Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    spatzl-81 ist offline enthusiast
    Registriert seit
    01.10.2012
    Beiträge
    246

    Standard zweite Schwangerschaft und mehr Sorgen...

    wer kennt das auch von Euch?

    Irgendwie mache ich mir in dieser Schwangerschaft viel mehr Gedanken und Sorgen. Bei der ersten war alles normal, natürlich und jetzt habe ich bei jedem kleinen ziehen Angst. Mittlerweile habe ich nachts Träume davon, das sich der Muttermund öffnet, ich Wehen habe etc. Es sind immer Träume von langen Kh-Aufenthalten oder Frühgeburt.
    Ich bin jetzt in der 28 ssw- habe also noch ein bisschen.

    Vielleicht liegt es auch am blöden Verlauf der Schwangerschaft. Erst war mir 15 Wochen permanent schlecht, dann 3 Wochen erkältet und seit der 23 ssw kann ich mich dank Symphysenlockerung mehr schlecht als recht bewegen.

    Macht Ihr Euch auch im Vergleich zur ersten Schwangerschaft mehr Gedanken? Vor der Geburt habe ich im übrigen keine Angst, darauf freue ich mich sogar wieder...
    [SIZE=2]Mama von zwei Töchtern. 09 und 13
    findet www.wellyou.de klasse

  2. #2
    Muki0908 ist offline enthusiast
    Registriert seit
    08.11.2012
    Beiträge
    302

    Standard Re: zweite Schwangerschaft und mehr Sorgen...

    Ich kann das sehr gut verstehen, ich bin bei meiner ersten Schwangerschaft irgendwie völlig blauäugig an alle ran gegangen. Ich war noch nichtmal beunruhigt, als ich ab der 25. Woche ununterbrochen liegen musste wegen vorzeitigen Wehen. Ich hatte auch vor der Geburt keine Angst...

    und jetzt...ich bin allerdings auch erst in der 9. Woche, hab ich jeden Tag Angst vor einer Fehlgeburt. Man hört so viele schlimme Horrorgeschichten, zwei von meinen Arbeitskolleginnen hatten in der 22. Woche ne stille Geburt...das ist alles so schrecklich, ich habe also bis zur Geburt nur Angst, dass was schoief gehen könnte. Schrecklich...aber ich hab allerdings auch sehr starke Angst vor der Geburt. Hatte bei meiner Tochter nach 25 Std Wehen einen Notkaiserschnitt, sie musste danach auf die intensiv, weil sie das mit dem atmen nicht allein hinbekommen hat. Sie kam in der 36. Woche...und der KS hatte mir dann noch ne schöne Entzündung beschert...ich hoffe also, dass diesmal alles besser wird, bin leider aber nicht besonders optimistisch :(

    Und kotzschlecht ist mir auch noch.....MANNO
    http://www.eltern.de/forenticker/show/14119

    http://www.eltern.de/forenticker/show/12631

    * im Herzen 12/2012

    Meine lieben Oktoberbinos 2013 sind Heiki84 und Jurtauf

  3. #3
    Avatar von Schnuckerl
    Schnuckerl ist offline Unser Schatz ist da!
    Registriert seit
    23.04.2012
    Beiträge
    2.097

    Standard Re: zweite Schwangerschaft und mehr Sorgen...

    Also bei mir ist die Sache ja etwas anders und bereits das 3 Kind.

    Die ersten Beiden SS waren für mich eigentlich voller Positiver Gedanken, und das obwohl ich Komplikationen hatte, habe ich immer positiv gedacht.
    Nach der Geburt stellte sich leider heraus das er einen Organschaden hat.

    Die SS zum Zweiten Kind war eigentlich auch relativ optimistisch, die einzige Sorge war das auch dieses Kind einen Organschaden haben könnte, insgesamt ist es mir in dieser SS aber besser gegangen.

    Es folgten 2 FG das hat mich aus der Bahn geworfen und ich war sehr, sehr traurig.

    Es folgte die 5 SS und auch in dieser SS bekam ich Blutungen, nur diesmal schon in der 6 SSW.
    Ich war geschockt und befürchtete das es schon wieder vorbei ist und ich schon wieder eine FG habe nur noch früher.
    Totale Überraschung als die FA im KH sagte, das die SS richtig liegt und das Herz schlägt (rechnete nicht damit das man das bereits 6+ sieht)
    Tja dann kam das Große Aber.
    Ich hatte ein Hämatom und deshalb Blutungen, mir wurde eine folgende FG vorhergesagt und ich musste 6 Wochen liegen.
    So viele Sorgen wie in dieser SS hatte ich NOCH NIE!
    Das kann mans ich gar nicht vorstellen.
    Doch mein Kleines ist ein Kämpferlein und immer noch bei mir, bin jetzt schon in der 31 SSW
    Es hat länger gedauert bis ich mich freuen konnte.
    Im Gegensatz zu den SS von meinen Beiden Großen, wo ich ab positiven Test, TOTAL GLÜCKLICH und Optimitisch war.
    Nie hätte ich mir gedacht das irgendwas sein könnte, sollte oder was schief gehen würde.

    Dann folgten die 2 FG und es war nichts mehr so wie zuvor.
    Als ich diesen SS Test machte, konnte ich mich nicht freuen, obwohl ich das wollte, eher überwog die Angst und irgendwie konnte ich es nicht glauben, ich fühlte mich nicht schwanger und glaubte nicht das es WAHR ist.
    Es war total komisch weil ich jetzt wusste, das es schnell wieder vorbei sein kann und bald nicht mehr schwanger sein könnte.

    Je weiter ich kam, desto besser wurde es, Aufatmen konnte ich zum 1 x in der 12 SS Woche bei einem US, als ich sah, das mein Baby noch lebt und Augenscheinlich gewachsen ist.
    Doch die Sorgen bleiben, auch wenn ich mich ab da viel mehr freute.
    Eine wichtige Hürde war dann als ich mein Baby spürte, es wurde noch besser.
    Eine weitere Hürde die Halbzeit, also 20 SSW.
    Dann nochmal die 24 SSW weil ab da Baby´s überlebensfähig sein können, zwar ein extremer Kampf und nicht wünschenswert das ein Kind so früh kommt, aber irgendwie trotzdem nochmal irgendwie so eine Hürde, sollte wirklich was passieren, das man weiß, es wäre überlebensfähig und könnte es eventuell schaffen.

    Jetzt geht´s mir Paletti, kugle ja schon gewaltig, so viel hab ich noch nie zugelegt und so viel Bauch hatte ich noch nie.

    Alles Gute für Dich.
    Neuer Mittelschüler 2004
    Erstkommunionkantin 2007
    Kleiner Schlumpf 2013

    -------------------------
    Für immer im Herzen
    * Herbst 2011
    *Robin Frühling 2012

  4. #4
    spatzl-81 ist offline enthusiast
    Registriert seit
    01.10.2012
    Beiträge
    246

    Standard Re: zweite Schwangerschaft und mehr Sorgen...

    @muki: ich kann DIr nur empfehlen jetz schon Kontakt zu einer Hebamme aufzunehmen. Meine bietet u.a. auch Trauma- Aufarbeitung an. Vielleicht findest Du ja eine in Deiner Nähe.
    Thema Übelkeit kannte ich bei der ersten SS nicht, dafür war mir in der zweiten permanent, rund um die Uhr schlecht. Und das 15 Wochen lang :( Habe es sogar geschafft in der Unterfunktion 3 kg abzunehmen...

    Ja, und die Sorgen hören bei mir nicht auf. Meine Hebamme war gestern da und hat festgestellt, das mein Bauch seit 4 Wochen nicht gewachsen ist, muss am Freitag zum US. So schön es ist schwanger zu sein, ich wünsche mir nichts sehnlicher, als die Maus endlich in den Armen zu halten.

    @schnuckerl: Solche Erfahrungen wünscht man keinem.

    Hoffe wir kugeln alle noch ordentlich bis zum ET.
    [SIZE=2]Mama von zwei Töchtern. 09 und 13
    findet www.wellyou.de klasse

  5. #5
    Avatar von Schnuckerl
    Schnuckerl ist offline Unser Schatz ist da!
    Registriert seit
    23.04.2012
    Beiträge
    2.097

    Standard Re: zweite Schwangerschaft und mehr Sorgen...

    Zitat Zitat von spatzl-81 Beitrag anzeigen
    Ja, und die Sorgen hören bei mir nicht auf. Meine Hebamme war gestern da und hat festgestellt, das mein Bauch seit 4 Wochen nicht gewachsen ist, muss am Freitag zum US. So schön es ist schwanger zu sein, ich wünsche mir nichts sehnlicher, als die Maus endlich in den Armen zu halten.

    @schnuckerl: Solche Erfahrungen wünscht man keinem.

    Hoffe wir kugeln alle noch ordentlich bis zum ET.
    Wünsch Dir alles Gute für den Termin am Freitag.
    Hat die Hebamme was dazu gesagt was sie denkt das der Grund sein könnte?
    Denkt sie das Kind könnte unterversorgt sein und nimmt schlecht zu?
    Hach ja, wenn man alles ohne Sorgen ginge.

    Natürlich ist es wunderschön und man wartet bis endlich das Kind auf der Welt ist und die Geburt überstanden ist.
    Dennoch, die Sorgen gehen dann weiter, auch wenn kuscheln viel entschädigt


    Ja auf solche Erfahrungen kann man verzichten, aber sowas kann man sich nicht aussuchen und andererseits denke ich an Paare die Jahrelang versuchen schwanger zu werden und es einfach nicht klappen will und ich denke mir, die würen das alles nur zu gerne in Kauf nehmen, HAUTPSACHE sie könnten scwanger werden, für die ist das schon so eine Hürde und was a manche auf sich nehmen, das ist auch kein Zuckerschlecken, von dem her dürft ich mich ehh nicht beschweren.
    Von dem her gibt es immer noch schlimmeres.
    Und ich bin ehrlich sooooooowas von dankbar das ich so schwanger werden kann und ich habe ja 2 Kinder und weiß das es klappen kann.

    Ich stell mir da auch Frauen vor, die lange brauchten schwanger zu werden und dann auch noch das 1 Kind verlieren, woher soll man denn dann das Vertrauen henehmen das es überhaupt klappen kann und man je ein Kind im Arm haben wird.

    Ich konnt wenigstens die ersten zwei SS unbeschwerter genießen, weil ich da wirklich überglücklich war und nur positiv gedacht habe.
    Neuer Mittelschüler 2004
    Erstkommunionkantin 2007
    Kleiner Schlumpf 2013

    -------------------------
    Für immer im Herzen
    * Herbst 2011
    *Robin Frühling 2012

  6. #6
    spatzl-81 ist offline enthusiast
    Registriert seit
    01.10.2012
    Beiträge
    246

    Standard Re: zweite Schwangerschaft und mehr Sorgen...

    :) Wir gehören zu den Menschen, die Lange brauchen Schwanger zu werden. Auf die Große haben wir 3 auf die jetzige Maus zwei Jahre gewartet. Ich bin dankbar schwanger zu sein und versuche alles anzunehmen und beschwere mich in meinem Umfeld nie. Aber im Moment ist es echt was viel.
    Gestern wurde mir wegen Krankheit noch die Haushaltshilfe für eine Woche genommen, so das mein Mann Tochter und mich 600km zu meinen Eltern bringen musste. (Der arme Kerl ist dann direkt wieder zurück).

    Zum Glück durfte ich vorher noch zum Gyn. Alles ok, kleine Maus + Querlage..
    [SIZE=2]Mama von zwei Töchtern. 09 und 13
    findet www.wellyou.de klasse

  7. #7
    Ela2011 ist offline wunschlos glücklich
    Registriert seit
    18.10.2011
    Beiträge
    4.345

    Standard Re: zweite Schwangerschaft und mehr Sorgen...

    In der erstn SS gings mir total super,von anfang bis Ende.Sorge hatte ich nur,wegen meines Diabetes den ich da schon 15J hatte.Mir war kaum übel,Internet hatte ich nicht und daher kannte ich kaum Schauergeschichten dir mir Angst machen könnten...Wir haben jede Untersuchung genossen...
    In dieser SS hatte ich ja mein Kind zu versorgen,so das vieles einfach an uns vorbei geflogen ist..Ende Januar lag ich mit Grippe flach (10 Tage) und das ist mit Kind schon anstrengend,danach war ich mit schlimmen Rückenschmerzen 2x im KH,insgesamt über 2 Wochen.Einen Tag vor der Entlassung bekam ich ne Thrombose also dauerte es noch ne Woche länger......
    Ich habe auch mehr Rückenschmerzen obwohl ich nicht annähernd soviel zugenommen hatte wie in der ersten SS (knappe 10kilo statt über 30) allerdings bin ich auch 37,weiß nicht,ob es damit zusammen hängt.Bei den ganzen Untersuchungen war mit dem baby alles in Ordnung und ich hoffe,dass ich bald meinen gesunden Sohn im Arm halte.Auch wenn dies meine letzte SS ist,bin ich froh wenn es vorbei ist.Wir haben aufs erste Kind über 1,5 und aufs 2. über 1 Jahr warten müssen aber ich gebe zu,ich habe mich immer tierisch übers ss werden gefreut aber gerne schwanger war ich nicht.Also es gibt Frauen,die sagen,oh,schwanger sein ist sooooo toll-naja,für mich nicht.Dafür ist es zu anstrengend die Blutwerte immer top zu haben und da ich nun Heparin spritze (trombose) habe ich auch etwas Respekt vor der Geburt...
    Hinzu kommt die Sorge,was ist,wenn es losgeht,mein Mann bei der Arbeit ist (ca. 1h fahrerei) ich niemanden erreichen kann,der sich um meine Tochter kümmert...usw...

  8. #8
    spatzl-81 ist offline enthusiast
    Registriert seit
    01.10.2012
    Beiträge
    246

    Standard Re: zweite Schwangerschaft und mehr Sorgen...

    Hallo Ela, im Grunde genommen finde ich schwanger sein schon toll. Ich mag es, die zarten Bewegungen bzw, mittlerweile Tritte :) zu spüren. Auch den sich runden Bauch finde ich toll. Halt auf alles drumherum könnte ich getrost verzichten

    Leider wird es auch bei uns wohl die letzte Schwangerschaft sein, ich hätte gerne eine entspanntere Zeit mit Kugelbauch verbracht, dafür ahben wir jedoch zwei Mäuse, hoffentlich ein Lebenlang um uns!

    Wir haben schon einen "Dienstplan" um den Geburtstermin herum aufgestellt. So kommen meine Eltern 2 Wochen vor ET zu uns und fahren 1 Woche mit der großen in Urlaub, anschließend verbringen wir eine Woche gemeinsam bei uns. Falls dann die Maus noch nicht da sein sollte, kommen meine Schwiegereltern. So ist zumindest gewährleistet, dass die Große immer in Betreuung ist. Hast Du Freunde, die diesen Part übernehmen könnten? Sie wüssten ja um die Zeit und wären sicherlich dann für dich erreichbar.
    [SIZE=2]Mama von zwei Töchtern. 09 und 13
    findet www.wellyou.de klasse

  9. #9
    grover779 ist offline Stranger
    Registriert seit
    19.03.2013
    Beiträge
    6

    Standard Re: zweite Schwangerschaft und mehr Sorgen...

    Und kotzschlecht ist mir auch noch.....MANNO

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •