Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 32
Like Tree5gefällt dies

Thema: Zwillinge trennen?

  1. #21
    Avatar von Julchen2307
    Julchen2307 ist offline Blödester Nutzername!

    User Info Menu

    Standard Re: Zwillinge trennen?

    Zitat Zitat von NeueFamilie11 Beitrag anzeigen
    Nächstes Jahr steht dann die Schule an für die Beiden, da werden sie in eine Klasse zusammen gehen. Gehen Eure Zwillinge in eine Klasse oder getrennte Klassen?
    Aus der Sicht eines Zwillings:
    Meine Zwillingsschwester und ich waren sowohl im KiGa, als auch in der Grundschule getrennt. Damals (Ende 70er, Anfang 80er) war das revolutionär und zumindest die Grundschule war nicht wirklich "amused" darüber.

    Ich muss sagen, dass uns das sehr gut getan hat. So konnte jeder von uns sich unterschiedlich entwickeln und unterschiedliche Freunde haben - wie normale Geschwister auch.

    Auf dem Gymnasium waren wir dann in einer Klasse (es gab nur eine 5. bei uns) und ich war ehrlich gesagt heilfroh, als sich meine Schwester nach der 10. für eine Berufsfachschule entschieden hat.

    Ich war einen Ticken schlechter in der Schule als meine Schwester, aber wenn die Lehrer bei den Noten zweier anderer Kinder eine 2+ und eine 2- erteilt haben, wurden wir doch sehr verglichen. Die eine Schwester war besser, also musste die andere Schwester eine Note schlechter bekommen. Sonst fällt der Unterschied ja nicht auf.
    Auch Sprüche wie "Deine Schwester hat das aber viel besser gemacht als Du!" oder "Kannst Du nicht so ruhig sein wie Deine Schwester?" sind nicht wirklich lustig.

    Meine Schwester und ich verstehen uns super - wir sind die besten Freundinnen. Aber ich finde, die getrennte Entwicklung in Schule und KiGa hat uns sehr gut getan uns nicht nur im Doppelpack zu sehen.
    pelangi gefällt dies
    Wenn ich mit offenem Fenster schlafe,
    höre ich manchmal eine Frau vor Glück schreien
    und frage mich, wer ihr nachts um zwölf Schuhe liefert ...

  2. #22
    Avatar von -morommo-
    -morommo- ist offline teilzeitmuddi

    User Info Menu

    Standard Re: Zwillinge trennen?

    Zitat Zitat von Julchen2307 Beitrag anzeigen
    Aus der Sicht eines Zwillings:
    Meine Zwillingsschwester und ich waren sowohl im KiGa, als auch in der Grundschule getrennt. Damals (Ende 70er, Anfang 80er) war das revolutionär und zumindest die Grundschule war nicht wirklich "amused" darüber.

    Ich muss sagen, dass uns das sehr gut getan hat. So konnte jeder von uns sich unterschiedlich entwickeln und unterschiedliche Freunde haben - wie normale Geschwister auch.

    Auf dem Gymnasium waren wir dann in einer Klasse (es gab nur eine 5. bei uns) und ich war ehrlich gesagt heilfroh, als sich meine Schwester nach der 10. für eine Berufsfachschule entschieden hat.

    Ich war einen Ticken schlechter in der Schule als meine Schwester, aber wenn die Lehrer bei den Noten zweier anderer Kinder eine 2+ und eine 2- erteilt haben, wurden wir doch sehr verglichen. Die eine Schwester war besser, also musste die andere Schwester eine Note schlechter bekommen. Sonst fällt der Unterschied ja nicht auf.
    Auch Sprüche wie "Deine Schwester hat das aber viel besser gemacht als Du!" oder "Kannst Du nicht so ruhig sein wie Deine Schwester?" sind nicht wirklich lustig.

    Meine Schwester und ich verstehen uns super - wir sind die besten Freundinnen. Aber ich finde, die getrennte Entwicklung in Schule und KiGa hat uns sehr gut getan uns nicht nur im Doppelpack zu sehen.
    Danke für diese Perspektive, die ist wirklich wichtig bei der Entscheidung. Natürlich ist es für mich einfacher, die Kinder aus einer Kitagruppe abzuholen oder eben nur einen Elternabend zu wuppen aber was sind das für Lapalien im Gegensatz dazu, was die Kinder gewinnen. Sie sind ja nicht wirklich getrennt, sie sehen sich ja trotzdem in der Kita.

  3. #23
    Avatar von -inselkind-
    -inselkind- ist offline kemasmama

    User Info Menu

    Standard Re: Zwillinge trennen?

    meine beiden waren von anfang an in getrennten kiga-gruppen.
    da der bub in der entwicklung schon immer seiner schwester hinterher war und sie gern allen kram für ihn übernommen hat, war das für beide die beste lösung. der bub hat immer noch ein problem mit seinem selbstbewußtssein, da ihn die zwillingsschwester, aber auch die anderen beiden schwestern gern bevormunden.
    der kiga war anfangs nicht begeistert von meinem wunsch, da das nicht üblich sei. ziemlich schnell haben sie aber festgestellt, daß es genau die richtige entscheidung FÜR DIE KINDER war

    leider gibts an unserer schule nur eine erste klasse. sonst hätte ich sie auch da getrennt. bin schon gespannt, wie das wird bei den hausaufgaben und überhaupt im lernverhalten. der vergleich ist halt in einer gemeinsamen klasse viel größer. in zwei verschiedenen klassen könnte man sich ja dann mit unterschiedlichem unterricht rausreden.
    NeueFamilie11 gefällt dies
    LG Bine 95/05/07/07/09/11/14

  4. #24
    Avatar von Weihnachtsgans
    Weihnachtsgans ist offline Mit drei Küken

    User Info Menu

    Standard Re: Zwillinge trennen?

    Zitat Zitat von -morommo- Beitrag anzeigen
    Danke für diese Perspektive, die ist wirklich wichtig bei der Entscheidung. Natürlich ist es für mich einfacher, die Kinder aus einer Kitagruppe abzuholen oder eben nur einen Elternabend zu wuppen aber was sind das für Lapalien im Gegensatz dazu, was die Kinder gewinnen. Sie sind ja nicht wirklich getrennt, sie sehen sich ja trotzdem in der Kita.
    Die Gründerin des Drillingsclubs hat vor einiger Zeit mal eine Umfrage unter erwachsenen Drillingen gemacht. Die Frage war, ob sie ihre eigenen Kinder, wenn diese ebenfalls Drillinge wären, in der Schule trennen würden oder nicht. Es kam heraus, dass die meisten es so machen würden, wie sie selbst es erlebt haben. Also diejenigen, die mit ihren Geschwistern gemeinsam in einer Klasse waren, würden das bei ihren Kindern auch so machen. Andersrum ebenso. Ich denke, beides hat positive Seiten und jeder versucht, sein Leben vor allem positiv zu sehen.

    Ich finde das Trennen von Zwillingen ist schon etwas zu sehr Standard geworden. Wären es einfach nur zwei eng befreundete Kinder, würde das Gemeinsame eher gefördert und keiner würde behaupten, dass sich die Freunde in ihrer Entwicklung behindern. Das trifft doch wohl eher nur für die Minderheit zu, dass es den Kindern oder einem der beiden schadet, zusammen zu bleiben.

    Bei uns stellt sich die Frage nicht, da der örtliche Kindergarten nur eine Gruppe hat. Bei Drillingen liegt alles sowieso anders und bei unseren sehe ich keinerlei Anlass an Trennung zu denken.
    Drei Wunderküken 2012

  5. #25
    Avatar von Julchen2307
    Julchen2307 ist offline Blödester Nutzername!

    User Info Menu

    Standard Re: Zwillinge trennen?

    Zitat Zitat von Weihnachtsgans Beitrag anzeigen
    Ich finde das Trennen von Zwillingen ist schon etwas zu sehr Standard geworden. Wären es einfach nur zwei eng befreundete Kinder, würde das Gemeinsame eher gefördert und keiner würde behaupten, dass sich die Freunde in ihrer Entwicklung behindern. Das trifft doch wohl eher nur für die Minderheit zu, dass es den Kindern oder einem der beiden schadet, zusammen zu bleiben.
    Da gebe ich Dir auch Recht. Wobei allerdings auch immer geschaut werden muss, wie sehr die Eltern die Zwillinge als "ein Doppelpack" betrachten oder nicht. Wenn kaum Unterschiede zwischen den Kindern gemacht werden und sie auch noch IMMER gleich angezogen werden, dann verlieren die Kinder - meiner Meinung nach - ihre eigene Identität und definieren sich immer als Zwilling.

    Meine Mutter hat uns nur gleich angezogen, wenn sie mit uns angeben wollte ansonsten durften wir anziehen, was wir wollten.
    Ich kenne auch eine Zwillingsmutter, die ihre eineiigen Buben immer gleich anzieht. Die beiden werden auch immer in einem Atemnzug genannt ...
    Wenn ich mit offenem Fenster schlafe,
    höre ich manchmal eine Frau vor Glück schreien
    und frage mich, wer ihr nachts um zwölf Schuhe liefert ...

  6. #26
    Avatar von -inselkind-
    -inselkind- ist offline kemasmama

    User Info Menu

    Standard Re: Zwillinge trennen?

    Zitat Zitat von Weihnachtsgans Beitrag anzeigen
    Die Gründerin des Drillingsclubs hat vor einiger Zeit mal eine Umfrage unter erwachsenen Drillingen gemacht. Die Frage war, ob sie ihre eigenen Kinder, wenn diese ebenfalls Drillinge wären, in der Schule trennen würden oder nicht. Es kam heraus, dass die meisten es so machen würden, wie sie selbst es erlebt haben. Also diejenigen, die mit ihren Geschwistern gemeinsam in einer Klasse waren, würden das bei ihren Kindern auch so machen. Andersrum ebenso. Ich denke, beides hat positive Seiten und jeder versucht, sein Leben vor allem positiv zu sehen.

    Ich finde das Trennen von Zwillingen ist schon etwas zu sehr Standard geworden. Wären es einfach nur zwei eng befreundete Kinder, würde das Gemeinsame eher gefördert und keiner würde behaupten, dass sich die Freunde in ihrer Entwicklung behindern. Das trifft doch wohl eher nur für die Minderheit zu, dass es den Kindern oder einem der beiden schadet, zusammen zu bleiben.

    Bei uns stellt sich die Frage nicht, da der örtliche Kindergarten nur eine Gruppe hat. Bei Drillingen liegt alles sowieso anders und bei unseren sehe ich keinerlei Anlass an Trennung zu denken.
    dem stimme ich grundsätzlich zu

    bei uns war die trennung einfach besser, da der bub sich so selbst entwickeln konnte. seine schwester ist schon sehr dominant. das seh ich jetzt auch bei den hausaufgaben. ich muß da echt aufpassen, daß er selbständig arbeitet, anstatt sich auf ihre hilfe zu verlassen
    LG Bine 95/05/07/07/09/11/14

  7. #27
    Avatar von TiBeMa3
    TiBeMa3 ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: Zwillinge trennen?

    Ich hatte die Zwillinge im Kindergarten (notgedrungen, da altersreine Gruppen) in einer Gruppe. Die ersten 2 Schuljahre haben sie in einer Klasse aber in getrennten Lerngruppen - hier ist jahrgangsübergreifender Unterricht in der Schuleingangsphase - gelernt. Jetzt, mit Beginn der 3. Klasse, haben wir unsere Zwillinge strikt getrennt. Sie gehen in verschiedene Schulen und es bekommt beiden gut. Unser Großer geht auf eine weiterführende Schule und es ist logistisch und organisatorisch echt eine Meisterleistung, aber bei 3 nacheinander geborenen Kindern hätte ich den Aufwand auch gehabt.

    Tim Niklas *10.08.2001
    Ben Jonas *13.08.2004
    Maja Luisa *13.08.2004

  8. #28
    NeueFamilie11 ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Zwillinge trennen?

    Die eine Zwillingstochter ist in manchen Dingen weiter als ihre Schwester. Die eine Tochter war von Anfang an langsamer, das ist heute auch noch so. Sie fühlt sich sehr oft benachteiligt von ihrer Schwester. Ihre grosse Schwester kann mit der einen Zwillingsschwester auch besser spielen, oder ist das ein falscher Eindruck von mir und der grossen Tochter?
    Beide haben, als sie letztes Jahr noch zusammen im alten KiGa waren, nicht immer zusammen gespielt, sie hatten auch verschiedene Spielkameraden.
    Ich werde sie in der GS nächstes Jahr getrennt in die Klassen geben. Sie können draussen und zuhause immer zusammen spielen.

  9. #29
    Rentier77 ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Zwillinge trennen?

    Unsere eineiigen Zwillingsjungs sind jetzt in der 3. Klasse.
    Als sie mit 3 Jahren in den Kindergarten kamen, hatten wir die Wahl zwischen 2 Gruppen. Einer Waldgruppe oder einer "normalen" Kita-Gruppe. Wir wollten für Beide Jungs eigentlich die Wald-Variante und haben sie dann zusammen in eine Gruppe gesteckt. Es ging, ABER ich würde es heute wohl nicht mehr machen. Sie wurden oft verwechselt, über einen Kamm geschert und nur noch "die Zwillinge" genannt und hingen sehr viel zusammen. Verstärkt wurde das "Problem" noch dadurch, dass der nur 16 Monate ältere Bruder ebenfalls in der Gruppe war. Da waren sie dann schnell "Die Drillinge"
    Das wurde besser als wir intensiv dagegen gewirkt haben. Immer wieder bei den Erzieherinnen erklärt, dass wir diese gemeinsame Ansprache nur ungern haben möchten, die Jungs zu unterschiedlichen Hobbys angemeldet(nach ihren Wünschen natürlich, aber wir haben da eben in die ein oder andere Richtung eingewirkt) und sie sich auf unser Drängen hin auch mal alleine verabredet haben.
    In der Grundschule kamen sie dann in verschiedene Klassen und finden es toll so. Wenn sie in die Klasse kommen, fragen die Mitschüler nicht mehr, ob sie jetzt Nicolas oder Leo sind, sondern wissen es, weil ja nur einer der Brüder in der Klasse ist. Auch die Lehrer verwechseln die Namen nie, sie machen in der Schule andere Dinge und können sich am Nachmittag davon erzählen und gerade unserer schüchternerer Zwilling, ist seitdem extrem gewachsen. Sie wollen auf jeden Fall weiterhin in getrennte Klassen.
    Unterschiedliche Elternabende etc. sehe ich nicht also Problem. Die hätte ich ja mit zwei verschieden alten Kindern auch. Da muss ich eben durch. 1x war es so, dass der Elternabend vom Großen um 19 Uhr sein sollte und der von einem der Zwillinge um 20 Uhr. Ich hab dann mit dem Elternvertreter gesprochen und wir haben einfach den Termin um eine Woche verschoben. Ganz problemlos.
    02/2004 - 06/2005 - 06/2005 - 09/2008 - 07/2010 - 01/2013
    http://global.thebump.com/tickers/tt18bd4d.aspx

  10. #30
    Skorpionfrau ist offline Aller guten Dinge sind 3

    User Info Menu

    Standard Re: Zwillinge trennen?

    Unsere Jungs sind in einem Ev. Kindergarten mit einem Teiloffenen Konzept. D.h. Sie sind in versch. Gruppen, aber nach dem Morgenkreis ist zum Frühstück wieder Mischung. Das hat ihnen gerade in der Anfangszeit sehr geholfen. Ansonsten gibt es teilw. Aktivitäten in der Gruppe und die Angebote in denen sowieso Gruppenmischung ist. Ich finde das Konzept für Zwillinge optimal. Gerade auch weil die beiden ja wohl auch eineiig sind und somit eigene Individualität entwickeln können. In der Schule werden wir sie auch trennen. Gerade wenn einer immer etwas besser ist führt das zu zuviel Vergleichbarkeit und der andere traut sich dann vielleicht weniger zu. Beisp: Kind 1 hat ein tolles Bild gemalt und versucht auch schon mal den Namen zu schreiben. Kind 2 kann das noch nicht so gut und zerknüllt immer das Papier und wirft es weg ohne es uns zu zeigen ... Das war am Wochenende und da haben wir entschieden, dass eine Trennung in der Schule wohl besser ist. (Auch wenn zusammen sicher praktischer ist)
    Rentier77 gefällt dies
    Liebe Grüße
    Skorpionfrau
    ___________________________




    Wir sind jetzt schon Kindergartenkinder!




    * 01/12

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •