VG-Wort Pixel

ELTERNgespräch Podcast Kindergesundheit – von Impfen bis U-Untersuchungen

Mama hält Babyhand
© Evgeny Atamanenko / Shutterstock
Die Gesundheit unserer Kinder ist ein hohes Gut. Als Eltern müssen wir in Gesundheitsfragen ständig Entscheidungen treffen und wollen deshalb besonders gut informiert sein. Doch das ist in der Fülle der Informationen meistens gar nicht so leicht. Host Julia widmet sich in einer ELTERNgespräch Mini-Serie den Gesundheitsthemen, denen Eltern immer wieder begegnen und die oft jede Menge Fragen aufwerfen – von einzelnen Erkrankungen über Impfungen bis hin zu den klassischen U-Untersuchungen.

"Fieber ist gut und wichtig für einen infektiösen Körper, um sich gegen den Infekt zu wehren“, sagt Kinder- und Jugendarzt Philipp Schoof. Aber wenn das Fieber beim kleinen, kranken Schatz steigt, geraten die Eltern trotzdem meistens gleich mit ins Schwitzen und sind verunsichert. Das ist ganz natürlich. Was dabei helfen kann, die Situation besser einzuschätzen? Erfahrung und natürlich konkretes Wissen über Fieber! Host Julia bespricht in der Folge Fieber: Alles, was du wissen musst mit Kinder- und Jugendarzt Philipp Schoof die wichtigsten Fragen: Welche Funktion hat Fieber eigentlich im Körper? Ab wann sprechen wir von Fieber? In welchen Fällen sollten Eltern einen Arzt aufsuchen? Was hat es mit sogenannten Fieberkrämpfen auf sich? Was ist das Dreitagefieber? Und sollte man Fieber senken?

Nach bisherigen Erkenntnissen verläuft eine Corona-Infektion bei Kindern leichter als bei Erwachsenen. Doch auch die Jüngsten können nach einem weniger kritischen Krankheitsverlauf an gesundheitlichen Langzeitfolgen, die auch als Long Covid bezeichet werden, leiden. Das macht vielen Eltern Angst. Julia spricht in der Folge Long Covid bei Kindern mit Dr. Daniel Vilser, leitendem Oberarzt für Kinder- und Jugendmedizin der Uniklinik Jena und Long-Covid-Experte, über die brennendsten Frage rund um Long Covid bei Kindern. Wie viele Kinder sind betroffen? Wie äußert sich Long Covid genau? Wie wird behandelt? Und kann ich mein Kind irgendwie schützen? 

In der Folge Die Us – was wird da genau gemacht? hat Julia die Kinderärztin Dr. Karella Easwaran zum Thema U-Untersuchungen zu Gast. Die regelmäßigen ärztlichen Untersuchungen beginnen direkt nach der Geburt eines Babys und mit ihnen kommen plötzlich jede Menge Tests, Fachbegriffe und Vergleichstabellen auf die Familien zu. Die renommierte Ärztin und Autorin erklärt, warum die U-Untersuchungen so aufgebaut sind, wie sie sind, welche Funktionen die einzelnen Übungen haben, die unsere Kinder da absolvieren müssen und was passiert, wenn sie die ein oder andere Prüfung nicht gut bewältigen. Außerdem gibt sie einen Überblick über die einzelnen U-Untersuchungen, die im Kindesalter auf dem Plan stehen. 

In der Folge Meningitis – was hat es damit auf sich? spricht Julia mit dem Kinderarzt Ralph Koellges über die bakterielle Meningitis. Was ist das überhaupt, wie überträgt sie sich, wie erkennt man sie und wie kann man sein Kind davor schützen? Der erfahrene Kinderarzt beantwortet die wichtigsten Fragen und spricht auch über persönliche Erfahrungen mit der Erkrankung aus seinem Alltag als Mediziner. „Eine unerkannte bakterielle Meningitis kann innerhalb weniger Stunden zum Tode führen. Dass es eine Impfung dagegen gibt, ist ein Segen," sagt Köllges, der sich in seiner täglichen Arbeit in einer Kinderarztpraxis und auch darüber hinaus für das Impfen einsetzt. Warum er das mit viel Herzblut tut, welche Meningitis-Fälle ihm besonders berührt haben und was Eltern sonst noch über die Erkrankungen wissen sollten, erfahrt ihr hier: 

jme

Mehr zum Thema