Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    juli ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Erst Fehlgeburt und jetzt noch Trennung

    Ich hatte vor 3 Wochen eine Fehlgeburt (17.SSW) was ich noch lange nicht verarbeitet habe. Und vor 2 Tagen hat mein Mann mir die Trennung bekannt gegeben. Weil er mich nicht mehr liebt und so nicht weiterleben möchte. Er ist 38 Jahre alt und geht immer zur Disco, weil er sich ja nicht ausgetobt habe. Es sagt, das er mich als Mensch sehr schätze und es lieber jetzt beendet bevor er jemanden kennenlernt. Ich bin so sauer und verzweifelt, weil ich Angst habe alleine zu sein mit unseren Sohn 2,5 Jahre. Ich habe hier keine Familie nur 2 Bekannte mit Kindern. Aber ich weiss, das es für meinen Sohn das besste ist hier im Ort zu bleiben. Ich kann das alles nich verstehen. Und weiss nicht ob ich hier weiter bleiben soll, aber andere, vorallen bessere Alternativen für meinen Sohn habe ich nicht. Was soll ich nur machen???

  2. #2
    KInes Gast

    Standard Re: Erst Fehlgeburt und jetzt noch Trennung

    Auf jeden fall nicht nur an deinen sohn denken, sondern vor allem an dich. Er ist noch klein und wird sicher auch woanders glücklich ... aber nur, wenn er eine mama hat, die mit sich selbst klar kommt.

    Es tut mir leid, was da grade bei dir passiert, ist sicher besonders schwer jetzt nach der fehlgeburt.
    Hättest du denn die möglichkeit, unterstützung oder zumindest die nähe zu deiner familie zu bekommen?

  3. #3
    SonnenBlume06 ist offline Kuschelkätzchen

    User Info Menu

    Standard Reich mir die Hand :(

    Jaaa vor genau 2 Wochen ist mein lieber Ehemann auch ausgezogen :(

    Ich bin wieder schwanger , wir waren vor kurzem noch auf dem Gottesdienst unserer vor einem jahr verstorbenen Tochter ... und jetzt ..

    Mein Mann hat wohl auch sein leben noch nicht gelebt ist auch immer weggegangen .


    Klatsch n Ei auf sollche pfeiffen . Wir werden mit dem Kummer und den schmerzen auch so Fertig , wir brauchen die kraft und die stärke jetzt nur noch für uns und unsere Kinder .


    Sicher ich hab auch ANGST vor dem alleine sein , niemand mehr zu finden der einen auch mal in den arm nimmt und sagt " ich hab dich Lieb "

    aber auch das überstehen wir beide und weisst du wieso

    Weil wir ganz tolle Mamis sind und unsere lebenden so wie unsere Sternchen kinder nicht im stich lassen ..

    nicht so wie die herren die sich dem nicht stellen und davor weglaufen ..
    sich in die arme anderer flüchten und so versuchen das leid zu lindern ..



    auch ich frage mich was soll ich nur machen ???... aber nciht denken was tun und handeln ...

    ich ziehe wieder zuück nach München wo ich Familie habe und freunde .

    Hier hatte ich nie jemand.. ich geh und werde hier nie wieder
    herkommen .


    Doch 1 - 2 mal im Jahr wegen dem grab meiner Tochter .. und genau dsa ist der grund der mir den abschied hier am aller schlimmsten macht .

    Aber sie wird es verstehen und sie wird mir verzeihen.


    wenn du schreiben willst , ich bin da ..

    und das alles vor weihnachten ... :(
    Ich frag mich was als nächstes kommt :(

    Geknickte grüsse Tanja


  4. #4
    San Gast

    Standard Re: Reich mir die Hand :(

    Es tut mir so leid. Wenn ich sowas les, macht mich das sooo wütend. Ich wünsche Euch ganz viel Kraft für die nächste Zeit und zurück zu Deiner Familie zu ziehen, ist bestimmt eine gute Idee. Deine Kleine wird es verstehen. Versteh mich nicht falsch, aber wenn Du das möchtest, dann könntest Du die Lütte auch "umbetten" lassen. Dann hättest Du sie bei Dir. Wenn Du aber damit leben kannst, dass sie bleibt, wo sie ist, dann ist das auch ok, denke ich!


    Alles Liebe für Euch!!!!

  5. #5
    ben74 ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Reich mir die Hand :(

    Darf ich euch etwas fragen :
    Wir hatten vor ca 3 Wochen eine Fehlgeburt
    die zweite , haben aber zwei gesunde kinder.

    Meine Frau hat das relativ gut überstanden bis zu diesem sonntag :
    Am sonntag ist sie dann regelrecht ausgerastet , hat mir alles an den kopf geworfen von schlechter ehemann und vater , ganz sicher kein drittes kind und und und..
    war für mich alles kein problem , da sie etwas schlimmes durchgemacht hat.

    nur ein spruch hat mich sehr getroffen ;
    sie weiss nicht ob es von der fehlgeburt ist oder wegen mir , sie kenn die gefühle zu mir nicht mehr ?

    wie würdet ihr dies intepretieren ?

  6. #6
    juli ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Reich mir die Hand :(

    Hallo!
    Ich glaube, das Deine Frau es erst jetzt richtig realisiert was los ist und leider Dich als Brellbock sieht.
    Sie brauch Zeit und ruhe um wieder zu sich zu finden.
    Es ist schwer, seine Träume zu verlieren.
    Halte durch, Sie findet sich wieder.