch wenn der Name nicht unbekannt ist.

    Anian hast du noch nicht vorgeschlagen. Super schön..., aber zu nah an An.isa. Lovis mag ich auch, aber ist für mich weiblich. Phelan und Quinn... kann ich mir nicht vorstellen für uns.

  8. #148
    coco80 ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    04.09.2015
    Beiträge
    1.865

    Standard Re: Und noch einmal...

    Maxim
    Eneas
    Josia
    Josias
    Junis

  9. #149
    Liselotte123 ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    21.08.2014
    Beiträge
    4.569

    Standard Re: Und noch einmal...

    Zitat Zitat von Sanmi Beitrag anzeigen
    Gut begründet, ihr beiden. Damit kann ich was anfangen. Genau da liegt für mich auch die Schwierigkeit und Gefahr bei unseren Vorlieben für Namen. Ich mag das wirklich Klassische nicht. Das sind nicht wir. Trotzdem soll es aber irgendwo doch noch "normal" bleiben, auch wenn es etwas ausgefallener ist. Schubladig darf es auf keinen Fall werden.

    Dann vielleicht mal diese Herangehensweise...

    Tom, Jano, Mio, Lio, Nevio, Matti, Lino, Timeo, Lion

    Könntet ihr die Namen bitte mal nach "Schubladigkeit" ordnen? Und vielleicht den Namen nennen, der für euch am ehesten beide Kriterien erfüllt, also ausgefallen und doch irgendwo klassisch? Geht das überhaupt? Ist das dann das Mittelfeld der Liste? Sorry..., ich wusste ja, es wird wieder schwierig.

    Liselotte... Nein Li.lia wird von allen mit vollem Namen gerufen, wie die anderen auch. Sie wäre auch absolut keine "Lily". Meine Mädels sind zwar zierlich und einerseits richtige Mädchen, aber trotzdem auch kleine "Wildfänge" und "Naturkinder". Eine gute Mischung. So wie ich es mir bei der Wahl der Namen gedacht habe. Die meisten, die sie nicht von Geburt an kennen, und auch sie selbst betonen den Namen nur nicht so "blumig" (Li-li-a) wie wir, sondern eher härter (Lil-ja).
    Am Schubladigsten
    Lion
    Nevio
    Lio
    Lino
    Mio
    Timeo
    Jano
    Tom
    Matti

  10. #150
    joeysmami ist offline Member
    Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    193

    Standard Re: Und noch einmal...

    Ein bisschen habe ich das Gefühl, ihr wollt ein o im Namen, vielleicht auch unbewusst???
    Wie wäre sonst
    Josua (Josia ist eindeutig zu weiblich)
    Cosmo
    Oskar (wird zwar immer häufiger, ist aber noch nicht zu häufig und nicht "schubladig" meiner Meinung nach)
    Lorenz
    Johann?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •