Ergebnis 1 bis 7 von 7
Like Tree5gefällt dies
  • 1 Post By Wikapis
  • 1 Post By Zickzackkind
  • 1 Post By DGC
  • 1 Post By Joy33
  • 1 Post By Linzilla

Thema: Erstes Kind durch IVF, zweites ohne IVF?

  1. #1
    Avatar von Linzilla
    Linzilla ist offline Tanzbärchenmami

    User Info Menu

    Standard Erstes Kind durch IVF, zweites ohne IVF?

    Hallo zusammen,

    Mich würde mal interessieren wie viel von euch das zweite Kind durch natürliche Empfängnis bekommen haben nachdem sie bei dem ersten Kind medizinische Hilfe gebraucht haben.
    Letztes Jahr wurde uns unsere kleine Maus geschenkt, nachdem wir zwei IUI, eine IVF und eine Kryo machen mussten. Die Kryo hat uns dann endlich unseren sehnlichsten Wunsch erfüllt
    Allerdings gab es nie eine klare medizinische Ursache, warum es nicht natürlich geklappt hat.
    Die Zeit war ziemlich hart und obwohl ich meine Maus sehr liebe, ein zweites Mal möchte ich das nicht machen. Mein FÄ und viele andere sagen aber immer wieder dass es nicht ungewöhnlich ist, dass es beim 2.Kind auch ohne medizinische Hilfe klappt.
    Da unsere Maus jetzt ein Jahr alt geworden ist haben wir beschlossen, einfach die Verhütung weg zu lassen. Ich gehe aber nicht davon aus, dass es gleich klappt. Ich mache auch keine ES Bestimmung oder Tempi messen. Wir lassen es einfach auf uns zukommen.
    Trotzdem wollte ich mal fragen ob es hier Mütter gibt, die damit Erfahrung haben
    4. IVF - Negativ, Negativ, Negativ
    Wie geht es weiter?????



    Bino Nadifar


  2. #2
    Wikapis ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Erstes Kind durch IVF, zweites ohne IVF?

    Hallo, also bei uns stand in der ersten Klinik eine IVF im Raum. Gemacht wurde eine IUI die negativ war. Die zweite Klinik hat dann GvnP versucht mit Eisprung Auslösung so ist dann unsere erste Maus entstanden.

    Unser zweiten Wunder ist dann in der Zeit der Voruntersuchungen ohne irgendwelche medizinischen Unterstützung entstanden. Obwohl der KIWU Arzt als auch mein FA meinten ohne medizinische Unterstützung wird es wohl nichts werden :).

    Ich habe hier im Forum aber schon oft gelesen das wer ganz unerwartet nach langer Kinderwunschzeit einfach so schwanger geworden ist.

    Drücke euch die Daumen.
    Hope80 gefällt dies

  3. #3
    Zickzackkind Gast

    Standard Re: Erstes Kind durch IVF, zweites ohne IVF?

    Eine Freundin von mir hat Zwillinge durch künstliche Befruchtung bekommen (ihr wurden zwei befruchtete Eier eingesetzt, ich weiß nie welche Abkürzung was ist) - gesagt wurde ihr, dass sie natürlich nicht schwanger werden könnte. Sie wollte eigentlich kein Kind mehr, hat aber daher nicht verhütet. Wegen irgendwelcher Menstruationsbeschwerden hat sie vier Jahre später Mönchspfeffer genommen und es hat in soweit geholfen, dass sie die nächsten Monate gar keine Blutungen mehr hatte
    Hope80 gefällt dies

  4. #4
    Avatar von DGC
    DGC
    DGC ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Erstes Kind durch IVF, zweites ohne IVF?

    Ich hatte bei meiner erstenTochter ne IUI.

    1 jahr nach Geburt wieder ins KiWuZ: 8 IUI und 1 ELS sowie 1 ICSI, 4 Kryos und 1 * SSW 7 später (2,5 Jahre) folgte eine GMSpiegelung mit OP des GMH und Zellentnahme in GM.
    2 Zyklen danach plötzlich das spontane Wunder und eine Riesenpanik allerseits wegen evtl. ELS... aber GSD alles gut!!!

    Ich bin der vollsten Überzeugung dass ich ohne die ganzen Eingriffe NIE spontan schwanger geworden wäre und dies jetzt wirklich ein (wegen der gerade erfolgten OP= Dehnung GMH, der Zellentnahme=Hatching etc) zufälliges Wunder war. Doppeltes Wunder weil trotz 2 kaputter EL keine ELS draus wurde...

    Sollte ich noch ein Kind wünschen wird es definitiv ne ICSI. Das passiert so nie wieder!

    Ich denke sehr es hängt davon ab warum man ins KuWUZ muss... Diagnose halt...
    Hope80 gefällt dies

  5. #5
    Joy33 ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Erstes Kind durch IVF, zweites ohne IVF?

    Ich kenne auch so einen Fall aus der Verwandtschaft: 1. Kind nach 4 ICSI, zweites noch vor der ersten Periode zufällig entstanden - kein Wunder, dass sie es ewig nicht gemerkt 😊
    Hope80 gefällt dies

  6. #6
    Avatar von Linzilla
    Linzilla ist offline Tanzbärchenmami

    User Info Menu

    Standard Re: Erstes Kind durch IVF, zweites ohne IVF?

    Schön zu hören, dass es da doch ein paar "Wunder" gab. Das lässt mich ja hoffen, dass es bei uns doch klappen könnte. Eine weitere IVF kommt für mich nicht in Frage. Mich hat di erste schon ziemlich fertig gemacht auch wenn ich es immer wieder tun würde um meine kleine Maus zu bekommen (klar klingt widersprüchlich, dass man es nicht für einen zweiten Schatz tun würde )
    Wie gesagt, ein "richtige" Diagnose gab es nie.
    Dann muss ja jetzt nur noch der Zyklus wieder in die Gänge kommen

    DGC ich verfolge ja den hibbeln Thread im KB Forum und kenne deine Geschichte daher. Ich finde es so schön, dass du dieses Wunder erleben dürftest. Ich wünsch dir eine schöne
    4. IVF - Negativ, Negativ, Negativ
    Wie geht es weiter?????



    Bino Nadifar


  7. #7
    Avatar von Linzilla
    Linzilla ist offline Tanzbärchenmami

    User Info Menu

    Standard Re: Erstes Kind durch IVF, zweites ohne IVF?

    Zitat Zitat von Wikapis Beitrag anzeigen
    Hallo, also bei uns stand in der ersten Klinik eine IVF im Raum. Gemacht wurde eine IUI die negativ war. Die zweite Klinik hat dann GvnP versucht mit Eisprung Auslösung so ist dann unsere erste Maus entstanden.

    Unser zweiten Wunder ist dann in der Zeit der Voruntersuchungen ohne irgendwelche medizinischen Unterstützung entstanden. Obwohl der KIWU Arzt als auch mein FA meinten ohne medizinische Unterstützung wird es wohl nichts werden :).

    Ich habe hier im Forum aber schon oft gelesen das wer ganz unerwartet nach langer Kinderwunschzeit einfach so schwanger geworden ist.

    Drücke euch die Daumen.
    Gab es denn eine Diagnose warum es angeblich nicht klappen sollte?

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Eine Freundin von mir hat Zwillinge durch künstliche Befruchtung bekommen (ihr wurden zwei befruchtete Eier eingesetzt, ich weiß nie welche Abkürzung was ist) - gesagt wurde ihr, dass sie natürlich nicht schwanger werden könnte. Sie wollte eigentlich kein Kind mehr, hat aber daher nicht verhütet. Wegen irgendwelcher Menstruationsbeschwerden hat sie vier Jahre später Mönchspfeffer genommen und es hat in soweit geholfen, dass sie die nächsten Monate gar keine Blutungen mehr hatte
    Da muss ich dich mal Mönchspfeffer besorgen Ich nehme Frauenmantel um den Zyklus während der Stillzeit zu regulieren. Leider ist der nämlich gerade völlig aus dem Konzept gekommen. Hatte sogar schon eine AS (ohne Schwangerschaft) weil die Blutungen gar nicht aufhören wollten. Vielleicht hilft das Frauenmantel ja auch :beten:


    Zitat Zitat von Joy33 Beitrag anzeigen
    Ich kenne auch so einen Fall aus der Verwandtschaft: 1. Kind nach 4 ICSI, zweites noch vor der ersten Periode zufällig entstanden - kein Wunder, dass sie es ewig nicht gemerkt ��
    Kann ich verstehen, dass sie es nicht gemerkt hat
    Gast gefällt dies
    4. IVF - Negativ, Negativ, Negativ
    Wie geht es weiter?????



    Bino Nadifar