Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18
  1. #11
    Avatar von Feuermaedchen
    Feuermaedchen ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Sport in der Zwillingsschwangerschaft

    Zitat Zitat von BriQ Beitrag anzeigen
    ... um nochmal auf das altmodische Beckenbodentraining zurückzukommen: abgesehen davon, daß man diese Übungen sehr diskret absoliveren kann (beim Autofahren, an der Supermarktkasse, auf dem Lokus beim Pipimachen in Intervallen...) - sie sind auch sehr effektiv, was den Sex angeht.

    Und ja! - irgendwann nach einer Zwillingsschwangerschaft und -geburt will frau mal wieder mit ihrem Mann schlafen. Dabei ist ein gut trainierter Beckenboden ein wahrer Segen.

    4x IUI negativ
    1x IVF negativ
    spontan schwanger im Pausenzyklus


    http://lb2f.lilypie.com/jeqGp2.png

    einfach so, ganz ohne Planung
    http://lbdf.lilypie.com/KvmJp2.png

    Meine Bino: Imke1978

  2. #12
    Reisehase ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: Sport in der Zwillingsschwangerschaft

    Hallo,
    In meiner ersten Schwangerschaft (Einling) war ich sehr häufig schwimmen und auch bei einer Wassergymnastik für Schwangere. Ich bin noch bis zum Schluss Rad gefahren, gehen war nicht mehr so angenehm.
    Auch jetzt gehe ich in der Zwillingsschwangerschaft schwimmen:
    Es ist gut für die Kondition und entlastet Rücken und Bauch. Ist auch prima für Hüfte und Beine.

    Meinem Rücken tut es gut und ich hab ein bißchen Zeit nur für mich.
    Solange der Muttermund zu ist und der Gebärmutterhals ok sehe ich da kein Problem. Und selbst wenn man sich nicht mehr viel bewegt, tut schon die Entlastung gut.

    Gegen Infektionen hat mir eine Hebamme mal den Tip gegeben ein in Speiseöl getränkten Tampon während des Schwimmens zu benutzen. Hab ich allerdings nie gemacht, mir sind solche "Manipulationen" unheimlich.

    Liebe Grüße der Reisehase

  3. #13
    AgathaChristie Gast

    Standard Re: Sport in der Zwillingsschwangerschaft

    Zitat Zitat von Reisehase Beitrag anzeigen
    Hallo,
    In meiner ersten Schwangerschaft (Einling) war ich sehr häufig schwimmen und auch bei einer Wassergymnastik für Schwangere. Ich bin noch bis zum Schluss Rad gefahren, gehen war nicht mehr so angenehm.
    Auch jetzt gehe ich in der Zwillingsschwangerschaft schwimmen:
    Es ist gut für die Kondition und entlastet Rücken und Bauch. Ist auch prima für Hüfte und Beine.

    Meinem Rücken tut es gut und ich hab ein bißchen Zeit nur für mich.
    Solange der Muttermund zu ist und der Gebärmutterhals ok sehe ich da kein Problem. Und selbst wenn man sich nicht mehr viel bewegt, tut schon die Entlastung gut.

    Gegen Infektionen hat mir eine Hebamme mal den Tip gegeben ein in Speiseöl getränkten Tampon während des Schwimmens zu benutzen. Hab ich allerdings nie gemacht, mir sind solche "Manipulationen" unheimlich.

    Liebe Grüße der Reisehase
    Das hatte ich sogar gemacht *grusel*, trotzdem mir einen Pilz eingefangen.

  4. #14
    Avatar von ZwillimamaHH
    ZwillimamaHH ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Sport in der Zwillingsschwangerschaft

    Ich habe vor der SS immer Sport gemacht (Triathlon, Wettkämpfe, etc.).
    Während der SS habe ich das Training weitergemacht, aber reduziert.
    Mein letzter Wettkampf war ein 10 km-Silvesterlauf in der 16. SSW.

    Danach war ich 2x in der Woche schwimmen und bis zur 24. Woche 1x in der Woche laufen.
    Aber moderat.
    Aufhören musste ich in der 26.Woche mit dem Laufen, weil der Bauch zu schwer wurde.
    Geschwommen bin ich bis zum Tag der Entbindung.
    Nach der SS habe ich das Laufen auch wieder angefangen (mit Kindern), sobald ich das OK vom Frauenarzt hatte (Kaiserschnitt).

    Ohne Sport geht bei mir nicht.

    Zitat Zitat von Frieda32 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen!

    Ich habe noch nie sonderlich viel Sport gemacht (leider) bin aber von Haus aus recht fit und schlank und habe komischerweise eine gute Kondition.
    Jetzt kommt das große ABER: seit der Schwangerschaft, ich bin jetzt in der 17.Woche, bin ich schlapp wie ein Hering und komme kaum die Treppen zu uns in den vierten Stock hoch. Ganz schrecklich.
    Da die Geburt ja auch kein Wellnessevent wird ist ein bisschen Sport vorher sicherlich nicht gaaaanz so schlecht

    Joggen ist so gar nicht meins und ich dachte eher an Schwimmen.
    Hier wird ein Kurs "Aquagymnastik für Schwangere" angeboten im 33 Grad warmen Wasser. Das klingt ganz gut, wie ich finde.
    Bei so warmen Wasser brauche ich vermutlich auch keine Sorge um meine Blase zu haben - da habe ich nämlich leider Last mit. Eine Freundin meinte, sie würde schwanger nicht ins Schwimmbad gehen, wegen der Keime im Wasser...? Ich bin mir da unsicher... .

    Habt ihr ein Fitnessprogramm und macht regelmäßig Sport?

    LG von Frieda

  5. #15
    Avatar von Heloise1982
    Heloise1982 ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Sport in der Zwillingsschwangerschaft

    Zitat Zitat von ZwillimamaHH Beitrag anzeigen
    Ich habe vor der SS immer Sport gemacht (Triathlon, Wettkämpfe, etc.).
    Während der SS habe ich das Training weitergemacht, aber reduziert.
    Mein letzter Wettkampf war ein 10 km-Silvesterlauf in der 16. SSW.

    Danach war ich 2x in der Woche schwimmen und bis zur 24. Woche 1x in der Woche laufen.
    Aber moderat.
    Aufhören musste ich in der 26.Woche mit dem Laufen, weil der Bauch zu schwer wurde.
    Geschwommen bin ich bis zum Tag der Entbindung.
    Nach der SS habe ich das Laufen auch wieder angefangen (mit Kindern), sobald ich das OK vom Frauenarzt hatte (Kaiserschnitt).

    Ohne Sport geht bei mir nicht.
    Ich denke, das zeigt, dass es auch eine Frage dessen ist, was man vorher gemacht hat. Sicherlich sollte man in der Schwangerschaft nicht mit wer weiß wie vielen sportlichen Aktivitäten anfangen, wenn man vorher nichts gemacht hat.
    Ganz ohne Bewegung wär es bei mir auch nicht gegangen.

    Dennoch: RESPEKT vor so viel Disziplin und Sportlichkeit.

  6. #16
    lemik ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Sport in der Zwillingsschwangerschaft

    Zitat Zitat von Frieda32 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen!

    Ich habe noch nie sonderlich viel Sport gemacht (leider) bin aber von Haus aus recht fit und schlank und habe komischerweise eine gute Kondition.
    Jetzt kommt das große ABER: seit der Schwangerschaft, ich bin jetzt in der 17.Woche, bin ich schlapp wie ein Hering und komme kaum die Treppen zu uns in den vierten Stock hoch. Ganz schrecklich.
    Da die Geburt ja auch kein Wellnessevent wird ist ein bisschen Sport vorher sicherlich nicht gaaaanz so schlecht

    Joggen ist so gar nicht meins und ich dachte eher an Schwimmen.
    Hier wird ein Kurs "Aquagymnastik für Schwangere" angeboten im 33 Grad warmen Wasser. Das klingt ganz gut, wie ich finde.
    Bei so warmen Wasser brauche ich vermutlich auch keine Sorge um meine Blase zu haben - da habe ich nämlich leider Last mit. Eine Freundin meinte, sie würde schwanger nicht ins Schwimmbad gehen, wegen der Keime im Wasser...? Ich bin mir da unsicher... .

    Habt ihr ein Fitnessprogramm und macht regelmäßig Sport?

    LG von Frieda
    Ich mache "normal" 2- bis 3-mal woechentlich Sport (Joggen, Fitnessstudio, hin und wieder Schwimmen) und habe das auch in der ersten Schwangerschaft solange gemacht bis ich gemerkt habe, dass es mir zu viel wird. Laut Arzt spricht nichts dagegen, das jetzt auch mit den Zwillingen so zu machen, also werde ich das einfach mal probieren.

  7. #17
    bernadette ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Sport in der Zwillingsschwangerschaft

    ich würde dir zu rad fahren und zügigen spaziergängen mit mehreren kilometern raten. ungeübt schwanger sport anzufangen ist nicht zu empfehlen. dass ich bei den zwillingen bis zur 20. woche aerobic gemacht habe, hilft dir nicht weiter, denn ich habe es schon 3 jahre vor der schwangerschaft gemacht.

    Zitat Zitat von Frieda32 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen!

    Ich habe noch nie sonderlich viel Sport gemacht (leider) bin aber von Haus aus recht fit und schlank und habe komischerweise eine gute Kondition.
    Jetzt kommt das große ABER: seit der Schwangerschaft, ich bin jetzt in der 17.Woche, bin ich schlapp wie ein Hering und komme kaum die Treppen zu uns in den vierten Stock hoch. Ganz schrecklich.
    Da die Geburt ja auch kein Wellnessevent wird ist ein bisschen Sport vorher sicherlich nicht gaaaanz so schlecht

    Joggen ist so gar nicht meins und ich dachte eher an Schwimmen.
    Hier wird ein Kurs "Aquagymnastik für Schwangere" angeboten im 33 Grad warmen Wasser. Das klingt ganz gut, wie ich finde.
    Bei so warmen Wasser brauche ich vermutlich auch keine Sorge um meine Blase zu haben - da habe ich nämlich leider Last mit. Eine Freundin meinte, sie würde schwanger nicht ins Schwimmbad gehen, wegen der Keime im Wasser...? Ich bin mir da unsicher... .

    Habt ihr ein Fitnessprogramm und macht regelmäßig Sport?

    LG von Frieda

  8. #18
    Jodavan ist offline newbie

    User Info Menu

    Standard Re: Sport in der Zwillingsschwangerschaft

    Hier meldet sich dann noch eine, die ohne Sport nicht kann.

    Im unschwangeren Zustand habe ich 5 mal die Woche Sport gemacht (2-3 mal Muckibude und 2-3 mal laufen). Zwei Halbmarathons habe ich auch schon hinter mir und hatte mir gerade noch ein Mountainbike zugelegt, als ich 2010 dann schwanger wurde (mit einem Baby). Der kleine Mann wurde Ende Juni 2011 geboren und bis Mai bin ich noch ins Fitneß-Studio gegangen, allerdings mit reduzierten Gewichten.

    Laufen kann ich gar nicht mehr, wenn ich schwanger bin, mir fehlt komischerweise ziemlich früh in der Schwangerschaft schon die Puste und außerdem habe ich immer Sorge um meinen Beckenboden.

    Jetzt, in der Zwillingsschwangerschaft beschränke ich mich auf Spazierengehen inkl. Kinderwagen bergrauf und bergruntersxhieben.
    Ein Teenager (*2000) und ein Windelrocker (*2011) sind schon da, zwei Pappnasen kommen noch dazu (01/13)

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
>
close