Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20
  1. #1
    gaenschen2010 ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Nimmt Können der zweiten Sprache mit der Familienfolge ab?

    Wir erziehen unsere Kinder Deutsch-Englisch, leben in Deutschland und mein Mann spricht nur Englisch mit den Kindern. Daher ist Deutsch klar die dominante Sprache.

    Während der Große (8) fließend Englisch spricht, tut sich der Zweite (6) schon schwerer, spricht aber auch fließend, sofern nicht gerade müde. Dann verstummt er lieber, woran man merkt, dass es ihn doch etwas anstrengt. Unsere Nummer 3 spricht jedoch nur sehr wenig Englisch und antwortet meist auf Deutsch (sie wird im März 3, ist sprachlich auf Deutsch aber schon immer sehr weit gewesen für ihr Alter). Sie versteht alles, möchte nur Englische Bücher vorgelesen bekommen.

    Ich bin nicht beunruhigt oder so, ich würde auch nie Druck aufbauen wollen oder so. Es interessiert mich nur, ob diese Erfahrung andere teilen. Ich finde es sehr spannend zu sehen, wie Kinder im gleichen Haushalt ganz unterschiedlich mit den Sprachen umgehen (natürlich sprechen die jüngeren Kinder von Beginn an Deutsch mit den Größeren... Das fehlte beim Ältesten)

  2. #2
    Aoraki Gast

    Standard Re: Nimmt Können der zweiten Sprache mit der Familienfolge ab?

    Keine eigene Erfahrung, aber viele zweisprachige Familien im Umfeld. Es ist bei allen so, dass das erste Kind die Zweitsprache sehr gut spricht und selbstverständlich nutzt und das zweite/die weiteren Kinder zwar alles verstehen, sich beim Sprechen aber sehr zurückhalten.

    Einzige Ausnahme ist ein jüngstes von vier Kindern, das die Zweitsprache lieber mag als die Umgebungssprache und mit der Familie ausschließlich diese spricht. Aber das halte ich für etwas besonderes. Die beiden mittleren älteren Geschwister sind wie oben beschrieben „normal“.

  3. #3
    falaffel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Nimmt Können der zweiten Sprache mit der Familienfolge ab?

    Ganz eindeutig: NEIN!!!
    Es hat vielmehr etwas mit den persönlichen Interessen und Fähigkeiten der Kinder zu tun. Mancher ist mehr sprachgewandt und "Labertasche", der andere eher schweigsamer Pragmatiker. Das ist doch ganz unterschiedlich, auch bei nur einer Sprache und zeigt sich bei Mehrsprachigen eben deutlicher.
    Ich habe 5 Kinder, die 4 Sprachen auf unterschiedlichem Niveau beherrschen. Mit der Geschwisterfolge hat das nichts zu tun. Wohl aber mit der doch immer etwas unterschiedlichen Umgebung und den unterschiedlichen Begabungen.
    Auch welche Sprache insgesamt dominiert, verändert sich mit der Zeit.

  4. #4
    DK-Ursel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Nimmt Können der zweiten Sprache mit der Familienfolge ab?

    Hej !

    ich stimme da Falaffel zu - wenn überhaupt, dann hat es eben damit zu tun, daß in einer Geschwisterfolge jedes Kind sich seine seine eigene "Rolle" sucht.
    Und wenn die sprachliche Variante vom ersten Kind schon gut besetzt ist, dann sucht sich das nächste Kind da auch eine andere, ebenso wie diese Kidner dann eben motorisch anders sind oder gefühlsmäßig "anders" drauf.
    Dazu kommt eben auch,was die Kinder selbst an Interessen und Begabungen mitbringen - das macht sichauf jeden Fall ja auch bemerkbar.
    UND es stimmt:
    Das erste Kind bekommt meistens am meisten aus der Nicht-Umgebungssprache mit, Spielsprache ist oft die Umgebungssprache und nicht die andere etc.
    Dadurch wirkt es oft so, wie Du beschreibst.
    Aber eine Regel würde ich davon nicht ableiten - dafür kenne ichdann auch zu viele Gegenbeispiele.


    Ich kenne sehr viele zweisprachige Familien, wo die Sprachbegabung sehr unterschiedlich verteilt ist und man raten kann, woran es liegt.
    Bei einer Familie war es z.B. just der Jüngste, der am meisten der Nicht-Umgebungssprache mitbekam und nicht die Erstgeborene, weil die Mutter (mit Nicht-Umgebungssprache) schnell wieder schwanger wurde und das erste Kind früh in die Betreuung kam, während sie mit dem Jüngsten lange Zeit allein zuhause war.
    Gruß Ursel, DK

    „Du hast so viele Leben, wie du Sprachen sprichst.”
    Aus Tschechien

  5. #5
    gaenschen2010 ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Nimmt Können der zweiten Sprache mit der Familienfolge ab?

    Vielen Dank für eure Antworten. Dann würde ich noch lieber in die Köpfe meiner Kinder schauen können :-)

    Die Kleine ist eigentlich schon eine Plaudertasche. Bin gespannt, ob das im Englischen auch noch durchkommt.

    Ja, das ist alles faszinierend. Und es ändern sich in der Tat immer mal wieder. Herrlich, das zu beobachten. Wie die Entwicklung der Kinder ganz allgemein.

  6. #6
    Babu ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Nimmt Können der zweiten Sprache mit der Familienfolge ab?

    Bei uns ist es ähnlich. Die grosse 11-jährige Tochter spricht Deutsch am besten, die kleine 8ßjährige Tochter kann Deutsch nicht so gut, und der kleine Sohn (3 Jahre) will gar nicht Deutsch sprechen, obwohl er alles gut versteht. Aber unser deutscher Papa arbeitet viel und spricht nicht so viel mit den Kindern. Wir wohnen in Russland.

  7. #7
    gaenschen2010 ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Nimmt Können der zweiten Sprache mit der Familienfolge ab?

    Inzwischen spricht unsere Kleine doch viel und fast ausschließlich Englisch mit ihrem Papa und allen, die eben Englisch sprechen ;-) Da musste wohl eher der Knoten erst platzen (kann auch ihre Persönlichkeit sein, auch mit dem Laufen etc war sie sehr zurückhaltend und konnte es dann von jetzt auf gleich so richtig) als dass es an der Reihenfolge lag. Schön ist es auf jeden Fall.

  8. #8
    Avatar von Coves
    Coves ist offline newbie

    User Info Menu

    Standard Re: Nimmt Können der zweiten Sprache mit der Familienfolge ab?

    Ein (deutlich jüngerer) Cousin von mir wurde ebenfalls bilingual erzogen und bei ihm war es in dem Alter genauso. Er hat auf Englisch alles verstanden, sich sprachlich aber erst einmal weitgehend auf Deutsch beschränkt. Mittlerweile spricht er beide Sprachen sehr gut und antwortet auch fast immer in der Sprache, in der er angesprochen wurde.

  9. #9
    Fairie ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Nimmt Können der zweiten Sprache mit der Familienfolge ab?

    Ja, das war bei uns ähnlich. Ich glaube, es liegt vor allem daran, dass man für das älteste KInd oft noch mehr Zeit hat. Hat man mehrere Kinder, dann machen die auch viel miteinander und sprechen ja untereinander meist die erste Sprache. Man hat einfach mehr Kinder gleichzeitig, auch Freunde der Kinder und hat nicht mehr so das Kind für sich allein, wo man intensiv mit ihm sprechen und vorlesen und vorsingen kann.

  10. #10
    falaffel ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Nimmt Können der zweiten Sprache mit der Familienfolge ab?

    Da hast du wohl Recht, Fairie. Als Hauptgrund sehe ich aber den Charakter des Kindes. Da ist nun mal jeder anders.

    Das mit dem Vorlesen habe ich immer durchgezogen, wobei das Bedürfnis der Kinder danach sehr unterschiedlich war und ist.
    Meine ersten beiden -Jungs- waren nicht SO wild darauf, während ich der jüngeren Schwester stundenlang vorlesen konnte. Sie hat auch das beste Schriftdeutsch. Bei den noch jüngeren Geschwistern -Zwillingen m/w- verhält es sich ähnlich. Da habe ich auch den unmittelbaren Sprachvergleich: Sie ist wesentlich wortgewaltiger und sicherer im Deutschen als er, der mehr naturwissenschaftlich-technisch unterwegs und kein Erzähler ist.
    Für die beiden habe ich wieder mehr Zeit als für die mittleren Geschwister. Ich habe früher am WE oft was mit den beiden gemacht, während mein Mann für die Größeren zuständig war, da sich die Interessen von Groß und Klein etwas unterschieden. Die beiden wurden also intensiv und gleich mit Deutsch "berieselt'. - Trotzdem unterscheidet sich das Ergebnis.
    Die " Geschwistersprache" hat sich bei uns im Laufe der Jahre, v.a. wohl durch Schule und Freunde und da es Umgebungssprache ist, von der Mutter- zur Vatersprache verschoben. Die benutzen sie inzwischen auch in DE gern untereinander (war früher nicht so!), da es praktisch ist, wenn nicht jeder alles versteht, lach.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
>
close