Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Gast

    Standard Afrika& 2.kind

    Hallo zusammen,

    wir planen unser 2.kind, wenn das 1. den fünften geburtstag hinter sich hat und wir von unseren heimaturlaub aus afrika zurück sind. wir sind durchgeimpft, werden mit moskitionetzen, autan und malaria-prophylaxe und stand-by-medikament (voraussichtlich malarone)aufbrechen. was sind eure erfahrungen, wie lange nach einer reise sollte frau warten?
    manche sagen, ist egal, andere reden von drei monaten nach rückkehr und vorher zum stuhl-test zum gesundheitsamt, falls ich mir irgentetwas eingefangen haben sollte.
    die malaria-prophylaxe sind bekanntlich nicht 100 % sicher, hat auch nebenwirkungen und daher bin ich schon deshalb zweifelhaft, ob ich mir das antuen soll. ob einschmieren mit autan od.ä. nicht reicht, das ist doch schon ekelig genug bei der hitze, oder?
    der termin mit dem gesundheitsamt (gelbfieberimpfung) steht noch an, auch dort werde ich fragen, aber infos von hier könnten mir helfen!
    welche erfahrungen, ratschläge und informationen habt ihr?
    :)
    wir fliegen übrigens in den herbstferien.
    danke
    lg
    baobab69

  2. #2
    Avatar von Pseudonym71
    Pseudonym71 ist offline old hand
    Registriert seit
    27.08.2010
    Beiträge
    1.013

    Standard Re: Afrika& 2.kind

    Hallo,

    Ob und welche Malariaprophylaxe Du nehmen solltest ist abhängig davon wann (Regenzeit?) wohin (Westafrika, Zentralafrika, Sahel...?) und wie (Stadt mit Ärzten, Organisierte Reise, alleine durch die Sahara?) Du reist.

    DAs solltest Du alles mit einem Tropenmediziner während der Impfsprechstunde besprechen!

    Genauso ist das Risiko für Parasitäre Erkrankungen durch Lebensmittel nicht für ganz Afrika einheitlich.

    Schau Dir die Internetseiten der Tropeninstiute (Tübingen, Würzburg, Berlin, Hamburg) an und geh hin zur Beratung.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •