Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    ohnellie ist offline uh baby baby
    Registriert seit
    15.08.2011
    Beiträge
    161

    Standard An die Mehrfachmamas: Erfahrungen mit Mädchen und Jungs

    Hi Ihr,
    ich bin mit meinem zweiten Kind schwanger (21. Woche), hab schon eine Tochter und letzte Woche beim US haben wir nun ein vorsichtiges Outing für einen Jungen bekommen.
    Mein Mann und ich findens eigentlich super dann beides zu haben, nur meine Tochter (4Jahre) ist richtig enttäuscht...
    Sie hat sich soo sehr eine kleine Schwester gewünscht und hat geweint und alles. Ich bin jetzt nicht in Panik oder so, denke wenn der kleine Mann erst mal da ist, wird das schon. Sie ist auch ganz lieb mit anderen Babys, egal ob Mädel oder Bub. Trotzdem hat sie mir irgendwie so leid getan (Mama-Herz halt...)...
    Wollte jetzt einfach mal fragen, ob eine von euch auch unterschiedliche Geschlechter hat und wie eure Erfahrungen so sind und was ich vielleicht machen kann, um ihre Enttäuschung ernst und wahr zu nehmen, aber trotzdem die Freude auf einen kleinen Bruder etwas größer zu machen...
    Freu mich auf Erfahrungsberichte
    Grüßle

  2. #2
    Avatar von Mara2012
    Mara2012 ist offline Endlich komplett!!
    Registriert seit
    03.05.2012
    Beiträge
    1.674

    Standard Re: An die Mehrfachmamas: Erfahrungen mit Mädchen und Jungs

    Ich hab zwar noch keine Erfahrung damit, wenn das Baby da ist, aber bei uns war die Situation genau umgekehrt: Mein Kleiner hat sich eine kleine Schwester gewünscht, hatte sogar schon einen Namen ausgesucht, konnte sich nichts anderes vorstellen.
    Dann der Schock: Noch ein Junge! Seine erste Reaktion war "dann will ich das Baby nicht!". Zuerst hatte ich auch ganz schön Bammel, aber schon am nächsten Tag war keine Rede mehr von einem Schwesterchen und er freut sich auf seinen Bruder!
    Irgendwie habe ich auch das Gefühl, dass ich meine unbewussten eigenen Erwartungen auf ihn übertragen hatte. Als er dann spürte, dass ich mich auf den kleinen Bruder freue, hat auch er sich gefreut.

    Wie gings bei euch weiter? Hat sich die Situation schon entspannt?
    Alles Gute dazu!

  3. #3
    Avatar von cedda
    cedda ist offline Poweruser
    Registriert seit
    07.01.2008
    Beiträge
    5.608

    Standard Re: An die Mehrfachmamas: Erfahrungen mit Mädchen und Jungs

    Mein Sohn ist auch 4 Jahre alt und hat sich so sehr eine Schwester gewünscht. Beim Outing war er auch dabei und hat auch erstmal geheult, weil es nun ein kleiner Bruder wird. Ich hab ihn dann gefragt, warum er keinen Bruder will. Als Antwort kam, weil der große Bruder seines Freundes die beiden immer ärgert. Ich hab dann mit ihm geredet und ihm Beispiel von "lieben" kleinen Brüdern aufgezeigt. Seidem ist alles in Ordnung. Er freut sich jetzt auch auf seinen kleinen Bruder. Das nächste Mal soll es aber eine Schwester werden, meinte er nur. Tja, das nächste Mal ist leider nicht vorgesehen

    Ich würde deine Tochter auch einfach fragen, warum sie keinen Bruder will, vielleicht gibt es da ja auch so ein Missverständnis...

  4. #4
    ohnellie ist offline uh baby baby
    Registriert seit
    15.08.2011
    Beiträge
    161

    Standard Re: An die Mehrfachmamas: Erfahrungen mit Mädchen und Jungs

    Danke für eure Antworten - fühle mich allein schon dadurch besser, dass auch andere große Geschwister erst mal "enttäuscht" waren... :)
    Ich denke auch, dass meine Kleine sich ein bestimmtes Bild davon macht, wie es mit dem Baby sein wird und das hat wahrscheinlich sowieso nicht sooviel mit der Realität zu tun :)
    Es ist auch etwas besser geworden. Wir reden viel und überlegen, wer alles einen Bruder hat und dass das auch sehr schön sein kann! Ich vertraue einfach darauf, dass wenn der Kleine da ist, das sowieso kein Thema mehr sein wird! Wir werden sehen, spannend ist es so oder so

  5. #5
    Kirsten73 ist offline Member
    Registriert seit
    01.10.2008
    Beiträge
    146

    Standard Re: An die Mehrfachmamas: Erfahrungen mit Mädchen und Jungs

    Mein Mann und ich haben uns immer überraschen lassen. Als unser 3. Sohn unterwegs war wollten unsere Jungs unbedingt einen Bruder. Das hat ja auch geklappt.
    Wie unsere Tochter geboren wurde, hat nur unser 2. Sohn gesagt es dürfte auch ein Mädchen werden.
    Unser 3. Sohn meinte sogar:"ein Mädchen müßte zu Oma ziehen"!

    Kurz nach der Geburt unsere Tochter waren die drei dann im Krankenhaus, und der Bruder war kein Thema mehr.
    Ich denke wenn die Kleinen erst einmal da sind, ist das Geschelcht kein Thema mehr.
    Liebe Grüße

    Kirsten
    mit
    unseren drei Jungs (12/2000, 07/2002, 03/2006) fest an der Hand
    unserem kleinen Sternenjungen (03/2008) still geb. für immer im Herzen
    unsere kleine Zaubermaus (04/2010) ganz fest im Arm

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •