Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Koalabaer2004 ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Elternzeit und Elterngeld

    Wo kann ich mich diesbezüglich informieren oder an wen kann ich mich im konkreten Fall wenden?
    Hab vor einigen Wochen schon mal gepostet, inzwischen wurden die Überlegungen aber konkreter.
    Geb. termin ist im September. Ich möchte 2 Jahre daheim bleiben, Mann wird mich die ersten 2 Monate unterstützen und komplett zu Hause bleiben.
    Wann muss die Elternzeit konkret eingereicht werden und mit welchem "Datum". So save ist der errechnete Termin bei Zwillingen ja nicht... Gibt es irgendwelche Vordrucke, bzw. was ist wichtig zu beachten?
    Wer sollte wann für welches Kind Elterngeld beantragen?
    Könnte ich während der Elternzeit auch kündigen und wo anders beginnen zu arbeiten, falls ich doch wieder früher einsteigen möchte? (werde mit großer Wahrscheinlichkeit nicht an meinen alten Arbeitsplatz zurückkehren wollen)
    Danke für eure kompetente Hilfe!

  2. #2
    berndhac ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Elternzeit und Elterngeld

    Hallo,

    ich hänge mich mal an die Frage mit ran:
    Wir bekommen Ende November Anfang Dezember Zwillinge und haben bislang noch keinen wirklichen Durchblick durch die Elterngeld-Thematik.

    Geplant ist, dass die Mutter (arbeitet Vollzeit) mindestens ein Jahr zu Hause bleibt, gerne länger wenn länger Elterngeld möglich ist und der Vater - ich - auf jeden Fall 2 Monate.

    Nun scheint es ja die Möglichkeit zu geben, dass beide Eltern 14 Monate Elterngeld bekommen können, wenn sie beide zu Hause bleiben. Gäbe es da auch die Möglichkeit, dass Mutter 24 Monate bekommt und Vater 2 oder 4 Monate?

    Da wir auch ein Haus kaufen wollen kommt es bei uns auf jeden Cent an und umgekehrt will Mann/Frau natürlich möglichst lange die Kinder selbst betreuen.

    Vielen Dank
    Gruß
    Bernd

  3. #3
    Avatar von zesco
    zesco ist offline immer im Stress ;-)

    User Info Menu

    Standard Re: Elternzeit und Elterngeld

    Hallo!

    Also Eltern(geld)zeit stehen insgesamt 14 Monate zu, wenn der "andere" Partner auch mindestens 2 Lebensmonate nimmt. Wenn nur ein Elternteil sie nimmt, dann sind es nur 12 Monate. Diese Zeit kann auch auf die doppelte Zeit gesplittet werden, dann halbiert sich aber auch das Elterngeld.
    Die Zeit ds Mutterschutzes (bei Zwillingen 12 Wochen nach dem ET - auch wenn die Entbimdung eher ist) wird immer der Mutter zu geordnet. In dieser Zeit erhält sie in der Regel keine Elterngeld, weil das Mutterschaftsgeld dagegen gerechnet wird. Man kann also nicht sagen, dass die Mutter einfach im Mutterschutz kein Elterngeld beantragt um dieser Anrechnung zu entgehen
    Allerdings kann auch ein paraleller Bezug beider Partner erfolgen.
    D.h. in Deinem Fall Koalabär Du gehst ab dem 1. Lebenstag in Elternzeit, wirst aber in den ersten 12 Wochen kein Elterngeld ausbezahlt bekommen, weil Du da ja noch Mutterschaftsgeld bekommst. Dein Mann geht ebenfalls ab der Geburt 2 in Elternzeit. Ihr könnt überlegen, ob Ihr jeweils für beide Kinder zusammen nehmt, oder ob jeder nur für ein Kind nehmen will. Wahrscheinlich ist essinnvoller, dass jeder für beide Kinder zusammen nimmt und du nur den Zahlbetrag halbierst, weil Du ja die doppelte Zeit nehmen willst. Dein Mann würde so in den 2 Monaten 65 bzw. 67% seine Nettogehaltes + 300 EUR Mehrlingsbonus für Kind 1 bekommen plus 300 EUR Sockelbetrag und 300 EUR Mehrlingsbonus für Kind 2. Ein Elterngeld berechnet sich dann genau so, nur dass dr Zahlbetrag halbiert wird.

    Den Elterngeldantrag kannst Du erst mit den Geburtsurkunden einreichen. Ich habe alles bereits vorbereitet und bis auf das Geburtsdatum und die Namen ausgefüllt, sowie die Lohnnachweise kopiert - weil man nach der Geburt sicher anderes zu tun hat... (Anträge gibt es meist im Internet - sonst frag bei deiner Elterngeldstelle nach.

    Elternzeit an sich, ist beim Arbeitgeber mindestens 6 Wochen vor dessen Beginn zu beantragen (bei Dir kein Problem, deine Elterzeit beginnt ja frühstens 12 Wochen nach der Geburt, bei deinem Mann ist es schwerer - hier sollte man vorher mit dem Arbeitgeber reden, vielleicht ist er ja auch etwas flexibler).

    Wegen der Kündigung weiß ich leider auch nicht. Aber ich denke schon, dass Du kündigen kannst.


    @ Bernd: Ich hoffe, der größte Teil Deiner Fragen wurde auch beantwortet. Wegen dem Hauskauf, würde ich das noch vor der Geburt machen, sofern eine Finanzierung ansteht.


    Ansonsten kann man in der Regel bei der Elterngeldstelle anrufen und sich dort erkundigen.
    LG zesco

    mit 08/10 an der Hand und zwei aus 06/14 auf dem Arm

  4. #4
    Koalabaer2004 ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Elternzeit und Elterngeld

    Ist das Mutterschaftsgeld nach der Entbindung dann höher oder niedriger als das Elterngeld?
    Du meinst, ich soll den Zahlbetrag fürs Elterngeld halbieren? Könnte es doch aber auch so "einteilen" dass ich nicht alles ausgebe und damit 2 Jahre klar komme. Oder würde ich den Sockelbeitrag und Mehrlingsbonus dann automatisch auch 2 Jahre bekommen?
    Wie regelst du das mit deiner Elternzeit und den Finanzen? Bleibt Dein Mann auch daheim?
    Wenn Mann für Kind 1 2 Monate nimmt und ich für Kind 2 12 Monate, kann er dann auch noch Monat 13 und 14 für Kind 2 nehmen, bzw. ich für Kind 1? Dann ginge das mit dem halben Elterngeld aber nicht, oder?
    Aaaaaaaah, jetzt bin ich ganz durcheinander....

  5. #5
    Koalabaer2004 ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Elternzeit und Elterngeld

    ... und den Mehrlingsbonus bekommt man tatsächlich 2x? Bekomme ich den für ein Kind und er für das andere? Also nur 2 Monate doppelt. Und wenn die 12 Wochen nach der Geburt um sind, bekäme ich beim halbierten Zahlbetrag eben das halbe Elterngeld + 300€ Sockelbetrag für das andere Kind + 300€ Mehrlingsbonus. Und er nur sein normales Gehalt. Oder?

  6. #6
    Avatar von zesco
    zesco ist offline immer im Stress ;-)

    User Info Menu

    Standard Re: Elternzeit und Elterngeld

    Hallo!

    Mutterschaftsgeld:
    Mutterschaftsgeldstelle

    Elterngeld: Wenn Du Elterngeld für 24 Monate beantragst bekommst Du nur den halben Betrag. Wenn Du es natürlich nur für die 12 Monate beantragst und dann um Folgejahr von den Ersparnissen (und z.B. Betreuungsgeld und/oder Landeserziehungsgeld - gibt es nicht in jedem Bundesland!!!) lebst ist das natürlich Deine Sache.

    In der Ausgestaltung wer wann und wie lange für welches Kind nimmt ist im Grunde Eure Entscheidung und eben eine Geldfrage. Aber hier würde ich Dir wirklich empfehlen Dich mit Deiner Elterngeldstelle in Verbindung zu setzen. Zumal Ihr das dann ja auch mit dem Arbeitgeber Deines Mannes festmachen müsst zumindest was seine Elternzeit angeht.

    Den Mehrlingsbonus bekommt man für jedes Kind (dafür aber keinen Geschwisterbonus ) Wenn Du den halben Zahlbetrag bekommst, bekommst du die Hälfte von dem was Du bekommen würdest, wenn Du nur 1 Jahr zu Hause bleibst (also 50% des gehaltsbezogenen Anteils + 150 Mehrlingsbonus+ 150 Kind 2 + 150 Mehrlingsbonus).

    Dein Mann kann paralell zu Dir Elterngeld bekommen. D.h. Du bekommst z.B. für beide Kinder Elterngeld und er bekommt für beide Kinder Elterngeld - dafür bekommt ihr es aber eben max. 12 Monate. Deine Mann hängt seine Monate nicht an Deine dran, sondern nimmt sie parallel zu Dir. Nur dass sein Elterngeld eben nach seinem Gehalt (+ 2x Mehrlingsbonus+ 1 Sockelbetrag Kind 2).
    Ihr könnt es aber eben auch anders aufteilen, z.B. so wie Du gesagt hast 12 Monate nimmst Du für beide und Dein Mann eben 2 Monate für Kind 1 und dann nochmal 2 Monate für Kind 2. Aber wie gesagt, da gibt es so viele Möglichkeiten, dass solltest Du mit Deiner Elterngeldstelle klären...
    BMFSFJ - Familie


    Wir machen es so, dass ich nach den 12 Wochen Mutterschutz nur noch den dann angefangen (4.) Lebensmonat (Elterngeld rechnet nicht in Kalendermonaten, sondern in den Lebensmonaten - Beginn Tag der Geburt z.B. 05.06.-04.07., wenn die Kinder am 05.06. geboren sind) voll mache (je nachdem wann die beiden geboren werden) und danach wieder arbeiten gehe. Mein Mann wird dann ab dem 5. Lebensmonat die Elternzeit für beide zusammen allein nehmen - bis zum 14. Lebensmonat.
    LG zesco

    mit 08/10 an der Hand und zwei aus 06/14 auf dem Arm

>
close