Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Thema: Blasensprung bei führendem Zwilling 18 SSW

  1. #1
    Birdy99 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Blasensprung bei führendem Zwilling 18 SSW

    Hallo Ihr,
    Ich bin 37, das erstmal auf normalem Wege schwanger und zwar mit Zwillingen.
    Heute bin ich 17+5 und seit Freitag im KH.
    Am Anfang war soweit alles ok, bis zur Nackenfaltenmessung, da wurde bei der einen eine 7mm NF festgestellt. Verdacht auf Hydrops fetalis.
    Sie war ein bisschen kleiner u hatte ein bisschen weniger Platz als die andere. Es wurden ihr fast keine Chancen gegeben. Das Herz würde evtl in 1 Woche schon nicht mehr schlagen.
    Wir haben uns dann zu einer Fruwauntersuchung bei beiden entschieden. Diese sollte 2,5 Wochen später in einer Pränatal praxis stattfinden.
    Am Tag der Untersuchung war der Doc total begeistert. die kleine lebte, Die NF war verschwunden, sie hatte sich mehr Platz erkämpft und ist normal gewachsen. Ein Wunder! Wir waren so erleichtert!
    Trotzdem haben wir am 23.9 die AC gemacht, er meinte man dürfe die Wasseransammlungen nicht ignorieren.
    Er hat fruwa entnommen u wir sind nach Hause.
    Am nächsten Tag das Ergebnis, beide gesund, keine Chromosomenschäden. 2 Mädchen. wir haben das 1. Mal aufgeatmet.
    Als nächstes wollte sich der Arzt das Herz anschauen, da so ein Hydrops auf einen Herzfehler hindeuten kann.
    Ich war dann 4 Tage nach der AC bei meiner normalen FA zur Nachuntersuchung.
    Als ich die beiden auf dem US sah, war ich schockiert. Plötzlich lag die eine wieder ganz zusammengeschoben in der Ecke und bewegte sich kaum. Da ich noch das Bild vom Montag im Kopf hatte (alles toll, sie Schwamm ja im fruwa, sonst hätte der DOC ja nichts entnehmen können) sagte ich ihr dass das aber seltsam aussieht. Sie sagte nur, ach die schläft, Herz schlägt, haben es beide gut überstanden.
    Ich ging mit einem sehr komischen Gefühl nachhause.
    Abends bin ich vom Sofa aufgestanden und es Kam ein Schwall Wasser. Alles war nass. Wir sind sofort ins KH Gefahren. Dort wurde ich 2 mal untersucht, man konnte aber nicht nachweisen, dass es Fruwa war.
    Die Ärztin meinte zwar auch es sei be der kleinen sehr wenig, aber beide Herzen schlagen und so schickte sie mich nach Hause.
    Das war Freitag vor einer Woche (27.9)
    Am 4.10 war ich wieder in der Pränatal Praxis, um die Herzen untersuchen zu lassen.
    Als ich dem Arzt erzählte was passiert ist, machte er sein Herz US und stellte bei der kleinen fest, dass sie einen Herzfehler hat.
    Außerdem hat sie eine zu kleine Plazenta und Null fruwa mehr. Daraufhin wies er mich ins KH ein. Zu jedem Zeitpunkt wurde mir eigentlich gesagt, dass die Chancen für die kleine schlecht stünden, die große aber durchkommt, da es Zweieiige sind.
    Im Krankenhaus konnte man wieder nichts weiter nachweisen, ich solle 2 Wochen liegen, und bekomme Antibiotika, um eine Infektion zu vermeiden. Denn wenn ich jetzt wegen bekäme, würden beide abgehen. Es war immerhin nicht klar, ob es ein Blasensprung ist.
    Da ich noch sehr früh in der SS bin, sitze ich auf einer Zeitbombe.
    Gestern wurde nochmal geschallt. Es hat sich kein Fruwa nachgebildet, die Kleine lebt aber immernoch. Es ist so schlimm die Große rumtollen zu sehen und die Kleine kann sich keinen mm bewegen, sie ist wie in einer Vakuumverpackung.
    Da sie unten liegt, also die Führende ist, und der Blasensprung sehr wahrscheinlich ist, sagen die Ärzte nun, dass auch ein Risiko für die Große besteht... Ich weiß nicht was wir machen sollen.. Hatte jemand schon so eine Fall??
    Die Ärzte sind ratlos und wollen sich in der Bonner Spezial Klinik Rat holen. Ich hab keine Ahnung wie es weitergehen soll... Auch ein Abbruch steht leider zur Debatte.

  2. #2
    shortylady ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Blasensprung bei führendem Zwilling 18 SSW

    krass.... also wenn die eine kein fruchtwasser hat, wie soll das denn gehen? Sie brauchen doch dasfruchtwasser oder etwa nich?

    Sorry ist nicht hilfreich, aber die frage stelle ich mir gerade

  3. #3

    User Info Menu

    Standard Re: Blasensprung bei führendem Zwilling 18 SSW

    Hallo Birdy, das ist ja eine schlimme Geschichte! Es tut mir leid, was Du da durchmachen musst und ich wünsche Dir viel Kraft. "Fachlich" dazu beitragen kann ich leider nichts, tut mir leid. Alles Liebe, ilsebillse

  4. #4

    User Info Menu

    Standard Re: Blasensprung bei führendem Zwilling 18 SSW

    Liebe Birdy,

    ich möchte dir auch viel Kraft wünschen.

    Mir hat es in den Schwangerschaften gut getan, sowohl die etwas technische Betreuung der Ärzte zu haben als auch durch Hebamme und Psychologin betreut zu werden. Gibt es bei dir in der Klinik ein Angebot, das du nutzen kannst?

    Liebe Grüße
    Gerti
    Gerti
    einer der fehlt (+*06/2006) und
    zwei die da sind (*04/2007)

  5. #5
    Avatar von liannali
    liannali ist offline Fünf gewinnt

    User Info Menu

    Standard Re: Blasensprung bei führendem Zwilling 18 SSW

    Hallo birdy,
    fachlich kann ich dir leider nicht weiterhelfen. Ich möchte mich hier nicht einfach wieder rausschleichen. Das muss ziemlich schwer für dich sein. Du kannst dich da wohl nur auf die Einschätzung der Spezialisten verlassen... hast du auch mentalen Beistand? Jemanden der sich um dich kümmert und nich nur um die beiden Kleinen?
    Ich möchte dir viel Kraft, gute Nerven, viel Glück und alles Gute für die kommenden Wochen/Monate wünschen.
    Liebe Grüße
    Liannali

    J *9/2009
    S & C *9/2011

  6. #6
    DoppelpackMama Gast

    Standard Re: Blasensprung bei führendem Zwilling 18 SSW

    @Birdy: Ich lese hier nur oft still mit, aber dein Schicksal berührt mich gerade total... Fühl dich gedrückt.
    Ich habe als MFA einige Zeit in einer Pränataldiagnostischen Praxis gearbeitet.
    Auch wenn ich dir von ganzem Herzen wünsche das es deine beiden Kinder schaffen, so stehen die Chancen für den einen Zwilling wirklich leider nicht gut... Fruchtwasser ist ja leider nun mal überlebensnotwendig (ich finde es so schrecklich dies zu schreiben, aber so isses ja nunmal). Ich weiss nicht wie die Chancen stehen, und ob das Kind es auch noch bis zur 24. SSW durchhält? Der zweite größere Zwilling hat vl. ja eine Chance... eventuell schafft es der führende Zwilling nicht und verbleibt noch im Mutterleib bis zur Geburt des anderen Zwillings (wie hoch da ein Infektionsrisiko usw. ist kann ich dir leider nicht sagen, ich bin ja kein Arzt...). Solange der Muttermund nicht geöffnet ist und keine Wehen da sind, bsteht vl. eine Chance. Wie sieht es aus mit dem legen einer Cerclage??? Wehenhemmer etc.
    Das sind jetzt Gedanken die mir kommen, von denen ich aber nicht weiß ob sie 100% machbar sind... Wende dich bitte unbedingt an eine Spezialklinik mit Perinatalabteilung/Neonatologischer Abteilung. Die haben wirklich Erfahrung und können dich auch gut beraten.
    Ich hoffe sooo sehr für dich das es wenigstens eins der Kinder schafft, am besten natürlich beide... Welchen Weg ihr auch geht. Er wird schwer. Und es tut mir so leid für euch Kannst dich auch per PN melden wenn du magst.

    LG

  7. #7
    juli1984 ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Blasensprung bei führendem Zwilling 18 SSW

    Hallo birdy...ich hoffe ich kann dir ein bisschen helfen.leider konnte das bei mir damals keiner.um ehrlih zu sein scheint esffür die kleine nicht gut auszusehen und ich muss dir leider sagen es ist nicht immer sinnvoll unbedingt beide bis in die 25.ssw zu bekommen um beide zu entbinden.ich spreche jetzt ein heikles thema an mit dem wir uns auch auseinander setzen mussten.ich weiß das viele das nicht horen wollen.aber es gibt aich die Möglichkeit ein kind für das andere zu "opfern".was ihr auf jede fall vermeiden müsst ist eine infektion.wie geht es der großen? Wie ist ihr gewicht? Besteh auf der lungenreifespritze denn die braucht eine weile und kann ggf zum zweitem mal aufgefrischt werden.such dir eine klinik die eine neonatologie hat mit versorgungslevel 1-die haben did meisten erfahrungen. Wie sieht es mit der Möglichkeit einer cerclage aus? Gern kannst du mir auch eine pn schicken.lg

  8. #8
    Birdy99 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Blasensprung bei führendem Zwilling 18 SSW

    Danke ihr Lieben, die Situation ist nach wie vor unverändert.. Ich liege bereits in einem KH mit Level 1...also sie sollten sich auskennen.. Außerdem ist meine Schwägerin hier Hebamme und sie kümmern sich alle ganz lieb... Ich komme nur mit dem OA nicht so klar...er ist es der mir keine Hoffnung macht u mich morgen heimschicken will... Antibiose habe ich gestern die letzte bekommen..
    Meine Familie und mein Freund und viele Freunde stehen uns bei, was aber auch anstrengend sein kann! Ich weiß ja selber nicht viel...
    Fruchtwasser hat Sich keins nachgebildet.. Leider, aber das Herz der Kleinen schlägt noch. Ist schon Wahnsinn wie lange sie auf dem trockenen liegen kann... Wir haben eigentlich für Sie keine Hoffnung... Kein Fruwa= keine Lungenentwicklung und die Nieren arbeiten auch schlecht... Bin halt erst 18+1...der Muttermund ist fest geschlossen, ich habe auch einen sehr langen Gebärmutterhals...
    Der Großen geht es nach wie vor gut.
    Ja, die große frage ist... Wie reagiert mein Körper... Infektion, Wehen.. Abstoßen der Kleinen, sollte sie versterben?
    Wenn die Grosse in ein überlebensfähiges Alter kommt, was bei Zwillingen eher später als früher ist, wie sieht's dann gesundheitlich aus?

  9. #9
    melli877 ist offline Yes, we can!

    User Info Menu

    Standard Re: Blasensprung bei führendem Zwilling 18 SSW

    Ich finde es so schrecklich was ihr da durchleben müßt.

    Ich hab mal in einem Zwillingsbuch gelesen, dass in München-Großhadern schon einige Male folgendes praktiziert wurde: bei kritischen Mehrlingsschwangerschaften wird ein Kind früher geholt und die anderen verbleiben im Mutterleib. Zum einen um dem geholten Kind evtl. außerhalb des Mutterleibs größere Überlebenschancen zu bieten, zum anderen natürlich, das der/die andere/n erst recht länger im Mutterleib verbleiben können.

    Vielleicht wäre das zu gegebener Zeit eine Option sich mal mit denen in Verbindung zu setzen.

    Viel Kraft für die Zukunft

  10. #10
    Avatar von taramarie
    taramarie ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Blasensprung bei führendem Zwilling 18 SSW

    Ich kann gerade gut nachvollziehen, wie es dir geht, weil ich das auch durchgemacht habe. Vielleicht kann ich dir, unabhängig davon, wie es weitergeht, etwas Mut machen, bzw. dir einfach von meiner Geschichte berichten. Ich hatte an 17+0 einen Blasensprung bei einem Zwilling, wobei ich nachts auch sehr viel Fruchtwasser verloren habe. Die Ärzte im Kh haben mir keine Chancen ausgerechnet und mich auf eine FG vorbereitet. Nach zwei Tagen hatte der betroffene Zwilling auch fast kein Fruchtwasser mehr, der zweite (untere und etwas größere) war nicht betroffen. Verlierst du noch Fruchtwasser? Es bildet sich ständig nach, falls nicht, kann es gut sein, dass sich die Menge stabilisiert. So war es in meinem Fall.

    Nach einer Woche war wieder deutlich mehr Fruchtwasser vorhanden, bei meiner Entlassung nach 2,5 Wochen, war die Menge wieder normal. Allerdings habe ich nach dem Blasensprung noch ein mal etwas mehr und dann etwa eine Woche lang immer nur ein paar Tropfen Fruchtwasser verloren. Der Riss hat sich von selbst verschlossen. Mich haben die Krankenschwestern immer sehr aufgebaut und von ähnlichen Fällen berichtet, in denen es gut gegangen ist. (Die Ärzte haben mich immer nur mitleidig angeschaut und auf das Schlimmste vorbereitet)

    Was mir an Tipps (von den Krankenschwestern) gegeben wurde: viiiiiel trinken!!! Nur wenn dein Körper genug Wasser erhält, kann viel nachproduziert werden. Habe bestimmt mind. 4 Liter am Tag getrunken. Die Antibiose hatte ich etwa 2 Wochen. Ich habe nur gelegen, bin max. auf die Toilette und alle zwei Tage duschen. Positiv denken und an die Zwillinge glauben. Es kann passieren, dass du den führenden Zwilling verlierst und der zweite aber in der Gebährmutter bleibt. In seltenen Fällen verschließt sich der Riss von selbst. In Bonn kann Fruchtwasser künstlich aufgefüllt werden, macht aber nur Sinn, wenn man es nicht direkt verliert, bzw. man nicht weiß, wieso es weniger wurde. Außerdem ist die Infektionsgefahr sehr hoch, daher wurde mir direkt abgeraten. Meine Angst vor einer Infektion war immens. Ich habe vor jedem Toilettengang, etc. alles desinfiziert und sehr auf Hygiene geachtet. Allerdings war der Auslöser auch nicht durch eine Infektion bedingt, was es auch einfacher gemacht hat.

    Wenn Du Fragen hast, kannst du dich gerne nochmal melden, auch per PN. Es ist eine schreckliche Situation und es gibt ja (zum Glück) auch nicht so viele Fälle. Heute bin ich übrigens 25+3, zu Hause, beide Kinder haben viel Fruchtwasser und man kann nichts mehr erkennen. Mir ist aber auch klar, dass wir sehr viel Glück hatten. Trotzdem bleibt die Unsicherheit und ich freue mich über jede Woche, die wir weiterhin schaffen. Ich wünsche dir ebensoviel Glück, viel Durchhaltevermögen und vorallem positives Denken!!! (auch wenn´s schwer fällt ...)
    ------------------
    20.ÜZ. - 1. ICSI - BT positiv! - *7. SW

    05/10 - Kryo - 3. BT neg. (hCG fällt)
    Zwangspause Diagnostik und heiraten
    09/10 - 2. ICSI
    01.11.10 - BT pos.! *7. SW
    05.07.11 - endlich bist Du da!
    04/13 - 1. ICSI Geschwisterprojekt
    14.05.13 - 3fach-Wunder bis zur 9. SW



Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •