Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    spatzl-81 ist offline enthusiast
    Registriert seit
    01.10.2012
    Beiträge
    246

    Standard Symphysenlockerung- wer kennt sich aus???

    Hallo Ihr Lieben,

    Frage steht oben. Wer war betroffen, wer kann mir etwas positives sagen. Zur Zeit schaffe ich so ca 10 min zu laufen, Treppensteigen ist eine Sache für ich. Gibt es etwas, was Euch Linderung = mehr Zeit aufrecht verschafft hat?
    Ich muss einfach mal wieder raus an die Luft, bzw mich bewegen!!!
    [SIZE=2]Mama von zwei Töchtern. 09 und 13
    findet www.wellyou.de klasse

  2. #2
    Nordlicht1971 ist offline newbie
    Registriert seit
    08.08.2012
    Beiträge
    25

    Standard Re: Symphysenlockerung- wer kennt sich aus???

    Liebe Spatzl,

    Ich hatte das gleiche Problem in der ersten Schwangerschaft, und ich erinnere mich noch sehr gut daran .... Mir hat meine FA damals einen Hüftgurt verschrieben, der zwar kein universelles Heilmittel war, aber tatsächlich ein wenig Linderung verschafft hat. Mit der Baby-Kugel war der Gurt übrigens kein Problem (hatte da anfangs ein wenig Befürchtung), und Deine FA zeigt Dir auch, wie man das Ding einstellt und anlegt. Außerdem habe ich noch ein homöopathisches Mittel bekommen (Symphytum D 12), das bei mir leider überhaupt nicht geholfen hat, aber laut meiner Hebamme einigen werdenden Müttern gut Linderung verschafft hat - ausprobieren schadet nicht. Ansonsten - flache Schuhe tragen (selbst bei minimalen Absätzen habe ich den Unterschied sofort schmerzlich bemerkt) und abwarten. Ich nehme an, dass Du schon relativ weit in der SS bist und es nicht mehr so lange hast? Ich weiss, "anderen-gehts-auch-nicht-gut" hilft immer wenig, aber vielleicht tröstet es Dich doch zu hören, dass mein Aktionsradius seit nun mehr fünf Wochen im gelegentlichen Gang vom Bett zum Sofa besteht, da ich wegen Blutungen srikt liegen muss, und ich bin gerade mal in der 15. SSW, seufzer. Nunja, alles Gute für Dich, ich hoffe, dass es Dir bald besser geht und Du noch eine schöne Rest-Kugelzeit verbringen kannst.

  3. #3
    krassanda ist offline ♥♥♥O'O♥♥♥
    Registriert seit
    02.03.2013
    Beiträge
    73

    Standard Re: Symphysenlockerung- wer kennt sich aus???

    Das wird nicht besser...
    ich konnte zum Schluss hin kein Bein mehr gescheit heben und konnt ohne Hilfe nicht aufstehen
    Und, wie man mir sagte, aus einer Lockerung kann schnell mal eine Ruptur werden unter der Geburt- bei mir war das die Indikation für einen Kaiserschnitt.
    Ach ja, so ein Oma-Schieb-Aufstütz-Teil (komm grad nicht auf den Namen) hat mir gute Dienste geleistet.

  4. #4
    Nordlicht1971 ist offline newbie
    Registriert seit
    08.08.2012
    Beiträge
    25

    Standard Re: Symphysenlockerung- wer kennt sich aus???

    Meinst Du etwa einen Rollator? Ohje, so schlimm war es bei mir dann doch nicht. Aber die Lockerung kann wohl auch sehr unterschiedlich ausfallen und, wie Du auch schreibst, bis hin zur Ruptur gehen. Ich hatte damals auch mit meiner FÄ darüber gesprochen, ob die Symphysenlockerung unter der Geburt ein Problem sein könnte, was sie aber, zumindest in meinem Fall, verneint hat (hatte aber aus anderen Gründen eh einen Kaiserschnitt). Wie gesagt, dieser Gurt, der eben die Hüften zusammendrückt und damit etwas Entlastung für den Bereich der Symphyse bringt, hat bei mir durchaus etwas geholfen, aber große Sprünge konnte ich natürlich trotzdem nicht mehr machen. Da hilft dann wirklich nur abwarten, länger als 40 Wochen sind´s ja zum Glück nicht.

  5. #5
    spatzl-81 ist offline enthusiast
    Registriert seit
    01.10.2012
    Beiträge
    246

    Standard Re: Symphysenlockerung- wer kennt sich aus???

    seufz

    nein, es ist tatsächlich ein überschaubarer Zeitraum und ich bin dankbar das es nur noch ca 12 Wochen sind.

    @Nordlicht: da hast Du ja noch einiges vor Dir. Es ist schon recht schwer seinen Aktionsradius derart einzuschränken. Da dies Deine zweite Schwangerschaft ist, hoffe ich das auch Du Hilfe hast. Ich wüsste im Moment nicht, wie ich den Alltag mit Kind ohne meine Familienpflegerin meistern sollte. Es ist zwar schwer, jemand anderem all die schönen Beschäftigungen ausserhalb des Hauses mit dem eigenen Kind erleben zu lassen, aber dafür ist die große Maus glücklich. Ich bin einfach nur froh, wenn ich 10 min am Stück laufen kann. Reicht definitiv nicht für eine 3 jährige :)
    Ich wünsche Dir, das die Blutungen aufhören und Du nicht bis zum Ende an diese strikte Bettruhe gebunden bist!

    Vom Gurt hat mir meine Ärztin abgeraten, dafür werde ich getapt und zum Thema Geburt hat sie eigentlich nichts negatives gesagt. Sie meinte, es wäre halt mehr Platz vorhanden. Na ja, vielleicht möchte Sie die Pferde auch einfach nicht scheu machen...

    Das ein Rollator Abhilfe schafft, kann ich mir seht gut vorstellen. Bei besonders schlimmen schmerzen schiebe ich meine Füße nur noch über den Boden und stütze mich an allen möglichen Möbel ab.
    [SIZE=2]Mama von zwei Töchtern. 09 und 13
    findet www.wellyou.de klasse

  6. #6
    Avatar von wollwichtel
    wollwichtel ist offline Stranger
    Registriert seit
    24.06.2013
    Beiträge
    3

    Standard Re: Symphysenlockerung- wer kennt sich aus???

    Hallo,

    also bei mir war es zum Glück nicht extrem, aber schon auch teilweise nervig mit der Symphyse. Habe gemerkt, dass lange in einer Position bleiben das schlechteste war - vor allem lange sitzen war nicht gut! Immer mal kurz hin und her gehen hat mir geholfen...

    Das mit dem Gurt hat bei mir nix gebracht. Der kleine Herr mochte den nicht und hat immerzu dagegengestrampelt - musste ihn weglassen, obwohl er sicherlich an sich ganz sinnvoll gewesen wäre...

    Alles Gute, dass es möglichst nicht schlimmer wird!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •