Rezepte für die ganze Familie

KRÄUTER-MUFFINS

Diese Muffins sind ideal für das Schulfrühstück, den Sonntagsbrunch oder Kindergeburtstage. Sie lassen sich wunderbar einfrieren und einzeln in der Mikrowelle aufbacken. Am besten schmecken sie heiß mit etwas Butter.

Zutaten für 12 Stück:

  • 50 grüne Kürbiskerne
  • 2 Bund Schnittlauch
  • 250 g Weizenmehl
  • 1 Prise Zucker
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 2 gestr. TL Backpulver
  • 1 Ei
  • 100 g Hüttenkäse
  • etwa 100 ml Milch
  • 75 ml Öl, etwas Öl für die Förmchen
  • zum Backen 12 Papiermanschetten oder 1 Muffinblech

Kürbiskerne mittelfein hacken. Schnittlauch waschen, trockentupfen und in feine Röllchen schneiden. Die Förmchen mit Öl ausstreichen (bei Manschetten nicht nötig). Backofen auf 220 Grad vorheizen. Mehl mit Zucker, Salz und Backpulver vermischen. Ei, Hüttenkäse, Milch und Öl zufügen und alles zu einem dickflüssigen Teig verrühren. Die Hälfte Kürbiskerne und den Schnittlauch unterheben. Den Teig in die Papiermanschetten oder die Mulden des Muffinblechs verteilen und mit den restlichen Kürbiskernen bestreuen. Muffins im heißen Ofen (mittlere Schiene) etwa 25 Minuten goldbraun backen. Muffins gut auskühlen lassen und dann in einer gut schließenden Blechdose nicht länger als 4 Tage aufbewahren. (Pro Stück etwa 175 kcal)

Tipp: Sie können auch süße Muffins zubereiten. Geben Sie
50 g Zucker zum Teig, 40 g Rosinen, 1 geraspelten Apfel und 1 Prise Zimt, dann haben Sie Apfelmuffins. Dazu paßt leicht geschlagene Sahne.