Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Gast Gast

    Standard Zweites Kind kommt... Wir können uns nicht entscheiden!

    Hallo ihr Lieben!
    Auch wir stehen wieder vor der Qual der Wahl, was die Namensgebung angeht.
    Dieses Mal kriegen wir einen kleinen Jungen.
    Unser erstes Kind ist ein Mädchen, der wir den Namen Diana gegeben haben - und mit der Namenswahl sind wir auch heute nach 4 1/2 Jahren noch sehr glücklich.

    Wie man vielleicht schon merkt, liebe ich Doppelvokale und hätte auch gern für Kind 2 wieder einen. Der Papa ist was Jungennamen angeht aber ein richtiger Muffel und mag eigentlich kaum einen meiner Vorschläge und ihm selbst fällt auch nichts ein.
    Sein Favorit ist Nicolai, der mir auch sehr gut gefällt. Aber mich schreckt ab, dass er zu 99% zu einem Nico werden würde. Und das will ich nicht. Wir kennen viel zu viele Nicos und ein sehr guter Freund heißt außerdem auch noch so.

    Mein Favorit schon seit laaanger Zeit ist
    Nathaniel bzw. Nataniel.
    Die klassische deutsche Form Nathanael ist mir aber wiederum einen Tick zu sperrig. Deshalb defintiv mit i.
    Aaaber ich will ihn auch nicht (pauschal zumindest) auf Englisch haben, sondern auf Deutsch aussprechen lassen.
    Es ist zwar schön, wenn der Name tendenziell international ist für spätere Arbeitsbeziehungen etc., aber sonst bitte auf Deutsch!

    Jetzt fürchte ich nur, dass viele auf die (verständliche) Idee kommen würden, Nathaniel erst mal englisch auszusprechen.
    Aus dem Grund dachte ich, dass Nataniel vielleicht die bessere Wahl ist. Da gibt es kein th das einen in Versuchung bringen kann. 😉
    Allerdings ist diese Variante bei uns noch seltener... Und ich weiß auch nicht wie vertraut der Name anderen ist. Ich selbst kenne und liebe ihn seit E.T.A. Hoffmanns "Sandmann" und der Bartimäus-Trilogie. Daher kommt er mir ähnlich vertraut vor wie Diana. Das wird aber für andere (sicherlich) nicht der Fall sein, oder?

    Hach... ja... Also wir brauchen eigentlich keine neuen Vorschläge (ich habe etliche Listen gewälzt und alles herausgefiltert, das mir ganz gut gefallen hat (Lionel, Rafael, Theodor, Feodor uvm) aber alles andere hat mich und vor allem meinen Mann einfach nicht ganz überzeugt .
    Ich bin immer wieder bei Nathaniel /Nataniel gelandet.

    Drum suche ich jetzt einfach mal ein paar fremde Eindrücke zur Schreibweise und... Na ja... Alltagstauglichkeit in Deutschland.

    Liebe Grüße, Stef

  2. #2
    Avatar von chick
    chick ist gerade online Supermutti!!!

    User Info Menu

    Standard Re: Zweites Kind kommt... Wir können uns nicht entscheiden!

    Mir gefällt Nathaniel ganz gut, und ich käme gar nicht auf die Idee, den Namen englisch auszusprechen.

    Nathanael gefällt mir einen Tick besser, aber dennoch halte o g auch Nathaniel für Deutschland tauglich.

    Wie wäre es denn mit Nikias?

  3. #3
    Juliane1 ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Zweites Kind kommt... Wir können uns nicht entscheiden!

    Ich kenne einen Jungen mit dem Namen Nathanael und empfinde ihn als überhaupt nicht sperrig. Ich mag den Namen sehr. Ich stolpere jetzt eher bei Nathaniel. Wahrscheinlich, weil ich ihn nun anders gewöhnt bin. Keiner ist bisher auf die Idee gekommen, ihn englisch auszusprechen.

    Aber wenn du dauernd um diesen Namen kreist, hat das einen Grund: Es wird der richtige Name sein.

    Nun musst du nur deinen Mann überzeugen ��

  4. #4
    dudatonka ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Zweites Kind kommt... Wir können uns nicht entscheiden!

    Vielleicht bin das nur ich, aber wie spricht man denn Nataniel auf deutsch aus? Wie Daniel nur mit Nata vorn? Oder englisch mit ä statt a?

    Also ich glaub ich hab das Problem noch nicht verstanden. Du bzw dein Kind stellen sich doch immer vor, wenn er also Nathanael heißt wird er Na-Ta-na-el genannt. Wenn er Nathaniel heißt, wird er vermutlich auch Na-Ta-Ni-Jel gerufen, oder?!
    Ich finde Nathaniel im Deutschen sehr viel ungewöhnlicher und würde vielleicht eher drauf kommen, dass der pauschal englisch ausgesprochen wird. Aber auch das ist ja eigentlich erledigt, wenn man einmal gesagt hat: „ne das wird deutsch ausgesprochen“.
    Nathanael dagegen ist total Deutschland tauglich und bekannt genug, um nicht falsch ausgesprochen zu werden.

    Sie Kinder machen daraus eh was kurzes: Natti oder so... 🧐 Das wirst Du nicht verhindern können.
    Alles Gute!
    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Hallo ihr Lieben!
    Auch wir stehen wieder vor der Qual der Wahl, was die Namensgebung angeht.
    Dieses Mal kriegen wir einen kleinen Jungen.
    Unser erstes Kind ist ein Mädchen, der wir den Namen Diana gegeben haben - und mit der Namenswahl sind wir auch heute nach 4 1/2 Jahren noch sehr glücklich.

    Wie man vielleicht schon merkt, liebe ich Doppelvokale und hätte auch gern für Kind 2 wieder einen. Der Papa ist was Jungennamen angeht aber ein richtiger Muffel und mag eigentlich kaum einen meiner Vorschläge und ihm selbst fällt auch nichts ein.
    Sein Favorit ist Nicolai, der mir auch sehr gut gefällt. Aber mich schreckt ab, dass er zu 99% zu einem Nico werden würde. Und das will ich nicht. Wir kennen viel zu viele Nicos und ein sehr guter Freund heißt außerdem auch noch so.

    Mein Favorit schon seit laaanger Zeit ist
    Nathaniel bzw. Nataniel.
    Die klassische deutsche Form Nathanael ist mir aber wiederum einen Tick zu sperrig. Deshalb defintiv mit i.
    Aaaber ich will ihn auch nicht (pauschal zumindest) auf Englisch haben, sondern auf Deutsch aussprechen lassen.
    Es ist zwar schön, wenn der Name tendenziell international ist für spätere Arbeitsbeziehungen etc., aber sonst bitte auf Deutsch!

    Jetzt fürchte ich nur, dass viele auf die (verständliche) Idee kommen würden, Nathaniel erst mal englisch auszusprechen.
    Aus dem Grund dachte ich, dass Nataniel vielleicht die bessere Wahl ist. Da gibt es kein th das einen in Versuchung bringen kann. 😉
    Allerdings ist diese Variante bei uns noch seltener... Und ich weiß auch nicht wie vertraut der Name anderen ist. Ich selbst kenne und liebe ihn seit E.T.A. Hoffmanns "Sandmann" und der Bartimäus-Trilogie. Daher kommt er mir ähnlich vertraut vor wie Diana. Das wird aber für andere (sicherlich) nicht der Fall sein, oder?

    Hach... ja... Also wir brauchen eigentlich keine neuen Vorschläge (ich habe etliche Listen gewälzt und alles herausgefiltert, das mir ganz gut gefallen hat (Lionel, Rafael, Theodor, Feodor uvm) aber alles andere hat mich und vor allem meinen Mann einfach nicht ganz überzeugt .
    Ich bin immer wieder bei Nathaniel /Nataniel gelandet.

    Drum suche ich jetzt einfach mal ein paar fremde Eindrücke zur Schreibweise und... Na ja... Alltagstauglichkeit in Deutschland.

    Liebe Grüße, Stef

  5. #5
    Avatar von kati1966
    kati1966 ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Zweites Kind kommt... Wir können uns nicht entscheiden!

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Hallo ihr Lieben!

    Drum suche ich jetzt einfach mal ein paar fremde Eindrücke zur Schreibweise und... Na ja... Alltagstauglichkeit in Deutschland.

    Liebe Grüße, Stef
    Ich finde den Namen viel zu sperrig. Richte dich drauf ein, dass er ständig abgekürzt wird, Natti oder so.

  6. #6
    Avatar von kati1966
    kati1966 ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Zweites Kind kommt... Wir können uns nicht entscheiden!

    Zitat Zitat von dudatonka Beitrag anzeigen
    Sie Kinder machen daraus eh was kurzes: Natti oder so... 類 Das wirst Du nicht verhindern können.
    Alles Gute!
    Genauso wird es kommen. Da finde ich Nico (von Nicolas) irgenwie schöner.

  7. #7
    Flowerchild ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Zweites Kind kommt... Wir können uns nicht entscheiden!

    Nataniel und Nathanael sind sehr schöne Namen! Werden leider wohl immer abgekürzt werden - aber eventuell mit Nathan? Nico ist aber auch lieb :)

  8. #8
    coco80 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Zweites Kind kommt... Wir können uns nicht entscheiden!

    Nathanael ist sehr schön. Nataniel kannte ich bis jetzt noch nicht, ist aber auch ein schöner Name. Abkürzen wird man vermutlich beide Namen.

  9. #9
    knopf_2013 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Zweites Kind kommt... Wir können uns nicht entscheiden!

    Hallo,
    tatsächlich gefällt mir Nathaniel auch gut, allerdings würde ich ihn aufgrund der Länge auch eher als Zweitnamen wählen, um Abkürzungen zu vermeiden. Gleichzeitig kenne ich z.B. einen Sebastian und eine Felicitas, die konsequent auch so genannt werden (sind aber auch erst 6 und 7, das mit dem Abkürzen kommt ja meist in der Pubertät und dann mit Wucht ;-)
    LG!
    <a href="https://www.eltern.de/forenticker"><img src="https://www.eltern.de/forenticker/show/5918" border="0"></img></a>