Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Wie mit Vorwurf "Namensklau" umgehen?

  1. #1

    User Info Menu

    Standard Wie mit Vorwurf "Namensklau" umgehen?

    Hallo, ich bin eigentlich eine stille Mitleserin, aber heute habe ich mal eine Frage an euch:

    Meine Schwester und eine unserer Cousinen haben einen merkwürdigen Konflikt. Ich würde meine Schwester gern unterstützen, aber irgendwie ist mir das alles auch zu kindisch und ich weiß einfach nicht, wie ich reagieren soll.

    Von Anfang an: Die Cousine hat vor einigen Jahren ihre Tochter ganz ähnlich genannt, wie der Mann meiner Schwester heißt. Also angenommenen, mein Schwager hieße "Luis" , dann hat die Cousine ihre Tochter sozusagen "Luisa" genannt. Niemand hat sich damals daran gestört, weil diese Cousine mehr als 300 km entfernt wohnt und wir sie höchstens 2x im Jahr sehen.

    Nun hat kürzlich meine Schwester ihre Tochter "Louise" genannt (also etwas abgewandelt, aber immer noch deutlich ähnlich zum Papa "Luis"). Als die Cousine davon erfahren hat, hat sie total am Rad gedreht, dass meine Schwester ihr den Namen geklaut habe usw. Leider hat sie so ein Talent, Leute (Verwandtschaft) auf ihre Seite zu ziehen und die reden jetzt alle auf meine Schwester ein, dass sie "Louise" zum stummen Zweitnamen machen solle und als Rufnamen den bisherigen Zweitnamen (der aber so modern ist wie "Ute" oder "Doris") machen soll.

    Wie würdet ihr auf die Cousine und die ganzen aufgehetzten Verwandten reagieren?

  2. #2

    User Info Menu

    Standard Re: Wie mit Vorwurf "Namensklau" umgehen?

    Zitat Zitat von Kreppelvernichterin Beitrag anzeigen
    Hallo, ich bin eigentlich eine stille Mitleserin, aber heute habe ich mal eine Frage an euch:

    Meine Schwester und eine unserer Cousinen haben einen merkwürdigen Konflikt. Ich würde meine Schwester gern unterstützen, aber irgendwie ist mir das alles auch zu kindisch und ich weiß einfach nicht, wie ich reagieren soll.

    Von Anfang an: Die Cousine hat vor einigen Jahren ihre Tochter ganz ähnlich genannt, wie der Mann meiner Schwester heißt. Also angenommenen, mein Schwager hieße "Luis" , dann hat die Cousine ihre Tochter sozusagen "Luisa" genannt. Niemand hat sich damals daran gestört, weil diese Cousine mehr als 300 km entfernt wohnt und wir sie höchstens 2x im Jahr sehen.

    Nun hat kürzlich meine Schwester ihre Tochter "Louise" genannt (also etwas abgewandelt, aber immer noch deutlich ähnlich zum Papa "Luis"). Als die Cousine davon erfahren hat, hat sie total am Rad gedreht, dass meine Schwester ihr den Namen geklaut habe usw. Leider hat sie so ein Talent, Leute (Verwandtschaft) auf ihre Seite zu ziehen und die reden jetzt alle auf meine Schwester ein, dass sie "Louise" zum stummen Zweitnamen machen solle und als Rufnamen den bisherigen Zweitnamen (der aber so modern ist wie "Ute" oder "Doris") machen soll.

    Wie würdet ihr auf die Cousine und die ganzen aufgehetzten Verwandten reagieren?

    Deine Schwester soll bei dem Namen bleiben und die Verwandtschaft ignorieren, das ist doch Kindergarten.
    Wenn die Cousine ein Problem damit hat, dann ist es ihres und sie darf es gerne behalten.

  3. #3
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist offline Bibbi siemazwanzich

    User Info Menu

    Standard Re: Wie mit Vorwurf "Namensklau" umgehen?

    Großcousinen mit ähnlichem Namen? Die auch noch weit auseinander wohnen?

    Die spinnen. Allesamt. Das kann man einmal erklären, dann ist die Sache erledigt. Und genauso sagen.
    "Das diskutiere ich nicht mehr, Tochter heißt Louise, aus, basta!"

  4. #4
    Avatar von chick
    chick ist gerade online Supermutti!!!

    User Info Menu

    Standard Re: Wie mit Vorwurf "Namensklau" umgehen?

    Zumal - wenn es wirklich so was ist wie "Luise", also ein absolut gebräuchlicher Vorname, dann ist des Vorwurf doch besonders lächerlich.

    Deine Schwester soll die spinnerte Cousine mal gepflegt ignorieren.

  5. #5
    Avatar von snooze
    snooze ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Wie mit Vorwurf "Namensklau" umgehen?

    Zitat Zitat von Kreppelvernichterin Beitrag anzeigen
    ...
    Wie würdet ihr auf die Cousine und die ganzen aufgehetzten Verwandten reagieren?

    gar nicht.

    mehr als ein "aha" wäre mir das sicher nicht wert.
    snooze

  6. #6
    Avatar von Maumau
    Maumau ist offline *wichtiger Chefwichtel*

    User Info Menu

    Standard Re: Wie mit Vorwurf "Namensklau" umgehen?

    Versteh ich nicht. Das Kind deiner Schwester hat den gleichen Namen wie das Kind der Cousine. Ob nun Luise, Andrea oder Stefanie - so heißen Tausende, niemand hat da Rechte. Und wenn die Kinder so weit auseinander wohnen werden sie auch kaum verwechselt werden, vermutlich haben sie auch unterschiedliche Nachnamen. In unserer Familie gibt es auch besonders beliebte Namen. Meine Mutter hat drei Cousinen und zwei Nichten namens Rita. Auch Elisabeth und Johanna gibt es mehrmals. Ist halt so und wenn von ihnen gesprochen wird dann mit Nachnamen oder Wohnort, Meiers Rita oder Rita aus Köln. Man kann es auch anders betrachten, das Kind der Cousine ist so wunderbar, das man mit diesem Beispiel vor Augen das eigene Kind auch so nannte. Niemand benennt sein Kind nach einem Stinkstiefel. Eigentlich sollte die Cousine sich geschmeichelt fühlen

  7. #7
    joeysmami ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Wie mit Vorwurf "Namensklau" umgehen?

    In unserem Freundeskreis gab es eine etwas ähnliche Situation unter Geschwistern. Hat sich ziemlich schnell gelegt und alle verstehen sich inzwischen super, vor allem die Cousinen mit dem ähnlichen Namen.
    Nachdem kurz nach der Geburt des zweiten Kindes (mit dem geklauten Namen) ihr Papa schwer krank wurde, war auch schnell klar, wo die wichtigen Dinge des Lebens liegen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •