FÜR MUTTER/VATER UND KIND
 
Bärlauch-Schupfnudeln

Das Vitamin C in Kartoffeln, Bärlauch und Frühlingszwiebeln wirkt gegen Frühjahrsmüdigkeit und Blähungen.

Bärlauch-Schupfnudeln
Michael Brauner
Bärlauch-Schupfnudeln

ZUTATEN FÜR 1 1⁄2 PORTIONEN

  • 250 g mehlig kochende Kartoffeln
  • 70 g frischen Bärlauch
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1 Ei
  • 60 g Mehl (Typ 405)
  • Salz
  • Muskat
  • 2 EL Butter

Zubereitungszeit: 40 Min.

Kartoffeln waschen, mit Schale zugedeckt 15–20 Min. garen. Noch heiß pellen, durch eine Kartoffelpresse drücken und ausdampfen lassen. Bärlauch waschen, derbe Enden abschneiden und die Blätter im Blitzhacker zerkleinern. Frühlingszwiebel waschen, putzen, in dünne Ringe schneiden. Ei und Mehl mit der Kartoffelmasse verkneten. Etwa 20 g gehackten Bärlauch, etwas Salz und frisch geriebene Muskatnuss untermischen. Masse mit einem Teelöffel abstechen und mit bemehlten Händen zu zigarrenförmigen Röllchen formen. Diese in leicht siedendem Salzwasser ziehen lassen, bis sie an der Oberfläche schwimmen. Mit einer Schaumkelle herausnehmen, abtropfen lassen. Butter in einer großen, beschichteten Pfanne zerlassen, restlichen gehackten Bärlauch und die Frühlingszwiebel 2 Min. darin dünsten. Schupfnudeln zugeben und weitere 2 Min. braten. 

Michael Brauner