Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23
  1. #1
    knuddel2007 ist offline Stranger
    Registriert seit
    21.10.2007
    Beiträge
    2

    Standard Eins macht glücklicher

    Ich finde, das man auch mit "nur" einem Kind auch besonders glücklich sein kann. Das eine Kind bekommt all meine Liebe, ich kann auch mal den ein oder anderen Extrawunsch erfüllen. Und ich als Frau und Mensch "nicht nur Mutter", kann mich auch noch selbst verwirklichen. Ich will einfach nicht so sein wie diese "Über- oder Vollzeitmuttis" die ihre Kids in Schlappen und Jogginghose aus dem Kindergarten holen, weil sie noch nicht mal mehr 5 Minuten für sich haben. Das brauch ich nicht.

  2. #2
    Avatar von Nishiko
    Nishiko ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    18.05.2010
    Beiträge
    3.561

    Standard Re: Eins macht glücklicher

    Und du bist der Meinung, dass jede Mutter, die mehr als 1 Kind hat diesem nicht mehr gerecht werden kann, keine Zeit für sich hat und sich vernachlässigt?

    Das - und dass man als Einzelkind nicht unglücklich sein muss, sind bisher deine einzigen Posts in diesem Forum... funny.

  3. #3
    Blondie81 ist offline old hand
    Registriert seit
    13.04.2009
    Beiträge
    721

    Standard Re: Eins macht glücklicher

    Tolle Vorstellung! Ich habe 3 kleine Kinder,gehe nicht in Jogginghosen zum Kindergarten,gehe auch noch stundenweise arbeiten,bin keine "Übermutti",kann mich auch über andere Dinge als über "Biokost" unterhalten

  4. #4
    Bianca87 ist offline Stranger
    Registriert seit
    13.03.2011
    Beiträge
    12

    Standard Re: Eins macht glücklicher

    Also ich kann sie verstehen.
    Mein Mann und ich diskutieren auch darüber. Unsere Tochter ist jetzt 6 Monate alt und ich hätte lieber kein 2tes, aber mein Mann schon.
    Ich meine, dass muss jeder für sich sehen und ich find es immer blöd zu hören: "Ein Kind ist Kein Kind" oder " Ein 2tes ist immer besser".
    Wir sind jetzt keine super Verdiener und ich habe die Befürchtung wenn es so bleibt, dass ich später meiner Tochter, aus meiner Sicht wichtige Dinge, nicht bezahlen kann wenn wir noch ein weiteres haben. Zum Beispiel Nachhilfeunterricht oder wenn sie Geld in ihre Ausbildung stecken muss.
    Außerdem würde ich mich gerne voll und ganz auf sie konzentrieren. Das heißt nicht, dass ich sie verwöhnen will!Aber ich denke, dass unsere Beziehung vielleicht dann enger ist. Vielleicht liegt es aber auch an vielen schwierigen Jahren mit meiner Schwester, die ADS hat und das war echt scheiße.

  5. #5
    anjasevilla ist offline enthusiast
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    235

    Standard Re: Eins macht glücklicher

    Mein Mann hatte auch Bedenken, ein 2. Kind zu bekommen, ich finde das ist ganz normal. Viele haben nur ein Kind, weil zB die wohnliche oder wirtschaftliche Lage es nicht hergibt.
    Ich persönlich wollte immer mehr als nur ein Kind, weil ich selbst Einzelkind bin und immer Geschwister vermisst habe (und auch heute noch beneide ich alle, die guten Kontakt zu ihren Geschwistern haben). Einzelkinder sind bestimmt auch glücklich, aber Geschwister sind etwas fürs ganze Leben, wenn man sie hat; und wenn nicht, eben auch.
    Meinen Mann konnte ich schliesslich überzeugen :daumendrueck: :liebe:

  6. #6
    Avatar von Despicable_Me
    Despicable_Me ist offline ...ist überglücklich...
    Registriert seit
    28.01.2011
    Beiträge
    1.704

    Standard Re: Eins macht glücklicher

    Zitat Zitat von knuddel2007 Beitrag anzeigen
    Ich finde, das man auch mit "nur" einem Kind auch besonders glücklich sein kann. Das eine Kind bekommt all meine Liebe, ich kann auch mal den ein oder anderen Extrawunsch erfüllen. Und ich als Frau und Mensch "nicht nur Mutter", kann mich auch noch selbst verwirklichen. Ich will einfach nicht so sein wie diese "Über- oder Vollzeitmuttis" die ihre Kids in Schlappen und Jogginghose aus dem Kindergarten holen, weil sie noch nicht mal mehr 5 Minuten für sich haben. Das brauch ich nicht.

    Was ist das denn für ne bescheuerte Aussage!? Mal hübsch die Schublade bedient

    Sorry aber wenn du es nicht gebacken bekommst mit zwei Kindern zu leben, ist das einfach DEIN schlechtes Zeitmanagement :feile:

    Nicht jede Mehrfachfutter rennt mt Jogginghosen und völlg zerzaust durch die gegend!
    Meine Mama war alleinerziehend und musste noch nebenbei arbeiten und war trotzdem mmere für uns da UND sah immer schnieke aus
    ...verliebt in ihre Mädchen

  7. #7
    Gast

    Standard Re: Eins macht glücklicher

    Zitat Zitat von knuddel2007 Beitrag anzeigen
    Ich finde, das man auch mit "nur" einem Kind auch besonders glücklich sein kann. Das eine Kind bekommt all meine Liebe, ich kann auch mal den ein oder anderen Extrawunsch erfüllen. Und ich als Frau und Mensch "nicht nur Mutter", kann mich auch noch selbst verwirklichen. Ich will einfach nicht so sein wie diese "Über- oder Vollzeitmuttis" die ihre Kids in Schlappen und Jogginghose aus dem Kindergarten holen, weil sie noch nicht mal mehr 5 Minuten für sich haben. Das brauch ich nicht.
    Don´t feed the trolls
    es sagt ja keiner das man mit einem kind unglücklich ist ,muss ja jeder selbst wissen

    ich persönlich bin froh das ich 2 habe,wenn ich mir die einzelkinder die ICH kenne anschaue die ziemlich verwöhnt und egoistisch sind bin ich froh 2 zu haben.
    und ich renne nicht in jogginghose in den kiga und hab auch meine zeit für mich

  8. #8
    Avatar von Yolanda14
    Yolanda14 ist offline Member
    Registriert seit
    26.07.2011
    Beiträge
    186

    Standard Re: Eins macht glücklicher

    Ich bekomme jetzt mit 41 Jahren mein erstes und einziges Kind, da ich alleinstehend bin und das Kind auch nciht geplant war. Als Alleinstehende kann ich mir ein zweites Kind nicht leisten, und mein Alter spricht auch dagegen.

    Ich habe einen älteren Bruder, und wir haben uns nie verstanden und jetzt als Erwachsene auch kaum Kontakt zueinander. Ich fühle mich schon lange wie ein Einzelkind. Geschwister zu haben, heißt noch lange nicht, dass man sich dann gut versteht und ein Leben lang miteinander befreundet ist. Mein Bruder und ich haben uns als Kindeer schon viel gestritten und uns auch geprügelt. Es war immer ein Konkurrenzdenken zwischen uns, und er kann mich heutzutage kaum leiden, was auch schmerzt. Also Geschwister zu haben ist nicht immer was Positives. Freunde kann man sich aussuchen, Familie nicht. Da stehen mir meine Freunde doch näher.
    Gruß
    Yolanda

  9. #9
    Avatar von rodakino
    rodakino ist offline Legende
    Registriert seit
    10.11.2005
    Beiträge
    10.572

    Standard Re: Eins macht glücklicher

    Zitat Zitat von knuddel2007 Beitrag anzeigen
    Ich finde, das man auch mit "nur" einem Kind auch besonders glücklich sein kann. Das eine Kind bekommt all meine Liebe, ich kann auch mal den ein oder anderen Extrawunsch erfüllen. Und ich als Frau und Mensch "nicht nur Mutter", kann mich auch noch selbst verwirklichen. Ich will einfach nicht so sein wie diese "Über- oder Vollzeitmuttis" die ihre Kids in Schlappen und Jogginghose aus dem Kindergarten holen, weil sie noch nicht mal mehr 5 Minuten für sich haben. Das brauch ich nicht.
    Es gibt Frauen, die haben 2 Kinder. Die wissen, wie es ist, wenn man eines hat (ausser sie haben Zwillinge), und wie es ist wenn man zwei hat.

    Es gibt Frauen, die haben ein Kind. Die wissen, wie es ist, wenn man ein Kind hat. Die wissen nicht, wie es ist, wenn man 2 Kinder hat.

    Wen wuerde ich nun fragen, was sie bevorzugen, ein Kind oder zwei?

    Ich habe uebrigens gar keine Jogginghosen und finde Einzelkinder, deren Muetter sich am Spielplatz darueber aufregen, dass nicht ALLE Anwesenden bemerkt haben, dass ihr Kind das beste, intelligenteste, suesseste und bewundernswerteste ist, sehr anstrengend.
    Με αγάπη από το νησί...

    Mit lieben Gruessen von der Insel :)

    Miss X. (06); Kore (10)

  10. #10
    Gast

    Standard Re: Eins macht glücklicher

    Ich finde , es ist eine rein subjektiv gefärbte Entscheidung, ob man ein, zwei oder mehr Kinder will oder gar keins.
    Nur ein zweites Kind zu kriegen, weil man aus irgendwelchen Gründen denkt, Einzelkinder wären nicht gut, halte ich für Blödsinn.
    Ich habe nicht drei Kinder, damit diese Geschwister haben, sondern weil ich es so wollte.
    Ich finde weder das eine noch das andere ist besser fürs Kinder, es ist einfach eine individuelle Entscheidung der Eltern und ihrer Lebensplanung und anderer Umstände.
    Ich kann diese Klischees vom verwöhnten Einzelkind nicht bestätigen, ich kenne einige und da kann ich keine Unterschiede zu Kindern mit Geschwistern erkennen.
    Auch die Mütter sind nicht anders als die Mehrfachmütter.
    Meine Freundin hat nur ein Kind,9 Jahre jetzt.
    Sie ist Polizistin und liebt ihren Beruf, der Schichtdienst bedeutet.
    Ihr Mann hätte gerne mehr Kinder gehabt, aber für sie war der Kinderwunsch mit einem Kind einfach erledigt.
    Ihre Tochter ist nicht verwöhnt, sehr selbständig und ist von Baby an mit vielen Kindern in Kontakt gekommen durch eine frühe Betreuung in einer Kita.
    Ein Kind ist einfacher mit Berufstätigkeit zu vereinbaren, man kriegt es einfacher untergebracht, es bleibt mehr Raum als Paar.
    Die Vorteile in der Organisation des Alltags liegen klar auf der Hand.
    Ich beneide Leute,die mit einem Kind ihre Familienplanung abgeschlossen haben und sich so komplett fühlen, denn die haben einfach mehr Freiheiten.
    Meine Freundin kann schon wieder abends weggehen, die Tochter bleibt schon allein zuhause, seit sie 6 ist, Babysitter fällt weg.
    Mit unseren beiden Großen wäre das auch schon möglich,aber da wir noch eine knapp 2jährige hier haben, sind wir immer noch auf Babysitter angewiesen, die auch nie drei Kinder auf einmal nehmen,also wird die Zweisamkeit kaum noch gelebt.
    Eine Paarbeziehung wird durch nur ein Kind sicherlich weniger belastet, weniger Sorgen, mehr Schlaf, einfach mehr Zeit für sich und den Partner.
    Es ist halt einfach einen andere Familienkonstellation,die durchaus ihren Reiz hat.
    Geändert von Rosskastanie (03.09.2011 um 17:54 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •