Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Schwestermary ist offline Stranger
    Registriert seit
    19.07.2013
    Beiträge
    1

    Standard Brauche Hilfe! Habe Baby mit 10 Monaten und wieder Schwanger; Beschäftigungsverbot?

    Hi
    Ich hatte in meiner ersten Schwangerschaft diverse Probleme
    (bin Krankenschwester) und nach dem bekannt werden meiner Schwangerschaft
    bei meiner Chefin hat Sie mich regelrecht gequält. Egal bei welchen Anliegen wurde ich übergangen,
    habe nur noch schlechte Dienste bekommen und und und. Ich war bei Stationsleitung, Vertretung,
    PDL und Betriebsarzt, habe weinend da gesessen weil ich nicht weiter wusste und nicht mit Arbeit,
    und vor allem dem Arbeitsweg und Zeiten, zurecht kam. Mein FA meinte er würde mir nur ein Beschäftigungsverbot aussprechen wenn der AG einverstanden wäre
    (da das sonst soviel ärger geben könnte). Also ging ich zur PDL mit dem Anliegen
    und Sie hat mir nicht richtig zugehört und nur blöde Andeutungen gemacht,
    sodass ich danach so eingeschüchtert war, dass ich lieber weiter Krank geschrieben war
    und weniger Geld bekommen habe. Bin jetzt noch in Elternzeit und bekomme noch Elterngeld
    bis mitte September. Jetzt bin ich Schwanger und müsste nur
    von Mitte September bis Anfang Dezember Arbeiten gehen.
    Mein FA bzw HA hat mir wieder ein BV Angeboten und ich überlege es mir diesmal zu nehmen,
    da andere Kolleginnen in der zwischenzeit mit einem BV problemlos zu Hause bleiben konnten.
    Als ich meine PDL jetzt Informiert habe(nur über SS, das andere habe ich nicht erwähnt,
    denn sie soll erst mal denken, dass ich ganz regulär wieder komme auf 100% für die kurze Zeit)
    meinte Sie:"Oh ja dann kommen SIe ja die Elternzeit einfach verlängern" und ich sagte Ihr:
    Das geht nicht da ich ja dann 2 1/2 Monate ohne Geld wäre und wir ein Haus abbezahlen müssen und mein Mann nur einfacher Arbeiter ist.
    Sie dann:" Ja dann sollte ich die Bescheinigung schicken und ob ich das witzig fände ..... ich hätte mich ja beim letzten mal so angestellt.......usw " Einfach unfreundlich.
    Habe gesagt ich käme Vollzeit wieder Arbeiten. So jetzt meine Frage:
    Können Sie mich zwingen unbezahlt die Elternzeit zu verlängern?
    In wie weit haltet ihr es für möglich, dass Sie wegen der 2 1/2 Monate einspruch gegen das BV einlegen würden?
    Würde mich freuen auf hilfreiche Antworten.
    Danke schon mal
    LG Schwestermary

  2. #2
    Avatar von Tanja2409
    Tanja2409 ist offline Poweruser
    Registriert seit
    27.06.2009
    Beiträge
    7.425

    Standard Re: Brauche Hilfe! Habe Baby mit 10 Monaten und wieder Schwanger; Beschäftigungsverbo

    wenn dein AG gegen ein BV einspruch einlegen würde, wäre er ganz schön blöd, denn bei einem BV bekommt er dein volles gehalt von der KK erstattet und könnte damit einen ersatz für dich einstellen.

    sie können dich nicht zwingen, deine elternzeit zu verlängern, kündigen können sie dich auch nicht, weil du die SS ja schon bekannt gegeben hast.

    lass dir das BV vom FA ausstellen und bring es an deinem ersten arbeitstag vorbei und geh dann wieder nach hause.

    bei einem BV stehen sich beide parteien besser, der AG bekommt sein geld zurück und du volles gehalt, in deinem fall dann das grundgehalt, wenn dein AG kollant ist, wovon ich aber nicht ausgehen, könnten sie auch ausrechnen, wieviel dir durch die WE und schichtdienste zustehen würde und dir die zulagen, voll versteuert, noch drauf zahlen. beim BV wird das durchschnittsgehalt der letzten 3 monate gezahlt.

  3. #3
    jomolhari ist offline Stranger
    Registriert seit
    14.02.2014
    Beiträge
    10

    Standard Re: Brauche Hilfe! Habe Baby mit 10 Monaten und wieder Schwanger; Beschäftigungsverbo

    Dein Kind ist ja inzwischen auf der Welt, such Dir ne andere Stelle, wenn Du kannst.
    Grüße,
    Jom

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •