Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12
  1. #1
    Kaktusfeige Gast

    Standard Tod eienes älteren Kindes

    Ich habe die vielen Seiten der Eltern gelesen, die ihr Kind durch Früh- oder Fehlgeburt verloren haben.
    Aber es gibt auch andere.
    Eltern, die ein Kind durch einen Unfall, Krebs und andere Krankheiten oder sogar durch Gewalt, Mord oder Selbstmord verloren haben. Diese Kinder (auch im erwachsenen Alter) waren Familienmitglieder mit Persönlichkeit und haben eine große, nicht wieder zu füllende Lücke im Leben Ihrer Eltern hinterlassen.
    Wir haben unseren Sohn Maximilian durch plötzlichen Herztod verloren (am 25.11.2003). Er war fast 8 Jahre alt und ging in die 2. Klasse.
    Für ihn ging das lustige Leben gerade erst los. Er durfte schon alleine zum Bolzplatz, in die Schule, zum Bäcker und zu seinen Freunden um die Ecke. Er konnte schon ein bisschen schreiben und lesen, sein Taschengeld nachzählen und es ausgeben. Er hatte sogar schon seinen Wunschzettel für Weihnachten 2003 geschrieben (ich habe ihn heute noch). Sein Tod hat unser "Familienmobile" in eine schreckliche Schieflage gebracht. Ich hätte mir fast das Leben genommen, unsere Ehe wäre fast zerbrochen und unsere Töchter, damals 10 und 9 Jahre alt) haben sehr unter dem Verlust gelitten.
    Bis vor 16 Monaten habe ich eine Selbsthilfegruppe besucht, aber durch die Geburt unserer jüngsten Tochter (im Oktober 2007) geht das zur Zeit schlecht. Allerdings fehlt mir der Austausch mit anderen Betroffenen.
    Wer hat ähnliches erlebt (es spielt keine Rolle, wie alt das Kind war oder woran es gestorben ist)?
    Bis bald Kaktusfeige

  2. #2
    Schneedame ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Tod eienes älteren Kindes

    Hallo

    Auch wir mussten unseren geliebten Schatz hergeben...keiner hat uns gefragt. Es passierte einfach...nichts ist nie es wahr...und nie wird es wieder werden...

    Kinder sollten nie vor den Eltern gehen müssen...

    Unseren Franjo wurden das Recht zu Leben im KKH-Wilhelmstift genommen.

    http://www.Sternenkind-Franjo.de/

    Seid dem 08.01.08 gibt es einen kl. Lichtschimmer in unseren Leben: Franjo`s kl. Bruder Tim-Luca...

    Und doch...alles würd ich dafür geben, bekäm ich nur meinen Franjo wieder :-(

    Alles Liebe
    Schneedame

  3. #3
    Kaktusfeige Gast

    Standard Re: Tod eienes älteren Kindes

    @ Schneedame,
    ich wollte deinem Sohn eine Kerze anzünden, aber ich glaube es hat nicht so funktioniert.
    Ich wollte ihm schreiben:
    "Lieber Franjo,
    wenn du im Himmel einen Jungen Fußball spielen siehst, dann ist das mein Maximilian.
    Bitte grüß ihn von mir. Ich hab ihn lieb und vermisse ihn so sehr.
    Claudia"

  4. #4
    Schneedame ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Tod eienes älteren Kindes

    Liebe Claudia

    Es hat geklappt mir der Kerze...

    und wenn es einen Himmel gibt, dann spielen unsere Jungs zusammen Fußball

    Ich weine mit Dir um Deinen und meinen Sohn

    In Verbundenheit
    Jessica, Mama von Franjo...jetzt und für immer

  5. #5
    Kaktusfeige Gast

    Standard Re: Tod eienes älteren Kindes

    Zitat Zitat von Schneedame Beitrag anzeigen
    Liebe Claudia

    Es hat geklappt mir der Kerze...

    und wenn es einen Himmel gibt, dann spielen unsere Jungs zusammen Fußball

    Ich weine mit Dir um Deinen und meinen Sohn

    In Verbundenheit
    Jessica, Mama von Franjo...jetzt und für immer

    Ja danke,
    ich habe deine eMail bekmmen.
    Ich bin froh, dass es geklappt hat, aber ich hätte es auch nochmal versucht.
    Es bleiben uns nur unsere Erinnerungen und ein paar persönliche Dinge, die wir von ihm Aufgehoben haben.
    Oktober 2007 hat Maximilian auch nochmal eine kleine Schwester bekommen, die er nie kennen lernen wird.
    Das macht mich auch oft sehr traurig, obwohl sie mir viel Freude macht und viel Kraft gibt.
    Hast du eine Selbsthilfe-Gruppe o.ä., wo du reden kannst.
    Das was/ist für mich sehr wichtig.
    Alles Liebe Claudia

  6. #6
    Schneedame ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Tod eienes älteren Kindes

    Hallo

    Ja, ich war fast 2Jahre bei den verwaisten Eltern. Es war eine sehr liebe Gruppe...es hat mir auch gut getan.

    Nur, zum Ende der Schwangerschaft hin, merkte ich, das es dem Baby im Bauch nicht gut tut.

    Und so musste ich mich entscheiden...
    Aber, dank Mail bin ich immer noch mit einigen im Kontakt.

    Deine Kleine Maus ist ja nur wenig älter wie unser Tim-Luca...

    Es ist so schön, wieder etwas "Leben" im Haus zu haben...
    aber, es ersetzt in keinster Weise meinen Sohn, meinen geliebten Franjo.

    Und ehrlich, alles würd ich für mein "altes" Leben geben...ein Leben ohne Tod, ohne Friedhofbesuche...



    Jessica, mit Franjo im Herzen...jetzt und für immer...
    Tim-Luca auf`n Arm und Sophie an meiner Seite

  7. #7
    Kaktusfeige Gast

    Standard Re: Tod eienes älteren Kindes

    Zitat Zitat von Schneedame Beitrag anzeigen
    Hallo

    Ja, ich war fast 2Jahre bei den verwaisten Eltern. Es war eine sehr liebe Gruppe...es hat mir auch gut getan.

    Nur, zum Ende der Schwangerschaft hin, merkte ich, das es dem Baby im Bauch nicht gut tut.

    Und so musste ich mich entscheiden...
    Aber, dank Mail bin ich immer noch mit einigen im Kontakt.

    Deine Kleine Maus ist ja nur wenig älter wie unser Tim-Luca...

    Es ist so schön, wieder etwas "Leben" im Haus zu haben...
    aber, es ersetzt in keinster Weise meinen Sohn, meinen geliebten Franjo.

    Und ehrlich, alles würd ich für mein "altes" Leben geben...ein Leben ohne Tod, ohne Friedhofbesuche...



    Jessica, mit Franjo im Herzen...jetzt und für immer...
    Tim-Luca auf`n Arm und Sophie an meiner Seite
    Ja klar, das geht mir genauso. Aber es ist wie es ist.
    Das "neue" Kind ersetzt ja auch nicht das tote Kind.
    Wie kann man auch einem so kleinen Wesen eine solche Bürde aufladen?
    Ich bin zur Zeit auch nicht in der Gruppe, aber per eMail mit der Leiterin verbunden.
    Wahrscheinlich gehe ich auch im Frühjahr wieder hin, denn es fehlt mir doch ein bisschen.
    Ich habe nochmal deine Seite angeklickt, aber es wühlt mich doch jedesmal sehr auf.
    Aber sie gefällt mir sehr gut.
    Liebe Grüße Claudia

  8. #8
    Revolverheldin Gast

    Standard Re: Tod eienes älteren Kindes

    Hast Du hier schonmal geschaut:

    Leben ohne Dich - Homepage für verwaiste Eltern und Geschwister, Gedenkseiten

    Da gibt's ein Forum, und eine Menge Menschen, die Dein Schicksal teilen.

  9. #9
    clara2006 ist offline newbie

    User Info Menu

    Standard Re: Tod eienes älteren Kindes

    Liebe Kaktusfeige,

    ich habe meine liebe Nichte vor 2 Jahren wegen eines schrecklichen Unfalls verloren.Sie war auch erst 12 Jahre alt.
    Ich fühle mit Dir.Wenn Du mal reden willst dann mail mich an.
    liebe Grüße

  10. #10
    zuckerfee72 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Tod eienes älteren Kindes

    Hallo,
    ich denke hier bin ich nun endlich richtig. Mein Freund hat letztes Jahr durch tragische Umstände seinen über alles geliebten , damals 14 jährigen Sohn verloren. Es war ein Ärztefehler, näher kann ich mich hier nicht auslassen, da das Verfahren noch läuft. Um das geht es mir hier auch garnicht , vielmehr das ich ihm helfen will und nicht kann. Die Ärzte pumpen ihn nur noch mit Medikamenten voll. manchmal komm ich an ihn ran dann wieder garnicht. Wenn er aber grad mal am Leben teilnimmt, dann äußert er immer den Wunsch noch ein Baby mit mir zu kriegen. Nur hab ich eben die Befürchtung das er ggf. garnicht die Liebe aufbringen kann für das Kleine ohne die Trauer einigermassen bewältigt zu haben. Tabletten unterdrücken doch nur. Ich hab ihn nun soweit das er evtl. eine Kurmassnahme machen würde. So mit Tabletten absetzen und dann eben Therapie um ihn aufzufangen . Hat jemand damit Erfahrung oder kann mir da Adressen nennen ich war im Internet unterwegs konnte aber nur Mutter Kind Kuren finden , dann aber schon mit Trauerbewältigung im Angebot, nur denke ich tut es ihm nicht gut andere Eltern mit ihren Kindern zu sehen und die sind glücklich und er vermisst seinen Sohn so unendlich .

    Würde mich sehr über zahlreiche Antworten freuen.
    Manuela

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte