Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    angel_of_love ist offline newbie
    Registriert seit
    24.11.2009
    Beiträge
    27

    Standard Wer kann mir Mut machen??

    Hallo,
    kurz zu meiner Situation:
    Wir haben einen süßen kleinen Sohn, er ist jetzt 15 Monate und unser ganzer Stolz. Leider ging mein AG während meiner Elternzeit Pleite, sodass ich danach gekündigt wurde. Zum Glück hab ich gleich was neues gefunden und fange jetzt im Dezember an. Leider ist das zwar nur auf ein halbes Jahr befristet, aber mir wurde fest zugesichert, dass sie mich auf jeden Fall länger behalten wollen. Nun habe ich vor zwei Wochen erfahren, dass ich wieder schwanger bin! Das war absolut nicht geplant und ist wahrscheinlich auf einen Magen-Darm-Infekt zurück zu führen. Ich bin seitdem total am Ende. Klar, wollten wir noch ein zweites Kind, aber frühestens erst in 1-2 Jahren...abtreiben kommt aber für mich nicht in Frage. Bin nun seitdem total am Ende, hab total Angst, was aus meiner beruflichen Zukunft wird... wer nimmt einen denn dann schon mit 28 und zwei kleinen Kindern??? Was ist wenn ich mein erstes Kind vernachlässige? wenn ich nicht alles schaffe? wenn ich beiden nicht gerecht werde?...und überhaupt hab ich total panik das meinem ag zu sagen ....

  2. #2
    Avatar von Kalki
    Kalki ist offline Legende
    Registriert seit
    19.06.2009
    Beiträge
    10.383

    Standard Re: Wer kann mir Mut machen??

    Zitat Zitat von angel_of_love Beitrag anzeigen
    Hallo,
    kurz zu meiner Situation:
    Wir haben einen süßen kleinen Sohn, er ist jetzt 15 Monate und unser ganzer Stolz. Leider ging mein AG während meiner Elternzeit Pleite, sodass ich danach gekündigt wurde. Zum Glück hab ich gleich was neues gefunden und fange jetzt im Dezember an. Leider ist das zwar nur auf ein halbes Jahr befristet, aber mir wurde fest zugesichert, dass sie mich auf jeden Fall länger behalten wollen. Nun habe ich vor zwei Wochen erfahren, dass ich wieder schwanger bin! Das war absolut nicht geplant und ist wahrscheinlich auf einen Magen-Darm-Infekt zurück zu führen. Ich bin seitdem total am Ende. Klar, wollten wir noch ein zweites Kind, aber frühestens erst in 1-2 Jahren...abtreiben kommt aber für mich nicht in Frage. Bin nun seitdem total am Ende, hab total Angst, was aus meiner beruflichen Zukunft wird... wer nimmt einen denn dann schon mit 28 und zwei kleinen Kindern??? Was ist wenn ich mein erstes Kind vernachlässige? wenn ich nicht alles schaffe? wenn ich beiden nicht gerecht werde?...und überhaupt hab ich total panik das meinem ag zu sagen ....
    Nun beruhig dich doch erstmal bitte

    Du meinst ernsthaft das dich kein Arbeitgeber mehr mit 28 Jahren einstellt, weil du zwei kleine Kinder hast??
    Ich bin 24 Jahre und bekomme das Zweite (geplant!) und sehe das ganze absolut unproblematisch Genieß die Zeit mit deinen Kindern und schau wie du dich zwischenzeitlich beruflich weiterbilden kannst, wenn dir danach ist.

    Bezüglich vernachlässigen des Ersten: Ich glaube der Große wird dir deutlich zeigen, wenn er seine Mami für sich mal braucht und auch so wird es dir immer wieder möglich sein kleine Momente nur mit deinem großen zu haben, sei es wenn das Baby schläft oder zufrieden auf der Krabbeldecke vor sich hin brabbelt. Nur Mut!! Alles wird gut werden
    https://www.mynfp.de/freigabe/myaevd...skod16xfsvuj80


    Mika 10.09.2009
    Till 02.04.2012
    Anna 12.06.2014
    Luis 18.05.2016
    Sternchen fest im Herzen 09/17
    Paul 12.07.2018




    Meine Bino Klee1984 ist immer an meiner Seite

  3. #3
    Blondie81 ist offline old hand
    Registriert seit
    13.04.2009
    Beiträge
    721

    Standard Re: Wer kann mir Mut machen??

    Ich bin gerade 30 Jahre alt geworden habe 2 Jungs mit 4 und fast 3 Jahre und eine Tochter mit 15 Monate und gehe arbeiten.Ich bin auch eingestellt worden.
    Ich würde mir nicht so viele Gedanken machen.Lass es auf dich zukommen und spann den "großen" gleich von Anfang an mit ein wenn das Baby da ist.Z.B. Windel holen lassen,während dem Stillen ihm ein Buch vorlesen,wenn das Baby schläft sich mit ihm beschäftigen...Meine Kinder sind jeweils knapp 20 Monate auseinander und es gab nie Eifersucht.Keine Panik

  4. #4
    angel_of_love ist offline newbie
    Registriert seit
    24.11.2009
    Beiträge
    27

    Standard Re: Wer kann mir Mut machen??

    danke, fürs mut machen....
    ich hatte nur halt jetzt schon beim ersten schwierigkeiten etwas neues zu finden. man hat mir sogar mehrmals direkt ins gesicht gesagt, dass sie zwar von meinen referenzen und qualifikationen überzeugt sind, aber eine mit gleichen fähigkeiten und ohne kind bevorzugen!!! das war echt hart....immer hieß es als erstes: was ist mit dem kind......bla bla bla...
    es ist halt alles so schwierig....weil ich wirklich nicht drauf vorbereitet war und man malt sich ja so ein bisschen seine nächsten jahre aus und plötzlich kommt alles anders...

  5. #5
    Avatar von Grobi75
    Grobi75 ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    16.07.2008
    Beiträge
    2.541

    Standard Re: Wer kann mir Mut machen??

    Ich habe inzwischen gelernt, dass es überhaupt keinen Sinn macht, sich im voraus Sorgen zu machen. Die Situation ist wie sie ist, du kannst (und willst) nichts mehr daran ändern. Also versuchst du das beste daraus zu machen. Wenn du tatsächlich nicht fest eingestellt wirst, gehst du eben auf die Suche nach was Neuem, wenn es so weit ist. Es bleibt dir ja nichts anderes übrig. Und du kannst nicht wissen, wie schwer oder leicht es sein wird einen neuen Job zu finden. Es sei denn, du kannst hellsehen. Vielleicht hast du Glück und es geht ganz schnell? Wenn du dich jetzt mit negativen Gedanken zermürbst, vermiest du dir nur selbst die nächsten Monate.

    Ich habe es schon sehr oft erlebt, dass etwas ganz anders gelaufen ist, als ich es mir gewünscht habe. Auch jobmäßig. Aber im Nachhinein musste ich jedes mal feststellen, dass es gut war, genau so, wie es gelaufen ist. Oft regelt sich alles von alleine. Und wie Kalki schon schrieb, kannst du die nächste Zeit nutzen, um dich weiterzubilden bzw. am Ball zu bleiben. Vielleicht ein Fernstudium? Da gibt es doch viele Möglichkeiten...

    Kopf hoch, es findet sich immer ein Weg! Und du schaffst das alles auch mit zwei Kindern. Man wächst mit seinen Aufgaben... Der Spruch ist abgedroschen, aber er stimmt! :)
    Kleine Hummel 09/09 und Mini-Hummel 03/12
    Duologic II on board


  6. #6
    Avatar von ameliasmama
    ameliasmama ist offline old hand
    Registriert seit
    06.07.2009
    Beiträge
    1.137

    Standard Re: Wer kann mir Mut machen??

    Zitat Zitat von angel_of_love Beitrag anzeigen
    Hallo,
    kurz zu meiner Situation:
    Wir haben einen süßen kleinen Sohn, er ist jetzt 15 Monate und unser ganzer Stolz. Leider ging mein AG während meiner Elternzeit Pleite, sodass ich danach gekündigt wurde. Zum Glück hab ich gleich was neues gefunden und fange jetzt im Dezember an. Leider ist das zwar nur auf ein halbes Jahr befristet, aber mir wurde fest zugesichert, dass sie mich auf jeden Fall länger behalten wollen. Nun habe ich vor zwei Wochen erfahren, dass ich wieder schwanger bin! Das war absolut nicht geplant und ist wahrscheinlich auf einen Magen-Darm-Infekt zurück zu führen. Ich bin seitdem total am Ende. Klar, wollten wir noch ein zweites Kind, aber frühestens erst in 1-2 Jahren...abtreiben kommt aber für mich nicht in Frage. Bin nun seitdem total am Ende, hab total Angst, was aus meiner beruflichen Zukunft wird... wer nimmt einen denn dann schon mit 28 und zwei kleinen Kindern??? Was ist wenn ich mein erstes Kind vernachlässige? wenn ich nicht alles schaffe? wenn ich beiden nicht gerecht werde?...und überhaupt hab ich total panik das meinem ag zu sagen ....
    owei... wir wollen noch ein drittes kind und sind fleissig dabei. selbst wenns jetzt sofort klappen würde, bin ich 35 ehe ich wieder anfangen kann zu arbeiten ^^ ich hoffe schwer, dass ich dann noch einen job finde trotz 3 kindern. mach dir keinen kopf ehe es nicht soweit is das sind nur unnötige sorgen.
    ich meine... mein bruder hat mit 30 jahren seine erste ausbildung angefangen... alles ist möglich :D meie mutter hat mit 45 und 4 kindern noch einen job bekommen. das wird schon

  7. #7
    Avatar von Mama19862004
    Mama19862004 ist offline Bazinga!
    Registriert seit
    18.10.2011
    Beiträge
    586

    Standard Re: Wer kann mir Mut machen??

    Hallo AngelofLove,

    also wegen deiner beruflichen Zukunft würde ich mir auch keine Sorgen machen. Klar ist es schade um deine Anstellung, aber mal im Ernst, ich kenne wirklich viele Mütter die auch bei zwei Kindern arbeiten gehen und ganz normal am Leben teilnehmen.

    Klar gibt es solche und solche Arbeitgeber und ganz ehrlich... auf die, die noch diese Steinzeiteinstellung habe,... ist doch echt mal ... also ich persönlich möchte auch gar nicht für solche Vollpfosten arbeiten.

    Ich weiß selbst, dass die Schwierigkeiten schon bei einem Kind beginnen, aber gefunden hat man letztendlich ja trotzdem was oder?

    Und so wird das auch bei 2 Kindern laufen, was meinst du wieviele Arbeitgeber es gibt die selbst mehr als 1 Kind haben?

    Was sagt denn dein Mann dazu?

    Klar ist es mit zwei Kindern finanziell sicherlich etwas schwieriger, wenn vorläufig erstmal nur einer das Geld anschleppt, aber zu schaffen ist das sicher auch... ist ja nicht für lang.

    Was das Vernachlässigen des Größeren angeht, da kann ich dir von Ängsten die mich quälten ein Lied singen und ich kann dir zum Glück auch sagen, so war es jedenfalls bei mir, dass mit dem ersten Schock und dem Hormonwall auch die Ängste abnehmen, führe dir immer wieder vor Augen wieviel glückliche Mamis es gibt, die nicht nur ein Kind haben. Und deren Kinder machen auf mich meist auch keinen unglücklichen Eindruck, weil sie ein Geschwisterchen haben. Im Gegenteil, wenn wir großen Geschwister mal ehrlich sind, sind wir doch froh, dass wir die Kleinen haben. Und das als Lebensgefährte und Freund und Familie!

    Der Angst bezüglich deines Großen, kann ich dir dieses Forum nur wärmstens empfehlen, hier findest du viele Beiträge die dir Mut machen werden, Erfolgsgeschichten mit dem 2. und vor allem ganz viel liebe, warme und aufbauende Worte.

    Ich drück dir ganz fest die Daumen, dass alles gut wird und du dich entspannen kannst um das Wunder Leben noch einmal zu genießen.
    http://davf.daisypath.com/0IeLp2.png

    http://www.hebamme4u.net/babyTicker/bT_pics/40741.gif

    http://www.hebamme4u.net/babyTicker/bT_pics/59815.gif

    Wenn Sie beschließen, ein Kind zu bekommen,
    dürfen Sie eines nicht vergessen:
    Ihr Herz schlägt fortan außerhalb Ihres eigenen Körpers.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •